Leicht-sinnig anders!

Leicht-sinnig anders!

sabine-lemke_02

Illus­tra­tionen als einzig­artige Bildsprache
Firma: Frau Lemke // Sabine Lemke
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Wie leuchten Sie heraus? Wie rücken Sie Ihre Dienst­leistung ins Rampenlicht?

Frau Lemke präsentiert und zeichnet wie Sie sich von Ihren Wettbe­werbern unter­scheiden und in den Köpfen Ihrer Zielgruppe präsent bleiben.
Marken­zeichen, Charak­terfigur oder Buchil­lus­tration – womit wollen Sie sich abheben?

Sabine Lemke

Frau-Lemke – leicht-sinnige Illus­tra­tionen,

www.fraulemke.de

 

Wenn’s passt, ist es gut.

Wenn’s passt, ist es gut.

Kultur­wandel im Unter­nehmen
// Antje Röwe

Unserer Arbeitswelt dreht sich schneller. Viele Mitar­beiter und Führungs­kräfte kommen da nicht mehr mit. Nicht alle können mit der Dynamik und Komplexität umgehen. Der erhöhte Anspruch an Flexi­bilität, Eigen­in­itiative und Kreativität kann den einen oder die andere überfordern.
Lernen und persönliche Weiter­ent­wicklung jedes Einzelnen ist deshalb wichtiger denn je. Die eigene Beschäf­ti­gungs­fä­higkeit bleibt so erhalten. Der persönliche Wertbeitrag am Unter­neh­mens­erfolg kann geleistet werden.
Die Rolle von Perso­nal­ent­wicklern und Führungs­kräften als Lernbe­gleiter und Coach wird damit relevanter. Sie können dabei unter­stützen, sich über das eigene Können und Wollen bewusst zu werden. Und zu wissen, was man kann, will und wozu man passt, ist Voraus­setzung für schnelles und effizientes Handeln in unserer agilen Arbeitswelt.
„Wenn’s passt, ist es gut.“ Das ist Motto und Anspruch von Antje Röwe zugleich. Und heraus­zu­finden, was zu einem passt, ist deshalb immer zentraler Aspekt ihrer Arbeit. Unabhängig davon, ob ein gemeinsames Führungs­ver­ständnis entwickelt wird, ein Team besser zusam­men­ar­beiten möchte oder Verän­de­rungs­prozesse im Unter­nehmen von ihr begleitet werden.
Erleben Sie in den Workshop, wie Sie mit einfachen Übungen heraus­finden können, was zu Ihnen passt und wie Sie den Blick für die Potentiale und Passung von anderen schärfen können. Erfahren Sie, wie Sie durch Beachtung einer ganz simplen Logik, die Motivation von Menschen dauerhaft entfachen können.

Antje Röwe

ist Inhaberin von passtgut® Trainings & Beratung. Mit Trans­for­mation kennt sie sich aus. Im Osten Deutschlands aufge­wachsen, studierte sie im Westen Betriebs­wirt­schaft, leitete ein Handwerks­un­ter­nehmen, malochte im Schicht­dienst, assis­tierte auf einer Inten­siv­station, baute eine Akademie auf und beriet beim Bestatter. Antje Röwe war Produk­ti­onsmodel, Markt­for­scherin und Bauherrin.
Heute trainiert und begleitet sie mit ihrem inter­dis­zi­plinären Team Unter­nehmen, die mit Mut und Haltung den Heraus­for­de­rungen des Wandels in Arbeit und Gesell­schaft begegnen wollen.

www.passtgut.com

Wie sag ich es Dir mit meinem Körper?

Wie sag ich es Dir mit meinem Körper?

Praktische Tools für erleb­nis­ori­en­tierte Körper­sprache-Trainings
// Melanie Künzl

Wie können Sie das Thema Körper­sprache erleb­nisreich vermitteln?
Wir steigen direkt ein und ich zeige Ihnen praktische Übungen rund um die Themen:.
– Körper­sprache: Wie sie wirkt und was sie bedeutet
– Köper­haltung & die eigene Stimmung: wie hängen beide zusammen?
– Die Kraft des Blick­kon­taktes: besondere Bezie­hungen schaffen
– Der sichere Stand: Ausgangspunkt für einen klaren Standpunkt
– Präsenz: der besondere Zustand für Präsen­ta­tionen.

Die einzelnen Übungen schauen wir uns immer unter den Aspekten an: Was hat sich bewährt? Worauf ist bei der Umsetzung zu achten?

Melanie Künzl

macht Menschen fit für einen glanz­vollen Auftritt auf ihrer beruf­lichen und privaten Bühne.

Sie ist Inhaberin der Glanz­werkstatt – Akademie für Kommu­ni­kation und Körper­sprache und verbindet in Ihrer Arbeit Methoden aus dem Impro­vi­sa­ti­ons­theater und dem NLP.

Sie arbeitet als Trainerin und Speakerin für Unter­nehmen und Hochschulen und war als pädago­gische Mitar­beiterin in der Perso­nal­ent­wicklung und als Sport- und Fitness­trainerin inter­na­tional tätig.

Ihre Seminare und Vorträge stehen unter dem Motto: erleben, erproben und lachen!

www.die-glanzwerkstatt.de

Automa­tisiert Kunden gewinnen, Umsatz und Freiräume verdoppeln

Automa­tisiert Kunden gewinnen, Umsatz und Freiräume verdoppeln

Thomas Stahl

Firma: icos business commu­ni­cations GmbH// Thomas Stahl
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Wie Sie als Coach und Trainer dem alten Geschäfts-Modell „Zeit gegen Geld“ entkommen und innerhalb von 90 Tagen monatlich 20.000 bis 40.000 Euro Einkommen dazuver­dienen.

– Warum Sie aufhören sollten „Inter­es­senten hinter­her­zu­laufen“ und wie Sie statt­dessen ein automa­ti­siertes Kunden­ge­winnungs-System entwickeln, was für Sie 24 Stunden am Tag an 7 Tagen der Woche neue Inter­es­senten und Kunden gewinnt.

– Drei Zeichen woran Sie erkennen, dass Ihr Geschäfts-Konzept überholt ist und wie Sie mit neuen Geschäfts-Konzepten als Coach und Trainer Ihr Unter­nehmen skalieren und neue Umsatz-Ziele erreichen.

– Wie Sie die längst überholte Kalt-Akquise durch automa­ti­siertes Marketing und Webinar-Verkauf ersetzen.

– Warum der klassische 1:1 Verkaufs-Prozess Sie limitiert und wie Sie statt­dessen mit dem 6-stufigen Webinar-Verkaufs-System eine Vielzahl neuer Kunden in unter zwei Stunden gewinnen.

Thomas Stahl

– Marketing- und Verkaufs­-Trainer seit 2000
– 4 Auszeich­nungen mit dem Inter­na­tionalen Deutschen Trainingspreis des BDVT e.V.
– 2 Auszeich­nungen mit dem Innova­ti­onspreis IT – Best of E-Business / Best of Consulting
– Zerti­fiziert nach ISO 29990 der Norm für Bildungs­träger sowie nach ISO 9001:2008
– Agentur für Marketing- und Vertriebs­lö­sungen für Berater, Trainer und Coaches

http://www.solutions4experts.de/

 

 

VISUALtools – classic & eXtended

VISUALtools – classic & eXtended

Visua­li­sieren leicht gemacht!
// Markus Wortmann

Zeichen, Symbole und einfache Bilder für Beratung, Training und Coaching – Schon schlägt der alte Glaubenssatz wieder zu: ICH KANN NICHT MALEN!!!. Markus Wortmann zeigt es Ihnen.

Seine verblüffend einfachen VISUALTools – classic und seine erweiterte Version VISUALTools – eXtendend lassen jeden Marker zum Zauberstab des Visua­li­sierens werden.
Die einfachen Methoden und Techniken befähigen Sie, die Sprache der Bilder für Ihre Arbeit zu nutzen. Setzen Sie klare Zeichen für Ihre Kommu­ni­kation.

Der Vortrag enthält einen Praxisteil, in dem die Teilneh­menden einige Übungen mit Markern machen werden.

Markus Wortmann, touch of art

Die Berührung, das Berührtsein und das Berührt­werden im Zusam­menspiel mit der Kunst als Handwerk und Medium bilden das Wesen und die Kraft meiner Arbeit. Der Name touch of art steht für mein Art, mit künst­le­rische Inter­ven­tionen in Beratungs­kon­texten zu wirken.
Ich möchte mit meinen Bild-Arbeiten, die Herzen, den Geist und die Handlungen von Menschen berühren und sie in Bewegen halten.

www.touchofart.de

Alter­nativen zu Power Point

Alter­nativen zu Power Point

Spannende und inter­aktive Methoden für Trainings, Meetings und Konfe­renzen, um Inhalte merk-würdig zu vermitteln
// Barbara Messer

Ausgehend von den Erkennt­nissen der Hirnfor­schung und basierend auf ihren vielfältigen Erfah­rungen aus nationalen und inter­na­tionalen Praxis­feldern stellt Barbara Messer Methoden und Formate vor, mit denen Inhalte spannend, merk-würdig und jenseits des Mainstreams präsentiert werden können.

Barbara Messer

Barbara Messer REVOLUTION steht für ausge­fallene Vorträge, außer­ge­wöhnliche Beratung, heraus­for­derndes Train-the-Trainer, ungewöhnliche Führungs­kräf­teent­wicklung, spekta­kuläre Workshops und anders­artige Events. Bei ihr treffen revolu­tionäre Denkansätze auf solides Handwerk, zielge­richtete Kompe­tenzen und Methoden auf ungewöhnlich insze­nierte Räume. Ihre Workshops sind »alles außer gewöhnlich«, sie sind individuell und einzigartig.

Barbara Messer hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bestehendes in Frage zu stellen. So auch einschlä­fernde Power Point Vorträge.

Wer Standard sucht, ist hier fehl am Platz. Für Barbara Messer braucht es nichts Großes, um Revolu­tionäres zu bewirken.

www.barbara-messer.de

Wirkungsvoll präsen­tieren mit Laptop und Beamer

Wirkungsvoll präsen­tieren mit Laptop und Beamer

Gert Schilling

// Gert Schilling

Mit PowerPoint und Co. spannend präsen­tieren: Charts inter­essant gestalten, drama­turgisch spannend insze­nieren und Präsen­ta­tionen wirkungsvoll aufbauen.

Präsen­ta­tionen mit Laptop und Beamer werden oft als langweilig erlebt. Und meist sind sie es auch, wenn ein ödes Textchart dem anderen folgt.

Wirkungsvoll eingesetzt bietet PowerPoint und Co. viele Chancen spannend zu präsen­tieren. Erleben Sie die Möglich­keiten von „Schließ die Aufmerk­samkeits-Schere“ über „Schwarz ist auch eine schöne Farbe“, „Chart du bist nicht allein“, „Drama­turgie der Erscheinung“ bis „Weg mit dem Fliegendreck“.

Gert Schilling

ist Trainer für lebendige Moderations- und Präsen­ta­ti­ons­se­minare. Zu seinen Spezi­al­themen schrieb er zahlreiche Leitfäden. Im Schilling Verlag finden Sie praxisnahe Literatur zur beruf­lichen Weiter­bildung.

www.gert-schilling.de

Zaubern für Trainer

Zaubern für Trainer

Didak­tische-Zauberkunst in Seminaren, Präsen­ta­tionen, Coachings und Workshops
// Kolja Kaldun & Gert Schilling

Lassen Sie sich von dem Zauberer Kolja Kaldun und dem Trainer Gert Schilling in die Welt der Didak­tischen-Zauberkunst entführen.

Mit unserer Unter­stützung entwickeln Sie in der Gruppe die ersten Präsen­ta­ti­onsideen für Ihre Seminar­praxis. Die Kunst­stücke sind leicht zu erlernen und mit ein wenig Übung gestalten auch Sie Ihre Trainings­ein­heiten lebendiger. Visua­li­sieren Sie Ihre Lernziele mit verblüf­fenden Kunst­stücken.

Put a little magic in your life!

Kolja Kaldun

Theater­pädagoge und Zauber­künstler. Motto: Put a little magic in yourlife!

www.theater-teamer.de

Gert Schilling

ist Trainer für lebendige Moderations- und Präsen­ta­ti­ons­se­minare. Zu seinen Spezi­al­themen schrieb er zahlreiche Leitfäden. Im Schilling Verlag finden Sie praxisnahe Literatur zur beruf­lichen Weiter­bildung.

www.gert-schilling.de

Das Zwiebel­modell der persön­lichen Identität

Das Zwiebel­modell der persön­lichen Identität

Erfolg­reicher trainieren und coachen mit Persön­lich­keits­analysen
Firma: Institut für Persön­lichkeit // Markus Brand
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Menschen sind unter­schiedlich. Eine leicht verständliche Metapher macht diesen Facet­ten­reichtum der mensch­lichen Persön­lichkeit deutlich.

Wie eine aufge­schnittene Zwiebel besteht sie aus unter­schied­lichen Schichten: die äußerste ist die von außen beobachtbare Wirkung. Darunter folgt die Schicht des Verhaltens. Noch tiefer in der Persön­lichkeit verwurzelt sind die Werte und Überzeu­gungen des Menschen. Den „Kern“ der Persön­lichkeit machen schließlich die Lebens­motive, die innersten Antreiber des Menschen aus. All diese Schichten der Persön­lichkeit lassen sich durch verschiedene Persön­lich­keits­analysen messen und im Training und Coaching nutzbar machen:

Motive = Reiss Profile®

Werte = 9 Levels of Value Systems®

Verhalten = Insights Discovery®

Wirkung/Wahrnehmung = S.C.I.L. Performance Strategie®

Diplom-Psychologe Markus Brand wird Ihnen zu jeder Schicht der Persön­lichkeit das passende Tool vorstellen sowie die indivi­duellen Einsatz­mög­lich­keiten im Training, Coaching und in der Beratung anhand konkreter Fallbei­spiele erläutern.

Markus Brand, Institut für Persön­lichkeit

Diplom-Psychologe Markus Brand ist renom­mierter Manage­ment­trainer, Coach und Autor mit Schwer­punkten auf der Persön­lichkeits- und Führungs­kräf­teent­wicklung. Seit 2006 leitet er das Institut für Persön­lichkeit in Köln, ein modernes Trainings- und Coaching­in­stitut, welches auf diagnos­tik­ba­sierte Persön­lich­keits­ent­wicklung spezia­lisiert ist. Markus Brand ist ausge­bildet für den Einsatz mehrerer diagnos­tischer Instrumente auf Motiv-, Werte-, Verhal­tensstil- und Wirkungsebene und zerti­fiziert inter­es­sierte Trainer und Coaches für das Reiss Profile sowie die 9 Levels of Value Systems.

www.institut-fuer-persoenlichkeit.de

 

 

Erfolgs­faktor Stimme!

Erfolgs­faktor Stimme!

Frederik Beyer

3 ½ Übungen für weniger Heiserkeit und mehr Überzeu­gungskraft
// Frederik Beyer

Weder Stift noch Tastatur – die Stimme ist unser erstes Kommu­ni­kations-Instrument. Ob Seminare, Einzel­coa­chings, Vorträge, Kunden­ge­spräche, Telefonate, Workshops oder Smalltalk – als Trainer und Coaches sprechen wir täglich oft stundenlang. Wie wichtig die Stimme ist, merken wir oft erst, wenn sie einmal weg ist. Gerade als Coach oder Trainer bist Du aber auf Deine Stimme angewiesen. In  diesem Workshop lernst Du ganz praktisch, wie Du Deine Stimme schonend einsetzen kannst und dabei auch noch überzeu­gender wirkst. 3 ½ der wirksamsten Übungen für eine wirkungsvolle und belastbare Trainer­stimme.

– Studium Gesang, Gesangs­päd­agogik, Sprech­wis­sen­schaft
– mehr als 1.500 Bühnen­auf­tritte
– 10 Jahre Nachrich­ten­sprecher im MDR-Hörfunk
– Sprecher hunderter TV-Dokumen­ta­tionen
– Stimm- und Sprech­trainer für Manager und Führungs­kräfte
– weit über 6.000 Seminar- und Trainings­stunden
– Speaker und Vortrags­redner

www.frederikbeyer.de

Was Ihr Handeln antreibt: Das sind Ihre 3 wichtigsten Werte

Was Ihr Handeln antreibt: Das sind Ihre 3 wichtigsten Werte

Wie Werte Ihr privates und beruf­liches Leben beein­flussen
Firma: persolog GmbH // Friedbert Gay
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Unsere Werte haben erheb­lichen Einfluss auf unser Handeln. In diesem Workshop ermitteln Sie zunächst ganz praktisch Ihre 3 wichtigsten Werte und erfahren, wie sich diese auf Ihre privaten und beruf­lichen Bezie­hungen auswirken. Im Anschluss überprüfen Sie, inwieweit Sie Ihre Werte leben – und wo Sie noch Potenzial zu mehr haben: mehr Lebens­qualität, mehr Authen­tizität, mehr Leben im Einklang mit Ihren Werten. Sie gehen mit pragma­tischen und gleich­zeitig inspi­rie­renden Erkennt­nissen nach Hause, die Sie nicht nur für sich selbst, sondern auch in Ihren Trainings nutzen können.

Friedbert Gay

Die Begeis­terung für Menschen und ihre Persön­lichkeit ist bei Friedbert Gay vom ersten Moment an zu spüren. Durch seinen mitrei­ßenden und authen­tischen Vortragsstil gelingt es ihm stets, seine Hörer­schaft zu fesseln und zu inspi­rieren.

Friedbert Gay, Geschäfts­führer persolog GmbH

www.friedbert-gay.de

www.persolog.de

 

 

 

 

Die Präsen­ta­tionen der Profis

Die Präsen­ta­tionen der Profis

// Matthias Garten

Der Einsatz von Standard-PowerPoint im Training oder auch beim Online-Lernen ist out – doch was ist besser? Hätten Steve Jobs, Elon Musik oder Al Gore so präsentiert, wäre wahrscheinlich der ganze Saal einge­schlafen.

Im Workshop lernen Sie, wie die Profis vorgehen, was Sie machen und wie Sie PowerPoint Slides aufpeppen, um die Teilnehmer zu begeistern. Sie lernen die Präsen­ta­ti­ons­techniken und Tools der Profis kennen. Sie bekommen Tipps und Tricks für Ihre eigenen Trainings und wissen, was zu tun ist. Sie präsen­tieren inter­es­santer, spannender und nachhaltiger.

Matthias Garten

Dipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten ist der führende Experte für innovatives Präsen­tieren und gilt als der PowerPoint Papst. Er ist Chief Presen­tation Officer, Unter­nehmer, Top-Speaker, Top-Trainer, Bestseller-Autor, Organisator des weltweit einzig­artigen Presen­tation Rocket Day und Herausgeber des jährlichen Presen­tation Trend Reports. Mit dem Team  seiner Präsen­ta­ti­ons­agentur smavicon Best Business Presen­tations hat er über 15.000 Präsen­ta­tionen für über 150 Branchen begleitet und unter­stützt.

www.smavicon.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

XING als Trainer effektiv und erfolgreich nutzen

XING als Trainer effektiv und erfolgreich nutzen

// Joachim Rumohr

XING fügt stetig neue Funktionen und Möglich­keiten hinzu. Welche davon sind für Trainer nützlich, welche sollten Sie kennen und worauf können Sie auch verzichten? Der XING-Experte Joachim Rumohr zeigt Ihnen die Trends und Entwick­lungen der letzten Monate.

Joachim Rumohr

Joachim Rumohr ist gebürtiger Hamburger und seit über 12 Jahren im Social Media aktiv. Seit rund 10 Jahren gibt er sein Wissen profes­sionell weiter und gab bisher über 500 Seminare und rund 300 Vorträge. Aufgrund seiner Erfahrung und seines Fachwissens ist Joachim Rumohr einer der führenden Social Media Experten und anerkannter XING-Experte Nr. 1.

www.rumohr.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Test the Best

Test the Best

Mit Big-5+/A-Competence-Profile mehr Wirkung erzielen: Akquise, Seminare, Coaching.
Firma: A-Competence-Profile // Dr. Harald Hauschildt
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Teilnehmer und Inter­es­senten erfahren durch ein A-Competence-Profile
1. ihre erfolgs­stei­gernden A-Kompe­tenzen – erhalten
2. als „Indianer oder Häuptling“ eine indivi­duelle Förderung im ACP-Stamm – bekommen
3. ein attraktives persön­liches Angebot zum Eintausch oder Upgrade etwaiger noch vorhandener Tools anderer Anbieter gegen Tools in höherer Qualität (schon belieferte Kunden können durchs upgraden erneut beliefert werden) – und
4. indivi­duelle Förde­rungen, um wildreiche Jagdgründe im In- und Ausland zu erschließen. ACP fördert Know-how und Talente.

Im Workshop wird es einen Profil-Gutschein geben, einen Tool-Überblick, eine Vorteil-Nachteil-Auflistung, Praxisfälle für den Einsatz in Seminaren, in Beratung, Coaching, Perso­nal­auswahl und Perso­nal­ent­wicklung – und nicht zuletzt Tipps für erfolg­reiche Kunden-Akqui­sition, Führungs­training und Verhand­lungs­führung in Verbal- und Körper­sprache.

Den Anspruch „vielfach besser“ belegen mehr als 3.000 Forschungs­er­gebnisse der weltweit führenden  Persön­lich­keits­for­schung allein in den letzten 20 Jahren – kein anderes Verfahren kann da auch nur entfernt mithalten: Big-5 setzt Qualitäts-Maßstäbe. Was nicht dem Big-5-Standard entspricht, das ist wie Auto ohne TÜV. Die ACP-Tool-Familie reicht vom einfachen Seminartool mit Menschen­kenntnis und Wirkungs­ge­staltung bis zu höchsten Ansprüchen für Coaching, Resilienz, Perso­nal­ent­wicklung und Perso­nal­auswahl: Für jeden Zweck die passende Tool-Ausrichtung.

ACP bietet Tools der Spitzen­klasse mit diversen USP als Weiter­ent­wicklung der Big-5, u.a. Fälschungs­schutz, Entwick­lungs­po­tenzial, Führungs­po­tenzial. Die Teilnehmer erfahren, wie sich ihre persön­lichen A-Kompe­tenzen als Schlüs­sel­faktoren ihrer Entwicklung zusam­men­setzen, lernen Werte, Motive, Verhalten vorher­zusagen und Körper­sprache erkennen: Ein quali­fi­ziertes Persön­lich­keits­profil deckt das zuver­lässiger und umfas­sender ab als eine isolierte Betrachtung, die nicht dem Big-5-Qualtäts­an­spruch gerecht wird.

Unser Ziel: Quali­täts­of­fensive, Toys durch Tools ersetzen. Weiter­bildung muss vor allem eines bieten: Qualität – Trans­parenz – Integrität: Das Forum Werte­ori­en­tierung in der Weiter­bildung verpflichtet die angeschlossenen Verbände und setzt neue Maßstäbe zu Lasten alter und untaug­licher neuer Hüte. Die öffentliche Kritik an Steinzeit-Toys und Kunden-Verdummung angesehener Fachleute z.B. im Internet ist vernichtend und schädigt unser aller Ansehen. Unsere Kunden haben Anspruch auf Best Practice – wer wollte das in Frage stellen!

Dr. Harald Hauschildt

www.ACProfile.com

Munter­richts­me­thoden Teil 2

Munter­richts­me­thoden Teil 2

Aktivierende Lehrme­thoden für’s Seminar
// Harald Groß

Mit den Munter­richts­me­thoden können Sie selbst trockene oder sperrige Themen munter vermitteln.

Zum Beispiel mit «Karten legen», «Erklären Sie’s Paul!» oder der «Zwischen­bilanz». Leiten Sie Ihre Teilneh­menden so zum Problemlösen, Durch­ar­beiten, Üben und Anwenden an, dass sie die Inhalte tief verar­beiten – und gleich­zeitig Spaß daran haben!

Erleben Sie neue Methoden aus Band 2!

 


Harald Groß

ist Trainer bei der Firma Orbium Seminare Berlin. Er bildet Referenten, Trainer und Moderatoren aus. Lern-, Lehr- und Modera­ti­ons­me­thoden sind seine Leiden­schaft, die Entwicklung immer neuer Munter­richts­me­thoden sein Vergnügen. Harald Groß ist Autor der Bücher »Munter­richts­me­thoden«, »Munter­bre­chungen«, »Lernlust statt Paukfrust« und »Von Kopf bis Fuß auf Lernen einge­stellt«

www.orbium.de

 

Agile Leadership

Agile Leadership

Wie finde ich die richtigen „Change-Treiber“?
Firma: PeopleWare & Values Consulting // Dr. Detlef. H. Duwe & Marit A. Höppner
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Für viele Unter­nehmen heißt es, im Zug(zwang) von Digita­li­sierung, flexiblen Arbeits­mo­dellen hinsichtlich Zeit und Ort und demogra­phischem Wandel, zunehmend mit Führungs­kräften zu arbeiten, die nicht nur von ihren fachlichen Kompe­tenzen her den Anfor­derung einer Arbeitswelt 4.0 gewachsen sind, sondern auch eine hohe Motivation für Verän­derung mitbringen, die Lust auf Neues und die Entschlos­senheit, tatkräftig mit anzupacken, zeigt.

In diesem Szenario fragen sich Perso­nal­ver­ant­wortliche und Entscheider*innen häufig: Wie gut sind wir mit unseren Führungs­kräften aufge­stellt, die Kluft zwischen der alten Welt hierar­chischer (Unternehmens-)Führung und einem neuen, von Agili­täts­an­for­de­rungen geprägten Leadership-Verständnis überwinden zu können?

Das ist meistens der Zeitpunkt, zu dem Berater*innen, Trainer*innen und Coaches ins Spiel kommen und gefragt werden, welches Handwerkszeug sie denn für diese perso­nal­ent­wick­le­rische Heraus­for­derung parat haben.

Im interaktiv gestalteten Vortrag wird anhand aktueller Beratungs­projekte gezeigt, wie auf Basis axiolo­gischer Diagnostik die Kunden­an­for­derung, die richtigen Change-Treibenden zu finden und weiter zu entwickeln, konzeptuell und handlungs­praktisch umgesetzt wird.

Im Anschluss an diese Session haben die Teilneh­menden die Möglichkeit, sich am Ausstel­lerstand der Vortra­genden über das in den Projekten einge­setzte, wertungs­lo­gische Messver­fahren profiling­values© detailliert zu infor­mieren und (zu vergüns­tigten Kondi­tionen) am eigenen Leibe zu erproben.

Detlef H. Duwe und Marit A. Höppner

Detlef H. Duwe ist promo­vierter Dipl.-Pädagoge und arbeitet als Senior-Berater, Trainer und Coach in Konzernen und KMUs basierend auf Methoden der humanis­tischen Psychologie. Zu seinen Themen zählen Organi­sa­ti­ons­dynamik, Leadership und Personal Development. Sein Motto: People Are Priority!

Marit A. Höppner ist nach ihrem Studium der Sprach­wis­sen­schaften und Psychologie (M.A.) in inter­kul­tu­relllen Arbeits- und Lebens­kon­texten als Beraterin und Coach unterwegs. Sie hat sich auf die lösungs­ori­en­tierte Beratung auf werte­wis­sen­schaft­licher Basis spezia­lisiert und unter­stützt den Menschen als Mensch in Organi­sa­tionen.

www.peopleware-consulting.com

www.peopleware-consulting.com/profilingvalues

 

Studio@home: Profes­sionelle Videos mit dem Smartphone

Studio@home: Profes­sionelle Videos mit dem Smartphone

Dos & Dont’s, Best Practices und Einsat­zideen für Trainer!
//Michael Witzke und& Konstantin Ristl

Mit dem Durchbruch von Youtube und Co. sind Videos heute die ungeschlagene Nr. 1 im Marketing oder in der Vermittlung von Lehrin­halten. Doch wie produziere ich selber Videos günstig, schnell und einfach ohne 2000 € pro Tag für ein Studio zu bezahlen?

Die Antwort: Mit dem eigenen Smartphone und ein paar Tips und Tricks!

Nach dem Workshop weißt du:

– Wie man kosten­günstig mit dem eigenen Smartphone Videos produziert (Licht, Ton & Zubehör unter 200 EUR)
– Wie gute Videos didaktisch sinnvoll aufgebaut werden
– Wie diese Videos bspw. für Marketing oder Online­se­minare eingesetzt werden können um das eigene Angebot als Trainer zu erweitern und zusätzliche Einnahmen zu reali­sieren.

Michael Witzke und Konstantin Ristl

Michael Witzke und Konstantin Ristl sind Gründer von blink.it. Sie helfen Trainern, Speakern und Coaches dabei die beste Verbindung zwischen ihrer Livepräsenz und einer Onlin­ebe­gleitung zu schaffen. Für mehr Nachhal­tigkeit, Transfer & Erfolg! Mehr erfahren auf

www.blink.it

Leicht-sinnig anders!

Leicht-sinnig anders!

sabine-lemke_02

Illus­tra­tionen als einzig­artige Bildsprache
Firma: Frau Lemke // Sabine Lemke
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Wie leuchten Sie heraus? Wie rücken Sie Ihre Dienst­leistung ins Rampenlicht?

Frau Lemke präsentiert und zeichnet wie Sie sich von Ihren Wettbe­werbern unter­scheiden und in den Köpfen Ihrer Zielgruppe präsent bleiben.
Marken­zeichen, Charak­terfigur oder Buchil­lus­tration – womit wollen Sie sich abheben?

Sabine Lemke

Frau-Lemke – leicht-sinnige Illus­tra­tionen,

www.fraulemke.de

 

Verdeckte Störfaktoren im Team

Verdeckte Störfaktoren im Team

Firma: Herrmann Inter­na­tional Deutschland GmbH & Co. KG // Hanna Limbacher
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

– Warum und an welchen Faktoren scheitern Teams?
– Syste­mische Profil­analyse mit dem HBDI® und Whole Brain® Thinking als Schlüssel für langfristigen Teamerfolg
– Wie beginne ich einen kreativen Teament­wick­lungs­prozess

Hanna Limbacher

Training & Beratung, Herrmann Inter­na­tional Deutschland

Steuern für Trainer 7:0 in 70 Minuten

Steuern für Trainer – 7:0 in 70 Minuten

Einfach clever spielen – mit dem Finanzamt
// Almut Schlei­fenbaum

Nicht nur in Deutschland ist Steuer­sparen ein beliebter und gern trainierter Volkssport.

Aber für Profis geht es nicht nur ums Dabeisein, sondern ums Gewinnen. Also darum, aus jeder Runde als Gewinner vom Platz zu gehen. Auch Steuern ist ein Sport, der sehr gesund sein kann, wenn man sich darin regelmäßig übt. Ich zeige Dir anschaulich die Standard­si­tua­tionen, die Du als Trainer/In kennen musst, um auf die typischen Hürden im Umgang mit den jährlich wieder­keh­renden Steuer­dramen vorbe­reitet zu sein. Steuern kann auch einfach sein – erlaube es Dir, es einfach zu machen! Let’s play….

Anschaulich zeige ich die sieben Etappen zum Gewinn beim Steuern für Trainer – Grundlagen für die Dynamik im eigenen Business.

Steuern geht definitiv anders, als meist ungern gedacht wird. Lass Dich überraschen und überzeugen.

Almut Schlei­fenbaum

Almut Schlei­fenbaum ist seit 2004 begeisterte Steuer­be­raterin. Sie liebt es, heiße Themen anzugehen und Umsatz­steuer- und Ertrag­steu­er­probleme zu lösen. Sie ist Fachbe­raterin für Inter­na­tionales Steuerrecht und Fachbe­raterin für Zölle und Verbrauch­steuern. In ihrem Team arbeiten inzwischen fast so viele Männer wie Frauen und gemeinsam decken sie dazu noch das Alter zwischen 25 und 65 ab. Solides Handwerk und die Prise Extra – Der Anspruch aller ist gesundes Steuern für entspannte Gesichter.

www.kanzlei-schleifenbaum.de

Erfolgs­faktor Setting

Erfolgs­faktor Setting

Die Kunst des „richtigen“ Insze­nierens
// Steffen Powoden

Steffen Powoden

Steffen Powoden ist Lehrtrainer und beschäftigt sich seit Jahren mit Methoden sinnvollen Lernens sowohl bei soft-skills als auch in der Wissens­ver­mittlung. Er gibt sein umfas­sendes Praxis­wissen in einer Vielzahl an Workshops an Kollegen in der Erwach­se­nen­bildung weiter.

 

 

 

 

MehrGewinn durch Spiele

MehrGewinn durch Spiele

Spiele erleben mit spielend erleben
Firma: spielend erleben // Anett Buddrus
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Sie suchen nach einem besonderen Spiel für Ihre nächsten Coachings? Erfahren Sie hier, welche Spiele sich für welchen Einsatz gut eignen. Lernen Sie unsere neuen Spiele kennen – und erleben Sie durch das eigene Auspro­bieren die Vielfalt der Anwen­dungs­mög­lich­keiten.

Anett Buddrus

www.spielend-erleben.de

 

 

 

 

Wer nicht’s entscheidet wird einfach nur älter!

Wer nicht’s entscheidet wird einfach nur älter!

// Ulrike Sutrich & Dr. Cornelia Strobel

Entscheiden ist wie Atmen, das tun wir ohne darüber nachzu­denken. Was könnte sich jedoch alles ändern, wenn Organi­sa­tionen anfangen darüber nachzu­denken ihre Entschei­dungs­qualität zu verbessern? Die Zusam­men­arbeit, die Kommu­ni­kation, die Agilität, die Innovation, das Führen, das Verant­worten um nur einiges zu nennen. Im Workshop stellen wir Methoden und Werkzeuge vor, mit denen Trainer,

 

Coaches und Berater Entschei­dungs­si­tua­tionen mit Ihren Kunden zielge­richtet und ganzheitlich bearbeiten können.

Ulrike Sutrich & Dr. Cornelia Strobel

Ulrike Sutrich:

seit 1995 Trainerin und Beraterin mit syste­mischem und gruppen­dy­na­mischem Hintergrund. Seit einigen Jahren mit Fokus auf das Thema Entscheiden in Organi­sa­tionen. Mitent­wicklerin des KAIROS-Entschei­der­profil® und zuständig für Zerti­fi­zierung und Vertrieb. Einsatz der DECISIO®-Map beim Verstehen und Gestalten von Entschei­dungs­pro­zessen. Zerti­fi­ziertes Gründungs­mitglied des PENTAEDER® Institut zur Verbreitung von „Entscheiden in Organi­sa­tionen“.

Dr. Cornelia Strobel:

Nach dem Chemie­studium und der Promotion begann Cornelia Strobel ihre berufliche Laufbahn als Wissen­schaftlerin, Sachbe­ar­beiterin, Programm­leiterin und Führungskraft bei der MTU Aero Engines GmbH. Ab 2005 war sie als Beraterin und Leiterin der Region Süd für die Mühlenhoff Manage­ment­be­ratung GmbH tätig. Seit 2011 ist sie Gesell­schafterin und Geschäfts­führerin der Next Impact GmbH. Als Vorsitzende des Vorstands im PENTAEDER® Institut e.V. liegt ihr das Entscheiden von und in Organi­saitonen besonders am Herzen.

www.pentaeder-institut.de

Burnout-Coaching

Burnout-Coaching

Wirksame Einsichten mit Hilfe der Gefühls­monster-Karten
Firma: Gefühls­monster Gmbh // Lilli Höch-Corona
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Im Zustand des Nicht-Mehr-Weiter-Wissens wächst die Bereit­schaft, den aktuellen Stand des eigenen Weges genauer anzuschauen. Ein kleines „Time-Out“ mit den Gefühls­monster-Karten macht schnell deutlich, wo wir uns im Einklang mit unseren inneren Zielen befinden und wo nicht – das ist auch präventiv wirksam. Die visuelle Unter­stützung durch die Bilder hilft, die selbst gefundenen Ziele zu festigen.
Nach einem kurzen Einstieg erhalten die Teilneh­menden die Gelegenheit, in Klein­gruppen die neue Technik selbst auszu­pro­bieren.

Lilli Höch-Corona

Gefühls­monster GmbH
Mediatorin und Ausbilderin für Mediation

www.gefuehlsmonster.de

www.mediation-und-mehr.de

 

Der Ton macht die Musik

Der Ton macht die Musik

Empathisch sprechen
// Dr. Monika Hein

Wir sprechen den ganzen Tag, mit Kunden, Teilnehmern, Freunden, Familie. Im Job machen wir uns anschließend Gedanken über unsere Außen­wirkung, – waren wir auch gut? Wir denken über unseren Erfolg nach, und darüber, ob wir unser Geld wert waren.

Doch wann fragen wir uns, wie das Gegenüber sich fühlt, wenn wir sprechen? Wie nimmt er Stimmklang, innere Haltung und Inhalt wahr? Ist es die gleiche Infor­mation, die wir senden, oder sieht der andere das ganz anders? Welche Fettnäpfchen warten in der Kommu­ni­kation mit unseren Teilnehmern? Was zieht in den Bann, was stößt ab? Diese und viele andere Themen werden wir gemeinsam besprechen und benennen. Freuen Sie sich auf einen inter­aktiven Workshop zu Stimme, Sprache und Emotion!


Dr. Monika Hein

Rednerin und Autorin, Stimm- und Sprech­trainerin, Business Trainerin und Business Coach, Sprecherin

www.monikahein.de

 

Agile und inter­aktive Tools für Ihr Soft-Skills-Training

Agile und inter­aktive Tools für Ihr Soft-Skills-Training

// Ella Gabriele Amann & Roland Trescher

(In diesem Jahr führen wir auf vielfachen Wunsch einen Vertie­fungs­workshop durch!)

Nach dem Motto: Kleine Inter­ven­tionen mit großer Wirkung und intensivem Transfer, stellen wir Trainern in unseren Workshops 3 inter­aktive Übungen aus der Angewandten Impro­vi­sation vor, die Sie leicht in Ihre Soft-Skills-Trainings einbauen können. Die Soft-Skills-Themen:

Tool 1 – Das agile Mindset: Schell, flexibel, kreativ!

Tool 2 – Resiliente Führung – Welche Rolle spielen Empathie und Achtsamkeit?

Tool 3 – Das Yes-And-Prinzip – Team-Konflikte vermeiden durch Commitment und klare Kommu­ni­kation.

Erfahren Sie im Workshop

– Wie Sie die agilen Übungen konkret einleiten, durch­führen
– Wie Sie inter­aktive Übungen effektiv auswerten und den Praxis­transfer sichern
– Wie Sie dank praktischer Tipps aus dem Erfah­rungs­schatz der letzten 20 Jahre Ihre Arbeit erleichtern können.


Ella Gabriele Amann

Die Entwicklerin des impro live Soft-Skills-Trainings und Resilienz-Zirkel-Trainings nach dem Bambus-Prinzip® geht bereits seit über 20 Jahren der Frage nach, wie die Methoden der Angewandten Impro­vi­sation für Training, Beratung und Coaching nutzbar gemacht werden können.

Roland Trescher

Der Business-Coach und Applied-Improv Trainer Roland Trescher arbeitet seit über 20 Jahren als Impro-Profi und verbindet mit seinem Konzept: „Impro­Zen­sation“ spannende Ansätze aus der Persön­lich­keits­ent­wicklung, dem Buddhismus und Achtsam­keits­training.

 

www.impro-live-akademie.de

www.resilienzforum.com

www.amann-seminare.de

 

Und Ihre Teilnehmer akqui­rieren für Sie

… und Ihre Teilnehmer akqui­rieren für Sie

Wie Sie die Wirkung Ihrer Seminare, Webinare und Video­trainings so maximieren, dass jeder Teilnehmer automatisch zu einem Fürsprecher Ihrer Folge­aufträge wird
Firma: Trainer­Ge­heimnisse // Michael Smetana
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Dürfen Sie schon trainieren oder müssen Sie noch verkaufen? Wie wäre es, wenn es in dieser Frage kein „oder“ gäbe? Schließlich sind Sie ja vorrangig TrainerIn und nicht VerkäuferIn. In diesem Kurzvortrag zeige ich Ihnen das KernDesign: eine simple Methode, mit der Sie hochpro­fes­sionelle Konzepte für Seminare, Webinare oder Video­trainings einfach „aus dem Ärmel schütteln“, damit Ihr gefor­dertes Ziel aber garantiert erreichen. Zeigen Sie Ihren Auftrag­gebern, dass Ihre Seminare, Webinare oder Video­trainings deutlich mehr bewirken als die Ihrer Mitbe­wer­be­rInnen und sichern Sie sich damit jeden Folge­auftrag.


Michael Smetana, Trainer­Ge­heimnisse e.U.

Michael Smetana ist der Entdecker der Trainer­Ge­heimnisse, sofort anwend­barerer Best-Practice-Beispiele fürs Training. Mit seinen Coachings und Trainings hilft er seit 15 Jahren Traine­rInnen beim Erstellen besonders wirksamer Seminare, Webinare, Vorträge und Video­trainings.

www.trainergeheimnisse.com

 

 

 

 

 

Wie Sie sich und andere in Bestform bringen

Wie Sie sich und andere in Bestform bringen

Mentale Shortcuts zum Sofort­einsatz im Training 
// Thomas Schlechter
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Erfahren und erleben Sie von Thomas Schlechter, wie Sie Ihre persönliche Bestform genau dann abrufen können, wenn Sie diese am meisten benötigen. Der Experte für punkt­genaue Bestform vermittelt in einer Kombi­nation aus Vortrag und Mental­training einfache, doch hochef­fektive Methoden mit hohem Spaßfaktor und zum sofortigen Anwenden.


Thomas Schlechter

ist der führende Experte für punkt­genaue Bestform und mentale Stärke. Der diplo­mierte Sport­lehrer hat als Hochleis­tungs­sportler und Medien­un­ter­nehmer große Erfolge gefeiert. Er coacht Prominente, Unter­nehmer, Führungs­kräfte, Spitzen­sportler und alle, die sich auf spezielle Heraus­for­de­rungen vorbe­reiten möchten. Unter anderem verhalf er als Mentalcoach dem 1. FC Köln zum Aufstieg in die 1. Bundesliga. BILD schrieb über den erfolg­reichen Trainer und Speaker: „Schlechter macht’s besser.“

www.thomasschlechter.de

 

 

 

 

In 30 Sekunden ein neuer Kunde

In 30 Sekunden ein neuer Kunde

Pitchen mit Ihrer erfolg­reichsten Kundenstory
// Michael Geerdts

Auch wenn nur wenig Zeit bleibt, können Sie Ihre Ideen kurz und knackig auf den Punkt bringen. Das Handwerk dazu zeigt Ihnen der Präsen­tations-Experte Michael Geerdts.


Michael Geerdts

hilft Ihnen dabei, mit der richtigen Story zu punkten. Ein Total­ausfall bei einem Vortrag 2004 war für ihn die Initi­al­zündung, sich mit der Kraft guter Geschichten zu befassen. Seit 2006 gibt er die Essenz in seinen Trainings und Vorträgen weiter. Seit 2008 Fachdozent für Präsen­tation und Kommu­ni­kation an der HTW Berlin.

www.michaelgeerdts.com

 

 

 

Hier geht’s rund – Training im Teamdy­na­mischen Kreis

Hier geht’s rund – Training im Teamdy­na­mischen Kreis

Ein Werkzeug zur Steuerung von Teampro­zessen und Lösung von Teamkon­flikten
// Stephan Röder

Seit Jahrtau­senden lösen die Menschen Teamkon­flikte, indem sie sich in einen Kreis setzen.

Auf der Basis dieser Erfah­rungen wurde das „Training im Teamdy­na­mischen Kreis“ als Aufstel­lungsform und Metho­den­bündel von Prof. Dr. Armin Poggendorf und Hubertus Spieler in den 90er Jahren entwickelt. Mit ganz einfachen Mitteln erleben die Teilneh­menden, worauf es bei einer erfolg­reichen Zusam­men­arbeit ankommt und wie diese Voraus­set­zungen in der täglichen Arbeit umgesetzt werden können. Verstand und Gefühl, Körper und Geist, Ruhe und Bewegung, Ernst und Spaß – alles kommt mit ins Spiel!


Stephan Röder

Theologe und Manage­ment­trainer
Studium: Philo­sophie, Psychologie und Theologie in Fulda und Freiburg
Aufbau­studium: Wirtschafts­päd­agogik – Schwerpunkt: Betriebliche Aus- und Weiter­bildung – Universität Kassel
Zusatz­aus­bildung in non-direktiver Gesprächs­führung nach Rogers
Trainer für Teamdynamik
Seit 1993 gemeinsam mit Birgit Peterzelka PETERZELKA&RÖDER  Kommu­ni­kation – Weg zum Ziel

Arbeits­schwer­punkte:
Coaching von Führungs­kräften
Führungs- und Konflikt­training
Teament­wicklung
Moderation von Entschei­dungs­pro­zessen
Entwicklung von Unter­neh­mens­leit­bildern und Umsetzung von Führungs­grund­sätzen
1993 gemeinsam mit Birgit Peterzelka Gründung des Unter­nehmens PETERZELKA & RÖDER GbR – Manage­ment­training – Workshop – Super­vision

www.peterzelkaroeder.de

 

 

ErfolgReich persönlich und virtuell Netzwerken

ErfolgReich persönlich und virtuell Netzwerken

Wie du persön­liches und virtuelles Networking strategisch und zielge­richtet für deinen Erfolg im Business optimal verknüpfst
// Petra Polk

In diesem Workshop erfährst du von Netzwerk­ex­pertin Petra Polk wie du persön­liches und virtuelles Netzwerken für dein Business optimal nutzen kannst. Wie du deine virtuellen Aktivitäten in deinen Lieblings Social Media Platt­formen mit deiner persön­lichen Präsenz auf Event, Kongressen, Messen und Seminaren verknüpfst und warum es Sinn macht persönliche Kontakte zu virtuellen zu machen und warum du Gelegen­heiten schaffen solltest, dass deine virtuellen Kontakte dich persönlich kennen lernen. Wie du dein Netzwerk wertungsfrei erweitert, da du nie weißt wer wen kennt und wer dein Empfeh­lungsgeber wird. Warum es wichtig ist dass du dein persön­liches Netzwerk täglich erweiterst und natürlich auch so pflegst, so das du immer präsent bist.

„Deine Kontakte von heute sind dein Business von morgen“ sagt Petra Polk und wie du mit Netzwerk eine gefragte Persön­lichkeit wirst. Denn nur wer Empfeh­lungen ausspricht wird welche bekommen.


Petra Polk

Petra Polk ist Netzwerk­ex­pertin und Rednerin. Sie liebt es ihre Leiden­schaft zum Netzwerken anderen auf den Bühnen der Welt auf andere überspringt. Als Expertin für persön­liches und virtuelles Networking präsentiert Sie auf unter­haltsame Wiese die Wichtigkeit von Networking  und vorallem wie auch Sie erfolg­reiche Kontakte aufbauen und diese für Ihr Business strategisch und zielge­richtet nutzen. Petra Polk überzeugt als Rednerin mit Ihrer Fachex­pertise und umfas­sender Kongres­ser­fahrung. Sie ist Buchautorin von Like – so netzwerken Sie sich an die Spitze und Frauenwege zum Erfolg und Co-Autorin bei zwei weiteren Buchpro­jekten. 2010 hat sie ihre eigene Community für Frauen in Business und Karriere gegründet. W.I.N Women in Network hat unter­dessen im deutsch­spra­chigem Raum beachtliche Bekanntheit am Markt erreicht und wird in den nächsten Jahren in weitere europäische Länder expan­dieren.

www.petrapolk.com

 

 

Bei Störungen ist es am besten man hat keine

Bei Störungen ist es am besten man hat keine

Wie Sie mit schwierigen Teilnehmern umgehen
// Michael Rossié

Auch im tollsten Seminar gibt es immer wieder Teilnehmer die aus den unter­schied­lichsten Gründen stören. Vielleicht sind sie anderer Meinung, ärgern sich über den Trainer oder Sie wissen alles besser. Das ist für den Trainer oft nicht nur lästig, sondern bringt unter Umständen auch seinen ganzen Semin­arablauf durch­einander. In diesem Workshop geht es darum, wie ich mit schwierigen Seminar­teil­nehmern am besten umgehe, welche Möglich­keiten es gibt, lange Diskus­sionen zu vermeiden und was ich tue, wenn ich angegriffen werde.


Michael Rossié

Nach über 2000 Seminaren zum Thema Rhetorik und schwierigen Gesprächen hat Michael Rossié sehr viel Erfahrung im Umgang mit kritischen Teilnehmern und stellt seine Ideen und Methoden vor, wie der Leiter des Seminars die Fäden in der Hand behält und trotzdem jedem Teilnehmer ein gutes Gefühl vermittelt, auch wenn etwas völlig anders läuft als erwartet. Weitere Infos unter www.sprechertraining.de

www.sprechertraining.de

 

 

Inter­aktive Tools für Ihr Seminar! So werden Sie spielend erfolgreich

Inter­aktive Tools für Ihr Seminar! So werden Sie spielend erfolgreich

Neue Erfolge mit  Planspielen und Simula­tionen in Ihrem Training
Firma: BTI Business Training Inter­na­tional GmbH // Michael Gebel
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Seit 20 Jahren entwickelt und vertreibt die Firma BTI Business Training Inter­na­tional GmbH aus Stuttgart Planspiele und Simula­tionen für die betriebliche Aus- und Weiter­bildung und die akade­mische Lehre. Nachhaltiges Lernen mit Spaß steht im Vordergrund!

Teilnehmer eines Planspielse­minars sind motiviert und begeistert sich in komplexe Themen hinein­zu­ar­beiten. Nutzen Sie unsere Tools zur Unter­stützung und Erwei­terung Ihres Trainings-Portfolios und werden auch Sie spielend erfolgreich!
Schnelle Vorbe­reitung, erstklassige Trainer­un­terlagen und begeisterte Seminar­teil­nehmer: Entdecken Sie Planspiele und Simula­tionen von BTI.


Michael Gebel

Michael Gebel entwickelt und vertreibt seit über 20 Jahren Planspiele und Simula­tionen. Als inter­na­tionaler Trainer ist er an vielen renom­mierten Unter­nehmen tätig und begeistert über 5.000 Teilnehmer im Jahr.

www.bti-online.com

 

 

Erfolgs­faktor eLearning für Ihr Seminar

Erfolgs­faktor eLearning für Ihr Seminar

So gestalten Sie Ihr Trainings- und Coaching­angebot nachhaltig & digital
Firma: TRIPLE A® GmbH // Andreas Kambach
(
Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Setzen Sie die Budgets Ihrer Kunden mittels virtueller Trainings und Coachings zielge­richtet ein.

Ein Flugzeug auf dem Hudson River landen oder die erste Frau im All sein? Ihre Trainings­teil­nehmer sind vielleicht keine Piloten oder Astro­nauten – dennoch gilt für sie die gleiche Regel: Niemand wird ohne Übung zu etwas Großem!

Wir geben Ihnen eine Garantie für nachhaltiges Lernen durch den Einsatz indivi­dueller, virtueller Trainings und zeigen Ihnen eine echte Übungs­plattform, die es ermöglicht Wissen zu sichern, zu teilen und von überall zu jeder Zeit verfügbar zu machen. Egal ob Vertriebs­training, Produkt­schulung, Service­schulung oder Führungs­kräf­te­training  – bieten Sie Ihren Kunden und damit den Lernenden mit der Online-Trainings­plattform Rehearsal Video Role-Play eine geschützte Lernat­mo­sphäre, konti­nu­ier­liches Lernen durch Wieder­holung und indivi­duelles Feedback durch Sie als Trainer oder Coach.


Andreas Kambach
Andreas Kambach, TRIPLE A® GmbH,

www.TripleA.de

www.videoroleplay.de

 

 

5 Einsatz­mög­lich­keiten von Apps im Seminar

5 Einsatz­mög­lich­keiten von Apps im Seminar

Wie Sie Smart­phones vor, während und nach dem Seminar nutzen
Firma: Skill Hero GmbH // Patrick Hypscher
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Fördern Sie den Lerntransfer Ihrer Seminare durch den Einsatz von Mobile Apps. Viele Menschen nutzen ihr Smartphone täglich. Wie kann das den Lerntransfer unter­stützen? Patrick Hypscher wird in dem Workshop Einsatz­mög­lich­keiten von Mobile Apps vorstellen. Nach dem Workshop wissen Sie, wo Sie Mobile Apps wie einsetzen können und was Sie dabei beachten müssen.


Patrick Hypscher
Skill Hero ´GmbH

Patrick Hypscher ist Gründer und Geschäfts­führer der Skill Hero UG. Seit Jahren arbeitet er an Apps, die Seminar­teil­nehmer beim Lerntransfer unter­stützen und ein zeitgemäßes Seminar­er­lebnis fördern. Hierbei helfen ihm seine Program­mier­kenntnisse und sein systemisch geprägtes Studium.
Patrick Hypscher hat Erfahrung im Einsatz von Apps bei Seminaren von Einzel­trainern, Akademien und DAX-Konzernen.

www.skillhero.de

 

Jonglieren für Trainer

Jonglieren für Trainer

Spielerisch wirksam Inhalte vermitteln

// Stephan Ehlers

Wie Sie erfolgreich ein oder mehrere Jonglierbälle im Training einsetzen können – ohne Jongleur sein zu müssen.

Warum beim Werfen und Fangen von Bällen das „Lernen lernen“ erlebbar wird. *** Wie man mit Hilfe nur eines (!) kleinen Balles Lernmo­ti­vation und Lernleistung steigern kann. *** Neuro­wis­sen­schaftliche Erkenntnisse, warum Werfen + Fangen die Lernmo­ti­vation und Merkfä­higkeit nachweislich verbessert. *** Viele Praxis­bei­spiele, wie man wirksam Jonglierbälle in Trainings integriert.

 


Stephan Ehlers

Jonglator

www.fql-akademie.de

 

Digital Leadership 4.0

Digital Leadership 4.0

Der Bogen als syste­mischer Spiegel der inneren Haltung und Präsenz
// Annette Birkholz & Latifa G. Rothacker

Führungs­kräfte müssen Räume halten, Mitar­beiter stützen, fördern und vernetzen. Aber an was halten  sich die Führungs­kräfte eigentlich in der digitalen Welt 4.0  selbst fest? Was gibt Ihnen Richtung, Kraft zur Resilienz und Reflek­ti­onszeit für ihre persönliche Haltung?

Die von uns entwi­ckelte Bogen­transfer Methode verbindet die indivi­duelle Erfahrung der Teilneh­me­rinnen und Teilnehmer beim Intuitiven Bogen­schießen mit darauf abgestimmten Refle­xi­ons­übungen, welche die Prozesse auf der Metabene spiegeln und den Transfer in Arbeits­zu­sam­menhänge aufzeigen. Der Bogen ist auf diesem Weg ein idealer Begleiter, da das Intuitive Bogen­schießen in seinem Ablauf viele Metaphern für zentrale Themen wider­spiegelt, die in der digitalen Arbeitswelt 4.0 immer wichtiger werden: Haltung, Kommu­ni­kation, Glaubenssätze, Treiber, Führung.

Die Facili­ta­to­rInnen

Wir sehen uns als Prozess­be­glei­te­rInnen, die in Unter­nehmen, Organi­sa­tionen und mit Einzel­personen Verän­de­rungen initiieren, begleiten, unter­stützen und fördern.
Wir als Facili­ta­to­rinnen ermög­lichen uns und anderen das Wandeln auf noch unerforschten Gebieten in Richtung möglicher Zukunft. Wie sorgfältig wir auch im Vorfeld unsere Konzepte erstellen, sind wir jederzeit bereit, im Prozess auftau­chenden Themen den gebüh­renden Raum zu geben. Dem “Unvor­her­sehbaren” begegnen wir dabei mit unserer Erfahrung, unserer Intuition und unserem Respekt. Somit eröffnen wir geschützte Räume, in denen sich Führungs­kräfte und Teams mit ihren Themen in ihrer ganzen Komplexität – sowohl inhaltlich als auch emotional – zeigen dürfen und diese durchleben können.

Annette Birkholz (Geschäfts­führung, Strategie & Konzeption)
Syste­mische Beratung, Facili­tation, (Konflikt)Moderation, Prozess­be­gleitung, Train­er­fort­bildung, (Keynotes/Vorträge für) Intuitives Bogen­schießen
„In der Führungs­kräfte-, Team- und Organi­sa­ti­ons­ent­wicklung ist die Bogen­arbeit ein besonderer Erfah­rungsraum für die Prozesse meiner Klien­tinnen und Klienten. Sie eröffnet ihnen die Chance, im eigenen Erleben den syste­mischen Blick auf die Muster zu schärfen, latente Themen besprechbar zu machen und einen konkreten Transfer zu ermög­lichen. Nicht selten erleben wir dabei die Metamorphose eines Teams in Echtzeit.“
Stationen:
* Magister Artium, Universität Hamburg
* Design und Regie inter­na­tionaler Konfe­renzen, Anglo-German Foundation / London
* Ausbildung zur Syste­mischen Organi­sa­ti­ons­be­raterin am artop Institut Berlin
* Coach & Facili­tatorin mit und ohne Bogen
* Gründung INCENDO Berlin
* Gründung BOGENAKADEMIE Berlin

Latifa G. Rothacker
Facili­tation, Coaching, Moderation, Prozess­be­gleitung, Train­er­fort­bildung, Female Leadership, Intuitives Bogen­schießen
„Intuitives Bogen­schießen bedeutet für mich  eine immer wieder neue und spannende Entde­ckungsreise. Es bietet in seinem Ablauf viele Metaphern für zentrale Themen, die so auf eine ganzheitliche Art erfahren werden können. Der Bogen selbst ist ein Gegenüber das unbestechlich, unmit­telbar, deutlich und unver­fälscht die eigenen Haltung und Muster wider­spiegelt. Damit wird er zum idealen Tool, um Strukturen innerhalb von Teams und Organi­sa­tionen erfahrbar und sichtbar zu machen.  Als Bogen­schützin ist mir die Arbeit mit Frauen ein besonderes Anliegen. Gerade weil der Bogen ein kraft- und macht­volles Medium ist, ermöglicht er uns Frauen die eigene Stärke, Souve­ränität und Selbst­wirk­samkeit unmit­telbar zu erleben und das Erfahrene mehr und mehr auch in den Lebens­alltag integrieren zu können.“
Ausbil­dungs­sta­tionen:
* Gestalt­the­ra­peutin & Körper­psy­cho­the­ra­peutin (HPG)
* Coach & Facili­tatorin
* Bogen­lehrerin intuitives Bogen­schießen
* Thera­peu­tisches Bogen­schießen mit angewandter Achtsam­keits­therapie (Hakomi®)

www.bogen-akademie-berlin.de

 

Kommu­ni­kation an Wegga­be­lungen

Kommu­ni­kation an Wegga­be­lungen

Führen entlang innerer Prozesse 
// Manuel Jork

Sie möchten von ihrem Gesprächs­partner eine reflek­tierte, bewusste und verlässliche Entscheidung.

Er weicht aber aus. Das ist eine Wegga­belung. Hier geschehen erstaunliche Dinge. Viele Gesprächs­führer erleben hier eine Grenze. Diese Grenze möchten wir sichtbar machen, genauer verstehen und sprachlich überwinden.

Manuel Jork

Arbeits­jurist, NLP Master, syste­mische Famili­en­auf­stel­lungen, seit 25 Jahren Berater, Trainer und Coach

www.leadtoyes.com

 

Rhythm is it

Rhythm is it!

Die Bass-Line für Seminar & Training
// Anke Steuber

Herzschlag, Jahres­zeiten, Tages­struktur – Rhythmus gehört zu unserem Leben. Auch für das Lernen ist er ein wichtiges Mittel, dient der Taktierung, Drama­turgie, Orien­tierung. Und auf der Ebene der feindi­dak­tischen Planung kann man (be)sinnliche, wilde, kniffelige, erhei­ternde, energe­ti­sierende Übungen wahrlich gut nutzen!

In diesem Workshop erproben wir Rhythmus als ein Mittel, um • Gemeinsames zu erleben

•- Tempo zu steigern

•- Ruhe zu ermög­lichen

•- Konzen­tration zu fördern

•- Freude zu spüren.

Die Selbst­er­probung der Übungen wird von kurzen didak­tischen Refle­xionen begleitet. Let’s bumm-tschicka-bumm!

Anke Steuber

Dipl. Pflege­päd­agogin, Spiel­leiterin szenisches Spiel, Tanzlehrerin

Berlin, Wannsee-Akademie

bikablo® Concept Mapping

bikablo® Concept Mapping

Live und in Farbe Dialoge visua­li­sieren
//Andrea Rawanschad & Stefan Böker, bikablo® Akademie

Wäre das nicht schön? Im Workshop, im Meeting und im Gespräch ganz entspannt wesentliche Aussagen schnell und übersichtlich aufzeichnen können.
Arbeits­er­gebnisse werden so sichtbar, die Diskussion angeregt und Reflexion möglich.
Auch können Inhalte direkt per Fotopro­tokoll (digital) dokumentiert und an Teilnehmer verteilt werden. Statt dessen hören wir oft „Meine Schrift kann keiner lesen!“, „Es passen ja gerade mal 3 Sachen aufs FlipChart, dann ist es voll!“, oder „Wie soll ich mir denn den Platz einteilen, wenn ich gar nicht weiß, was und wie viel gesagt wird?“. Dem wollen wir uns in diesem Impuls-Workshop widmen.
Wir zeigen entlang von drei konkreten Impulsen
(1) Tipps für die FlipChart Schrift
(2) Gestaltung eines KeyVisuals
(3) Concept Mapping Layout,
wie einfach es ist, Inhalte live übersichtlich mitzu­vi­sua­li­sieren.
Und es wäre nicht bikablo®, wenn wir es nicht direkt im Workshop auch praktisch auspro­bieren!

 

Andrea Rawanschad, bikablo® Trainerin, www.bikablo.com

Stefan Böker, bikablo® Trainer, www.bikablo.com

 

Profi-Tipps zum Visualisieren und Präsentieren am Flipchart

Best-Practice Übungen aus der Positiven Psychologie Neu 2017 Wie Sie selbst und Ihre Teilnehmer aufblühen // Albert Glossner Welche Faktoren tragen zum Aufblühen von Menschen bei? Dies ist die zentrale Frage der Positiven Psychologie. Auf dem Hintergrund empirischer Forschungs­er­gebnisse hat die Positive Psychologie eine Vielzahl wirksamer Übungen und Inter­ven­tionen entwickelt. Neben einer Einführung in die […]

So einfach war E-Learning anbieten noch nie!

So einfach war E-Learning anbieten noch nie!

Guido Hornig

Wie Sie Ihr Trainings- und Coaching-Angebot mit Online-Lernan­geboten ergänzen können und Ihre Fachkom­petenz in inter­aktiven Lernmodulen öfter zum Einsatz kommt
Firma: Lern.Link // Guido Hornig
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Was machen Ihre Teilnehmer in den Wochen vor und nach dem Präsenz-Training? Wie geben Sie Trainings­un­terlagen weiter? Kann Ihr Material mobil genutzt werden? Wie bleiben die Teilnehmer in Kontakt – mit Ihnen und unter­einander?

Eine langfristige Lösung bietet eine geschützte und Mobil­geräte taugliche E-Learning-Plattform, gleich neben Ihrer Webseite.

In diesem Workshop erhalten Sie Anregungen, wie eine eigene E-Learning-Plattform Ihre Trainings um wertvolle Angebote vor, während und nach Ihren Präsenz­trainings ergänzen kann und wie Sie in wenigen Minuten Ihren Kunden Online-Lernmodule für firmen­interne Lernsysteme zur Verfügung stellen können.

Probieren Sie es aus und regis­trieren Sie sich schon jetzt: http://lern.link/TKB2017 (Teilnahme auch unabhängig vom Workshop möglich)

 

Profi-Tipps zum Visualisieren und Präsentieren am Flipchart

Board-Simulation: SimRemote Neu 2017 Mit einer Board-Simulation Erfolgs­faktoren der Führung von virtuellen Teams vermitteln…. klappt das? Firma: Simdustry – Fröhlich und Staines // S. Flecke, D. Fröhlich, D. Weiler (Ausstel­ler­workshop: informativ & werblich) Digita­li­sierung, Globa­li­sierung, Dezen­tra­li­sierung und Verän­de­rungen in Führungs­strukturen – dieses sind gegen­wärtige Heraus­for­de­rungen, die eine neue Führungs­kom­petenz erfordern: Das erfolg­reiche Leiten & Entwickeln […]

Hast du inter­kul­tu­relles Taktgefühl?

Hast du inter­kul­tu­relles Taktgefühl?

Christine BurgmerKerstin Brandes

Inter­kul­turelle Heraus­for­de­rungen in inter­na­tionalen Teilneh­mer­gruppen meistern
2TRAINERS // Kerstin Brandes & Christine Burgmer

Wie kannst du dich als Trainer/in auf eine Gruppe von kultur­ge­mischten Teilnehmern vorbe­reiten und dich auf die unter­schied­lichen Verhal­tens­muster deiner Teilnehmer einstellen? Unter­schiedliche Erwar­tungen und Verhal­tens­weisen können zu vielerlei Missver­ständ­nissen führen, z.B. in der Art und Weise zu kommu­ni­zieren, im Umgang mit Zeit oder dem Rollen­ver­ständnis des Trainers. Erkenne deine eigenen bevor­zugten Verhal­tens­muster und entwickle erste Ideen, wie du deine Konzepte für gemischte Teilneh­mer­gruppen gestalten kannst.

Das sind Themen, die wir gern mit dir austauschen möchten, um gemeinsam verschiedene Handlungs­op­tionen zu erarbeiten, die du im Traine­ralltag konkret umsetzen kannst.

Unser Workshop wird zweisprachig ablaufen. Präsen­tation und Diskussion auf Deutsch. Beispiele auf Englisch.

Christine Burgmer & Kerstin Brandes

Wir sind Exper­tinnen für profes­sionelle Sprach­trainings in Englisch für Trainer und Coaches, die mit inter­na­tionalen Teilneh­mer­gruppen arbeiten. Unsere inter­kul­tu­rellen Workshops bieten Trainern die Möglichkeit, sich auf die Heraus­for­de­rungen in kulturell gemischten Gruppen vorzu­be­reiten.

www.2trainers.de

Wie gut sind Sie eigentlich als Weiter­bildner?

 

Wie gut sind Sie eigentlich als Weiter­bildner?

Checken Sie Ihre Qualität!
// Melanie Eckart

Warum nicht die eigene Qualität zerti­fi­zieren lassen? Was ist das geeignete QM-Modell für das eigene Unter­nehmen? Wie gut Sie schon sind, können Sie durch eine Checkliste erkennen.
Wählen Sie in diesem Kurzworkshop ein Thema aus – und Sie erhalten dazu eine Checkliste mit den Anfor­de­rungen aus dem bildungs­spe­zi­fischen QM-Modell des DVWO. Sie können sofort erkennen, welche Anfor­de­rungen Sie bereits erfüllen.
Sind Sie als Trainer ein „Anfänger“, „Könner“ oder ein „Genie“?

Melanie Eckart

Bad Münder
Beratung, Seminare und Coaching
zum Quali­täts­ma­nagement im Gesundheits-/ Sozial- und Bildungswesen;
Im DVWO: Stv. Ltg. FK-Qualität, Ltg. ECTS-Prüfungs­kom­mission
Im TTD: QM-Koordinator, -Berater, -Gutachter

www.eckart-qm.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

METALOG®

METALOG®

Der erlebbare Wunsch-Katalog
Firma: METALOG® // Daniel Stanislaus
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Sie wollen Metalog kennen­lernen oder haben den Wunsch bestimmten Tools zu begegnen. Gemeinsam sprechen wir über Einsatz­mög­lich­keiten und Anwen­der­tricks. In 70 Minuten werden wir Ihre Wunsch­produkte AN-spielen. Mit den dort gewonnenen Erfah­rungen, können wir wunderbar vergleiche zu anderen Tools herstellen und deren Unter­schied­lich­keiten benennen und verstehen. Eine kurzweilige Wanderung durch unseren Katalog. (Schreiben Sie uns Ihre Toolwünsche bis 3 Tage vor dem Kongress unter dialog@metalog.de )

Daniel Stanislaus
Daniel Stanislaus, Trainer für Erfah­rungs­Ori­en­tiertes Lernen (EOL), gestaltet seit 2008 die Welt des Erfah­run­g­Ori­en­tierten Lernens aktiv als Geschäfts­führer der METALOG® training tools OHG mit.
Er bietet Ihnen die wunderbare Möglichkeit selbst Erfah­rungen mit den hochwirksamen Tools zu sammeln und sich über die Varianten und Anwen­dungs­mög­lich­keiten auszu­tauschen. Ein Workshop aus der Praxis für die Praxis.

www.metalog.de

 

 

Kreative Methoden für die Gruppen­arbeit und Gruppen­auf­teilung

Kreative Methoden für die Gruppen­arbeit und Gruppen­auf­teilung

Zamyat M. Klein_02

Lebendige und lustige Präsen­ta­tionen nach kreativer und effektiver Gruppen­arbeit
// Zamyat M. Klein

Damit in Ihren Trainings Gruppen­ar­beiten keine reinen Laberzirkel werden und die anschlie­ßenden Ergeb­nis­prä­sen­ta­tionen im Plenum kein großes Gähnen bei den Teilnehmern hervorruft, lernen Sie im Workshop kreative Alter­nativen kennen.

Schon die Gruppen­auf­teilung kann spielerisch geschehen und stellt gleich­zeitig einen Energizer dar, nachdem die Teilnehmer wach und konzen­triert in die Gruppen­arbeit gehen.

Durch die Art der Aufga­ben­stellung können Sie beein­flussen, wie effektiv und kreativ die Gruppen­ar­beiten verlaufen.

Und die anschließende Ergeb­nis­prä­sen­tation kann noch ganz neue Talente der Teilnehmer zeigen: Bühne frei!

Im Workshop erleben Sie konkret solche kreativen Methoden für die Gruppen­arbeit und probieren sie selbst aus.

Zamyat M. Klein
ZamyatS­e­minare

Trainerin, Coach und Autorin für „Train the Trainer“ und „Kreati­vi­täts­techniken“

www.zamyat-seminare.de

www.zamyat-natur-seminare.de

www.oaze-online-akademie.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Das 3-Kannen-Prinzip oder – Wie Sie absichtlich positiv denken

Das 3-Kannen-Prinzip

oder – Wie Sie absichtlich positiv denken
// Wilma Pokorny-van Lochem

Kennen Sie das? Jemand kommt zu spät ins Training und Sie denken: „Typisch – da hat mal wieder jemand keine Lust / hat verschlafen / gebummelt.“ Oder Ähnliches. Aber was wäre, wenn Sie diesem Jemand einfach mal eine positive Absicht unter­stellen?

Die erfahrene Trainerin Wilma Pokorny-van Lochem zeigt am lebendigen Beispiel in ihrem Workshop, wie man ganz bewusst in die andere Richtung denkt und damit oftmals einen verblüf­fenden Effekt erzielt.

Wilma Pokorny-van Lochem

Wilma Pokorny-van Lochem beendete im Jahr 1984 das Studium der klinischen Psychologie an der „Vrije Univer­siteit“ in Amsterdam (Niederlande). Nach diversen Führungs­funk­tionen in der Wirtschaft fokus­sierte sie sich auf die freibe­rufliche Tätigkeit als Trainerin und Coach und brachte die Methode der Trainings und Coachings mit einem Seminar­schau­spieler nach Deutschland. Im Jahr 2002 gründete sie gemeinsam mit Alfons Walter das Institut Synergie im westfä­lischen Vlotho. Unter dem Motto „Erfahrung kann man nicht ersitzen“ führt sie die Teilneh­me­rinnen und Teilnehmer mit ihren Marken, Methoden und Modellen, insbe­sondere durch Einsatz der Seminar­schau­spieler, stets zu praxisnahen und nachhaltigen Erfolgen.

www.seminarschauspieler.de

www.institut-synergie.de

 

 

 

 

 

 

 

Must have: Wieder­holung!

Must have: Wieder­holung!

anna_langheitner_2016

Gelerntes erfolgreich mit Recaps verankern
// Anna Langheiter

In ihrem Workshop zeigt Anna Langheiter kreative und inter­aktive Methoden zum Wiederholen von Lernin­halten, mit denen das Gelernte grandios verankert wird.

Denn das Wiederholen darf und soll in Trainings seinen Platz bekommen. Dabei vertieft sich das Denken und es entsteht eine Inventur des Wissens. Der Teilnehmer prüft dabei, was er schon weiß, entdeckt Wissens­lücken und überlegt praktische Anwen­dungs­aspekte.  Der Trainer kann auf Basis der Wieder­ho­lungen Schlüsse ziehen, was schon gut gelernt ist und wo er eventuell noch nachsteuert.

www.annalangheiter.com

 

 

 

 

 

 

Die FEE-Methode

Die FEE-Methode

// Awai Cheung, Klaus Krebs

Die FEE – Methode vermittelt Ihnen Fokus­sierung – Entspannung und Energie. Die Übungen wurden so angelegt, dass Sie rasch und intensiv wirken.

Entwickelt wurde sie von dem Qigong Meister Awai Cheung und dem Business-Psychologen Klaus Krebs. Awai Cheung ist Bestseller Autor für Qigong mit dem Schwerpunkt Business. Klaus Krebs führt in vielen Unter­nehmen Work-Life-Balance Seminare für Führungs­kräfte durch. Aus der gemeinsamen Forschung wurde schnell offen­sichtlich, dass die meisten Menschen mehr möchten als nur Entspannung. Sie wollen eine hohe Konzen­tra­ti­ons­fä­higkeit und eine Fülle an Lebens­energie. Häufig werden reine Entspan­nungs­techniken angeboten, nach unserer Erfahrung reichen diese Techniken im Business nicht aus. Die FEE – Methode ist eine Verschmelzung fernöst­licher Qigong Techniken mit dem Knowhow westlicher Entspannungs – und Fokus­sie­rungs­techniken. Die enorm positive Wirkung werden Sie bereits beim ersten Durchgang deutlich spüren können.

Awai Cheung

Awai Cheung hat von Kindheit an die asiatischen Kampf­künste gelernt. Das Studium der Kampf­künste betrieb er mit äußerster Konzen­tration und Hingabe, um am eigenen Körper die Bedeutung und den Geist des asiatischen Weg zu erfahren.

Er ist Erfolgsautor mehrerer Bücher und ist weltweit unterwegs.

Fotograf Portraifoto: Andreas Röbel

www.business-qigong.com

Klaus Krebs

Klaus Krebs, Diplom-Psychologe, war Mitar­beiter in der Hochbe­gab­ten­for­schung. Seit 1988 führt er Seminare für Körper­sprache / Rhetorik, Verhand­lungs­führung, Motivation und Führung durch und coacht Führungs­kräfte. Weitere Schwer­punkte sind Resilienz sowie gesund­heits­ori­en­tierte Führung. Er ist NLP-Ausbilder der Society of NLP (USA). Bekannt durch Life-Coaching-Sendungen im Radio und seine Fachbücher.

www.klauskrebs.de

www.körpersprache.biz

 

 

 

Erfolg – Inspi­ration – Achtsamkeit – Neuro-Lingu­is­tische Kompetenz im Training

Erfolg – Inspi­ration – Achtsamkeit – Neuro-Lingu­is­tische Kompetenz im Training

Profi-Tipps für Trainer
// Evelyne Maaß und Karsten Ritschl

Die Geheimnisse des Trainer-Alltags. Das  Experten-Wissen über „Motivations-Profile“, „Limbische Bevor­zu­gungen“ und „Mimik-Resonanz“.

Arbeits­er­leich­te­rungen für Trainer. Profi-Tipps für erfolg­reiche, inspi­rierende und achtsame Trainings.

Was kannst Du als Trainer tun, um Deine Lehr-Choreo­grafie inter­essant zu gestalten?

Welche kleinen oder größeren Inspi­ra­tionen kannst Du in Deine Trainings einbauen?

Die Lehr-Trainer Evelyne Maaß und Karsten Ritschl geben Impulse aus ihrer 25-jährigen Trainings­er­fahrung für lebendiges Lehren und Lernen.

Evelyne Maaß & Karsten Ritschl

Dipl.-Soz., Dipl.- Psych., NLP-Lehrtrainer (DVNLP) und Lehr-Coaches (DVNLP & DCV).

Motto: „Lernen kann und soll Spaß machen“
Das Trainer-Team lehrt aus der Praxis für die Praxis und setzen sich ein für lustvolles Lernen.

Seit über 20 Jahren leiten die beiden Ausbil­dungs­trainer NLP-Ausbil­dungen (alle Ausbil­dungs­stufen). Ihre anerkannten Ausbil­dungen zum Coach (DCV) und zum Trainer leiten sie in ihrem Institut Spectrum Kommu­ni­ka­ti­ons­Training in Berlin. Sie sind Autoren zahlreicher Fachbücher.

Offene Seminar-Angebote: www.spectrum-seminare.de

Inhouse-Angebote: www.spectrum-business.de

 

 

 

 

Premiere: Die Weltformel!

Premiere: Die Weltformel!

Johannes Sauer_02

Die Flipchart-Coachs enthüllen die Weltformel für gute Visua­li­sie­rungen: Endlich passt alles in die Akten­tasche!
// Axel Rachow und Johannes Sauer

 

Wer kennt sie nicht, die sperrigen und unhand­lichen Flipchart­köcher um vorbe­reitete Charts unversehrt zum Seminarort zu trans­por­tieren?

Oder gleich beginnt das Seminar und Sie müssen erst noch Ihre Präsen­ta­ti­ons­charts erstellen –  was unter Zeitdruck oft nicht profes­sionell und ansprechend ausfällt…

Das hat dank Axel Rachow und Johannes Sauer nun ein Ende. Die beiden Flipchart-Coachs zeigen ihnen, wie Sie mit Hilfe der Visua­li­sierungs-Weltformel ganze Präsen­ta­tionen in eine Akten­tasche bekommen: Sie erhalten revolu­tionäre Einblicke, wie Sie mit Hilfe einer raffi­nierten Vorbe­reitung auch in kürzester Zeit in der Lage sind, profes­sionelle und anspre­chende Flipcharts vor Ort entstehen zu lassen.

Axel Rachow & Johannes Sauer

www.flipchart-coach.de

 

 

 

Top Ten – meine Lieblings­spiele aus 20 Jahren Training

Top Ten – meine Lieblings­spiele aus 20 Jahren Training

Wirkungsvolle Spielereien für Trainings aller Art
// Axel Rachow

In 20 Jahren kommt viel zusammen und ändert sich auch viel: Veran­stal­tungen, Themen und Menschen. Doch erstaun­li­cherweise gibt es Methoden, die immer gleich bleiben:
– immer wirken (in jeder Zielgruppe)
– immer passen (zu nahezu jedem Thema)
– immer unter­halten (und auch dem Trainer nicht langweilig werden)

Und das Spannende daran: durch winzige Verän­de­rungen und liebevolle Details wurden diese Methoden im Laufe der Zeit immer besser.

Axel Rachow

www.flipchart-coach.de

 

 

 

Mitten in der inneren Wirklichkeit der Teilnehmer

Mitten in der inneren Wirklichkeit der Teilnehmer …

Eine prall gefüllte Tool-Box für Lernen in Ausein­an­der­setzung
// Ralf Besser

Eigentlich eine Binsen­weisheit: Jeder Mensch denkt und handelt auf Grund seiner vielfältigen Lebens­er­fah­rungen anders. Oder philo­so­phisch ausge­drückt: Jeder konstruiert sich seine eigene innere Wirklichkeit und glaubt daran.

Das hat didak­tische Konse­quenzen. Nicht auf die Vermittlung der Inhalte kommt es an, sondern vor allem auf die Passung zur Persön­lich­keits­struktur und zum Umfeld des Teilnehmers.

Wie können also Inhalte so vermittelt werden, dass auf einer Nebenspur bereits eine innere Betrof­fenheit ermöglicht wird? Welche didak­tischen Strategien haben sich bewährt, die subjektive Ausein­an­der­setzung konstruktiv und lösungs­ori­entiert zu fördern? Kurzum, wie kann eine Didaktik aussehen, die die Indivi­dualität des Lernpro­zesses konsequent in den Vordergrund rückt? Der emotional-intuitiven Reflexion und Integration einen hohen Stellenwert einräumt?

Die neu entwi­ckelte Toolbox gibt dazu kreative und wirksame Anregungen.

Ralf Besser

Ralf Besser, Prozess­be­gleiter in Unter­nehmen, Buchautor, Betreiber eines eigenen Tagungs­hauses und Verlages in Bremen. Gründer der >ralf besser stiftung für lebenswerte<, Präsident des >Forum für Werte­ori­en­tierung in der Weiter­bildung e. V.<

Meine zentrale Frage­stellung: Welche Formate bewegen Menschen Verant­wortung für Verän­de­rungen zu übernehmen, sei es im Feld des Lernens oder in der Unter­neh­mens­ent­wicklung.

www.besser-wie-gut.de

Profi-Tipps zum Visualisieren und Präsentieren am Flipchart

Das mache ich nicht mehr! Neu 2017 Re-Positio­nierung für „alte Hasen“ // Katrin Fehlau Trainer jenseits der fünfzig haben kaum mehr Lust auf Standard­trainings, kaum mehr Lust auf ein Leben in Trainings­hotels, kaum mehr Lust auf …. Zugleich wollen viele noch mal richtig „eine Schippe drauflegen“: Einen Senior-Status auf- oder ausbauen, höhere Tagessätze erzielen, sich auf das […]

Teament­wicklung mit DISG

Teament­wicklung mit DISG

Georg Dauth

Das DISG Profil als Basis für gute Kommu­ni­kation im Team
Firma: GEDAM Manage­mentTools & Services // Georg Dauth
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Konflikte im beruf­lichen Alltag entstehen oftmals aufgrund unter­schied­licher Sicht­weiten und Arbeits­weisen.

Entscheidend für ein gutes Miteinander ist deshalb ein Verständnis für den anderen und für das Akzep­tieren der Anders­ar­tigkeit. Das DISG Modell bzw. die DISG Profile helfen und geben konkrete Hinweise, wie mit anderen Menschen die Zusam­men­arbeit besser gelingen kann.

Georg Dauth

Als Master­trainer und erster deutscher Distributor, verkauft und zerti­fiziert Georg Dauth seit 1999 Trainer und Berater mit dem DISG Persön­lich­keits­profil von Wiley. Mit diversen Manage­mentTools unter­stützt er Trainer bei Ihrer Arbeit und führt selbst Trainings in Unter­nehmen durch. Seine Leiden­schaft gilt dem DISG Profil zu dem er das Buch „Führen mit dem DISG Persön­lich­keits­profil“ veröf­fentlicht hat.

www.disg-training.de

www.gedam.com

 

1 x 1 Trainer­mar­keting: Bezie­hungs­kom­petenz entscheidet!

1 x 1 Trainer­marketing: Beziehungs­kompetenz entscheidet!

Wolfram Lutz

Wie Sie in Verkaufs­gesprächen Vertrauen aufbauen und „Sog“ erzeugen
Firma: NFS Akademie // Wolfram Lutz
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Für alle Trainer, Berater & Coaches, denen das Verkaufen Ihrer Leistungen nicht leicht fällt. Wie spielen Positio­nierung, Marketing und Verkauf so zusammen, dass auch das Verkaufen Ihrer Angebote wieder Spaß machen kann.

Ihre Voraus­set­zungen sind gut, denn Sie haben Ihre Stärken heraus­ge­ar­beitet und Ihr Trainer-Profil geschärft, Ihren Webauftritt samt Broschüren auf Hochglanz gebracht und poten­tielle Kunden neugierig gemacht. Und dann …

Dann folgt der persönliche Kontakt zum poten­tiellen Auftraggeber. Das Verkaufs­ge­spräch kann beginnen. Wie geht es Ihnen in einer solchen Situation?

Vielen Trainern und Beratern fällt diese Situation nicht leicht, auch wenn sie es gewohnt sind, es sogar oft genießen, vor Gruppen zu sprechen. Aber es ist ein großer Unter­schied, ob Inhalte zu vermitteln sind oder die eigene Leistung zu verkaufen ist.

Denn gerade für Trainer, Berater & Coaches gilt: es wird über Vertrauen verkauft, vor allem Vertrauen in Ihre Person. Vertrauen entsteht nicht durch perfekte Selbst­in­sze­nierung oder ausufernde Lobhudelei in eigener Sache. Ganz entscheidend hilft dabei die Fähigkeit in diesen Gesprächen eine gute Beziehung aufzubauen. Von Mensch zu Mensch.

Wie Sie Beziehung im Verkaufs­kontext gezielt fördern und entwickeln können oder aber auch Bezie­hungen stören können, darum geht es in unserem Kurzvortrag. Und wie Sie bezie­hungs­ori­en­tiertes Verkaufen zu einem organischen Teil Ihres Nachfrage-Sog-Systems machen können.

Verkaufen „bezie­hungs­ori­entiert“ ist nicht ein Verkaufen der alten Schule mit Druck, trick­reicher Einwand­be­handlung etc. „Bezie­hungs­ori­en­tiertes Verkaufen“ steht für partner­schaft­liches Vorgehen, genaues Hinhören und Eingehen auf die oft unaus­ge­spro­chenen Bedenken und Vorbehalte.

NFS Akademie

Seit zwei Jahren arbeiten 3 Profis aus den Bereichen Vermarktung, Strategie und Online-Marketing zusammen, um Ihre langjährigen Erfah­rungen für Trainer, Berater & Coachs zu bündeln.

Wolfram Lutz

Berater, Trainer & Coach mit Spezia­li­sierung auf Marketing und Strategie. Seit über 12 Jahren eigene Trainings- und Beratungs­projekte. Seit über 25 Jahren in Berlin und seitdem in verschiedenen Bereichen der Kreativ­wirt­schaft tätig – zuletzt im Projekt­ma­nagement, als kaufmän­nischer Leiter oder als Geschäfts­führer.

Matthias Kohlhoff

Online-Marketing-Spezialist, Mannheim. Seit mehr als 15 Jahren unter­stützt er Freibe­rufler und Unter­nehmen bei der optimalen Gestaltung und Nutzung von Blog, Webauftritt oder Shop. Er übersetzt bewährte Marke­ting­me­thoden für das Internet und integriert die neuen Möglich­keiten wirksam.

Franz-Josef Kaul

Trainer, Berater und leiden­schaft­licher Verkäufer. Seit 1983 mehr als 100.000 Akquise-Gespräche (persönlich, telefonisch und in Online-Präsen­ta­tionen) geführt und daraus mehrere tausend Aufträge generiert. In ihm finden Sie einen Spezia­listen, der Ihnen zeigt, wie Verkaufen heute funktioniert: ohne Druck sondern mit kunden- und nutzen­ori­en­tierter Beratung.

www.nfs-akademie.de

 

Innerlich frei

Innerlich frei

Wie wir mit anderen besser in Kontakt sind, wenn wir unsere ungeliebten Seiten annehmen
// Ulrike Scheu­ermann

Die Diplom-Psychologin und Sachbuch­autorin Ulrike Scheu­ermann zeigt, warum wir andere doof oder unsym­pa­thisch oder Schlimmeres finden, was das mit uns selbst zu tun hat und wie wir den psycho­lo­gischen Abwehr­me­cha­nismus der Projektion entkräften können, um künftig besser in Kontakt mit anderen zu sein: Verstehen statt urteilen.

Ihr aktuelles Buch zum Workshop-Thema ist gerade bei Knaur erschienen:
„Innerlich frei – Was wir gewinnen, wenn wir unsere ungeliebten Seiten annehmen“

Links zu amazon:
Print (Knaur): http://amzn.to/1sHr1Lq
Hörbuch (Argon): http://amzn.to/1PfmnhJ

Ulrike Scheu­ermann

hilft Menschen, ihr Wesent­liches zu leben und innerlich frei zu werden: Die Diplom-Psychologin begleitet seit 20 Jahren dabei, nur noch das Wichtigste zu tun und so dem Leben einen Sinn zu geben. Sie arbeitet seit 10 Jahren mit Logosynthese® und bildet Selbst­an­wender und Fachleute in diesem System für persönliche Entwicklung aus.

www.ulrike-scheuermann.de

In ihrer Akademie für Schreiben unter­stützt sie Sachbuch­au­to­rInnen, Wissen­schaft­le­rInnen und andere Berufs­tätige dabei, inspiriert zu schreiben und erfolgreich zu publi­zieren.

http://www.akademie-fuer-schreiben.de

Symbo­lisches Theater

Symbo­lisches Theater

„Im Leben der Anderen“ überra­schende Lösungen entdecken
// Amelie Funcke

Stell­ver­tretend für ein vorhandenes zu bewäl­ti­gendes Thema wird eine Handlung aus einem anderen Bereich gesucht, die Ähnlich­keiten aufweist. Auf der Basis dieser „Analogie“ entwickeln die Teilneh­menden eine Spiel­sequenz und bringen sie auf die Bühne. Beobach­tungen und Erfah­rungen werden ausge­wertet und gemeinsam leiten alle anschließend Lösungsideen ab…

Die über die Verfremdung entstehende Distan­zierung zum Problem befreit, klärt den Blick und öffnet den Geist für überra­schende, kreative Lösungen. Die Methode fordert heraus, die Teilneh­menden sind aktiv und Möglich­keiten, sowie entstehende Ideen sind vielfältig und überra­schend….

Amelie Funcke

Amelie Funcke war lange im Theater­bereich engagiert. Sie reali­sierte Bühnen­projekte, entwi­ckelte theater­päd­ago­gische Fortbil­dungen, hatte 4 Jahre einen Lehrauftrag für Theater und trat selbst als Clown auf. Mit lebendigen und kreativ gestalteten Konzepten begleitet die Metho­den­ex­pertin seit vielen Jahren Unter­neh­mens­prozesse als Moderatorin, Beraterin und Trainerin.

Darüber hinaus hat die Autorin für Trainings- und Modera­ti­ons­me­thodik  in den letzten Jahren einige erfolg­reiche Bücher veröf­fentlicht: das „Rezeptbuch für lebendiges Training“ (2002 mit A. Rachow),  den Know-how-Guide „Training mit Theater“ (2004 und 2015 mit M. Havermann-Feye), die Metho­den­sammlung „Vorstellbar“ (2006), die Toolsammlung „Moderations-Tools“ (2010 mit Eva Havenith) und die „Fragen-Kollektion“ (2016 mit A. Rachow)

www.rundumseminare.de

 

Betrieb­liches Gesund­heits­ma­nagement

Betrieb­liches Gesund­heits­ma­nagement

// Dr. med. Sabine Schonert-Hirz

Betrieb­liches Gesund­heits­ma­nagement: In Zeiten zuneh­mender Digita­li­sierung braucht es mehr als Rücken­schule und Jodsalz: Neue Chancen für Trainer und Coaches.

Inhalt:

– Praktische Übungen für den digitalen Arbeitsplatz: Blitz-Entspannung für Schultern, Nacken und Augen. Tiefen­ent­spannung und PMR, Kurz-Achtsamkeit und Brain-Gym
– Was kommt durch zunehmende Digita­li­sierung auf die Betriebe zu? Die wichtigsten Gesundheits-Tsunamis kennen und die richtigen Maßnahmen anbieten.
– Die wichtigsten Betäti­gungs­felder für Trainer und Coaches
– Ein Quäntchen Theorie zum BGM: Warum? Wie? Was?

Dr. med. Sabine Schonert-Hirz

www.doktor-stress.de

Werde, was du kannst!

Werde, was du kannst!

Wie Sie mit 3 wirksamen Strategien Ihre Reichweite steigern
// Dr. Kerstin Gernig

Wir leben in einer der besten Zeiten für Coaches & Trainer, die sich klar und mutig positio­nieren. Im Workshop geht es um die 3 wichtigsten Strategien einer erfolg­reichen Nischen­po­si­tio­nierung für mehr Reichweite am Markt. Wer nicht automatisch Kunden gewinnt, ist nicht richtig positioniert. Die Teilnehmer nehmen einen Speed-Check ihrer Positio­nierung vor, lernen 3 zentrale Erfolgs­stra­tegien kennen und blicken hinter die Kulissen von 2 Best Practice Beispielen erfolg­reicher Coaches.

Dr. Kerstin Gernig

Dr. Kerstin Gernig arbeitet als Autorin, Coach und Speaker. Als Business-Coach leitet sie Erfolgsteams und Erfah­rungs­aus­tausch­gruppen für Unter­nehmer. Ihr Buch „Werde, was du kannst! Wie man ein ungewöhn­licher Unter­nehmer wird“ wurde von Murmann Publishers für den Deutschen Wirtschafts­buchpreis nominiert. 2014 wurde sie vom Bundes­mi­nis­terium für Wirtschaft als Vorbild­un­ter­nehmerin Deutschlands im Rahmen der Initiative „Frauen unter­nehmen“ ausge­zeichnet. Sie hat die Unter­neh­me­rinnen-Safari (www.unternehmerinnen-safari.de) mitin­itiiert, um Frauen unabhängig vom Alter zu ermutigen, den Schritt in die Selbstän­digkeit zu wagen. Auf Ihrer Webin­ar­akademie bietet sie Webinare zu Erfolgs­stra­tegien für Selbständige an: http://bit.ly/Edudip_DrGernig

Video: http://bit.ly/2015_GSA

Video: http://bit.ly/murmann

Coach für Neuanfänge in der Lebensmitte

www.kerstingernig.de

Vom Auftrag zum Trainings­konzept

Vom Auftrag zum Trainings­konzept

Bedarfs­er­mittlung, Struk­tu­rierung, Trainer­leitfaden und Best-Off-Methoden
// Dr. Bettina Ritter-Mamczek

Von der Trainingsidee zum fertigen Konzept – wie kann das gehen? (Fast) jeder kennt das: Wo anfangen, wo aufhören, wann vertiefen und wann einfach mal einen Punkt machen…

Unsere Aufgabe als TrainerIn ist es, den Auftrag zu klären, den Bedarf zu ermitteln und das Wichtigste zu selek­tieren bzw. den Lern- bzw. Unter­richtsstoff zu kompri­mieren. Aber wie macht man das effektiv und wirkungsvoll? Wie reduziert man auf Vollstän­digkeit?! Wie bereitet man sich effektiv vor und startet mit einem guten Gefühl in das Training?

Genau um diese Fragen geht es in diesem Workshop!

Zu folgenden Themen werden wir arbeiten:

†- Alles eine Frage der Kompe­tenzen und Lehr-Lernziele: Wofür das Ganze?
– Auftrags­klärung und Bedarfs­er­mittlung
– Effektives Vorbe­reiten durch die Stoff­re­duk­ti­ons­techniken: In 5 Schritten zur Reduktion auf Vollstän­digkeit
– Die Fachlandkarte: Zentrales Instrument der Stoff­re­duktion und Fokus­sierung auf das Ziel
– Exempla­risches Lernen: Die Konstruktion von Prototypen zur Ermög­lichung des Lernens
– Best-Off-Methoden: Haben Sie Ihre Erste-Hilfe-Liste?

Dr. Bettina Ritter-Mamczek

Frau Dr. Bettina Ritter-Mamczek ist Gründerin, Geschäfts­führerin und Trainerin der splendid-akademie GmbH, einer Akademie für Menschen, die vor Menschen stehen. Sie ist langjährige selbständige Trainerin, Lernbe­gleiterin und Lehrbe­auf­tragte, sowie Autorin zahlreicher Publi­ka­tionen. Deutsch­landweit gehört sie zu den Top 100 Excellence Trainerin. Ihre Trainings­schwer­punkte liegen in den Themen­feldern, Train the Trainer, kreatives Arbeiten und Visua­li­sieren sowie im Zeit-/Selbstmanagement.

www.splendid-akademie.de

splendid-akademie
Eine Akademie für Menschen die vor Menschen stehen.

Veröf­fent­li­chungen:

Ritter-Mamczek, B./Lederer, A.: „Heiter Weiter mit Trans­fer­me­thoden“ Berlin 2015.
Ritter-Mamczek, B./Lederer, A.: „22 Methoden fruchtig verpackt“ Berlin 2012.
Ritter-Mamczek, B.: „Stoff reduzieren“ 2. Aufl. Leverkusen 2016.
Ritter-Mamczek, B./Lederer, A.: „splendid.Räder – Vergnügt Struktur geben“ Berlin 2010.
Ritter-Mamczek, B./Lederer, A.: „splendid Bildver­gnügen“ Berlin 2009.