Erfolgs­faktor eLearning für Ihr Training und Coaching

Erfolgs­faktor eLearning für Ihr Training und Coaching

So gestalten Sie Ihr Trainings- und Coaching­an­gebot nachhaltig & digital
Firma: TRIPLE A® GmbH // Andreas Kambach
(
Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Setzen Sie die Budgets Ihrer Kunden mittels virtu­eller Trainings und Coachings zielge­richtet ein.

Ein Flugzeug auf dem Hudson River landen oder die erste Frau im All sein? Ihre Trainings­teil­nehmer sind vielleicht keine Piloten oder Astro­nauten – dennoch gilt für sie die gleiche Regel: Niemand wird ohne Übung zu etwas Großem!

Wir geben Ihnen eine Garantie für nachhal­tiges Lernen durch den Einsatz indivi­du­eller, virtu­eller Trainings und zeigen Ihnen eine echte Übungs­plattform, die es ermög­licht Wissen zu sichern, zu teilen und von überall zu jeder Zeit verfügbar zu machen. Egal ob Vertriebs­training, Produkt­schulung, Service­schulung oder Führungs­kräf­te­training  – bieten Sie Ihren Kunden und damit den Lernenden mit der Online-Trainings­plattform Rehearsal Video Role-Play eine geschützte Lernat­mo­sphäre, konti­nu­ier­liches Lernen durch Wieder­holung und indivi­du­elles Feedback durch Sie als Trainer oder Coach.


Andreas Kambach
Andreas Kambach, TRIPLE A® GmbH,

www.TripleA.de

www.videoroleplay.de

 

 

Verhand­lung­s­tango

Verhand­lung­s­tango

Schritt für Schritt zu besseren Ergebnissen
// Claudia Kimich

Führen Sie gern Verhand­lungen? Können Sie sich vorstellen, dass verhandeln Spaß machen kann? Gibt es überhaupt Verhandlungsspielraum?

Ich biete Ihnen aus meinem Verhand­lungs­me­thoden-Koffer jede Menge Tools, wie z. B. den Umgang mit verschie­denen Verhand­lungs­tanz­partnern, wie Sie mit einem Nein umgehen und wie Sie zu einem guten Abschluss kommen. Dazu gibt es den Übungs­faktor. Und ich garan­tiere Ihnen, dass Sie dabei jede Menge lernen und trotzdem oder sogar deswegen Spaß haben.

Claudia Kimich

Unglaublich und doch wahr, ich bin schon über 20 Jahre selbständig, anfänglich schon während des Studiums als Promo­terin für IT-Unter­nehmen, dann als IT-Trainerin und sehr schnell als Coach und Weltver­bes­serin. Ich werde ganz oft gefragt, wie ich von der Infor­matik zum coachen, Trainieren und Vorträge halten gekommen bin. Das wundert mich dann immer ein bissl. Die Frage müsste viel eher lauten, warum haben Sie zwischen­durch den Schwenk in die Infor­matik gemacht? Die Antwort auf diese Frage gebe ich Ihnen gerne persönlich …

hardfacts:

– seit 1998 freie Trainerin, syste­mi­scher Coach, Verhandlungsexpertin
– seit 1995 Selbstständigkeit
– 4 Jahre Vertriebs­leitung für Internet und Security; GeNUA mbH
– 4 Jahre Präsen­tation, Produkt­schulung; Compaq, Intel, Focus uvm.
– 3 Jahre Technische EDV-Leitung; BSL Bioservice GmbH
– 5 Jahre Benut­zer­be­treuung; debis Systemhaus GmbH
– 20 Jahre Turnier­tän­zerin und Tanztrai­nerin für Formation und Rollstuhltanz

Ausbildung

– Studium der Infor­matik an der Fachhoch­schule München
– Super­vi­si­ons­aus­bildung: Syste­mi­sches Coaching, IFW: Institut für Fort- und Weiterbildung

 

You Are More!™- Die YAM Methode

You Are More!™- Die YAM Methode

In 7 Schritten zur Höchstleistung

Firma: Inner­metrix – You Are More!™ // Maximilian Malchiner
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

In einem inter­ak­tiven Vortrag anhand eines konkreten großan­ge­legten Fallbei­spiels erfahren die Teilnehmer, wie sie ihre Einzel- oder Teamkunden in 7 Schritten indivi­duell zur Höchst­leistung bringen können. Durch eine sehr in die Tiefe gehende Analyse auf verschie­densten Ebenen der Werte­struktur eines Teams erhalten Trainer und Coaches neue Erkennt­nisse darüber, wie man Persön­lich­keits­werte zielführend zur Ursachen­for­schung in Bezug auf Konflikte, Leistungs­min­derung oder Passung „Mensch-Anfor­derung“ einsetzen kann. Durch diese Methode ist der Berater einzig­artig in der Lage, Klarheit, Trans­parenz und eine sichere Basis für die weiter­füh­rende, effiziente Entwick­lungs­arbeit zu bieten.

Maximilian Malchiner
Innermetrix

Maximilian Malchiner wurde bei inter­na­tio­nalen Filmfest­spielen ausge­zeichnet und war als Preis­träger der Berlinale nominiert. Mit den Studien an der Münchener Akademie für Media­design und am Bucking­ham­shire Chilterns University College (MBA) verän­derte sich seine beruf­liche Karriere. In den folgenden Jahren baute er inter­na­tionale Unter­nehmen auf, was ihn in die Vorstands­ebene von Tochter­un­ter­nehmen der RTL Gruppe und der Deutschen Telekom führte. In England und den USA quali­fi­zierte er sich zum ICF Certified Coach und bei Inner­metrix Inc. zum Certified Inner­metrix Business Consultant.

Die inter­na­tionale Erfahrung aus beiden Karrieren, verbunden mit seinen Kennt­nissen über Persön­lich­keits­psy­cho­logie, bietet er als europaweit gesuchter C-level Executice Coach und Führungs­kräfte-Trainer an. Zu seinen Kunden gehören namhafte Vorstände von verschie­denen inter­na­tio­nalen Konzernen. Er ist ein ausge­wie­sener Experte der Axiologie, der Basis­wis­sen­schaft von Hartman Value Profile.

Er hat bislang über 200 Coaches und Trainer zum Certified Inner­metrix Consultant ausge­bildet und verfügt über eine Erfahrung von mehr als 10.000 Stunden in Training und Coaching.

Er ist Inhaber und Geschäfts­führer von Inner­metrix in DACH und anderen europäi­schen Ländern.

www.innermetrix.de

 

Impro­theater für Trainer

Impro­theater für Trainer

Was Traine­rInnen aus dem Arsenal der Impro­vi­sation lernen können
// Ninja Schröder oder Maja Mommert

Impro­vi­sieren müssen Traine­rInnen oft. Hier zeigen Impro­via­ti­ons­profis ausge­wählte, brauchbare Ideen aus dem Schatz­kistchen des Impro­theaters. Warm-up-Übungen, die sich gewaschen haben, Aufwe­cker­übungen gegen das Suppenkoma oder Abbinder-Übungen für einen runden Schluss. Wir bringen Humor ins Training und die Teilneh­menden in Bewegung.

Ninja Schröder / Maja Mommert

ist eine der Traine­rinnnen des frei.wild Impro­vi­sa­ti­ons­theater Berlin.
frei.wild ist nicht nur ein (Business)Theater, sondern auch Trainingsanbieter.
Hier werden die Methoden und Ansätze der angewandten Impro­vi­sation für den Trainings­alltag genutzt und für den beruf­lichen Alltag erschlossen. Von Auftritt- und Präsenz­trai­nings über Story­telling bis Begleitung von Change­pro­zessen – frei.wild aktiviert!

www.frei-wild-berlin.de

Machtvoll Auftreten

Machtvoll Auftreten

Wie man seinen Status nutzt
// Christian Sauter

Status­ver­hält­nisse zwischen Menschen fallen nicht vom Himmel. Gestalten Sie die Situation wie Sie es wollen.

Ein macht­volles Auftreten erlangt man nicht automa­tisch durch die Vergabe einer Position in der Gesell­schaft oder einer Firma, sondern man erlernt es. In der Regel geschieht dies unbewusst. In diesem Training machen wir die Prozesse bewusst, die zu einem macht­vollen Auftreten führen. Das ist gerade für junge oder zukünftige Führungs­kräfte von Interesse. Oder für Menschen, die viel verhandeln oder auftreten müssen. Und natürlich für Trainer.
Macht­volles Auftreten und Status­ge­fälle zwischen Personen sind untrennbar mitein­ander verbunden. Und dieses Status­ge­fälle ist ein dynami­scher Prozess, der an Körper­sprache, Sprech­weise und Handlungen ersichtlich wird. Den situa­tiven Status kann jeder selbst verändern. Und das unabhängig von Rang und Position. Wie? Das zeigt Ihnen dieses Training auf.

Christian Sauter

Christian Sauter schöpft als Trainer aus dem reich­hal­tigen Reper­toire der angewandten Impro­vi­sation. Mit Status als Methode arbeitet er seit 1994. Als Impro­vi­sa­ti­ons­schau­spieler und Moderator, als Trainer und als Auftritts­coach. Er nutzt erleb­nis­ori­en­tierte und kreative Methoden, um mit Menschen an ihrem Auftritt zu arbeiten. Seine konzen­trierte Ruhe und seine energie­volle, gute Laune wirken anste­ckend und motivierend.

www.christian-sauter.net

 

 

 

 

Design Thinking Process

Design Thinking Process

6 Schritte vom Problem zur Lösung!
// Nina Neef

Wir erarbeiten eine kreative Lösung zu einer konkreten Problem­stellung aus dem Publikum, inter­aktiv und mit viel Spass! Am Ende des Workshops kann jeder den Prozess anwenden. Die Lösung wird in einer Visua­li­sierung festgeschrieben.

Design Thinking ist eine erfolg­reiche Innovationsmethode.
Diese Methode verbindet das analy­tische und das kreative Denken.

Nina Neef

– Studium Marketing und Kommu­ni­kation an der WAK Köln
– Senior Beraterin bei Scholz & Friends in Berlin
– Geschäfts­füh­rerin der Morton Towers Technology GmbH
– Lehrbe­auf­tragte für Marketing an der Hochschule für Wirtschaft und Recht
– Jurymit­glied des Deutschen Fundraisingpreises
– seit 2011 Nina Neef Kommunikationsberatung

www.ninaneef.de

 

Kein Bock auf Null-Bock?

Kein Bock auf Null-Bock?

Die eigenen Motiva­ti­ons­po­ten­ziale effizi­enter einsetzen!

Firma: Motiva­ti­ons­Po­ten­zi­al­Analyse MPA // Stefan Lapenat
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Was treibt Sie wirklich an? Was motiviert Sie?
Begleiten Sie uns auf eine spannende Reise in die Welt der Motive & Motivationspotenziale.
Erfahren Sie, wie Motivation entsteht – und warum und wann Sie Willens­kraft brauchen, wenn die Motivation mal nicht ausreicht.

In unserem Kurzworkshop erarbeiten Sie Ihre persön­liche „Pflege­an­leitung“ für sich und Ihre indivi­du­ellen Motive. Lassen Sie sich von unserem spannenden Thema „Motive“ begeistern – wir freuen uns auf Sie ?

Jetzt schon einmal kostenlos reinschnuppern und die Motiv­analyse selber testen unter

https://www.mp-a.eu/gpeqejZ

Nele Kreyßig & Stefan Lapenat

Stefan Lapenat, Geschäfts­führer des „motivation analytics – Institut für
Motiva­ti­ons­po­ten­ziale“, ist mit über 13 Jahren Erfahrung ein Urgestein im Bereich
Motiv­dia­gnostik. Er hat die Markt­ein­führung des Reiss Profiles auf dem europäi­schen Markt
begleitet und ist Mitent­wickler der deutsch­spra­chigen Weiter­ent­wicklung (Motiv­Struk­tur­Analyse). Wissen­schaftlich begleitet entwi­ckelte er 2012 und 2013 mit einem neuen Team einen neuen Ansatz der Motiv­dia­gnostik – die Motiva­ti­ons­Po­ten­zi­al­Analyse (MPA®). Mehr unter

http://www.motivation-analytics.eu/

Nele Kreyßig ist als Business Trainerin & Syste­mi­scher Management Coach bundesweit mit ihren Kernthemen Ausbau von Motivation & Leistungs­be­reit­schaft, Young Talent Management & Stress­abbau- und Prävention für Nachwuchs- und Führungs­kräfte, HRabtei­lungen, Ausbilder und junge Talente im Einsatz. Sie ist Geschäfts­füh­rerin des HRper­for­mance Instituts und am Institut für Motiva­ti­ons­po­ten­ziale als Ausbil­derin für die Motiva­ti­ons­Po­ten­zi­al­Analyse MPA tätig. Mehr unter

http://www.hr-performance-institut.de/nele_kreyssig/

Komm auf den Punkt – SchwertArbeit

Komm auf den Punkt – SchwertArbeit

Konzen­trierte Kraft statt wildem Energieeinsatz!
// Markus Wortmann

Konzen­trierte Kraft statt wildem Energie­einsatz! – Das ist das zentrale Kernthema dieses Workshops. Wie bringe ich meine Energie gezielt in eine kraft­volle, unmit­telbare und konzen­trierte Form? Bin ich in meinen Aktionen und Reaktionen klar und sichtbar? Wie stark ist der Kraft­aspekt der “natür­lichen Wildheit” bei mir ausge­prägt? Wie fühlt sich der Unter­schied von “mitein­ander ” und “gegen­ein­ander” kämpfen an? Wie funktio­nieren meine emotio­nalen, mentalen und leiblichen Schutz­re­flexe in schwie­rigen Kontaktsituationen?

Die Schwert­Arbeit bietet Ihnen ein fühlbares, hörbares und sicht­bares Erfah­rungsfeld bei der Beant­wortung dieser Fragen, um punkt­genau Ihre eigene Kraft für Ihre Arbeit zu entfesseln.

Alle asiati­schen Weg-Künste und ganz speziell die asiati­schen Kampf­künste vertreten eine Kernthese:
Wenn die ICH-KRAFT (Körper / Geist / Seele) eines Menschen sich klar und sichtbar im Raum konzen­triert, kann sie sich der DU-KRAFT eines anderen Menschen wirkungsvoll anbieten und ohne Angst in den Kontakt mit der gegen­über­ste­henden DU-KRAFT gehen. Dieser Workshop bietet den Teilneh­me­rinnen eine sehr intensive Form, diese ihnen innewoh­nende ICH-Kraft kennen und anwenden zu lernen.

Das japanische Holz-Schwert bokken in den Übungen als Kristal­li­sa­ti­ons­medium für eine klare Kontaktgestaltung.

– Achtsam­keits- und Konzentrationsübungen
– Atem- und Körper­übungen zur Sammlung und Konzen­tration der Kraft
– Übungen zum Umgang mit dem Schwert und zur Schwertführung
– Einzel-, Partner­schafts- sowie Gruppenübungen
– Übertragung und Sicherung der Erfah­rungen und Erkennt­nisse durch
– zan-shin (nachhalten, schauen, nachspüren)
– Austausch, Feedback und struk­tu­rierte persön­liche Niederschrift

Die Teilneh­me­rInnen brauchen keine Vorkennt­nisse für diesen Workshop.

Markus Wortmann, touch of art

Die Berührung, das Berührtsein und das Berührt­werden im Zusam­men­spiel mit der Kunst als Handwerk und Medium bilden das Wesen und die Kraft meiner Arbeit. Der Name touch of art steht für mein Art, mit künst­le­rische Inter­ven­tionen in Beratungs­kon­texten zu wirken.
Ich möchte mit meinen Bild-Arbeiten, die Herzen, den Geist und die Handlungen von Menschen berühren und sie in Bewegen halten.

www.touchofart.de

Cash in die Täsch – Durch Diagnos­tik­tools mehr Geld verdienen

Cash in die Täsch

Durch Diagnos­tik­tools mehr Geld verdienen
Präsen­tainment Group GmbH // Andreas Bornhäußer
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Die gezielte und planvolle Verwendung von Diagnostik-Tools ermög­licht das Aufsetzen von umfäng­lichen Trainings- und Coaching-Prozessen beim Kunden, verlängert die Wertschöp­fungs­kette, hilft passives Einkommen zu erwirt­schaften und macht den Anbieter für den Kunden zu einem unent­behr­lichen Prozessbegleiter.

Andreas Bornhäußer

Andreas Bornhäußer, Geschäfts­füh­render Gesell­schafter der Präsen­tainment Group GmbH ist seit 36 Jahren erfolg­reich selbständig als Autor, Vortrags­render, Coach und Trainer. Er ist ausserdem Urheber der S.C.I.L.Diagnostik, der Präsen­tainment-Methode sowie des KeyMotion-Prinzips.

http://www.praesentainment.de

http://www.scil-strategie.de

http://www.andreasbornhaeusser.de

 

Empathie

Empathie

Ich weiß, was Du fühlst. Gedanken und Experi­mente zum empathi­schen Umgang mit TeilnehmerInnen
// Dr. Monika Hein

Wir gestalten, führen durch, evalu­ieren und verdienen unser Geld mit Trainings. Schnell gelangen wir in den gedank­lichen Strudel: Wie gut sind wir, sind wir unser Geld wert, sind die Evalua­ti­ons­bögen gut ausge­fallen, haben wir namhafte Kunden und einen guten Umsatz? Oft vergessen wir bei all dem, was im Außen abläuft, wie es im Inneren der Menschen, mit denen wir arbeiten aussieht: Wie fühlt es sich an, meine Übungen zu machen? Welche Gefühle löse ich als TrainerIn aus? Und anders herum, fühle ich eigentlich noch in mich selbst hinein? Ist das alles eigentlich gut, oder macht Empathie uns am Ende nur zu schwachen, weichen Traine­rInnen mit Räucherstäbchen?

In diesem Workshop widmen wir uns dem, was heute allen Anscheins nach ein rares Gut ist: Der Empathie. Wir sprechen, fühlen und probieren aus, welch revolu­tionäre Kraft dieses kleine Wörtchen hat und wie wir als Trainer am besten mit ihr umgehen können.


Dr. Monika Hein

Dr. Monika Hein ist Stimm- und Sprech­trai­nerin und befasst sich in ihrem neuen Buch mit dem Phänomen der Empathie.

www.monikahein.de

 

Coaching-Poster

Coaching-Poster

Ein Bild coacht mehr als 1.000 Worte

Firma: COACHING-POSTER // Christoph Bissinger
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Menschen, die anderen helfen, sich als Person oder Team zu entwi­ckeln, stehen vor einer enormen Heraus­for­derung: Wie kann man die dafür nötige Psycho­logie leicht verständlich machen? Eine verblüf­fende Antwort liefern COACHING-POSTER.

Sie bieten durch ungewöhn­liche, comic-artige Visua­li­sierung psycho­lo­gi­scher Themen wie Konfliktstil, Lebens­ba­lance oder Teament­wicklung einen schnellen Überblick. Gleich­zeitig regen sie auf inter­aktive Art zum tiefge­henden Reflek­tieren und Kommu­ni­zieren an.

COACHING-POSTER finden daher abwechs­lungs­reichen Einsatz in Coaching, Training, Unter­richt, Führung, Therapie sowie im inter­kul­tu­rellen Kontext.

Viel Spaß und Erkenntnis beim Ausprobieren!

Christoph Bissinger

Dipl.-Psych., Trainer, Coach, Entrepreneur
COACHING-POSTER
20 J. Erfahrung zu Teamwork, Führung, Innovation. In Wirtschaft, Bildung und Gesundheitswesen.
Sein Credo: Fundiert, unter­haltsam und angemessen ungewöhnlich.

www.coaching-poster.com

 

Be(come) a Customer Experience STAR

Be(come) a Customer Experience STAR

Customer Experience Workshop für Trainer/Coaches

Firma: Perfor­mance Solutions // Sanny Adriansson
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Warum werden bestimmte Marken von Kunden geliebt und andere nicht? Einige namen­hafte Unter­nehmen schaffen es, unver­gess­liche Emotionen und einprägsame Erleb­nisse für ihre Kunden zu kreieren und lassen sie somit zu loyalen Fans der eigenen Marke werden.
Bei genauerem Blick auf diese Unter­nehmen stellt man fest, dass deren Mitar­beiter selbst wahre STARs sind: sie sind Surprising (überra­schend), Touching (bewegend), Assisting (unter­stützend) und Recognizing (wertschätzend). Genau diese vier Eigen­schaften formen das STAR Konzept.

In unserem Workshop zeigen wir, wie du selbst ein STAR wirst und wie du indivi­duelle Kunden­er­leb­nisse gestaltest. Der Hinter­grund ist, dass nur zufriedene Mitar­beiter, die gemeinsam die Unter­neh­mens­kultur leben, dazu beitragen begeis­terte Kunden zu erhalten.

Und hier kommst du ins Spiel! Unter­stütze als Coach Unter­nehmen, deren Mitar­beiter dahin­gehend zu trainieren und etabliere das STAR Konzept in das day-to-day business.

Sanny Adriansson

Trainer bei Perfor­mance Solutions seit 2012
Sanny Adriansson ist langjäh­riger Trainer und Coach im Bereich Change Management und Customer Experience und bereits zerti­fi­zierter STAR Facilitator.

Er ist bekannt für seine fesselnden und einzig­ar­tigen Workshops, die obendrein Spaß machen. Ganz unter dem Motto “Werde zum Experience STAR” liefert er spannende Erkennt­nisse und garan­tiert, dass niemand auf seinen Stühlen sitzen bleibt.

Indivi­du­ellen Erfolg schneller und nachhal­tiger ermöglichen

Indivi­du­ellen Erfolg schneller und nachhal­tiger ermög­lichen – mit dem Reiss Motivation Profile®

Firma: RMP Germany GmbH // Brunello Gianella
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Ein Frage­bogen – 16 Erkennt­nisse – Ein Weg zum Erfolg.

Anders als „herkömm­liche“ Persön­lich­keits­tests, die vorwiegend beschreiben, wie ein Mensch sich verhält, geht das Reiss Motivation Profile® einen Schritt weiter und gewährt einen Blick unter die Oberfläche mensch­licher Verhaltensmuster.

Das Reiss Motivation Profile® eruiert, welche Motive in unserem Leben Antrieb für unser Handeln – sozusagen die Motoren unseres Verhaltens – sind. Wagen Sie den Blick unter die Oberfläche mensch­licher Verhal­tens­muster und erhöhen Sie den Wirkungsgrad Ihres Tuns! Lernen Sie in diesem Workshop das Reiss Motivation Profile® besser kennen und erfahren Sie, in welchen Anwen­dungs­feldern es einge­setzt wird.

Brunello Gianella

RMP Germany GmbH

www.rmp-germany.com

Training goes digital

Training goes digital

Firma: train GmbH // Klaus Wittkuhn
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Neue technische Möglich­keiten, die Lernen unter­stützen sollen, schießen wie Pilze aus dem Boden. Was ist Modeer­scheinung und was macht didak­tisch Sinn? Wie lässt sich neue Technik auch im Seminarraum einsetzen, um Lernen inter­ak­tiver zu machen, es zu perso­na­li­sieren und Räume für selbst­be­stimmtes Lernen zu öffnen? Die Präsen­tation stellt erste Konzepte vor und die Umrisse einer neuen Didaktik in der beruf­lichen Fortbildung.

Klaus Wittkuhn, train GmbH

Klaus Wittkuhn ist seit über zwanzig Jahren Geschäfts­füh­render Partner von
train, Gesell­schaft für Perso­nal­ent­wicklung mbH.

Er war 15 Jahre im Vorstand des Verbandes Beruf­liche Quali­fi­zierung und die letzten beiden Jahre Präsident der Inter­na­tional Society for Perfor­mance Impro­vement. Er beschäftigt sich intensiv mit neuen Lernar­chi­tek­turen und mit der Entwicklung von innova­tiven didak­ti­schen Konzepten, die sinnvolle Nutzung neuer techni­scher Möglich­keiten in der Weiter­bildung ermög­lichen. Dazu hat er Projekte in mehr als dreißig Ländern realisiert.

Er ist Lehrbe­auf­tragter an einer Schweizer Univer­sität, gesuchter Redner auf natio­nalen und inter­na­tio­nalen Konfe­renzen und hat umfang­reich zum Thema Perfor­mance Management publiziert.

www.train.de

 

 

Frisch, fromm, fröhlich – falsch

Frisch, fromm, fröhlich – falsch

Auf welche Irrtümer, Mythen und fragwürdige Behaup­tungen sollten Traine­rinnen und Trainer nicht hereinfallen?
// Christoph Wirl & Axel Ebert

Fake News und „Truthiness“ sind in aller Munde. Aber bevor wir jetzt den Finger auf die USA richten: Wie viel Bullshit steckt eigentlich in der Trainer­branche und wie wichtig ist denn überhaupt Realismus? Wo steht die Trainer­branche auf dem Weg von der Konfession zur Profession?

Die Bullshit Busters, Christoph Wirl und Axel Ebert, nehmen populäre Mythen und Irrtümer aus der Speaker- und Trainings-Branche unter die Lupe: Die Story vom Frosch, der im wärmer werdenden Wassertopf sitzen bleibt, bis er verbrüht; unser Unter­be­wusstsein, das angeblich nichts Negatives verar­beiten kann; Euphe­mismen, die unsere Kommu­ni­kation verbessern sollen; Lernty­po­logie, die sagen, mit welchem Sinnes­organ wir besser büffeln; das berühmte, aber nie durch­ge­führte Fünf-Affen-Experiment und vieles mehr.

Täuschungen, Überdeh­nungen, verdrehte Halbwahr­heiten und Falsch­in­ter­pre­ta­tionen werden enttarnt und erklärt. Darüber hinaus werden realis­tische Alter­na­tiven zu den zweifel­haften Geschichten disku­tiert. Dabei geht es nicht nur um die Faktenlage von Geschichten, sondern auch um die dahin­ter­lie­genden Konzepte aus Psycho­logie, Hirnfor­schung und anderen Wissenschaften.

Themen, die wir in diesem Workshop diskutieren:
> Wie wichtig sind realis­tische Konzepte und belastbare Theorien?
> Welche Grund­über­zeu­gungen ermög­lichen uns die Weiterentwicklung?
> Wie gehen wir mit Bullshit­ver­dacht und Backfire-Effekt um?
> Welche Negativ­ef­fekte, Risiken und Neben­wir­kungen gibt es?
> Welche Geschichten stehen für Euch unter Bullshit-Verdacht?
> Wie stark dürfen wir Forschungs­er­geb­nisse vereinfachen?

Was Teilneh­mende mitnehmen können:
> Kriterien für die Prüfung des eigenen Trainingskonzeptes
> Stand­ort­be­stimmung: Wie viel Bullshit ist für mich ok?
> Kritik­würdige Trainings-Geschichten und -Konzepte, und ihre realis­ti­schen Alternativen

Die Zeit ist reif für die kritische Prüfung von Trainings­kon­zepten – um sie weiter zu entwi­ckeln und sie gegen Einwände zu stärken. Wir freuen uns dazu auf eine energie­reiche Diskussion zu Risiken und Nebenwirkungen.

Christoph Wirl

ist Betriebswirt und seit 16 Jahren in der Weiter­bil­dungs­branche als Journalist und Heraus­geber des Magazins TRAiNiNG tätig.

Axel Ebert

ist Diplom-Psychologe, seit über 20 Jahren Trainer, Vortra­gender und Berater zu den Themen Kommu­ni­kation, Positio­nierung und Unternehmensentwicklung.

Change Management

Change Management

Firma: Schirr­macher GmbH // Thorsten Kleppich
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Um in der heutigen Zeit zu überleben, müssen Unter­nehmen sich ständig den Markt­ver­än­de­rungen anpassen. Solche Anpas­sungen machen nicht vor den Struk­turen und Prozessen bei den einzelnen Organi­sa­tionen halt und schon gar nicht vor den einzelnen Mitarbeitern.

Mit der von der Schirr­ma­cher­Group entwi­ckelten Change Management-Simulation werden angehende Change-Manager und Führungs­kräfte für das Verän­de­rungs­ma­nagement sensi­bi­li­siert und so in die Lage versetzt, sich auch in schwie­rigen Situa­tionen kompetent zu verhalten. Im Planspiel wird das Zusam­men­legen zweier Abtei­lungen simuliert. Dabei werden die einzelnen Phasen des Verän­de­rungs­pro­zesses geübt. Die Teilnehmer übernehmen hierbei die Rolle der Veränderungsmanager.

Mario Münch­meier

Leiter Trainer­aus­bildung, Planspielentwickler

Schirr­ma­cher­Group: Haptische Brett­plan­spiele mit Fokus auf Verhal­tens­training (Führung 4.0, Change Management, Agiles Projekt­ma­nagement uvm.)

Mario Münch­meier leitet die Trainer­aus­bildung in der Schirr­ma­cher­Group und zerti­fi­ziert quer durch die Bundes­re­publik, Öster­reich und der Schweiz neue Planspiel­trainer mit Fokus auf Verhaltenskompetenzen.

www.planspieltrainer.de

 

Erfolgs­faktor Setting

Erfolgs­faktor Setting

Die Kunst des „richtigen“ Inszenierens
// Steffen Powoden

Steffen Powoden

Steffen Powoden ist Lehrtrainer und beschäftigt sich seit Jahren mit Methoden sinnvollen Lernens sowohl bei soft-skills als auch in der Wissens­ver­mittlung. Er gibt sein umfas­sendes Praxis­wissen in einer Vielzahl an Workshops an Kollegen in der Erwach­se­nen­bildung weiter.

 

 

 

 

Endlich mehr Aufträge

Endlich mehr Aufträge

Wie Sie sich besser verkaufen

Firma: www.letsfindexperts.com // Oliver Schumacher
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Als sich Oliver Schumacher 2009 als Verkaufs­trainer selbst­ständig machte, wartete niemand auf ihn. Heute ist der sechs­fache Buchautor, Sprech­wis­sen­schaftler (M.A.) und Diplom-Betriebswirt (FH) ein gefragter Verkaufs­trainer und Redner. In seinem Kurzvortrag zeigt er seine besten Tipps, die ihn entscheidend weiter nach vorne gebracht haben.

Ende 2017 rief er das Portal let’s find experts ins Leben, mit welchem das Finden passender Trainer, Redner, Berater und Coaches endlich ein Kinder­spiel geworden ist.

Oliver Schumacher

www.letsfindexperts.com

Nonver­bales Führen von Gruppen

Nonver­bales Führen von Gruppen

Wirksam ohne Worte für Sicherheit und Lernfreude sorgen
// Michael Kramer

Neuro­di­dak­tisch ist es gut belegt, und jetzt kann es erlernt und gelehrt werden: Wir wirken als Trainer schon, bevor wir sprechen. Ganz bestimmte nonverbale Mittel machen die Trainer-Wirkung dabei leicht, sicher und lernför­derlich. Darum werden erstmalig körper­sprach­liche Muster, Augen­kontakt und Gesten in einem leben­digen Workshop präsen­tiert und gemeinsam eingeübt.

MFK: Mit Markieren, Flanieren und Kontak­tieren können Sie Gegen­stände, den Raum und den eigenen Körper so einsetzen, dass die Gruppe stets „auf Spur“ bleibt und das Lernziel erreicht wird. Sie erlernen dafür konkrete Verhal­tens­weisen, durch die Sie sich selbst und andere beruhigen, Klarheit verschaffen und Lernfreude bedeuten.

Inhalte
– MFK: Wie ich mit Raumsprache meine Wirkung erhöhen kann
– Mehr Erlaubnis von den Teilnehmern erhalten
– Gut dastehen beim Überbringen schlechter Nachrichten
– Nonverbal-Einmaleins: Muster passend einsetzen

Michael Kramer

Michael Kramer ist Kommu­ni­ka­ti­ons­trainer voller Leiden­schaft: inspi­rierend, humorvoll, und mit einer Künst­ler­seele. Halbblind geboren und darüber hinaus mit schwerer Kurzsich­tigkeit „gesegnet“ war es für ihn schon früh sehr wichtig, Nonver­bales treffend zu inter­pre­tieren und einzu­setzen. Früher als Leistungs­sportler und Schau­spieler, heute als Trainer und Musiker gestaltet Michael Kramer die Bühne mit scharfem Blick für Details. Damit das Lernen leichter läuft.

Michael Kramer arbeitet als inter­na­tio­naler Schulungs­leiter für die FRANKE Aquarotter GmbH in Ludwigsfelde.

 

 

 

Achtsam, intuitiv und syste­misch: (Selbst)Führung in der VUCA Welt

Achtsam, intuitiv und syste­misch: (Selbst)Führung in der VUCA Welt

// Annette Birkholz

Angesichts der digitalen Trans­for­mation unserer Gesell­schaft hilft die Reflexion beim Bogen­schießen bei der Sortierung und Fokus­sierung im Dschungel der Lebens- und Berufs­land­schaften. Lernen Sie Ihre persön­lichen Resili­en­zanker kennen. Verorten Sie diese so, dass Sie in Zeiten von Unsicherheit jederzeit darauf zurück­greifen können. Sie werden bei der Bogen­arbeit nicht nur sich begegnen, sondern den syste­mi­schen Blick auf Ihre Umwelten schärfen.

Annette Birkholz
ist zerti­fi­zierte syste­mische Beraterin, Coachin und Facili­ta­torin. Sie hat Quali­fi­ka­tionen in syste­mi­scher Organi­sa­ti­ons­ent­wicklung (artop/HU Berlin) und syste­mi­schem Coaching (zerti­fi­ziert nach DBVC) sowie mehrjährige Auslands­er­fahrung. Schwer­punkte ihrer Arbeit an der Schnitt­stelle zwischen Kunst, Wirtschaft und Wissen­schaft sind Programme zu den Themen Leadership, Führung, Konflikt­ma­nagement, Trans­for­mation, VUKA-Welt und Resilienz.

Mit der von ihr gegrün­deten BOGENAKADEMIE (bogenakademie.de) und der von ihr entwi­ckelten Bogen­transfer Methode ist sie mittler­weile europaweit unterwegs und ermög­licht Führungs­kräften und Teams, sich mit den eigenen Stärken und Schwächen ausein­ander zu setzen: Die Klienten lernen, die eigenen Muster zu erkennen, Visionen zu stärken und diese mit ihren persön­lichen Ressourcen umzusetzen.

www.bogenakademie.de

Forum­theater

Forum­theater

Lösungen von der Bühne fürs richtige Leben
// Amelie Funcke

Ein schwierige Situation XY ist ungelöst. Sie wird auf die Bühne gebracht und dort bearbeitet – experi­men­tierend, einfalls­reich, gerne auch verwegen und mit Humor. Vorschläge werden sofort getestet und Handlungs­op­tionen gefunden. Im Workshop erfahren Sie wie es geht.

Die Methode geht zurück auf Augusto Boal. Sie kommt immer dann gut, wenn es um Verhalten in Problem­si­tua­tionen geht und es keine einfachen Antworten gibt. Ihr beson­deres Potential liegt in der Chance auf kreative, auch indivi­duelle, auf einzelne Personen abgestimmte, wirklich prakti­kable Lösungen. Denn es bleibt nicht beim Denken, sondern die Ideen werden gleich handelnd auspro­biert und reflek­tiert. Dabei erleben die Mitwir­kenden auch, dass es ungleich einfacher ist, großartige Helden­taten vorzu­schlagen, als sie in die Tat umzusetzen.

Amelie Funcke

Amelie Funcke war lange im Theater­be­reich engagiert. Sie reali­sierte Bühnen­pro­jekte, entwi­ckelte theater­päd­ago­gische Fortbil­dungen, hatte 4 Jahre einen Lehrauftrag für Theater und trat selbst als Clown auf. Mit leben­digen und kreativ gestal­teten Konzepten begleitet die Metho­den­ex­pertin seit vielen Jahren Unter­neh­mens­pro­zesse als Modera­torin, Beraterin und Trainerin.

Darüber hinaus hat die Autorin für Trainings- und Modera­ti­ons­me­thodik  in den letzten Jahren einige erfolg­reiche Bücher veröf­fent­licht: das „Rezeptbuch für leben­diges Training“ (2002 mit A. Rachow),  den Know-how-Guide „Training mit Theater“ (2004 und 2015 mit M. Havermann-Feye), die Metho­den­sammlung „Vorstellbar“ (2006), die Toolsammlung „Modera­tions-Tools“ (2010 mit Eva Havenith) und die „Fragen-Kollektion“ (2016 mit A. Rachow)

www.rundumseminare.de

 

1 x 1 Trainer­mar­keting: Bezie­hungs­kom­petenz entscheidet!

1 x 1 Trainer­marketing: Beziehungs­kompetenz entscheidet!

Wolfram Lutz

Wie Sie in Verkaufs­gesprächen Vertrauen aufbauen und „Sog“ erzeugen
Firma: NFS Akademie // Wolfram Lutz
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Für alle Trainer, Berater & Coaches, denen das Verkaufen Ihrer Leistungen nicht leicht fällt. Wie spielen Positio­nierung, Marketing und Verkauf so zusammen, dass auch das Verkaufen Ihrer Angebote wieder Spaß machen kann.

Ihre Voraus­set­zungen sind gut, denn Sie haben Ihre Stärken heraus­ge­ar­beitet und Ihr Trainer-Profil geschärft, Ihren Webauf­tritt samt Broschüren auf Hochglanz gebracht und poten­tielle Kunden neugierig gemacht. Und dann …

Dann folgt der persön­liche Kontakt zum poten­ti­ellen Auftrag­geber. Das Verkaufs­ge­spräch kann beginnen. Wie geht es Ihnen in einer solchen Situation?

Vielen Trainern und Beratern fällt diese Situation nicht leicht, auch wenn sie es gewohnt sind, es sogar oft genießen, vor Gruppen zu sprechen. Aber es ist ein großer Unter­schied, ob Inhalte zu vermitteln sind oder die eigene Leistung zu verkaufen ist.

Denn gerade für Trainer, Berater & Coaches gilt: es wird über Vertrauen verkauft, vor allem Vertrauen in Ihre Person. Vertrauen entsteht nicht durch perfekte Selbst­in­sze­nierung oder ausufernde Lobhu­delei in eigener Sache. Ganz entscheidend hilft dabei die Fähigkeit in diesen Gesprächen eine gute Beziehung aufzu­bauen. Von Mensch zu Mensch.

Wie Sie Beziehung im Verkaufs­kontext gezielt fördern und entwi­ckeln können oder aber auch Bezie­hungen stören können, darum geht es in unserem Kurzvortrag. Und wie Sie bezie­hungs­ori­en­tiertes Verkaufen zu einem organi­schen Teil Ihres Nachfrage-Sog-Systems machen können.

Verkaufen „bezie­hungs­ori­en­tiert“ ist nicht ein Verkaufen der alten Schule mit Druck, trick­reicher Einwand­be­handlung etc. „Bezie­hungs­ori­en­tiertes Verkaufen“ steht für partner­schaft­liches Vorgehen, genaues Hinhören und Eingehen auf die oft unaus­ge­spro­chenen Bedenken und Vorbehalte.

NFS Akademie

Seit zwei Jahren arbeiten 3 Profis aus den Bereichen Vermarktung, Strategie und Online-Marketing zusammen, um Ihre langjäh­rigen Erfah­rungen für Trainer, Berater & Coachs zu bündeln.

Wolfram Lutz

Berater, Trainer & Coach mit Spezia­li­sierung auf Marketing und Strategie. Seit über 12 Jahren eigene Trainings- und Beratungs­pro­jekte. Seit über 25 Jahren in Berlin und seitdem in verschie­denen Bereichen der Kreativ­wirt­schaft tätig – zuletzt im Projekt­ma­nagement, als kaufmän­ni­scher Leiter oder als Geschäftsführer.

Matthias Kohlhoff

Online-Marketing-Spezialist, Mannheim. Seit mehr als 15 Jahren unter­stützt er Freibe­rufler und Unter­nehmen bei der optimalen Gestaltung und Nutzung von Blog, Webauf­tritt oder Shop. Er übersetzt bewährte Marke­ting­me­thoden für das Internet und integriert die neuen Möglich­keiten wirksam.

Franz-Josef Kaul

Trainer, Berater und leiden­schaft­licher Verkäufer. Seit 1983 mehr als 100.000 Akquise-Gespräche (persönlich, telefo­nisch und in Online-Präsen­ta­tionen) geführt und daraus mehrere tausend Aufträge generiert. In ihm finden Sie einen Spezia­listen, der Ihnen zeigt, wie Verkaufen heute funktio­niert: ohne Druck sondern mit kunden- und nutzen­ori­en­tierter Beratung.

www.nfs-akademie.de

 

Hier geht’s rund – Training im Teamdy­na­mischen Kreis

Hier geht’s rund – Training im Teamdy­na­mischen Kreis

Ein Werkzeug zur Steuerung von Teampro­zessen und Lösung von Teamkonflikten
// Stephan Röder

Seit Jahrtau­senden lösen die Menschen Teamkon­flikte, indem sie sich in einen Kreis setzen.

Auf der Basis dieser Erfah­rungen wurde das „Training im Teamdy­na­mi­schen Kreis“ als Aufstel­lungsform und Metho­den­bündel von Prof. Dr. Armin Poggendorf und Hubertus Spieler in den 90er Jahren entwi­ckelt. Mit ganz einfachen Mitteln erleben die Teilneh­menden, worauf es bei einer erfolg­reichen Zusam­men­arbeit ankommt und wie diese Voraus­set­zungen in der täglichen Arbeit umgesetzt werden können. Verstand und Gefühl, Körper und Geist, Ruhe und Bewegung, Ernst und Spaß – alles kommt mit ins Spiel!

Stephan Röder

  • Studium Theologie, Philo­sophie, Psycho­logie in Fulda und Freiburg
  • Wirtschafts­päd­agogik Aufbaustudium
  • Seit 1993 selbständig als Trainer, Moderator, Coach mit Birgit Peter­zelka, seit 2010 Gesell­schafter von Team Benedikt

Zusatz­aus­bil­dungen:

  • Non-direktive Gesprächs­führung nach Rogers
  • Training im teamdy­na­mi­schen Kreis

www.peterzelkaroeder.de

Welche Geschichte erzähle ich über mich?

Welche Geschichte erzähle ich über mich?

Wie Sie sich in Ihrer Biographie erkennen und Ihr Trainer-Profil schärfen
// Katrin Fehlau

Welche Geschichte erzählen Sie über sich als Coach, als Trainer? Beschreibt sie, was Sie unver­wech­selbar macht? Ist das Bild, das Sie über die Erzählung von sich zeichnen, klar und authen­tisch? Trägt es dazu bei, dass Sie als glaub­würdig wahrge­nommen werden und Menschen Ihnen vertrauen?
Ihre Biographie prägt und spiegelt Ihre Identität. In der Schil­derung des eigenen Lebenswegs finden sich daher wertvolle Hinweise, wenn Sie Ihr Profil schärfen oder klären wollen. Dabei sagt nicht nur die Auswahl dessen, was Sie erzählen, sondern auch die Art, wie Sie es erzählen, viel über Sie aus.
In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie sich über die Erzählung Ihrer Geschichte selbst auf die Spur kommen und dies für eine authen­tische Positio­nierung als Coach und Trainer nutzen können.

Katrin Fehlau
arbeitet seit 15 Jahren als selbst­ständige Profil­be­ra­terin. In dieser Zeit hat sie mehr als 200 Trainer, Berater und Coaches unter­stützt, ihrer Identität auf die Spur zu kommen, ihr Profil zu schärfen und sich erfolg­reich in ihrem Markt zu positionieren.

www.katrinfehlau.de

Letzte Ausfahrt vor dem Konflikt

Letzte Ausfahrt vor dem Konflikt

Wie Sie die Krise entschärfen und dabei elegant die Kurve nehmen
// Wilma Pokorny-van Lochem

Wir kennen das Problem – wir steuern offenen Auges auf den Konflikt zu, haben jedoch keinen blassen Schimmer, wie wir ihn ohne Kolla­te­ral­schäden bewäl­tigen können. Wie Sie das Ruder doch noch umreißen und mit ein wenig Mut und Trans­parenz weit kommen können, erfahren Sie in unserem Workshop mit dem 3-Kannen-Prinzip.

Wilma Pokorny-van Lochem

Sprachen:
Deutsch, Englisch, Niederländisch

Arbeits­schwer­punkte:
Entde­ckung eigener erfolg­reicher Denk- und Handlungs­muster als (Wachstums)-Ressource in den Bereichen Vertrieb, Führung:

  • Selbst­prä­sen­tation / Performance
  • „in die Rolle wachsen“
  • Begleitung zum erfolg­reichen Verkäufer
  • Begleitung zur erfolg­reichen Führungskraft
  • Teamcoa­ching
  • Konflikt­ma­nagement / Mediation

www.institut-synergie.de

www.seminarschauspieler.de

Bring’s (doch bitte endlich mal ) auf den Punkt! – der Storyboard-Ansatz

Bring’s (doch bitte endlich mal) auf den Punkt! – der Storyboard-Ansatz

Anspruchs­volle Inhalte verständlich vermitteln durch Fokus, Struktur und Visualisierung
// Thomas Kis

Der Aufbau vieler Präsen­ta­tionen, Lektionen und Weiter­bil­dungen ist nicht durch­dacht und kaum struk­tu­riert. Mit dem Story­board-Ansatz bekommen Sie Ihre Inhalte in 3 Schritten in den Griff:
1. fokus­sieren auf das wirklich Wichtige,
2. struk­tu­rieren passend zur Denkweise des Publikums,
3. visua­li­sieren um das ganze Thema und die Details verständlich und überzeugend zu veranschaulichen.

Thomas Kis

Thomas Kis, lic.oec.publ., Inhaber der commu­ni­cation factory aus Uetikon am (Zürich)See berät und trainiert Mitar­beiter, Fachspe­zia­listen, Führungs­kräfte, Projekt­leiter, Berater, Trainer und Lehrkräfte darin, „auf den Punkt“ zu denken und zu kommu­ni­zieren. Neben seiner Tätigkeit als Trainer und Berater lehrt er auch an verschie­denen Hochschulen und an der Univer­sität Zürich.

www.com-factory-kis.ch

Ihr Geschäfts­modell als Business Trainer erfolg­reich ausbauen

Ihr Geschäfts­modell als Business Trainer erfolg­reich ausbauen

Digitale Möglich­keiten für innovative Trainings­mo­delle im Business Kontext nutzen

Firma: BPA GmbH// Martin Zwick
Firma: LS-S GmbH// Alexander Puschkin
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Der digitale Wandel in Unter­nehmen beschert Trainern, Coaches und Beratern sowohl lukrative Aufträge, als auch neue Heraus­for­de­rungen. Und oft reflek­tieren Trainer die Konse­quenzen der Digita­li­sierung Ihrer Kunden kurz-, mittel- und langfristig noch zu wenig. BPA und LS-S unter­stützen seit Jahren Trainer, Coaches und Perso­nal­ent­wickler, diese neuen Entwick­lungen für ihr eigenes Geschäfts­modell zu nutzen. Lernen Sie die wichtigsten Kernkom­pe­tenzen kennen, um in der digitalen Zeit als Trainer erfolg­reich und mit Ihren Kunden auf Augenhöhe zu sein.

Inhalte/Schwerpunkte:

  • Wie entwi­ckeln Sie Ihre Fähig­keiten im Umgang mit profes­sio­nellen Tools weiter
  • Feedback-Systeme, Apps und digitale Lösungen, die Trainings- und Entwick­lungs­pro­zesse unterstützen
  • Praxis­be­richt der Umsetzung aus realen Kundenprojekten
  • Erarbeiten erster eigener Lösungs­an­sätze für das eigene Geschäfts­modell der 
Teilnehmer

Martin Zwick
Business Profes­sional Academy GmbH
Als Geschäfts­führer der BPA – Business Profes­sional Academy betreut Herr Zwick nationale und inter­na­tionale Projekte und ist als Business Trainer in Change- und Entwick­lungs­pro­grammen, Referent bei der Deutschen Gesell­schaft für Perso­nal­führung (DGFP), sowie als Lehrtrainer in Train-The-Trainer Programmen und Executive Coach tätig. Seine Schwer­punkte sind seit 15 Jahren inter­na­tionale Führungs­kräfte-Entwicklung, PE/OEBeratung und Business-Trainer Ausbildungen.
www.b-p.academy

Alexander Puschkin
LS-S Leadership GmbH
Alexander Puschkin ist Managing Director der LS-S Leadership Support GmbH. Sein Werdegang begann mit einem Studium im Bereich des IT- Manage­ments und der Gründung seiner eignen Firma mit Schwer­punkt auf „Many-to-One Communication“.
Herr Puschkin ist ein erfah­rener Berater und Trainer für Themen wie Arbeitswelt 4.0., Agiles Management, und digitale Transformation.
www.ls-s.com

 

Überzeu­gende Unter­neh­mens­kom­mu­ni­kation – ganzheitlich und stimmig

Überzeu­gende Unter­neh­mens­kom­mu­ni­kation – ganzheitlich und stimmig

Alles kommu­ni­ziert: das Unter­nehmen, das Produkt und natürlich die Menschen. Passt das auch zusammen?
// Dr.  Angelika Limmer

Alle reden davon, wie wichtig die richtige Kommu­ni­kation ist. Und dennoch sind die „Aussagen“, die wir von ein und demselben Unter­nehmen bekommen, oft sehr unter­schiedlich, vielleicht spritzig in der Werbung, dagegen sehr sachlich im Produkt und jeder Mitar­beiter vertritt das Unter­nehmen auf seine indivi­duelle Art.  Dadurch hat das Unter­nehmen nach außen keine einheitlich verständ­liche Wirkung, sodass wir manchmal verwirrt zurück­bleiben und fragen „Ist das wirklich das Richtige für mich?“ und „Wofür stehen die eigentlich?“

Dabei ist es ganz einfach, als Gesamt­un­ter­nehmen eine gute Strategie zu entwi­ckeln, wenn auf Ausstrahlung und Wirkung in allen Bereichen geachtet wird, die richtigen Fragen gestellt werden. Führung, Mitar­bei­ter­ent­wicklung, Umgang mit Fehlern und Konflikten, der „Charakter“ des Unter­nehmens, all das hat Auswir­kungen auf die Produkte, Dienst­leis­tungen und die Kommu­ni­kation eines Unternehmens.

Was muss ich beachten, und wo gibt es Ansätze für den Trainer, Coach, Berater, das Unter­nehmen bei dieser Fragen­for­mu­lierung und vor allem auch bei der Beant­wortung der gefun­denen Fragen zu unter­stützen? Mehr dazu erfahren Sie in diesem Workshop.

Dr. Angelika Limmer

Promo­vierte Chemi­kerin, Trainerin und Coach
Als Coach, Trainerin und in der Begleitung von Verän­de­rungs­pro­zessen hat Angelika Limmer jahre­lange Erfahrung mit unter­schied­lichsten Unter­nehmen und deren Wirkung nach innen und außen. Als Natur­wis­sen­schaft­lerin hat sie den analy­ti­schen Blick für Situa­tionen und durch viele Begeg­nungen mit Menschen das Gespür für deren Bedürf­nisse, sei es als Kunde, Mitar­beiter oder Führungskraft.

www.angelikalimmer.de

 

 

Schön, schöner, am schönsten … Schmuck­schriften für bedeu­tungs­volle Visualisierung

Schön, schöner, am schönsten … Schmuck­schriften für bedeu­tungs­volle Visualisierung

//Heidrun Künzel, Andrea Rawan­schad, Peter Kamps-Barth

Schön­schreiben ist in! Kalli­grafie, Lettering und Handwriting Fonts sind im Trend. Die Möglich­keiten, die das Schreiben von Hand in der Visua­li­sierung für Trainer, Coaches und Weiter­bildner bieten, werden dennoch häufig unter­schätzt. In diesem Workshop zeigen wir Ihnen ganz einfache Tipps und Tricks, wie Sie Ihre FlipCharts und Sketch­notes mit neuen Schrift­arten berei­chern können.

Jeder ist willkommen – vom Hobby-Kalli­grafen bis zu denen, die überzeugt sind, zwei linke Hände zu haben. Denn wie immer bei bikablo gilt: Visua­li­sie­rungs­kennt­nisse sind nicht nötig!

Heidrun Künzel, Andrea Rawan­schad, Peter Kamps-Barth, bikablo® Akademie

www.bikablo.com

 

Inspi­ration – Inter­aktion – Irritation

Inspi­ration – Inter­aktion – Irritation

Sinnvolle Modera­tions-Tools für Trainer
// Ralf Schmitt

Ob auf der Bühne oder vor der Gruppe, viele Modera­ti­ons­tech­niken können in beiden Welten angewendet werden. Ralf Schmitt, Moderator und Experte für Sponta­neität erklärt Ihnen die Tricks und gibt Ihnen ein paar Sponta­neitäts-Techniken an die Hand, mit denen Sie souverän und flexibel vor der Gruppe agieren können.
Vorab gibt es hier schon 5 Tipps aus seinem Repertoir
www.5-Tipps-fuer-eine-gute-Moderation.de

Ralf Schmitt

Seit gut 15 Jahren arbeitet Ralf Schmitt als Moderator und Keynote-Speaker. Dabei begeistert er sein Publikum jedes Mal vor allem mit einer ausge­wo­genen Mischung aus fachlicher Kompetenz und feinem Humor.

Die Beson­derheit seiner Auftritte liegt in der Inter­aktion mit dem Publikum.  Aufgrund seiner langjäh­rigen Erfahrung sind unvor­her­ge­sehene Situa­tionen für ihn kein Problem, sondern eine willkommene Abwechslung. Als Autor der Bücher: „Ich bin total spontan, wenn man mir recht­zeitig Bescheid gibt“,  „30 Minuten Sponta­neität“ und aktuell „Kill Dein Kaninchen. Wie Du irrationale Ängste kaltstellst“,  bringt den Flexi­bi­li­tätsprofi so schnell nichts aus der Ruhe.

www.schmittralf.de

www.impulspiloten.de

 

Trainer-Update „Jonglieren“

Trainer-Update „Jonglieren“

inkl. Blitz-Jonglierkurs: nur 15 Min.!
Firma: FQL – Kommu­ni­ka­ti­ons­ma­nagement für Motivation, Begeis­terung & Erfolg // Stephan Ehlers
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Sie lernen in diesem Workshop nicht nur in 15 Minuten das Werfen und Fangen mit drei Bällen sondern auch, wie man das idioten­si­chere Jonglier-Lernsystem REHORULI® für Trainer und Coaches auch wirksam in seine Tätigkeiten/Trainingsbereiche integriert. 70 zerti­fi­zierte REHORULI®-Jongliertrainer nutzen dies bereits u.a. für folgende Themen: Lernen & Gehirn, Gesundheit & Burnout, Führung und Motivation, Unsicherheit/Selbstbewusstsein. Die „Ausbildung“ zum zerti­fi­zierten REHORULI®-Jongliertrainer wird bundesweit in zehn Städten angeboten und dauert nur 2 (zwei!) Tage. Das Jonglier-Lernsystem REHORULI® ist aktuell in zehn Sprachen sowie als DVD, im Web und als App erhältlich und wurde 2015, 2016 und 2017 von der Initiative Mittel­stand mit dem BEST-OF-PRÄDIKAT ausgezeichnet.


Stephan Ehlers

Jonglator

www.fql-akademie.de

 

Sale mit Soul

Sale mit Soul

Mehr Leich­tigkeit im Kunden­kontakt – von Anfang an
// Gunnar Marx

Verkaufen erscheint heute anspruchs­voller denn je. Neukun­den­an­sprache ist gleicher­maßen unbeliebt und notwendig – der Wunsch nach langle­bigen Kunden­be­zie­hungen allgegenwärtig.
– Wie erreichen wir mehr Leich­tigkeit in dieser anspruchs­vollen Disziplin?
– Wie baue ich tragfähige Bezie­hungen auf?
– Wie bleibe ich dran, ohne anbie­dernd zu wirken?
– Und welche Rolle spielen Gefühle tatsächlich in digitalen Zeiten?

In diesem Workshop erhalten Sie Antworten auf diese und andere zentrale Fragen einer gelin­genden Kunden­ver­bindung. Freuen Sie sich auf einfach umzuset­zende Impulse.

Gunnar Marx

Gunnar Marx war in allen Schlüs­sel­po­si­tionen des Vertriebs tätig. Er hat Konzerne und Mittel­stand in unter­schied­lichen Branchen kennen­ge­lernt. Seine Erfah­rungen gibt er als Vortrags­redner, Trainer, Berater und Autor weiter. Die Botschaft „Sale mit Soul“ prägt seine Haltung und seine Vorgehensweise.

Angebote werden augen­scheinlich immer austausch­barer.  Somit wird die Art und Weise wie wir Kunden­be­zie­hungen gestalten zum entschei­denden Faktor.

 

Online sichtbar werden mit kleinem Zeitbudget

Online sichtbar werden mit kleinem Zeitbudget

Bau dir virtuelle Bühnen: Mit Live-Videos & Co.
// Sabine Piarry

Die meisten Inhouse-Trainer sind miserable Netzwerker, wollen aber trotzdem online sichtbar werden und online Kunden gewinnen. Was tun, ohne viel Zeit zu inves­tieren? Betrete die Bühnen in Social Media und mache dich sichtbar: Mit Live-Videos und deinen Talenten, auch von unterwegs.

Sabine Piarry

Sabine Piarry ist Vernet­zungs­spe­zia­listin. Sie hilft Menschen, schnell und leicht die passenden Kontakte für ihr Business zu finden. Ihre Überzeugung: Profes­sionell netzwerken kann jeder lernen.

Networking-Strategie und XING-Training:

www.sabine-piarry.com

Selbst­lern­kurse für mehr Sicht­barkeit in der Piarry Akademie:

http://www.piarry-akademie.com/

Analog meets Digital

Analog meets Digital

Mit Apps im Training Teilnehmer aktivieren und einbinden
// Axel Rachow und Bernd Braun

Welche neuen Chancen entstehen durch Apps in Lernsi­tua­tionen? Der Workshop gibt einen Überblick auf die kleinen techni­schen Helfer und deren Einsatzmöglichkeiten.

Wir stehen vor einem Wandel von teilneh­mer­ori­en­tierten Trainings. Die analoge Arbeit wird immer mehr von der digitalen Arbeit verdrängt. Die digitale Variante bietet Ihnen noch nie da-gewesene Freiheiten. Die Ausrichtung des digitalen Fokus ist noch inten­siver auf den Teil-nehmer gerichtet. Kompli­zierte Inhalte werden digital viel anschau­licher und Teilneh­merge-rechter vermittelt. Lernvor­gänge werden direkter umgesetzt und der Teilnehmer geht mit ei-nem Gefühl aus dem Workshop, dass er soeben eine maßge­schnei­derte Lösung für sein An-liegen gelernt hat.

Inhalte:

Spiele, aktivie­rende Methoden, Apps zur Teilnehmeraktivierung
Apps und Online­tools als Trainingsinstrumente
Praktische Anwendung inTeilnehmeraktionen
Variation und Weiter­ent­wicklung: von der Teilneh­mer­ak­ti­vierung zum Selbst­lernen im Workshop.

 

Bernd Braun und Axel Rachow

Bernd Braun begleitet die digitale Zukunft von Unter­nehmen und ist als Speaker, Berater und Trainer tätig. Er lebt in Hattersheim bei Frankfurt und schreibt Bücher über Digitale Etikette – Die Währung der Zukunft. In seinen Seminaren verbindet er die zukünftige digitale Seminar-Welt mit unserem analogen Wissen. Die Smart­phones seiner Teilnehmer jederzeit in das eigene Seminar mit einbinden ist dabei einer seiner aktivsten Methoden. Er ist der einzige Trainer in Deutschland, der die Digitale Kompetenz seiner Teilnehmer aktiv in seinen Seminaren nutzt und mit einbezieht.

http://braun.social/

Axel Rachow hat sich in den letzten Jahren als Trainer, Autor und Heraus­geber einen Na-men gemacht. Seine Schwer­punkte sind lebendig und kreativ gestaltete Perso­nal­entwick-lungs­mass­nahmen und Konzepte für das Training von Fach- und Führungs­kräften. Seit 1990 bietet Axel Rachow zudem «Train-the-Trainer-Workshops» zum Thema «Spiel» an. Seine neun Werke sind praxisnahe Handrei­chungen mit vielfäl­tigen Übungen für die leben-dige Gestaltung von Lernsi­tua­tionen, Präsen­ta­tionen und (Gross-) Veranstaltungen.

www.flipchart-coach.de

 

 

 

Quick and friendly zum Qualitäts-Zertifikat

„Quick and friendly“ zum Qualitäts-Zertifikat

Dein Projektplan auf dem Weg zur Excellence
// Melanie Eckart

Du hast schon immer mal mit dem Gedanken gespielt, dein Unter­nehmen mit einem
Qualitäts-Zerti­fikat zu schmücken? Dann ist dir die Nützlichkeit ja schon bewusst.
Du könntest noch mehr Wissen dazu gebrauchen und ein hilfreiches Handwerkszeug? Na dann
nutze doch die Chance und treffe mich im Workshop. Dort geht es um
– die verschie­denen Qualitäts-Zerti­fikate im Bildungs­wesen (ISO 9001, ISO 29990, AZAV,
LQW, DVWO QM) und was sie „Wert“ sind;
– die Zerti­fi­zie­rungs-Kosten (für Einzel- und Großun­ter­nehmen) und wie du Angebote
vergleichen kannst;
– die Suche geeig­neter Zerti­fi­zie­rungs­stellen, QM-Schulungen und externer Berater;
– den PDCA-Zyklus, der dir für die Zukunft eine ausge­zeichnete Hilfe sein wird,
– die Entwicklung eines Projekt­planes, den du passgenau selber kreieren kannst.
Zu guter Letzt kannst du die einzelnen Projekt­schritte sowie den Zeit- und Kostenaufwand
kalku­lieren. „Kreati­vität ausleben auf sicherem Grund“ – das macht dir selber Spaß und erst recht
deinen Kunden – auf dem Weg zur Excellence.

Melanie Eckart

Bad Münder
Beratung, Seminare und Coaching
zum Quali­täts­ma­nagement im Gesund­heits-/ Sozial- und Bildungswesen;
Im DVWO: Ltg. ECTS-Prüfungs­kom­mission, Mit-Autorin DVWO Quali­täts­ma­nagement (Richt­linien … nach ISO 9001:2015)
Im TTD: QM-Koordi­nator, -Berater, -Gutachter

www.eckart-qm.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Embracing Risk – umarmt das Risiko!

Embracing Risk – umarmt das Risiko!

// Ulrike Sutrich & Dr. Cornelia Strobel

Risiko als Lebens­elixier! Denn erst Risiken schaffen neue Gelegen­heiten und ermög­lichen damit Lernen und Wachsen.

Für einzelne Personen, Teams und Organi­sa­tionen ist es immer riskant neue Wege zu gehen. Es bedeutet, das sichtbar Gute gegen ein unsichtbar Besseres zu tauschen. Dabei ist nicht klar, ob das unsichtbar Bessere auch das hält, was es zu versprechen scheint. Wie bekommt also das „Neue“ eine Chance? Wie wird mit den Risiken umgegangen, die unter den Anfor­de­rungen der Ansprüche an Verän­de­rungen entstehen und eigentlich die erprobten Vorgehen einfach nur stören bzw. die Personen, Teams und Organi­sa­tionen „aus dem Tritt“ bringen?

Im Workshop wollen wir mit unserem dafür entwi­ckelten Handwerkszeug Impulse erzeugen und Neugier wecken, das Potential das im „Risiken umarmen“ steckt, zu erkennen und zu heben.

Ulrike Sutrich & Dr. Cornelia Strobel

Ulrike Sutrich:

seit 1995 Trainerin und Beraterin mit syste­mi­schem und gruppen­dy­na­mi­schem Hinter­grund. Seit einigen Jahren mit Fokus auf das Thema Entscheiden in Organi­sa­tionen. Mitent­wick­lerin des KAIROS-Entschei­der­profil® und zuständig für Zerti­fi­zierung und Vertrieb. Einsatz der DECISIO®-Map beim Verstehen und Gestalten von Entschei­dungs­pro­zessen. Zerti­fi­ziertes Gründungs­mit­glied des PENTAEDER® Institut zur Verbreitung von “Entscheiden in Organisationen”.

Dr. Cornelia Strobel:

Nach dem Chemie­studium und der Promotion begann Cornelia Strobel ihre beruf­liche Laufbahn als Wissen­schaft­lerin, Sachbe­ar­bei­terin, Programm­lei­terin und Führungs­kraft bei der MTU Aero Engines GmbH. Ab 2005 war sie als Beraterin und Leiterin der Region Süd für die Mühlenhoff Manage­ment­be­ratung GmbH tätig. Seit 2011 ist sie Gesell­schaf­terin und Geschäfts­füh­rerin der Next Impact GmbH. Als Vorsit­zende des Vorstands im PENTAEDER® Institut e.V. liegt ihr das Entscheiden von und in Organi­sai­tonen besonders am Herzen.

www.pentaeder-institut.de

Erst grübeln, dann dübeln!

Erst grübeln, dann dübeln!

Johannes Sauer_02

Die Flipchart-Coaches verraten sieben goldene Regeln für profes­sio­neller gestaltete Flipcharts
// Axel Rachow und Johannes Sauer

Manchmal steht man vor dem fertig gestal­teten Flipchart-Motiv und wundert sich: Irgendwie schaut das ganze komisch aus… aber warum?

Johannes Sauer und Axel Rachow geben hilfreiche Antworten darauf:
Wer bei der Gestaltung von vorne­herein den Fokus auf die richtigen Dinge lenkt, spart nicht nur Zeit beim Erstellen der Motive, sondern freut sich auch am Ende über gelungene Ergebnisse.

Lernen Sie die „7 goldenen Regeln“ kennen, die das Gestalten am Flipchart erleichtern.

Viele Tipps und Tricks, hilfreiche Kniffe und Materi­al­emp­feh­lungen von den Autoren des Flipchart-Coachs erwarten Sie in dieser kurzwei­ligen Session.

Axel Rachow & Johannes Sauer

www.flipchart-coach.de

 

 

 

Auch Trainer und Coaches können Social Media!

Auch Trainer und Coaches können Social Media!

Erfolg­reich dank Social Media! 
// Dajana Hoffmann

Lerne das Gesetz der Anziehung kennen – es wirkt auch auf Facebook & Co! In diesem Social Media-Workshop erfährst du, wie du mehr Menschen erreichst, was du dafür brauchst und vor allem, wieviel Zeit du dafür benötigst

Dajana Hoffmann

Dajana Hoffmann ist Social Media Expertin in Berlin und unter­stützt Einzel­un­ter­nehmer und Unter­nehmen darin, ihre Reich­weite in den sozialen Netzwerken zu erhöhen. Strate­gisch – technisch – ideenreich.

www.socialmedia-hoffmann.de

Mein humor­voller Fingerabdruck

Mein humor­voller Fingerabdruck

Seminar­in­halte noch humor­voller gestalten 
// Katrin Hansmeier, Eva Ullmann

Viele Trainer und Traine­rinnen arbeiten mit Humor. Spontan, zufällig und intuitiv. Das Humor­in­stitut wirft mit Ihnen einen Blick auf den eigenen Humor-Finger­ab­druck. Wie entsteht schnell Lachen und wie kann man bewusst Humor­tech­niken und Irrita­tionen nutzen, um Leich­tigkeit entstehen zu lassen? Dieser Workshop reflek­tiert gezielten Humor-Einsatz.

Katrin Hansmeier, Eva Ullmann 

Eva Ullmann arbeitet seit vielen Jahren als Humor­trai­nerin, Autorin und Rednerin.
Nach einem Pädagogik- und Medizin­studium, Modera­ti­ons­auf­trägen und der Arbeit in der psycho­lo­gi­schen Ausbildung von Medizin­stu­denten hat sie das Deutsche Institut für Humor in Leipzig gegründet. Sie ist deutsch­landweit zu zahlreichen Trainings und Vorträgen in Insti­tu­tionen und Wirtschaft unterwegs. Eva Ullmann ist Mitbe­grün­derin der Impro­vi­sa­ti­ons­theater-Gruppe „ImbH“ in Leipzig und hat das Buch “Humor im Business” (mit Albrecht Kresse, 2008) sowie die Hörbücher “Ich rede.2 – Spontan und humorvoll in täglichen Kommu­ni­ka­ti­ons­si­tua­tionen” (mit Isabel García, 2009) und „Ich kann‘s ja doch – Die Kunst der täglichen Kommu­ni­kation“ (2011) heraus­ge­bracht. Vor der Kamera war sie unter anderem bei ARD, arte, MDR, SWR, SAT1 und Pro7 zu sehen.

Katrin Hansmeier ist Autorin, Rednerin, Diplom-Schau­spie­lerin und seit vielen Jahren Humor­trai­nerin am Deutschen Institut für Humor. Gemeinsam mit Eva Ullmann entwi­ckelt sie seit 2007 humor­volle Trainings- und Redner­formate. Katrin Hansmeier hat in zahlreichen Theater-, Film- und TV-Produk­tionen mitge­wirkt u.a. im Berliner Tatort, Danni Lowinski, Schubert in Love. In Ihrer Diplom­arbeit unter­suchte sie die Kraft von Humor als Bewäl­ti­gungs- und Überle­bens­stra­tegie. 2012 rief sie das Projekt “Arzt mit Humor” ins Leben, um Medizinern eine spezi­fische Humor­aus­bildung zu ermög­lichen. Sie schreibt regel­mäßig humor­volle Beiträge für Fachzeit­schriften und gibt Inter­views unter anderen für MDR, VERDI, ZDF, HR und Deutschlandfunk.

Das Deutsche Institut für Humor® berei­chert sie durch kompe­tente Vorträge und Trainings und ihren charmant-frechen Humor.

www.humorinstitut.de

Boost your business

Boost your business

5 Schritte zu mehr Geschäft als Trainer, Berater & Coach
// Martin Geiger

Produk­ti­vi­täts­ex­perte Martin Geiger verrät fünf praxis­be­währte Tipps um ein profi­tables Business als Trainer, Berater und Coach auf- und auszubauen.

Martin Geiger

Der Effizi­en­ter­tainer ® ist anerkannter Experte für die Steigerung der persön­lichen und unter­neh­me­ri­schen Produk­ti­vität. Der Autor arbeitet seit vielen Jahren für erfolg­reiche Unter­nehmen in ganz Europa. Der Produk­ti­vi­täts­ex­perte entwi­ckelte das bundesweit größte Lizenz­system für Coaching per Telefon und wurde von der Europäi­schen Traine­ral­lianz als Trainer des Jahres. ausge­zeichnet. Martin Geiger ist als gefragter Speaker, Referent und Vortrags­redner tätig. Er gilt als Vordenker und Freigeist in Sachen Produktivität.

www.martingeiger.com

 

Endlich wollen statt sollen

Endlich wollen statt sollen

5 einfache Schritte um seine Teilneh­me­rInnen zu bewegen, sich selbst zu bewegen!
//Christian Maier

Aus vielen Jahren Erfahrung weiß ich, dass Kolle­gInnen viel geben. Das ist nicht nur sehr anstrengend, es unter­stützt auch die weit verbrei­tetet Konsum­haltung der Teilneh­menden. Ein „weniger ist mehr“ gibt Raum für mehr Eigen­be­wegung und macht es für Trainer wie Teilnehmer leichter, die gewünschten Ziele zu erreichen.

In diesem Workshop erfahren Sie auf auf bewegende Weise wie das geht und machen eine Lerner­fahrung jenseits des Gewohnten.

Lassen Sie sich von (sich selbst) überraschen!

Christian Maier

Christian Maier, Jahrgang 1957, lebt in der Nähe von Freiburg und hat vier erwachsene Kinder. www.innergame.de

Quali­fi­ka­tionen: Dipl. Betriebswirt, Unter­nehmer (Lehrmit­tel­verlag), Autor („Spielraum für Wesent­liches“ und „Endlich wollen statt sollen“), Aus- und Weiter­bildner für Trainer, Coachs und Führungs­kräfte. Seit 1990 Trainer, Berater und Coach

„Ich verstehe mich als Gestalter von „Spiel­räumen”, in denen Lernen geschieht, Wesent­liches erkannt und Verän­derung möglich wird. Dabei bevorzuge ich eine flexible, schnelle und lebendige Vorge­hens­weise und die Einbe­ziehung des Körpers in geistige Lernprozesse.“

 

Lebens­zu­frie­denheit ist trainierter wie ein Muskel

Lebens­zu­frie­denheit ist trainierter wie ein Muskel

Meine 5 besten Übungen aus der „Positiven Psychologie“
// Frank Fuhrmann

Zufriedene Menschen sind gesünder, erfolg­reicher und haben bessere Bezie­hungen. Diese Übungen unter­stützen Sie und Ihre Klienten dabei ihre Lebens­ba­lance wieder herzu­stellen. Das Leben macht Spaß, doch manchmal bekommen Menschen das in ihrem Alltags­trott nicht mit. Ich freue mich auf Sie und darauf meine 5 nachhal­tigsten Übungen mit Ihnen teilen zu dürfen.

Frank Fuhrmann

Personal Life Coach, Experte für Lebens­zu­frie­denheit, ehema­liger Leistungs­sportler, 2 facher Weltre­kord­halter, glück­licher Ehemann und Vater zweier Kinder.

www.frank-fuhrmann.com

Wenn sich Präsenz und digitales Lernen das “Ja-Wort” geben

Wenn sich Präsenz und digitales Lernen das “Ja-Wort” geben

Best Practices für Traine­rinnen und Trainer
//Michael Witzke & Konstantin Ristl

Digita­li­sierung verändert auch das klassische Training. Gerade die Verbindung von Präsenz- und Online­phasen, auch Blended Learning genannt, wird in Unter­nehmen immer beliebter. Weil viele Trainer & Coaches aller­dings noch nicht wissen, wie Sie diese Entwicklung für sich nutzen und ihr digitales Trainings­konzept gestalten können, möchten wir in einem Praxis­nahen Workshop zeigen:

– Wie bestehende Trainings und Coachings online erweitert werden können, welche Metho­den­bau­steine es gibt und wie diese einge­setzt werden können.
– Wie konkrete Fallbei­spiele und Best Practices anderer Trainer und Coaches aussehen.
– Welche Do’s und Dont’s den Einstieg erleichtern.
– Warum online gestützte Entwick­lungs­pro­gramme höhere Umsätze erzielen und Vorteile für den Trainings­alltag bieten.

Michael Witzke und Konstantin Ristl

Michael Witzke und Konstantin Ristl sind Gründer von blink.it. Sie helfen Trainern, Speakern und Coaches dabei die beste Verbindung zwischen ihrer Livepräsenz und einer Online­be­gleitung zu schaffen. Für mehr Nachhal­tigkeit, Transfer & Erfolg! Mehr erfahren auf

www.blink.it

Weniger ist mehr

Weniger ist mehr

Mit didak­ti­scher Reduktion der Vollstän­dig­keits­falle entgehen
// Anna Langheiter

In diesem Workshop lernen Sie, wie man mit einer der größten Heraus­for­de­rungen der Didaktik, der Reduktion von Inhalten, umgehen kann. Denn in Seminaren wird sehr oft versucht, zu viel Wissen bzw. das umfang­reiche Detail­wissen an die Teilneh­me­rInnen weiter­zu­geben. Das überfordert diese, schränkt die Zeit für Übungen ein und es findet nicht das gewünschte Ausmaß an Transfer des Gelernten statt.

Unser Ziel bei der didak­ti­schen Reduktion ist es daher, die relevanten Inhalte auf das Wesent­liche zu reduzieren und für unsere Teilneh­me­rInnen überschaubar und begreifbar zu machen.

Anna Langheiter 

Die Expertin für Trainings­design steht für lebendige und nachhaltige Lernpro­zesse. Mit ihrem Konzept design.train.mastery. verhilft sie Unter­nehmen zu passge­nauen und indivi­du­ellen Trainings. Dieses Wissen gibt sie nun auch in ihrer Weiter­bildung zum Trainings­de­signer sowie in ihrer Trainer-Ausbildung weiter. Anna Langheiter arbeitet weltweit und trainiert in den Sprachen Englisch und Deutsch.

www.annalangheiter.com

Hurra ein Widerstand

Hurra ein Widerstand

Humor­voller Umgang mit Störungen 
// Katrin Hansmeier, Eva Ullmann

Wohldo­sierter Humor in Seminaren erhöht Aufmerk­samkeit, entspannt Teilneh­me­rInnen und deeska­liert schwierige Seminar-Situa­tionen. Das spart Zeit und Ärger im ohnehin schnellen Trainer-Alltag. Dazu muss man zwischen dem Einsatz von Sozialem und Aggres­sivem Humor unter­scheiden können. Die leben­digen Traine­rInnen des Humor­in­stituts schaffen den Spagat zwischen prakti­schen humor­vollen Beispielen und Reflexion der eigenen aktuellen Trainersituation.

Katrin Hansmeier, Eva Ullmann 

Eva Ullmann arbeitet seit vielen Jahren als Humor­trai­nerin, Autorin und Rednerin.
Nach einem Pädagogik- und Medizin­studium, Modera­ti­ons­auf­trägen und der Arbeit in der psycho­lo­gi­schen Ausbildung von Medizin­stu­denten hat sie das Deutsche Institut für Humor in Leipzig gegründet. Sie ist deutsch­landweit zu zahlreichen Trainings und Vorträgen in Insti­tu­tionen und Wirtschaft unterwegs. Eva Ullmann ist Mitbe­grün­derin der Impro­vi­sa­ti­ons­theater-Gruppe „ImbH“ in Leipzig und hat das Buch “Humor im Business” (mit Albrecht Kresse, 2008) sowie die Hörbücher “Ich rede.2 – Spontan und humorvoll in täglichen Kommu­ni­ka­ti­ons­si­tua­tionen” (mit Isabel García, 2009) und „Ich kann‘s ja doch – Die Kunst der täglichen Kommu­ni­kation“ (2011) heraus­ge­bracht. Vor der Kamera war sie unter anderem bei ARD, arte, MDR, SWR, SAT1 und Pro7 zu sehen.

Katrin Hansmeier ist Autorin, Rednerin, Diplom-Schau­spie­lerin und seit vielen Jahren Humor­trai­nerin am Deutschen Institut für Humor. Gemeinsam mit Eva Ullmann entwi­ckelt sie seit 2007 humor­volle Trainings- und Redner­formate. Katrin Hansmeier hat in zahlreichen Theater-, Film- und TV-Produk­tionen mitge­wirkt u.a. im Berliner Tatort, Danni Lowinski, Schubert in Love. In Ihrer Diplom­arbeit unter­suchte sie die Kraft von Humor als Bewäl­ti­gungs- und Überle­bens­stra­tegie. 2012 rief sie das Projekt “Arzt mit Humor” ins Leben, um Medizinern eine spezi­fische Humor­aus­bildung zu ermög­lichen. Sie schreibt regel­mäßig humor­volle Beiträge für Fachzeit­schriften und gibt Inter­views unter anderen für MDR, VERDI, ZDF, HR und Deutschlandfunk.

Das Deutsche Institut für Humor® berei­chert sie durch kompe­tente Vorträge und Trainings und ihren charmant-frechen Humor.

www.humorinstitut.de

Lernräume der Zukunft

Lernräume der Zukunft

Exzel­lente Trainings­kunst in einer digita­li­sierten Welt
// Barbara Messer

Erleben Sie, wie neue Denkan­sätze mit solidem didak­ti­schem Handwerk zu verknüpfen sind. In Zukunft wird es weniger um die pure Vermittlung von Inhalten und Fachthemen gehen, in den Präsenz­trai­nings müssen eher Räume geschaffen und von den Trainer*innen gehalten werden. Zielge­richtete Kompe­tenzen und Methoden in ungewöhnlich insze­nierten Lernräumen, in denen die Teilneh­menden selbst­be­stimmt lernen können – auch genera­ti­ons­über­greifend. – Wie dies gelingen kann, stellt Barbara Messer vor.

www.barbaramesser.de

 

Leaders­hip­training

Leaders­hip­training

Die schönsten Übungen für Ihr Führungskräftetraining
// Thomas Sajdak

Viele Jahre Führungs­trai­nings und ein Jubiläums-Trainer­kon­gress bedeutete auch für mich innezu­halten, aus der Vergan­genheit lernend die Zukunft zu gestalten.

Daraus habe ich ein Programm gestaltet, in dem Sie selbst kurz und prägnant die wichtigsten und erkennt­nis­reichsten Übungen für ein Führungs­kräf­te­training erleben.

Nehmen sie ihre aufpo­lierten Werkzeuge anschließend in Form kurzer und infor­ma­tiver Merkkarten gleich mit in ihre eigene Praxis!

Thomas Sajdak

Thomas Sajdak, ist Inhaber von SAJDAKTRAINING und der Experte, wenn es um nachhaltige Verhal­tens­än­de­rungen und Lerntransfer geht. Persön­liche Einstellung, Rhetorik, Wirkung, Strategie sowie den Umgang mit neuen Medien verbindet er in seinen Veran­stal­tungen wie kein anderer. Innerhalb kürzester Zeit ist er daher zu einem der gefrag­testen und innova­tivsten Trainern Deutsch­lands geworden, insbe­sondere wenn es um Führung und Vertrieb auf Augenhöhe geht. Zu seinen Kunden gehören sowohl Konzerne als auch KMU. Er selbst war viele Jahre Leiter regio­naler Zweig­stellen und Führungs­kraft mehrerer Vertriebs­ein­heiten eines Kredit­in­stituts sowie mehrere Jahre Trainer des Schweizer Instituts Gustav Käser Training Inter­na­tional. Sein Claim, „Bleib so, wie Du sein kannst!”, unter­streicht seinen humanis­tisch geprägten Ansatz und ist gleich­zeitig ein Appell für lebens­langes Lernen.

www.thomassajdak.de

Präsenz

Präsenz

Wie Sie mit Ausdruck Eindruck machen
// Birgit Blasche

Wer etwas zu sagen hat, sollte präsent zu sein. Wenn Sie nicht präsent sind, wird es Ihnen nicht gelingen, Ihre Zuhörer zu überzeugen. Wie können Sie präsent sein und Menschen erreichen? Wie können Sie wirkungsvoll auftreten und Menschen für sich gewinnen?

Birgit Blasche ist Regis­seurin für Präsen­ta­tionen. Ihr Fundament ist ihre Erfahrung mit Regie, Schau­spiel und Einper­so­nen­stücken. In ihrem Vortrag erfahren Sie, was Sie von der Theater­bühne für Ihren präsenten und fesselnden Auftritt lernen können.

Birgit Blasche

Birgit Blasche | Regis­seurin für Präsentationen

www.birgit-blasche.de

Der Zauber des Anfangs

Der Zauber des Anfangs

Mit der Einleitung sprachlich optimal einstimmen
// Philip Dao

Die einlei­tenden Worte am Anfang eines Trainings stellen unwei­gerlich die Weichen für den weiteren Verlauf. Die Wahl der Worte entscheidet, ob diese Chance leicht­fertig vertan oder erfolg­reich genutzt wird, ob verse­hentlich hinder­liche Reaktionen bei den Teilneh­menden ausgelöst werden oder ob diesen gezielt zu einer optimalen Verfassung verholfen wird. Dass in den einlei­tenden Worten wahrhaftig ein Zauber liegen kann, verdanken wir dem großen Kommu­ni­kator Milton H. Erickson, der die diesem Workshop zugrun­de­lie­genden Haltungen und Techniken entwi­ckelt hat. Der Workshop vermittelt ein sofort anwend­bares Format, das seit vielen Jahren den Trainings mit Unter­neh­mens­an­ge­hö­rigen eines Dutzend DAX-Konzernen zum Erfolg verhilft und bietet ausgiebig Gelegenheit für praktische Übung.

Philip Dao

Diplom-Psychologe Philip Dao kam vor über zwei Jahrzehnten erstmals in Kontakt mit den Konzepten Milton Ericksons, einschließlich ihrer gezielten Anwendung in Trainings. Als haupt­be­ruf­licher Dozent leitet er seit über 10 Jahren Fortbil­dungen zu seinen Spezi­al­ge­bieten psycho­lo­gische Deeska­lation und Sicherheit auf Dienst­reisen – unter anderem in einem Dutzend DAX-Unter­nehmen im In- und Ausland. Seit über 20 Jahren ist er zudem Trainer für Selbst­ver­tei­digung von Laien (auch von Gewalt­opfern) sowie von Berufs­tä­tigen (z.B. im Straf­vollzug). Er ist Gründer und Leiter des knapp 4.000 Fachleute umfas­senden Diskus­si­ons­forums der Milton H. Erickson Gesell­schaft. Von den Tagungs­teil­neh­menden der MEG wurde er 2008 in die Besten­liste der Referenten gewählt.

www.tendo-institut.de

Glauben Sie ja nicht, wer Sie sind!

Glauben Sie ja nicht, wer Sie sind!

Der provo­kative Ansatz in Training, Coaching und Beratung
// Dr. E. Noni Höfner und Dr. Charlotte Cordes

Der provo­kative Ansatz hat seine Wurzeln in der Provo­ka­tiven Therapie (PT) von Frank Farrelly. Höfner und Cordes haben daraus die Provo­kative System­Arbeit (ProSA)®, das Provo­kative Coaching (ProCo)® und den Provo­ka­tiven Stil (ProSt)® entwi­ckelt, die sich seit Jahrzehnten in vielen Beratungs­formen bewährt haben und sich in fast jeden Arbeitsstil einbauen lassen.

Wesent­liche Kennzeichen der provo­ka­tiven Arbeit sind Humor und Heraus­for­derung. Humor entspannt und relati­viert Probleme, Heraus­for­derung setzt in Bewegung. Durch provo­kative Inter­ven­tionen werden bei den Klienten auf wertschät­zende und humor­volle Weise selbst­schä­di­genden Glaubens­sätze persi­fliert und der emotional geladene Wille zur konstruk­tiven Verän­derung mobilisiert.

Die zwingende Voraus­setzung für provo­kative Inter­ven­tionen ist eine extrem positive, wertschät­zende Grund­haltung dem Klienten gegenüber. Auf der Basis dieser Wertschätzung funktio­nieren sie verblüffend schnell und nachhaltig.

Im Workshop wird der kognitive Rahmen des Provo­ka­tiven Ansatzes (Grund­lagen, Menschenbild, Grund­haltung des Anwenders usw.) aufge­zeigt und durch Live-Arbeiten der Referen­tinnen veran­schau­licht. Eine kurze Übung rundet das Programm ab..

Dr. E. Noni Höfner und Dr. Charlotte Cordes

Dr. E. Noni Höfner und Dr. Charlotte Cordes leiten das DIP (gegründet 1988, www.provokativ.com).

Höfner & Cordes: Seminare, Vorträge und Super­vi­sionen zum Provo­ka­tiven Ansatz für profes­sio­nelle Kommu­ni­ka­toren (Coache, Media­toren, Trainer, Ärzte, Psycho­the­ra­peuten u.a.), sowie firmen­in­terne Trainings und Coachings. Privat­praxen in München, Schwer­punkt: Einzel-und Paarbe­ratung, Coaching und Supervision.

Dr. Höfner: Dipl.Psych, Dr. phil.. Autorin. Kabaret­tistin („Die Kunst der Ehezerrüttung“).

Dr. Cordes: Dr. phil, Studium KW und Psycho­logie. Autorin. Impro­ex­pertin und Impro­spie­lerin seit 1998. Sängerin im Vokal­ensemble „Die Dachschrägen“.

www.provokativ.com

Agile Leadership

Agile Leadership

Wie finde ich die richtigen „Change-Treiber“?
Firma: PeopleWare & Values Consulting // Dr. Detlef H. Duwe & Marit A. Höppner
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Für viele Unter­nehmen heißt es, im Zug(zwang) von Digita­li­sierung, flexiblen Arbeits­mo­dellen hinsichtlich Zeit und Ort und demogra­phi­schem Wandel, zunehmend mit Führungs­kräften zu arbeiten, die nicht nur von ihren fachlichen Kompe­tenzen her den Anfor­derung einer Arbeitswelt 4.0 gewachsen sind, sondern auch eine hohe Motivation für Verän­derung mitbringen, die Lust auf Neues und die Entschlos­senheit, tatkräftig mit anzupacken, zeigt.

In diesem Szenario fragen sich Perso­nal­ver­ant­wort­liche und Entscheider*innen häufig: Wie gut sind wir mit unseren Führungs­kräften aufge­stellt, die Kluft zwischen der alten Welt hierar­chi­scher (Unternehmens-)Führung und einem neuen, von Agili­täts­an­for­de­rungen geprägten Leadership-Verständnis überwinden zu können?

Das ist meistens der Zeitpunkt, zu dem Berater*innen, Trainer*innen und Coaches ins Spiel kommen und gefragt werden, welches Handwerkszeug sie denn für diese perso­nal­ent­wick­le­rische Heraus­for­derung parat haben.

Im inter­aktiv gestal­teten Vortrag wird anhand aktueller Beratungs­pro­jekte gezeigt, wie auf Basis axiolo­gi­scher Diagnostik die Kunden­an­for­derung, die richtigen Change-Treibenden zu finden und weiter zu entwi­ckeln, konzep­tuell und handlungs­prak­tisch umgesetzt wird.

Im Anschluss an diese Session haben die Teilneh­menden die Möglichkeit, sich am Ausstel­ler­stand der Vortra­genden über das in den Projekten einge­setzte, wertungs­lo­gische Messver­fahren profilingvalues© detail­liert zu infor­mieren und (zu vergüns­tigten Kondi­tionen) am eigenen Leibe zu erproben.

Detlef H. Duwe und Marit A. Höppner

Detlef H. Duwe ist promo­vierter Dipl.-Pädagoge und arbeitet als Senior-Berater, Trainer und Coach in Konzernen und KMUs basierend auf Methoden der humanis­ti­schen Psycho­logie. Zu seinen Themen zählen Organi­sa­ti­ons­dy­namik, Leadership und Personal Develo­pment. Sein Motto: People Are Priority!

Marit A. Höppner ist nach ihrem Studium der Sprach­wis­sen­schaften und Psycho­logie (M.A.) in inter­kul­tu­relllen Arbeits- und Lebens­kon­texten als Beraterin und Coach unterwegs. Sie hat sich auf die lösungs­ori­en­tierte Beratung auf werte­wis­sen­schaft­licher Basis spezia­li­siert und unter­stützt den Menschen als Mensch in Organisationen.

www.peopleware-consulting.com

www.peopleware-consulting.com/profilingvalues

 

Kleiner Hebel, große Wirkung

Kleiner Hebel, große Wirkung

Didak­tische Praxishilfen
// Harald Groß

In diesem Workshop erfahren Sie didak­tische Kniffe, mit deren Hilfe Sie die Qualität Ihrer Seminare, Ihres Unter­richts und Ihrer Trainings prüfen und verbessern können. Freuen Sie sich auf praktische Anregungen für die Konzeption und die Durch­führung Ihrer Kurse.

Für alle Anregungen gilt: Kleiner Hebel – große Wirkung!

Harald Groß

ist Trainer bei der Firma Orbium Seminare Berlin. Er bildet Referenten, Trainer und Modera­toren aus. Lern-, Lehr- und Modera­ti­ons­me­thoden sind seine Leiden­schaft, die Entwicklung immer neuer Munter­richts­me­thoden sein Vergnügen. Harald Groß ist Autor der Bücher »Munter­richts­me­thoden«, »Munter­bre­chungen«, »Lernlust statt Paukfrust« und »Von Kopf bis Fuß auf Lernen eingestellt«

www.orbium.de

 

Test the Best

Test the Best: Big5/ACprofile

Vorteile – Vorzüge – Leistung: Einladung für Trainer – Coaches – Berater – Personaler
Firma: Talent-Profile GmbH // Dr. Harald Hauschildt
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Die A-Compe­tence-Profile (ACprofile, ACP) bieten viele Vorzüge als Weiter­ent­wicklung der berühmten Big Five, dem inter­na­tional führenden modernen Ansatz wissen­schaft­licher Persön­lich­keits­for­schung. Überzeugen Sie sich, fühlen Sie sich eingeladen.

Ihr Vorteil, im Workshop oder am Stand: Gutscheine, Gewinne, Kooperations-Chancen! 
Prüfen und vergleichen Sie die ACprofile gründlich. Wir machen es Ihnen leicht, zu einem soliden Urteil zu kommen als Trainer/Coach/Berater/Personaler/ Unternehmer.

Ihr zusätz­licher Vorteil, wenn Sie als Trainer, Coach, Berater unter­neh­me­risch agil sind und sich proaktiv beim Aufbau neuer Geschäfts­felder engagieren wollen: Machen Sie im ACP-Team Karriere, wir fördern Kompe­tenzen und Potenzial und bieten Ihnen Gestal­tungs- und Entwicklungsfreiheit!
Unser ACP-Toolset umfasst bisher:
I) Ein Seminar-Tool mit 4 Facetten – auch für die Neukunden-Akqui­sition hervorragend!
II) ein Allround-Tool mit 24 Facetten – leistet in jedem Einsa­tze­reich gute Dienste
III) ein Coaching-Tool mit 30 Facetten – Vorher-Nachher-Profile belegen den Einsatz-Erfolg
IV) ein Karriere-Tool mit 46 Facetten – zeigt für die Perso­nal­ent­wicklung Stärken und Förder­bedarf
> Gemessen werden u.a. das subjektive Selbstbild, das tatsäch­liche Realbild und das Entwick­lungs-Potenzial. Außerdem etliche Zusatz­fak­toren. Insgesamt bis 150 Messwerte zugunsten einer sicheren und detail­lierten Aussage. Alle wissen­schaft­lichen Qualitäts-Kriterien werden hochgradig erfüllt.

Die Entwicklung: Die Big Five sind der weltweit modernste und bewähr­teste Ansatz der Persön­lich­keits­for­schung: Über 3.000 unabhängige Forschungs-Ergeb­nisse. 4.504 Persön­lich­keits­fa­cetten wurden nachge­wiesen, gewonnen aus einer Grund­ge­samtheit von über 18.000 Begriffen, durch Fakto­ren­analyse objektiv zu fünf großen Clustern aggre­giert, den berühmten „Big Five“. Diese Fülle an wissen­schaft­lichem Knowhow ist möglich, weil die Big Five nicht von einem Einzelnen geschaffen wurden (und vermarktet werden) – sondern analog der Linux-Entwicklung aus inter­na­tio­naler wissen­schaft­licher Zusam­men­arbeit ohne pekuniäres Hauptziel entstanden sind. Der inter­na­tionale Wissen­schafts-Austausch sorgt für stete Weiterentwicklung.

Die ACprofile sind vor gut 15 Jahren im steten Abgleich mit der inter­na­tio­nalen Big-Five-Forschung entstanden und haben im Unter­schied zum Big-Five-Ansatz keine Therapie-orien­tierte stigma­ti­sie­rende Ausrichtung (siehe „Neuro­ti­zismus“ bei Big Five), sondern eine allgemein in der Weiter­bildung bzw. dem HR-Bereich akzep­tierte neutrale Ausrichtung (siehe „Emotionale Stabi­lität“) – die ACprofile sind gleichwohl auch thera­peu­tisch wertvoll, z.B. als Indikator und Ratgeber beim Coaching im Kontext Resilienz. Sie unter­sützen jedem Einsatz­be­reich, seien es Seminare, Coaching oder Beratung.

Im Workshop erleben Sie Fallbei­spiele aus Training – Coaching – Beratung. Überzeugen Sie sich von den Vorzügen – und erhalten einen Gutschein für ein ACprofil (auch an unserem Stand: F8). Sie erleben, wie Sie Ihre Menschen­kenntnis spontan steigern. Ein Quiz lockt mit attrak­tiven Gewinnen. Sie sehen Vorher-Nachher-Profile, Partner-Profile. Coaching-Profile, Profile für Karriere-Entschei­dungen. Und Beispiele, wie andere Tools wirkungs­ver­stärkend kombi­niert werden können. So etwa TA, TZI, NLP, Biostruktur-Analyse oder die auf Jung/Marston zurück­ge­henden Tools wie DISG, Insights und Myers-Briggs. Auf Wunsch nehmen wir Ihren Restbe­stand in Zahlung.

ACprofile erleichtern die Neukun­den­ge­winnung, fördern die Kunden­bindung, bewirken Folge- und Ergän­zungs-Aufträge, erhöhen die Kompetenz in Training/Coaching/Beratung und unter­stützen Sie, zur unver­wech­sel­baren Marke im Markt zu werden.

Big-Five@ACprofile.com

www.ACProfile.com

Profi-Tipps zum Visualisieren und Präsentieren am Flipchart

Werde zu einer erfolg­reichen Coach-, Trainer- oder Berater­MARKE! // Benjamin Schulz Wer es schafft, sich selbst authen­tisch zur Marke zu machen, bleibt länger im Gedächtnis seiner Kunden! Erst dann wird er nachhaltig erfolg­reich. „Personal Branding heißt das Zauberwort und ohne geht es einfach nicht mehr“ sagt Ben Schulz, der in seinem Vortrag anschaulich illus­triert, was […]

XING als Trainer effektiv und erfolg­reich nutzen

XING als Trainer effektiv und erfolg­reich nutzen

// Joachim Rumohr

XING fügt stetig neue Funktionen und Möglich­keiten hinzu. Welche davon sind für Trainer nützlich, welche sollten Sie kennen und worauf können Sie auch verzichten? Der XING-Experte Joachim Rumohr zeigt Ihnen die Trends und Entwick­lungen der letzten Monate.

Joachim Rumohr

Joachim Rumohr ist gebür­tiger Hamburger, hat über 20 Jahre Vertriebs­er­fahrung und ist XING-Mitglied der ersten Stunde. Seit 2006 gibt er sein Wissen profes­sionell als Berater, Trainer und Vortrags­redner weiter. Zehntau­sende Menschen haben seine Vorträge gesehen. Er führte mehrere tausend Beratungen und hunderte entspre­chende Seminare durch. Sein Schwer­punkt ist die digita­li­sierte Geschäfts­an­bahnung mit XING.

Rumohr ist Autor des Bestseller-Buchs „XING optimal nutzen” mit rund 20.000 verkauften Exemplaren. Auf seinem Blog veröf­fent­lichte er seit 2007 über 1.000 Fachar­tikel und wird in mehr als 30 Büchern namentlich genannt. Joachim Rumohr wird allgemein als XING-Experte Nr. 1 anerkannt. Mit seiner begeis­ternden Art steht er für motivie­renden und nachhal­tigen Wissenstransfer.

www.rumohr.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Power­Point-Präsen­ta­tionen

Power­Point-Präsen­ta­tionen

Inter­aktiv, innovativ und inspi­rierend für Training, Vertrieb und Events
// Matthias Garten

Power­Point Präsen­ta­tionen von heute müssen andere Anfor­de­rungen erfüllen als noch vor 3 oder 5 Jahren. Im Vortrag erleben und sehen Sie, wie Sie heute als Referent inter­aktiv und flexibel mit Ihren Präsen­ta­tionen agieren, wie Sie Power­Point Folien frisch und modern gestalten, um besser zu wirken und langan­hal­tender im Gedächtnis zu bleiben und wie Sie inspi­rie­rende Vorträge aufbauen, um Zuschauer passge­nauer zu überzeugen und zu begeistern. Sie lernen, die 3 schlimmsten Fehler, die Sie heute mit Power­Point machen können und wie Sie das beheben. Alles getreu meinem Motto: „Sie sind nur so gut, wie Ihre schlech­teste Folie!”

Matthias Garten

Dipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten ist der führende Experte für innova­tives Präsen-tieren und gilt als der Power­Point Papst. Er ist Chief Presen­tation Officer, Unter­nehmer, Top-Speaker, Top-Trainer, Bestseller-Autor, Organi­sator des weltweit einzig­ar­tigen Presen­tation Rocket Day und Heraus­geber des jährlichen Presen­tation Trend Reports. Mit dem Team seiner Präsen­ta­ti­ons­agentur smavicon Best Business Presen­ta­tions hat er über 15.000 Präsen­ta­tionen für über 150 Branchen begleitet und unterstützt.

www.smavicon.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VISUAL­Tools classic & extended

VISUAL­Tools classic & extended

einfach – genial!
// Markus Wortmann

Zeichen, Symbole und einfache Bilder für Beratung, Training und Coaching – Schon schlägt der alte Glaubenssatz wieder zu: ICH KANN NICHT MALEN!!!. Markus Wortmann zeigt es Ihnen.

Seine verblüffend einfachen VISUAL­Tools – classic und seine erwei­terte Version VISUAL­Tools – eXtendend lassen jeden Marker zum Zauberstab des Visua­li­sierens werden.
Die einfachen Methoden und Techniken befähigen Sie, die Sprache der Bilder für Ihre Arbeit zu nutzen. Setzen Sie klare Zeichen für Ihre Kommunikation.

Der Vortrag enthält einen Praxisteil, in dem die Teilneh­menden einige Übungen mit Markern machen werden.

VTcleX

Markus Wortmann, touch of art

Die Berührung, das Berührtsein und das Berührt­werden im Zusam­men­spiel mit der Kunst als Handwerk und Medium bilden das Wesen und die Kraft meiner Arbeit. Der Name touch of art steht für mein Art, mit künst­le­rische Inter­ven­tionen in Beratungs­kon­texten zu wirken.
Ich möchte mit meinen Bild-Arbeiten, die Herzen, den Geist und die Handlungen von Menschen berühren und sie in Bewegen halten.

www.touchofart.de

Wie Sie die Frösche zum Hüpfen bringen

Wie Sie die Frösche zum Hüpfen bringen

Kultur­wandel im Unternehmen
// Antje Röwe

Die Arbeit verändert sich. Ob Handel oder Industrie, Dienst­leis­tungen oder IT, neues Arbeiten heißt: flexibler, schneller, agiler und eigen­ver­ant­wort­licher. Immer mehr Führungs­kräfte und Mitar­beiter kommen nicht mehr mit.
Nicht alle sind ausrei­chend geübt, kreativ und kolla­bo­rativ zu arbeiten, disruptiv und in Netzwerken zu denken und Komple­xität zu meistern.

Antje Röwe zeigt Ihnen in einfachen prakti­schen Übungen, wie sie Mitar­bei­tende ermutigen und befähigen können, den neuen Heraus­for­de­rungen des Wandels in der Arbeitswelt mit Mut und Haltung zu begegnen.

Antje Röwe ist Trainerin und Beraterin mit Leiden­schaft. Mit ihren passtgut Trainings und Beratungen begleitet sie Führungs­kräfte bei der Entwicklung eines modernen, teamori­en­tierten Führungs­ver­ständ­nisses. Und sie trainiert Berater, Coaches und Perso­nal­ent­wickler darin, Poten­tiale von Menschen – fern aller Testver­fahren- zu entdecken.

www.passtgut.com

 

 

 

In 90 Tagen zu 5-stelligen Monats-Umsätzen

In 90 Tagen zu 5-stelligen Monats-Umsätzen

Thomas Stahl

Firma: IcosMedia // Thomas Stahl
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Wie Sie in 90 Tagen 5-stellige Monats-Umsätze erzielen, auch wenn Sie heute noch kaum jemand kennt.

Sie lernen, wie Sie vom unsicht­baren Trainer zum gefragten Top-Trainer aufsteigen, Kunden automa­ti­siert gewinnen und mit hochprei­sigen Produkten und Leistungen finan­zielle Freiheit erzielen.

Nur sehr wenige Coaches und Trainer zählen zu den renom­mierten und gefragten Experten, die berühmt sind und als Top-Trainer erkannt werden.

Ähnlich ist es bei den Umsätzen: Nur ein kleiner Teil gehört zu den Top-Verdienern der Branche. Gehören Sie dazu?
Haben Sie sich auch schon gefragt, was genau den Unter­schied ausmacht?

Was unter­scheidet den Einsteiger vom Top-Trainer und vor allem: wie kann jeder in 90 Tagen zum führenden Experten und Trainer aufsteigen?

In diesem Workshop lernen Sie, welche konkreten Schritte notwendig sind, um sich in 90 Tagen als Top-Trainer zu positio­nieren, mit welcher einfachen Marketing- und Verkaufs-Strategie Sie schnell hohe 5-stellige Monats-Umsätze erreichen, aus dem Hamsterrad „Zeit gegen Geld“ ausbrechen und mit hochprei­sigen Produkten und Leistungen ein befreites und sorgen­freies Leben führen.

Mehr Infos unter www.thomasstahl.com

Thomas Stahl

– Marketing- und Verkaufs­-Trainer seit 2000
– 4 Auszeich­nungen mit dem Inter­na­tionalen Deutschen Trainings­preis des BDVT e.V.
– 3 Auszeich­nungen mit dem Innova­ti­onspreis IT – Best of E-Business / Best of Consulting / Best of Business Intelligence
– Zerti­fiziert nach ISO 29990 der Norm für Bildungs­träger sowie nach ISO 9001:2008
– Spezia­li­sierte Agentur mit Marketing- und Vertriebs­lö­sungen für Berater, Trainer und Coaches
www.icosmedia.de

 

 

Was Ihr Handeln antreibt: Das sind Ihre 3 wichtigsten Werte

Was Ihr Handeln antreibt: Das sind Ihre 3 wichtigsten Werte

Wie Werte Ihr privates und beruf­liches Leben beeinflussen
Firma: persolog GmbH // Friedbert Gay
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Unsere Werte haben erheb­lichen Einfluss auf unser Handeln. In diesem Workshop ermitteln Sie zunächst ganz praktisch Ihre 3 wichtigsten Werte und erfahren, wie sich diese auf Ihre privaten und beruf­lichen Bezie­hungen auswirken. Im Anschluss überprüfen Sie, inwieweit Sie Ihre Werte leben – und wo Sie noch Potenzial zu mehr haben: mehr Lebens­qualität, mehr Authen­ti­zität, mehr Leben im Einklang mit Ihren Werten. Sie gehen mit pragma­ti­schen und gleich­zeitig inspi­rie­renden Erkennt­nissen nach Hause, die Sie nicht nur für sich selbst, sondern auch in Ihren Trainings nutzen können.

Friedbert Gay

Die Begeis­terung für Menschen und ihre Persön­lichkeit ist bei Friedbert Gay vom ersten Moment an zu spüren. Durch seinen mitrei­ßenden und authen­ti­schen Vortragsstil gelingt es ihm stets, seine Hörer­schaft zu fesseln und zu inspirieren.

Friedbert Gay, Geschäfts­führer persolog GmbH

www.friedbert-gay.de

www.persolog.de

 

 

 

 

Damit es passt wie Arsch auf Eimer

Damit es passt wie Arsch auf Eimer

Welche Persön­lich­keits­ana­lysen sind optimal für mich und meine Kunden?
Firma: Institut für Persön­lichkeit // Markus Brand
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Menschen sind unter­schiedlich. Eine banale Erkenntnis, und doch die Grundlage jeder guten Coaching- und Trainer­tä­tigkeit. Denn erst, wenn Sie verstehen, wie Ihr Kunde tickt, können Sie ihm eine maßge­schnei­derte, prakti­kable Lösung anbieten. Dabei können Sie ihn auf verschie­denen Ebenen ansprechen. Und für jede dieser Ebenen gibt es die passende Persönlichkeitsanalyse.

Stellen Sie sich die mensch­liche Persön­lichkeit wie eine aufge­schnittene Zwiebel vor. Sie besteht sie aus unter­schied­lichen Schichten: Die Äußerste ist die von außen beobachtbare Wirkung (S.C.I.L. Strategie®). Darunter folgt die Ebene der Verhal­tensprä­fe­renzen (Insights Discovery®). Noch tiefer in der Persön­lichkeit verwurzelt sind die Werte und Überzeu­gungen des Menschen (9 Levels of Value Systems®). Den „Kern“ der Persön­lichkeit machen schließlich die Lebens­motive, die innersten Antreiber des Menschen aus (Reiss Motivation Profile®).

Damit Ihre Beratung passt „wie Arsch auf Eimer“, wird Ihnen Dipl.-Psych. Markus Brand diese vier praxis­er­probten, wissen­schaftlich validierten und aufein­ander aufbau­enden Tools vorstellen. Das Ganze mit so viel Theorie wie nötig, und so viel Praxis für den Trainings-, Beratungs- und Coaching-Alltag wie möglich.

Markus Brand, Institut für Persönlichkeit

Diplom-Psychologe Markus Brand ist renom­mierter Manage­ment­trainer, Coach und Autor mit Schwer­punkten auf der Persön­lich­keits- und Führungs­kräf­te­ent­wicklung. Seit 2006 leitet er das Institut für Persön­lichkeit in Köln, ein modernes Trainings- und Coachin­g­in­stitut, welches auf diagnos­tik­ba­sierte Persön­lich­keits­ent­wicklung spezia­li­siert ist. Markus Brand ist ausge­bildet für den Einsatz mehrerer diagnos­ti­scher Instru­mente auf Motiv-, Werte-, Verhal­tensstil- und Wirkungs­ebene und zerti­fi­ziert inter­es­sierte Trainer und Coaches für das Reiss Profile sowie die 9 Levels of Value Systems.

www.institut-fuer-persoenlichkeit.de

 

 

Wie sag ich es Dir mit meinem Körper?

Wie sag ich es Dir mit meinem Körper?

Praktische Tools für erleb­nis­ori­en­tierte Körpersprache-Trainings
// Melanie Künzl

Wie können Sie das Thema Körper­sprache erleb­nis­reich vermitteln?
Wir steigen direkt ein und ich zeige Ihnen praktische Übungen rund um die Themen:.
– Körper­sprache: Wie sie wirkt und was sie bedeutet
– Köper­haltung & die eigene Stimmung: wie hängen beide zusammen?
– Die Kraft des Blick­kon­taktes: besondere Bezie­hungen schaffen
– Der sichere Stand: Ausgangs­punkt für einen klaren Standpunkt
– Präsenz: der besondere Zustand für Präsentationen.

Die einzelnen Übungen schauen wir uns immer unter den Aspekten an: Was hat sich bewährt? Worauf ist bei der Umsetzung zu achten?

Melanie Künzl

macht Menschen fit für einen glanz­vollen Auftritt auf ihrer beruf­lichen und privaten Bühne.

Sie ist Inhaberin der Glanz­werk­statt – Akademie für Kommu­ni­kation und Körper­sprache und verbindet in Ihrer Arbeit Methoden aus dem Impro­vi­sa­ti­ons­theater und dem NLP.

Sie arbeitet als Trainerin und Speakerin für Unter­nehmen und Hochschulen und war als pädago­gische Mitar­bei­terin in der Perso­nal­ent­wicklung und als Sport- und Fitness­trai­nerin inter­na­tional tätig.

Ihre Seminare und Vorträge stehen unter dem Motto: erleben, erproben und lachen!

http://www.die-glanzwerkstatt.de/

Erfolgs­faktor Stimme!

Erfolgs­faktor Stimme!

Frederik Beyer

3 ½ Übungen für weniger Heiserkeit und mehr Überzeugungskraft
// Frederik Beyer

Weder Stift noch Tastatur – die Stimme ist unser erstes Kommu­ni­ka­tions-Instrument. Ob Seminare, Einzel­coa­chings, Vorträge, Kunden­ge­spräche, Telefonate, Workshops oder Smalltalk – als Trainer und Coaches sprechen wir täglich oft stundenlang. Wie wichtig die Stimme ist, merken wir oft erst, wenn sie einmal weg ist. Gerade als Coach oder Trainer bist Du aber auf Deine Stimme angewiesen. In  diesem Workshop lernst Du ganz praktisch, wie Du Deine Stimme schonend einsetzen kannst und dabei auch noch überzeu­gender wirkst. 3 ½ der wirksamsten Übungen für eine wirkungs­volle und belastbare Trainerstimme.

– Studium Gesang, Gesangs­päd­agogik, Sprechwissenschaft
– mehr als 1.500 Bühnenauftritte
– 10 Jahre Nachrich­ten­sprecher im MDR-Hörfunk
– Sprecher hunderter TV-Dokumentationen
– Stimm- und Sprech­trainer für Manager und Führungskräfte
– weit über 6.000 Seminar- und Trainingsstunden
– Speaker und Vortragsredner

www.frederikbeyer.de

Kreativ Präsen­tieren – Alter­na­tiven zu PowerPoint

Kreativ Präsen­tieren – Alter­na­tiven zu PowerPoint

Wirksame Methoden um nachhaltig Infor­ma­tionen zu präsentieren
// Barbara Messer

Barbara Messer stellt kreative Methoden und Formate vor, mit denen selbst „spröde“ Themen und Inhalte spannend, merk-würdig und jenseits von Power­Point präsen­tiert werden können. Das zu Lernende kann so mit allen Sinnen aufge­nommen und die Merkfä­higkeit erhöht werden. Dies deckt sich mit aktuellen Erkennt­nissen der Hirnfor­schung und gilt kontext­un­ab­hängig – auch für Meetings und Tagungen.

Barbara Messer

Barbara Messer ist die Speaker, Trainerin, Coach, Autorin und Künst­lerin des Lebens. Vorbild aus Überzeugung. Sie lädt Führungs­kräfte, Trainer und alle die ein, die bereit sind, den nächsten Entwick­lungs­schritt zu gehen und über den eigenen Horizont hinaus zu schauen. Dabei öffnet Barbara
Messer die Schatz­kiste einer Lebens- und Berufs­er­fahrung, die berührt, begeistert und berei­chert. Den Menschen, die sie seit über 20 Jahren bei ihrer Entwicklung begleitet, bietet sie ungeahnte Lern- und Entwick¬lungsräume, denn sie zeigt oft visionäre Wege auf.

Barbara Messer verfügt über mehrjährige Führungs­er­fah­rungen und eine außer­ge­wöhn­liche, ressort­über­grei­fende Expertise. Seit 1999 ist sie selbständig und auch inter­na­tional gefragt. Als Autorin und Co-Autorin hat sie mehr als 25 Bücher veröf­fent­licht. Sie steht für Kreati­vität und Inspi­ration, für Humor und Tiefgang zugleich.

Barbara Messer ist BBA, verfügt über diverse Aus- und Weiter­bil­dungen, u.a. Klinik­di­rektion und Sozial­ma­nagement, mehrere Trainer­aus­bil­dungen, NLP Master und Trainer, integrativ-syste­mi­scher Coach und ist anerkannte Ausbil­dungs­trai­nerin (DGSL). Ihr Unter­nehmen ist zerti­fi­ziert nach den Richt­linien des DVWO.

www.barbaramesser.de

 

Zaubern für Trainer

Zaubern für Trainer

Didak­tische-Zauber­kunst in Seminaren, Präsen­ta­tionen, Coachings und Workshops
// Kolja Kaldun & Gert Schilling

Lassen Sie sich von dem Zauberer Kolja Kaldun und dem Trainer Gert Schilling in die Welt der Didak­ti­schen-Zauber­kunst entführen.

Mit unserer Unter­stützung entwi­ckeln Sie in der Gruppe die ersten Präsen­ta­ti­ons­ideen für Ihre Seminar­praxis. Die Kunst­stücke sind leicht zu erlernen und mit ein wenig Übung gestalten auch Sie Ihre Trainings­ein­heiten leben­diger. Visua­li­sieren Sie Ihre Lernziele mit verblüf­fenden Kunststücken.

Put a little magic in your life!

Kolja Kaldun

Berliner Zauber­künstler. Motto: Put a little magic in your life!

www.kolja-kaldun.de

Gert Schilling

ist Trainer für lebendige Modera­tions- und Präsen­ta­ti­ons­se­minare. Zu seinen Spezi­al­themen schrieb er zahlreiche Leitfäden. Im Schilling Verlag finden Sie praxisnahe Literatur zur beruf­lichen Weiterbildung.

www.gert-schilling.de