Neue Wege zur Konflikt­lösung – Konflikt, Körper & Embodiment

Neue Wege zur Konflikt­lösung – Konflikt, Körper & Embodiment

// Sandra Maria Fanroth

Few of us have lost our minds, but most of us have long ago lost our bodies. Ken Wilber

Trainieren, Beraten und Coachen – dafür braucht es uns als ganze Menschen, mit Leib und Seele, Körper und Geist. Doch allzu oft benutzen wir unseren Körper lediglich als ‚brain taxi‘. Dabei zeigt sich besonders in Konflikten sehr deutlich, dass unser Gefühls­system mit uns über den Körper kommu­ni­ziert. Wenn wir uns streiten, Spannungen und Reibung erleben in Gruppen, mit Menschen im privaten Umfeld oder auch mit uns selbst, dann spüren wir schnell Symptome wie Herzflattern, feuchte Hände, weiche Knie. Wenn wir nicht auf unseren Körper hören, stellen sich oft Symptome wie Rücken­schmerzen, Schlaf­lo­sigkeit oder Erschöpfung ein. Dennoch suchen wir die Lösungen für unsere Konflikte meist eher im Außen oder auf rein kogni­tivem Weg. Psychische Prozesse sind jedoch immer im Körper einge­bettet. Das klingt trivial, ist aber alles andere als das. Wir leben in einer stark kogni­ti­vis­ti­schen Tradition, unsere Systeme sind geprägt von Maschi­nen­logik und der Körper wird eher als weiteres Feld für Leistung und Selbst­op­ti­mierung benutzt – statt als Weg zu besserem Selbst­kontakt und besserer Selbststeuerung.

In diesem inter­ak­tiven Workshop werden wir die Beziehung zu unserem Körper reflek­tieren, die Intel­ligenz erfor­schen, die darin verborgen liegt, und ihn als Ressource für Seminare und Coachings erkunden. Wir werden Wege suchen für gute Selbst­wahr­nehmung, eine stabile Verbindung zwischen Körper und Geist, um so leichter die Haltungen zu verkörpern und innerlich zu füllen, die wirklichen Impact im Außen erzeugen.

Sandra Maria Fanroth

In ihrem ersten Leben studierte sie Biologie in Marburg, Hamburg und Windhuk, in ihrem zweiten besuchte sie die Henri-Nannen-Journa­lis­ten­schule in Hamburg und schrieb für Redak­tionen wie taz, Frank­furter Rundschau oder Berliner Zeitung. Seit über 15 Jahren nun ist sie in ihrem dritten Leben aktiv als Trainerin, Coach und Media­torin: bundesweit zu den Themen Konflikt­ma­nagement, Emotional intel­li­gentes Führen und Resilienz. Ihre intensive Ausbildung in Tanzthe­rapie gibt ihr Tools an die Hand, Körper­in­tel­ligenz als oft vergessene Ressource zu aktivieren und die Kund*innen dabei zu unter­stützen, tragfä­higere Lösungen für ihre Konflikte via Embodiment zu entwi­ckeln. Ihr Hinter­grund mit Syste­mi­scher Beratung, Kreativem Schreiben und Natur­coa­ching sichert einen inter­dis­zi­pli­nären Blick und einen bunten ganzheit­lichen Metho­denmix ein in ihrer Arbeit mit Gruppen, Teams und Individuen. Daher zeichnet sich ihre Agentur für Weltrettung aus durch maßge­schnei­derte Trainings und Coachings – praxisnah, gehirn­ge­recht, kreativ – für Stiftungen, Verbände und Unter­nehmen sowie im Non-Profit-Bereich.

www.fanroth-training.de

Kreative Methoden für den Input und die Stoff-Präsen­tation in Online-Seminaren

Kreative Methoden für den Input und die Stoff-Präsen­tation in Online-Seminaren

// Zamyat M. Klein

Nach einem Einstieg und der Einführung in ein Thema erfolgt dann in der Regel die eigent­liche Themen-Präsen­tation. Und oft in Form eines Vortrags mit Power Point Folien. Das ist wenig spannend, weder für den Trainer noch die Teilnehmer und es ist auch wenig effektiv. Die wenigsten Menschen lernen optimal durch reines Zuhören.

Daher muss ich auch online zu anderen Methoden greifen, die die Themen anschaulich und konkret vermitteln – und womöglich auch schon während der Themen-Darbietung die Teilnehmer zumindest partiell mit einbeziehen.
Im Workshop zeige ich einige Methoden-Beispiele zu verschie­denen Themen aus meiner Online-Trainer-Ausbildung.

Zamyat M. Klein

Zamyat M. Klein ist seit 40 Jahren Trainerin mit den Schwer­punkten Train the Trainer und Kreati­vi­täts­tech­niken und Autorin von über 20 Fachbü­chern, u.a. „150 kreative Webinar-Methoden“.

Sie führt seit 15 Jahren Online-Seminare und Online-Trainer-Ausbil­dungen in ihrer OAZE – Online-Akademie durch und zeigt dort, wie man auch online lebendig, spiele­risch und sogar suggesto­pä­disch arbeiten kann. Als eine der ersten Online-Traine­rinnen hat sie inzwi­schen einen riesigen Fundus und Erfah­rungs­schatz an kreativen Online-Methoden und entwi­ckelt mit Begeis­terung ständig neue.

www.oaze-online-akademie.de

NEU Munter­richts­me­thoden digital Teil 2

NEU Munter­richts­me­thoden digital Teil 2

// Harald Groß

Auch bei digitalen Lernfor­maten gilt: Um das Lernen auszu­lösen, brauchst du passende Werkzeuge. Grundlage dafür ist ein breites Methodenrepertoire.

Wie kann ich die Teilneh­menden aktivieren? Wir erproben eine Handvoll Munter­richts­me­thoden, die auch online gut funktionieren.

Das Schöne an den Methoden: Sie sind ganz einfach und eignen sich für viele Themen.

Harald Groß

ist Trainer bei der Firma Orbium Seminare Berlin. Er bildet Referenten, Trainer und Modera­toren aus. Lern-, Lehr- und Modera­ti­ons­me­thoden sind seine Leiden­schaft, die Entwicklung immer neuer Munter­richts­me­thoden sein Vergnügen. Harald Groß ist Autor der Bücher »Munter­richts­me­thoden«, »Munter­bre­chungen«, »Lernlust statt Paukfrust« und »Von Kopf bis Fuß auf Lernen eingestellt«

www.orbium.de

Die 4 K Methode

Die 4 K Methode

Gespräche visuell begleiten

// Phil Stauffer

Wer Gesprächs­in­halte visuell festhalten kann, der beschleunigt die
Entwicklung seiner Coachees und Teilnehmer. Ein Training für Coches
und Trainer, die mit einfachen Mitteln die wesent­lichen Punkte ihrer
Gespräche zeich­ne­risch festhalten möchten.

Phil Stauffer

Inter­aktion – der Powerk­leber zwischen Trainer und Webinar­teil­nehmern.  Phil Stauffer ist Kreativer, Trainer, Spieler und Moderator und hält Großes auf kleine Spielchen.

Kontakt:

https://www.facebook.com/heilbuttimpro/