storyboard: einfach besser präsen­tieren

// Thomas Kis & Axel Rachow

Präsen­ta­tionen, Mails und Meetings bleiben oft wirkungslos. – Warum eigentlich?
Der Inhalt ist nicht durchdacht.
Die Empfän­ge­rInnen …
… wissen nicht, was man von ihnen will
… werden nicht in ihrem Denken abgeholt
… verlieren in einer Unmenge von Details den Überblick.
Denn Fachkom­petenz und Rhetorik nützen wenig, wenn der Inhalt unver­ständlich, die Argumen­tation nicht schlüssig ist.
Doch wie bekommt man den Inhalt in den Griff, z.B. bei Präsen­ta­tionen, Meetings, Mails, Dokumenten, Angeboten, Anträgen, Berichten?

Dies leistet der Storyboard-Ansatz – mit einfach anwendbaren Techniken in 3 Schritten:
1. Meine Kernbot­schaft: Aus Fakten und Infor­ma­tionen wird eine aussa­ge­kräftige zentrale Botschaft
2. Meine Story: Einfache Inhalte wachsen zu einer empfän­ger­ge­rechten, überzeu­genden Argumen­tation
3. Meine Argumente: Infor­ma­tionen mit Visua­li­sie­rungen, Beispielen und Analogien anschaulich und verständlich machen

Holen Sie sich in diesem Kurzworkshop Techniken ab, die Sie sofort anwenden können, um Ihr Thema genau auf den Punkt zu bringen.

Thomas Kis

Thomas Kis, lic.oec.publ., arbeitet seit 15 Jahren mit Unter­nehmen, Teams und Einzel­personen daran, Wirkung und Ergebnis ihrer Kommu­ni­kation zu verbessern. Der Storyboard-Ansatz leistet dabei einen entschei­denden Beitrag.

Axel Rachow

Axel Rachow verknüpft in seiner Arbeit vielfältige Erfah­rungen aus Moderation, Training und Beratung mit den Grund­prin­zipien des lebendigen, inter­aktiven Lernens. In diesem Segment ist er auch als Autor bekannt: seine neun Werke, allen voran die Bestseller „spielbar“ und “der Flipchart-Coach”, sind praxisnahe Handrei­chungen für Trainer und Moderatoren.