sieben Praxistipps für dein erstes Hybrid-Seminar

7 Praxistipps für dein erstes Hybrid-Seminar

// Hendrik Franke

Planst du ein Hybrid-Seminar oder hast du bereits erste Erfah­rungen gesammelt?

Hybrid-Seminar, das heißt teilnehmen vor Ort oder online am PC. Kann das überhaupt gut gehen? Anhand von drei Fallstudien und kleinen Übungen erfährst du hautnah, wie sich Teilnehmer, Trainer und auch Assis­tenten fühlen können, was zu beachten ist und was du unbedingt vermeiden solltest.

Du bekommst Tipps und grobe Skizzen für das technische Setup von kleinem bis großem Budget und einen Einblick in die harten und weichen Erfolgs­faktoren für ein 1-tages Training mit 25 Teilnehmer (5 Online), eine 5-tägigen Facili­tation Ausbildung mit 35 Teilnehmer (zwischen 6 und 35 online Teilnehmer) und einer 1-tägigen Großgrup­pen­ver­an­staltung mit 150 Teilnehmer (hiervon ca. 50 online).

Weiterhin bekommst du 7 Praxistipps, die du unbedingt vermeiden solltest sowie eine Checkliste für dein nächstes Hybrid-Seminar.

Hendrik Franke

In seinem ersten Leben studierte er Elektro­technik, hat sich anschließend neu verkabelt und verbindet seitdem seine Liebe zur Technik mit der Liebe zum Potential jedes Einzelnen. Als angestellter Change Management Berater und freibe­ruf­licher Coach und Trainer begleitet er in der Automo­bil­branche Verän­de­rungen von Teams und Organi­sa­ti­ons­ein­heiten sowie von Einzel­personen im privaten und berufliche Umfeld.

www.hendrik-franke.de

 

 

 

 

Mit Leich­tigkeit Meetings moderieren

Mit Leich­tigkeit Meetings moderieren

// Andreas Mueller

Alles online – alles easy?
Mitnichten.

Ich teile mit dir meine Tipps wie du auch online mit Leich­tigkeit moderierst und deine Teilnehmer*innen aktivierst.

Andi, gibt’s auch was zum Auspro­bieren?

Ja sicher das.

Andreas Mueller

Andi liebt Inter­aktion, Innovation und Impro­vi­sation.
Seit über 10 Jahren begleitet er Menschen und Organi­sa­tionen in Verän­de­rungs­pro­zessen.
Er ist studierter Kultur­wis­sen­schaftler und ausge­bildeter Design Thinker, Coach und DVNLP Lehrtrainer.
Als Mitgründer der Impro­Comedy Duos Ahoi Sause und Punsch & Pilates schmunzelt er manchmal.

www.hellopresence.com

 

 

 

 

Erfolgs­faktor Selbst­lern­kom­petenz in Blended-Learning-Kursen

Erfolgs­faktor Selbst­lern­kom­petenz in Blended-Learning-Kursen

Wie Sie als Lernbe­gleiter Ihre Teilnehmer dabei erfolgreich coachen und unter­stützen

// Ulrike Götz

Ulrike Götz ist Blended Learning Designerin, Trainerin, Coach und Autorin und hat sich früh mit den Themen e-learning und Blended Learning u.a. als Leiterin eines Aus-und Fortbil­dungsteams bei einem markt­füh­renden Finanz­dienst­leis­tungs­un­ter­nehmens ausein­an­der­gesetzt. Sie blickt auf eine mehr als 25-jährige Berufs­er­fahrung zurück.
Seit 2011 bietet Sie freibe­ruflich u.a.:

  • Beratung zu Bildungs­kon­zep­tionen einschließlich Trainings­be­darfs­analyse
  • Trainings­design für Präsenz- und Blended Learning Formaten
  • Ausbildung zum Live-Online-Trainer/in
  • Praxis-Coaching für Live-Online-Trainer/innen

www.ulrikegoetz-training.de

 

Wir brauchen andere Trainings – und online erst recht.

Wir brauchen andere Trainings – und online erst recht.

Warum MindOpener so wichtig sind.

// Barbara Messer

Barbara Messer thema­tisiert in diesem Workshop ihr Herangehen für eine richtungs­weisende Weiter­bildung: statt noch mehr Tools brauchen wir Persön­lich­keiten, die kompetent sind, die Verant­wort­lichen in den Unter­nehmen so zu trainieren und begleiten, dass diese wiederum die dringend erfor­derliche Kompetenz gewinnen, Wirtschaft neu zu denken und neu zu struk­tu­rieren. – Für diesen Prozess brauchen wir eine neue Generation von Trainern und Traine­rinnen, die den Entscheidern und Entschei­de­rinnen in den Unter­nehmen als Sparrings­partner, als Ratgeber, Begleiter und Mahner zur Seite stehen – hervor­ragend ausge­bildete Experten und Exper­tinnen, die ihre Diszi­plinen meisterhaft beherrschen und Lern- und Entwick­lungsräume ermög­lichen, in denen völlig neu gedacht werden kann.

Wie das gelingen kann und was es dazu braucht, stellt Barbara Messer in diesem Workshop vor.

Barbara Messer

Barbara Messer ist Speaker, Coach, Trainerin und Autorin. Und seit mehr als 20 Jahren Unter­nehmerin, Consultant, Beraterin.
Sie hat viele Tausend Menschen aus- und weiter­ge­bildet, Unter­nehmen und Menschen in der Verän­derung und im Wandel gecoacht. Sie ist Mentorin und Wegbe­gleiterin für alle, die bereit und neugierig sind, über ihren Tellerrand hinaus­zu­schauen und ihren Horizont zu erweitern. Mit Barbara Messer können Sie neue Perspektiven und neuartige Lösungs­ansätze gewinnen. Sie ist Ihre Sparrings­partnerin, wenn es um den Wandel und gelebte Verän­derung geht.

Im Train-the-Trainer-Bereich ist sie bekannt für ihre kreativen Trainings­konzepte und -methoden.

Barbara Messer entwickelt in dieser sich schnell wandelnden Trainings- und Lernwelt immer wieder Lösungen für die Verzahnung von Präsenz- und Online-Learning.

www.barbara-messer.de

Remote facili­tation mit virtuellen Colla­bo­ration-Tools

Remote facili­tation mit virtuellen Colla­bo­ration-Tools

// Astrid Angloher

Anders als Trainings und Coachings, wo sich immer mehr Online-Formate etablieren, finden Teamworkshops rund um Innova­tionen, Strategie und Ideen­ent­wickung fast ausschließlich als Präsenz­formate statt, mit dem Nachteil weiter Anreisen, teurer Spesen, Zeitdruck und schlechter Ökobilanz.

Zeit, dass sich hier etwas bewegt, nicht nur wegen Corona!
In dieser Session erleben Sie erste Schritte in Richtung Remote Facili­tation: Sie lernen parallel zu Zoom ein Tool zur virtuellen Ideen­sammlung und-Bearbeitung kennen. Übertragen Sie damit Ihre Erfahrung als Moderator*in auch in virtuelle Workshops und erstellen Sie ganz intuitiv Visua­li­sie­rungen mit den vertrauten Methoden, nur virtuell adaptiert: mit virtuellen Pinnwänden, Modera­ti­ons­karten unter­schied­licher Farben und Formen, verknüpfbar mit Ihren bewährten Modellen auf Folien oder digita­li­sierten Flipcharts.

Inhalte:
– Keep it simple: Möglichst einfache, stabile Technik für Live-Online-Workshops
– Überblick über mögliche Tools
– Das Remote Facili­tation Tool „Conceptboard“ genauer betrachtet
– Erste Anwen­dungstipps für Visua­li­sierung für Remote Workshops

Astrid Angloher

Als Diplom-Soziologin mit Schwerpunkt Organi­sa­ti­ons­ent­wicklung und Sozial­psy­chologie weist Astrid Angloher über 15 Jahre Erfahrung als syste­mische Beraterin, Moderatorin und Coach in den Branchen Energie, Logistik, Automotive, Sensorik und Finance auf (Schwerpunkt Deutschland).

Ihre nationale und inter­na­tionale Erfahrung beruht auf der jahre­langen Begleitung von inter­na­tionalen Projektteams im komplexen Umfeld der Regie­rungs­be­ratung, der Moderation und Prozess­be­gleitung von Organi­sa­tionen und Teams, sowie Workshops und Quali­fi­zie­rungen im asiatischen, osteu­ro­päischen Raum und dem Mittleren Osten.

In den letzten beiden Jahren begleitet Astrid Angloher vermehrt Teams auf dem Weg zu mehr Selbst­or­ga­ni­sation und agiler Führung.

www.carpe-verba.de

 

 

Längs, quer oder quadratisch?

Längs, quer oder quadratisch?

So nutzt du deine analogen Präsen­ta­ti­onstools im virtuellen Workshop

// Sandra Dirks

Wie bekommst du Flipchart und Co. in deine Webcam und wie sieht der Bildaufbau aus. Da darf dann auch ein bisschen gezeichnet werden.

Sandra Dirks

Sandra ist Flipchart-Heldin und Online-Workshop-Urgestein mit Online­dating-Hintergrund. Sie bloggt über Flipcharts, Facili­tation & Zubehör, um dir Ideen zu liefern, für Workshops, Coaching & Alltag. Unzählige Ideen liefert sie dazu auch als Fachbuch­autorin mit dem „Humor­kochbuch für Trainer“ und dem „Großen Flipchart-Vorlagen-Buch“.
Vor mehr als 20 Jahren hat sie als Perso­nal­ent­wicklerin begonnen, seit 2005 ist sie als Trainerin selbst­ständig und hat seitdem viele Wissens­ver­mittler aus großen und kleinen Unter­nehmen zum aktiven und humor­vollen Lehren inspiriert.
Heute dreht sich bei ihr alles um Flipcharts. „Nicht ohne mein Flipchart!“, ist auch ihr Motto für das Visua­li­sieren im virtuellen Raum. Hier zeigt sie leiden­schaftlich, wie man seine analogen Tools dort einsetzen kann. Das ist unbedingt notwendig, denn wenn sie nicht schläft, dann ist sie online zu finden.

Am liebsten testet sie die Grenzen virtueller Räume aus und inspiriert Menschen, den virtuellen Raum ebenso als Spielwiese zu sehen, wie den Trainingsraum da draußen. Dabei hat sie scheinbar viel Geduld und strahlt Ruhe und Souve­ränität aus, so dass sie damit jetzt den Namen „Digital Dame Dirks“ erarbeitet hat.

www.sandra-dirks.de

 

Emoti­ons­ma­nagement

100% Emoti­ons­ma­nagement

Besser coachen, besser führen, besser Kommu­ni­zieren

Wer schon mal geflogen ist, der kennt die Ansage bei den Sicher­heits­hin­weisen: Bitte setzen Sie sich erst selbst die Sauer­stoffmaske auf und helfen sie erst dann anderen Personen. Nur wer selbst in innerer Balance ist kann andere Menschen im Alltag effektiv und zielführend begleiten.

Grund­wissen über Emotionen ist dabei funda­mental: was sie auslöst, wofür sie gut sind und wie es möglich ist angemessen mit eigenen Emotionen und denen des Gegenübers umzugehen.
In diesem Kurzworkshop beleuchten wir 3 der 7 PFE (purley facial emotions), die kultur­über­greifend gleich über die Mimik ausge­drückt werden, von allen Seiten. Alltags­tauglich, sofort umsetzbar und spürbar.

Emoti­ons­ma­nagement macht es möglich:
Impathie&Empathie + Wissen­schaft = Experte auf Profi-Level

Nicole Grün

Als Trainerin für Führungs­kräfte und Lehrtrainerin für Coaches sind meine Trainings­teil­nehmer und Coaching­klienten seit 20 Jahren für mich Anver­traute, die ich schätze und gerne begleite. Hierzu nutze ich nicht nur wissen­schaftlich fundierte Methoden, sondern auch lebendiges Lernen und viel Humor!

Die Emoti­ons­er­kennung über die Mimik mit Mimik­re­sonanz® ist mein Steckenpferd und das Resonanz­prinzip ist schon seit 20 Jahren einer der wichtigsten Bausteine meines Fundaments – menschlich und arbeits­bezogen – als Trainerin und auch als Coach!

www.nicolegruen.de

 

LERN-Erfrischer

LERN-Erfrischer

Wirkungsvolle Aktivie­rungen für Seminare, ganz gleich ob off- oder online

//Michael Fuchs

„If your body don‘t move – your mind won‘t groove.“ heißt eine englische Lern-Weisheit. Also los…

Sie wollen in Ihren (Online-) Seminaren oder Workshops wichtige Infor­ma­tionen lebendig vermitteln, neue Strategien behal­tenswert vorstellen oder den Teilnehmern neue Denkansätze anbieten? Doch da ist gerade einfach die Luft raus!?

Noch dazu, wenn es sehr lange online Meetings sind. Genau da braucht es die richtigen „LERN-Erfrischer“ – ohne großen Materi­al­einsatz, spontan einsetzbar, kompakt und wirkungsvoll. Mit einfachen und erfri­schenden Bewegungs-Sequenzen kehrt in ihren Seminaren die Energie und Aufnah­me­fä­higkeit zurück. Bringen Sie Körper UND Gehirn Ihrer Teilnehmer (wieder) „auf Betriebs­tem­peratur“, aktivieren Sie Ihre Teilnehmer ganzheitlich und zielgrup­pen­gerecht – mit Freude, Sinn und Niveau.

  • Ice Breaker, Suppenkoma, Bewegungspause – worauf kommt es wirklich an?
  • Die Leich­tigkeit des Tuns – Fehler­machen als Methode
  • Bewegung bewegt – am besten ohne Über- oder Unter­for­derung
  • Einfache Aktivie­rungs­übungen für Klein- und Großgruppe – im Plenum, Seminarraum und mit dem Einsatz der Laptop Kamera
  • Was 1 (!) Ball so bewirken kann – Mini-Jonglage & mehr – (keinen Ball zur Hand, kein Problem-  ein Sockenpaar fliegt wunderbar)
  • Best Of Online Gehirn-Jogging und Life Kinetik

Michael Fuchs

Michael Fuchs ist ansteckend in seiner offenen Art, Dinge einfach anzugehen. Um diese Stimmung auch bei Teilnehmern zu verbreiten, setzt er leiden­schaftlich gerne die unter­schied­lichsten wirkungs­vollen Methoden ein und gibt diesen Power-Metho­den­koffer auch gerne an Kollegen weiter.
Seine Liebe und Kompetenz für inter­aktive Workshops und den Umgang mit dem Mikrofon konnte er vor gut 20 Jahren als Sport-Enter­tainer im Robinson Club entdecken und vertiefen. Im Zuge des Studiums der Sport­ökonomie kamen dann noch wertvolle Sicht­weisen aus den Bereichen Marketing, Perso­nalwesen, Sport­päd­agogik, Sport­wis­sen­schaft, sowie dem Bereich Gesundheit und Fitness hinzu. Bereits während dem Studium begann er mit Begeis­terung Trainer auszu­bilden, arbeitete u.a. als Nordic-Walking-Trainer, Bogen- oder Rückenschullehrer. Doch seine Begeis­terung galt immer auch der Bühne –  mit Vorträgen über Gesund­heits­themen und als Event­moderator bei den unter­schied­lichsten Sport- und Firmen­ver­an­stal­tungen ging es los. Inzwischen ist er Experte für Großgruppen-Impulse und Team-Aktivitäten, die berühren und bewegen. Auf den Seiten www.foxolution.de sowie www.fuchs-und-stier.de sehen Sie einen Teil der Workshops. Genug gequatscht, gerne mitmachen und selbst erleben….

 

www.foxolution.de