Web Navigation_FAQ_01FAQ Ausstel­ler­vor­träge

Ort / Adresse

Event­lo­kation “Café Moskau”
Karl-Marx Allee 34
10178 Berlin

U-Bahn: Station Schil­ling­straße (empfohlen)
PKW: Begrenzter öffent­licher Parkraum in der Nähe (überwiegend mit Parkraumbewirtschaftung)

»So findest du zu uns
»Hotel­tipps


Zeitplan

Kongresstage Freitag und Samstag, jeweils mit identi­schem Ablauf

» mehr Infos zu Datum/Zeit/Ort

Ab 08:00 sind wir vom Kongress Team vor Ort
Ab 08:15 rechnen wir mit den ersten Teilnehmenden

Offizi­eller Programmablauf:

Vormittag

08:30-09:00 Ankommen
09:00-09:20 Begrüßung im Plenum
09:20-10:30 Workshop-Block I
10:30-11:15 Pause
11:15-12:25 Workshop-Block II
12:25-13:55 Mittagspause

Nachmittag

13:55-15:05 Workshop-Block III
15:05-15:50 Pause
15:50-17:00 Workshop-Block IV
17:00-17:30 Abschluss im Plenum
17:30-18:00 Offener Abschluss – Gespräche

» Link zum Programm


Aufbautag

Aufbautag Donnerstag 14:00 – 18:00 Uhr
Wer möchte ist einge­laden schon am Donnerstag vorbei zu kommen, sich mit den Räumlich­keiten vertraut zu machen, etwas Kongress Atmosphäre zu schnuppern und Dinge für den eigenen Vortrag vorzubereiten.


Ihr Vortrag

Konzept

Über den Tag verteilt gibt es 4 Workshopblöcke.
In jedem Workshop­block laufen 8-10 Worksh­op­themen und Vorträge parallel.
Die Teilneh­menden können frei wählen.

Austel­ler­vor­träge

In jeden Workshop­block finden kurz hinter­ein­ander 2 Ausstel­ler­vor­träge statt. Die Teilneh­menden, die bei Ihnen sind haben sich für einen Block mit zwei Vortrags­themen entschieden. Der Wechsel von Vortrag­thema 1 zu Vortrags­thema 2 erfolgt in der Zeitmitte des Workshopblocks.

Vortrags­dauer

Die “offizielle” Dauer für einen Block mit zwei Vorträgen sind 70 Minuten. Also zwei mal 35 Minuten. Diese 70 bzw. 35 Minuten stehen aber real nicht zur Verfügung. Konzi­pieren Sie Ihren Vortrag bitte für 25 Minuten – dann passt alles.

09:20-10:30 Workshop-Block I mit zwei Vorträgen – Wechsel 09:55
11:15-12:25 Workshop-Block II mit zwei Vorträgen – Wechsel 11:50
13:55-15:05 Workshop-Block III mit zwei Vorträgen – Wechsel 14:30
15:50-17:00 Workshop-Block IV mit zwei Vorträgen – Wechsel 16:25

Vorbe­reitung und Wechsel

Der Wechsel in der Workshop­block­mitte sollte möglichst kurz sein, ohne Pause und reibungslos funktio­nieren. Dabei werden sie vom Kongress­hel­ferteam unterstützt.
Diese haben auch den Auftrag auf die Zeit zu achten und gegebe­nen­falls den Übergang zu moderieren.

Einige Bitten:
– Arbeiten Sie kollegial mit Ihrem Workshop-Vortrags­partner zusammen.
– Bereiten Sie in der Pause vor dem Workshop­block möglichst alles für Ihren Vortrag vor.
– Egal ob Sie mit Ihrem Vortrag als erster oder zweiter an der Reihe sind. (Laptop in Gang setzen, Präsen­tation starten, Flipcharts vorbe­reiten, usw.). Dann haben Sie einen schnellen Wechsel.
– Räumen Sie recht­zeitig das “Feld”, wenn Sie zuerst dran sind, damit ihr Nachfolger pünklich starten kann.
– Nach Ihrem Vortrag ergeben sich Teilneh­mer­fragen oder Diskus­si­ons­bedarf? Laden sie bitte die Teilneh­menden ein, dafür in der nächsten Pause an Ihren Ausstel­ler­stand zu kommen.

Anzahl der Vortragsteilnehmer

Wir erfragen im Vorfeld die Themen­wünsche der Teilnehmer. Daraus errechnen wir Ihnen eine “wahrschein­liche” Vortrags­teil­neh­merzahl. Über Ihre Vortrags­teil­neh­mer­zahlen für Freitag und Samstag infor­mieren wir Sie recht­zeitig per Mail.

Vortragsraum

Abhängig von der Anzahl der Vortrags­teil­neh­menden, teilen wir die Räume auf (die Räume haben unter­schied­liche Größe). Über Ihre Vortrags­räume für Freitag und Samstag infor­mieren wir Sie recht­zeitig per Mail.

Vortrags­raum­aus­stattung

Standard­aus­stattung Vortragsraum:
– Stuhl­halb­kreis (oder Reihen­sitz­ordnung je nach Teilnehmerzahl)
– 1 Tisch
– Modera­ti­ons­ma­terial 10 Marker No.1, 5 Marker Big One, Satz Modera­ti­ons­karten, Schere, Kreppband

Alle anderen Ausstat­tungs­wünsche (Flipchart, Pinwände, Beamer, usw.) haben Sie uns vorab mitge­teilt. Ihre Aufstellung bekommen Sie recht­zeitig nochmal per Mail zum gegen­checken. Am Kongresstag steht alles bereit. Unsere Helfer unter­stützen Sie.

Laptop Beamer

Wenn Sie einen Beamer in Ihrem Vortrag benutzen, folgende Hinweise:
– Wir haben einen Techniker der Sie bei Problemen unter­stützen kann.
– Wir stellen nur den Beamer, Laptop (und Fernbe­dienung) bitte selbst mitbringen.

Anschlüsse:
– Der Beamer wird mit einem analogen Bildschirm­kabel angeschlossen sein.
– Wenn Ihr Laptop nur einen digitalen Ausgang hat – bringen Sie bitte Adapter mit.
– Wenn Sie einen Mac haben – bringen Sie bitte ebenfalls einen Adapter mit.

Internet

Es gibt kein W-LAN. Möchten Sie mit Ihrem Laptop ins Internet, benötigen Sie einen eigenen mobilen Zugang.

Kein Mikrofon

Es gibt keine Mikro­fon­anlage in den Vortragsräumen.

Infos und Unterlagen

Die Teilneh­menden freuen sich meist, wenn sie etwas in die Hand bekommen. Falls Sie den Teilneh­menden Ihres Vortrages Unter­lagen zur Verfügung stellen möchten, bringen Sie bitte ausrei­chend Exemplare mit. Vor Ort gibt es keinen Kopierer.

Flyer und Visitenkarten

Denken Sie an ausrei­chend Flyer und Visitenkarten.


Infos

Notfall­te­lefon

Am Donnerstag (Aufbautag) und Freitag/Samstag (Veran­stal­tungstage)
Gert (alles) 0151 20738642 (nur am Aufbautag erreichbar)
Weitere Ansprech­partner werden noch benannt.

Essen/Trinken

Sie werden den ganzen Tag mit Essen und Trinken versorgt.

Workshop­teil­nahme

Sie sind einge­laden an den anderen Workshops und Ausstel­ler­vor­trägen teilzu­nehmen. Ihr Tag wird erleb­nis­reich und positiv anstrengend werden.
Tipp: besuchen Sie einen, maximal zwei Workshops pro Tag.
Nutzen Sie die anderen Workshop­zeiten um sich zu entspannen, etwas zu essen, in Ruhe einen Kaffee zu trinken und sich mit den Kolleg/innen auszutauschen.

Teilneh­mende

Statistik / Prognose
Freitag = ca. 400 Teilnehmende
Samstag = ca. 400 Teilneh­mende (andere Teilneh­mende als Freitag)
Aussteller Freitag und Samstag = ca. 50 Aussteller mit ca. 60 Personen Standpersonal
Referenten Freitag und Samstag = ca. 60 Personen

An beiden Tagen zusammen über 800 Trainer, Coaches, PEler, Aussteller und Referenten

Referen­ten­be­reich

Vorbe­rei­tungs­be­reich (Foyer Ost, Raum Taschkent im EG)
Dort ist das Pinwand, Flipchart, Stifte- und Materiallager.
Dort können Sie Ihre Pinwände und Flipcharts vorbe­reiten und Ihre Sachen deponieren.
Wichtig: Dieser Bereich ist “offen” – nicht abgeschlossen!

Versi­cherung / Haftung

Ich habe für die Veran­staltung eine Veran­stal­ter­haft­pflicht abgeschlossen.
Diese deckt Schäden die von mir oder meinen Mitar­beitern verur­sacht werden.
Sie als Referent/in sind darüber nicht versi­chert (das geht leider nicht).
Schadens­fälle die in Ihrem Workshop/Vortrag entstehen, müssten über Sie bezie­hungs­weise über Ihre Berufs­haft­pflicht (empfohlen) abgedeckt werden.

Deswei­teren haften wir nicht für Verluste oder Beschä­di­gungen an Ihren Sachen oder Materialien.

Schäden die nicht von mir oder meinen Mitar­beitern verur­sacht werden, müssen direkt mit dem Schadens­ver­ur­sacher (zum Beispiel Teilnehmer oder Aussteller) geklärt werden.

Bilddo­ku­men­tation

Der Trainer|Kongress|Berlin wird durch Film und Fotos dokumen­tiert. Falls Sie nicht fotogra­fiert werden möchten, geben Sie bitte dem Kameramann und der Fotografin direkt eine Rückmeldung.

Tipps zur Vortragsgestaltung

Aus den Feedbacks der letzten Jahre haben wir eine Hitliste zusammengestellt.
Was gut ankommt bei den Teilnehmenden:
– Klare Vortrags-Struktur
– Praktische, umsetzbare Tipps für die Praxis
– Beschei­denes und profes­sio­nelles Auftreten
– Die Aussteller-Vorträge sind als “infor­mativ und werblich” angekündigt. Die Erfahrung zeigt, je zurück­hal­tender (beschei­dener) Sie mit Ihrer Werbung auftreten – desto wirkungsvoller.
– Wenn Sie den Teilneh­menden auch ohne Kaufnot­wen­digkeit einen Mehrwert anbieten, wird das meist positiv honoriert. Je großzü­giger Sie sind, desto großzü­giger sind Ihre Teilnehmenden.
– Die Teilneh­menden wünschen sich am liebsten eine Mischung aus: Kurzen Inputs (best practice), Sachen auspro­bieren (kurz und knackig), Trans­feridee für Ihre Trainer­praxis und sie wollen in Ihrer Rolle als Trainer/in ernst genommen werden. Wow – was für eine Herausforderungen.


Noch Fragen?

Sprechen Sie uns gerne an: Gert Schilling mail@gert-schilling.de