sieben Praxistipps für dein erstes Hybrid-Seminar

7 Praxistipps für dein erstes Hybrid-Seminar

// Hendrik Franke

Planst du ein Hybrid-Seminar oder hast du bereits erste Erfah­rungen gesammelt?

Hybrid-Seminar, das heißt teilnehmen vor Ort oder online am PC. Kann das überhaupt gut gehen? Anhand von drei Fallstudien und kleinen Übungen erfährst du hautnah, wie sich Teilnehmer, Trainer und auch Assis­tenten fühlen können, was zu beachten ist und was du unbedingt vermeiden solltest.

Du bekommst Tipps und grobe Skizzen für das technische Setup von kleinem bis großem Budget und einen Einblick in die harten und weichen Erfolgs­faktoren für ein 1-tages Training mit 25 Teilnehmer (5 Online), eine 5-tägigen Facili­tation Ausbildung mit 35 Teilnehmer (zwischen 6 und 35 online Teilnehmer) und einer 1-tägigen Großgrup­pen­ver­an­staltung mit 150 Teilnehmer (hiervon ca. 50 online).

Weiterhin bekommst du 7 Praxistipps, die du unbedingt vermeiden solltest sowie eine Checkliste für dein nächstes Hybrid-Seminar.

Hendrik Franke

In seinem ersten Leben studierte er Elektro­technik, hat sich anschließend neu verkabelt und verbindet seitdem seine Liebe zur Technik mit der Liebe zum Potential jedes Einzelnen. Als angestellter Change Management Berater und freibe­ruf­licher Coach und Trainer begleitet er in der Automo­bil­branche Verän­de­rungen von Teams und Organi­sa­ti­ons­ein­heiten sowie von Einzel­personen im privaten und berufliche Umfeld.

www.hendrik-franke.de

 

 

 

 

Alles an einem Ort und immer dabei! Als Trainer/in und Coach die Welt des digitalen Notizbuchs kreativ und effizient nutzen

Alles an einem Ort und immer dabei!

Als Trainer/in und Coach die Welt des digitalen Notizbuchs kreativ und effizient nutzen

//Andrea Rawanschad

Für mich war die Entdeckung des digitalen Notizbuchs vor rund 3 Jahren wirklich ein Durchbruch in meinem auch schon vorher gut organi­sierten (beruf­lichen) Alltag und ich habe damit immer mein gesamtes Office entspannt auf dem iPad dabei. Das gebe ich jetzt als Inspi­ration mit Schwung gerne weiter.

www.bikablo.com

 

Wir brauchen andere Trainings – und online erst recht.

Wir brauchen andere Trainings – und online erst recht.

Warum MindOpener so wichtig sind.

// Barbara Messer

Barbara Messer thema­tisiert in diesem Workshop ihr Herangehen für eine richtungs­weisende Weiter­bildung: statt noch mehr Tools brauchen wir Persön­lich­keiten, die kompetent sind, die Verant­wort­lichen in den Unter­nehmen so zu trainieren und begleiten, dass diese wiederum die dringend erfor­derliche Kompetenz gewinnen, Wirtschaft neu zu denken und neu zu struk­tu­rieren. – Für diesen Prozess brauchen wir eine neue Generation von Trainern und Traine­rinnen, die den Entscheidern und Entschei­de­rinnen in den Unter­nehmen als Sparrings­partner, als Ratgeber, Begleiter und Mahner zur Seite stehen – hervor­ragend ausge­bildete Experten und Exper­tinnen, die ihre Diszi­plinen meisterhaft beherrschen und Lern- und Entwick­lungsräume ermög­lichen, in denen völlig neu gedacht werden kann.

Wie das gelingen kann und was es dazu braucht, stellt Barbara Messer in diesem Workshop vor.

Barbara Messer

Barbara Messer ist Speaker, Coach, Trainerin und Autorin. Und seit mehr als 20 Jahren Unter­nehmerin, Consultant, Beraterin.
Sie hat viele Tausend Menschen aus- und weiter­ge­bildet, Unter­nehmen und Menschen in der Verän­derung und im Wandel gecoacht. Sie ist Mentorin und Wegbe­gleiterin für alle, die bereit und neugierig sind, über ihren Tellerrand hinaus­zu­schauen und ihren Horizont zu erweitern. Mit Barbara Messer können Sie neue Perspektiven und neuartige Lösungs­ansätze gewinnen. Sie ist Ihre Sparrings­partnerin, wenn es um den Wandel und gelebte Verän­derung geht.

Im Train-the-Trainer-Bereich ist sie bekannt für ihre kreativen Trainings­konzepte und -methoden.

Barbara Messer entwickelt in dieser sich schnell wandelnden Trainings- und Lernwelt immer wieder Lösungen für die Verzahnung von Präsenz- und Online-Learning.

www.barbara-messer.de

Emoti­ons­ma­nagement

100% Emoti­ons­ma­nagement

Besser coachen, besser führen, besser Kommu­ni­zieren

Wer schon mal geflogen ist, der kennt die Ansage bei den Sicher­heits­hin­weisen: Bitte setzen Sie sich erst selbst die Sauer­stoffmaske auf und helfen sie erst dann anderen Personen. Nur wer selbst in innerer Balance ist kann andere Menschen im Alltag effektiv und zielführend begleiten.

Grund­wissen über Emotionen ist dabei funda­mental: was sie auslöst, wofür sie gut sind und wie es möglich ist angemessen mit eigenen Emotionen und denen des Gegenübers umzugehen.
In diesem Kurzworkshop beleuchten wir 3 der 7 PFE (purley facial emotions), die kultur­über­greifend gleich über die Mimik ausge­drückt werden, von allen Seiten. Alltags­tauglich, sofort umsetzbar und spürbar.

Emoti­ons­ma­nagement macht es möglich:
Impathie&Empathie + Wissen­schaft = Experte auf Profi-Level

Nicole Grün

Als Trainerin für Führungs­kräfte und Lehrtrainerin für Coaches sind meine Trainings­teil­nehmer und Coaching­klienten seit 20 Jahren für mich Anver­traute, die ich schätze und gerne begleite. Hierzu nutze ich nicht nur wissen­schaftlich fundierte Methoden, sondern auch lebendiges Lernen und viel Humor!

Die Emoti­ons­er­kennung über die Mimik mit Mimik­re­sonanz® ist mein Steckenpferd und das Resonanz­prinzip ist schon seit 20 Jahren einer der wichtigsten Bausteine meines Fundaments – menschlich und arbeits­bezogen – als Trainerin und auch als Coach!

www.nicolegruen.de

 

Systemisch wirksam – nur anders

Systemisch wirksam – nur anders

Markus Heudorf_03Stefanie Stockhecke_02Inter­ven­tionen aus dem Trainingsraum in die virtuelle Welt übertragen

// Stefanie Stockhecke, Markus Heudorf

Wir zeigen Ihnen unsere Syste­mischen Lieblings-Inter­ven­tionen und wie wir diese im Online-Training einsetzen. Dabei loten wir die Möglich­keiten der Technik aus und sprechen auch über Stolper­steine und Grenzen der Übertrag­barkeit von der realen in die virtuelle Welt.

Sie dürfen selbst erfahren, wie es wirkt und lernen, wie sie die Inter­ven­tionen zukünftig selbst nutzen können.

Markus Heudorf

Markus Heudorf absol­vierte eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Nach mehrjähriger Berufs­tä­tigkeit bei der Deutschen Bank studierte er Betriebs­wirt­schaftslehre an der Universität Potsdam. Seit 2002 betreut er Unter­nehmen als Kommu­ni­kations- und Verhal­tens­trainer, Syste­mischer Business-Coach und Syste­mischer Organi­sa­ti­ons­berater. 2011 gründete er mit Andreas Aulinger das IOM l Institut für Organi­sation & Management an der Steinbeis Universität. Schwer­punkte seiner Dozen­ten­tä­tigkeit am IOM sind Kommu­ni­kation, Teament­wicklung und Konflikt­ma­nagement, Unter­neh­mens­führung, Führung, HR & Organiza­tional Behavior.

www.berliner-weise.com und www.steinbeis-iom.de/institut/team

Stefanie Stockhecke

Stefanie Stockhecke ist Diplom-Pädagogin und zerti­fi­zierte Syste­mische Coach und Beraterin. Ihr größtes Interesse galt schon immer der persön­lichen und beruf­lichen Entwicklung von Menschen. Deshalb trainiert und coacht sie seit 1995 Gruppen und Einzel­personen verschiedener Alters- und Hierar­chie­stufen. Nach mehreren Stationen im Perso­nal­ma­nagement im In- und Ausland, ist sie seit 2011 deutsch­landweit als Coach, Beraterin und Trainerin unterwegs. Sie unter­richtet außerdem als Dozentin am IOM l Institut für Organi­sation & Management an der Steinbeis Universität im Fachbereich Perso­nal­ma­nagement.

www.stefanie-stockhecke.de

Warum Impro­vi­sation uns glücklich macht

Warum Impro­vi­sation uns glücklich macht

Angewandte Impro­vi­sation online und Positive Psychologie

// Roland Trescher

Tätig als Lehrtrainer für agiles Soft-Skills-Training bei der impro live! Akademie Berlin, NLP Master, SIZE Prozess®-Berater, Coach und Leiter des Impro­vi­sa­ti­ons­theater Ensembles isar148. Roland Trescher beschäftigt sich seit über 25 Jahre mich Impro­vi­sation – im Leben, auf der Bühne, in der Businesswelt. Mit agilen Methoden schafft er für Führungs­kräfte und Mitar­beiter Experi­men­tierräume in denen das Mindset und der Metho­den­koffer für die Arbeitswelt 4.0 erprobt und für die Praxis adaptiert werden können.
www.roland-trescher.de

Geht das auch Online?

Geht das auch Online?

Wie sich eine echte Präsenz­trainerin in die Onlinewelt katapultiert
// Anna Langheiter

Geht das auch online? Ja, anders. Und doch gleich.
Die Ausgangs­si­tuation: das Präsenz­training durfte nicht statt­finden, also habe ich ein krasses Online-Experiment ausgerufen und ein drei Tage Präsenz­training in 14 Tagen in ein reines – auch dreitägiges – Online-Format umgebaut.
Alles super? Jein.
Ein kleiner Streifzug durch Online-Raum-Hygiene, Technik(probleme), Didaktik und meine Tops und Flops aus den ersten intensiven Gehver­suchen in der Online-Trainings-Welt.
Immer wieder? Klar, jetzt besser!

Anna Langheiter 

Anna Langheiter ist Expertin im kreativen Trainings­design für lebendige und nachhaltige Lernprozesse. Sie designt passgenaue Trainings für kurze und lange Lernein­heiten, für kleine und große Gruppen, trainiert selbst und designt für andere Trainer. In Unter­nehmen, die auf nationalen wie inter­na­tionalen Märkten zu Hause sind, bildet sie auf Basis ihrer Designs ebenfalls Mitar­beiter aus, damit diese Trainings intern ausrollen können. Die Wahl-Wienerin bietet außerdem eine Weiter­bildung zum Trainings­de­signer und eine Ausbildung zum Trainer an. Im Februar 2016 holte sie sich die Trophäe des 1. Deutschen Trainer-Slams. Sie ist Gold-Preis­trägerin des BDVT 2017/18 und Autorin des Buches „Trainings­design“

www.annalangheiter.com