Trainer|Kongress

» Technik­hin­weise zu Zoom (digitale Workshopräume)

» Technik­hin­weise zu Padlet (digitale Pinwände)

» Technik­hin­weise zu wonder.me (Netzwerktool)


Technik­hin­weise zu Zoom (digitale Workshopräume)

Ihr Zoom Zugang

– Die Workshops finden über die Plattform Zoom statt. https://www.zoom.us/
– Mache Dich bitte im Vorfeld mit der Möglichkeit des Zutrittes zu einem Zoom-Meeting vertraut.
– Einen indivi­duellen Technik-Support können wir leider nicht anbieten.

Grund­sätz­liche Linkorganisation

– Alle Workshops sind live online. Das bedeutet: Mit Inter­aktion dabei sein – keine Aufzeichnungen.
– Alle Workshops finden in separaten Zoom-Meetings statt.
– Bist Du angemeldet, erhälst Du im Vorfeld den Zugang zu einer Übersichts­seite mit dem Tagesplan – der Kongress-Landingpage. Auf dieser Seite befinden sich die Zoom Links zu den einzelnen Workshopräumen.

Hardware Vorraus­set­zungen

Laptop oder Desktop PC mit Kamera, Mikrophon, Lautsprecher (Kopfhörer). Zusätzlich das Handy parat zu haben ist super.
– Zugang zu den Online Workshops nur über compu­ter­audio möglich (keine Audio-Telefoneinwahl).

Software Voraus­set­zungen

– Um an den WS teilzu­nehmen ist es nicht nötig bei Zoom regis­triert zu sein.
– Wir empfehlen für die Teilnahmen die Zoom App in der aktuellen Version zu instal­lieren, bzw. Upzudaten. https://zoom.us/download
– Hier werden drei Wege erklärt, wie die Zoom App aktuali­siert werden kann: https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362233-Aktualisierung-auf-neueste-Version-aktualisieren/
– Hilfe meeting­teil­nahme: https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362193-Wie-nehme-ich-an-einem-Meeting-teil-
– Hier kannst Du probe­halber an einem Testmeeting teilnehmen: https://zoom.us/test

Browser

– Um die Kongress-Landingpage aufzu­rufen und den Zoom Links zu folgen wird die aktuelle Version Deines Browsers benötigt.
– Empfehlung firefox aktuelle Version: https://www.mozilla.org/de/firefox/new/

Grund­le­gende Zoom Funktionen (gezeichnet von Sandra Bach)

How_to_Zoom2


Virtu­eller Hinter­grund in Zoom

Zur Eröffnung des Trainer|Kongress|Berlin 2021 bist Du einge­laden Dich an der “Umfrage mit Farben” zu beteiligen.

Das funktio­niert mit verschie­denen virtu­ellen Hinter­gründen in Zoom.

Anmerkung: Virtuelle Hinter­gründe funktio­nieren nicht auf jedem Rechner – es kann sein, dass bei Dir diese Funktion nicht aktiv ist – dann einfach ganz entspannt eine analoge Variante wählen.

» Hier geht es zu den analogen Varianten

Rot/Grün/Gelb

Du benötigst einen roten, grünen und gelben Hinter­grund. Dazu speicherst Du die drei Farbbilder auf Deinem Rechner.

– Mit der rechten Maustaste das Farbbild anklicken und im Kontextmenü “Bild speichern unter …” auswählen.
– Alle drei Bildda­teien auf Deiner Festplatte in ein Verzeichnis speichern.

rot gelb gruen

Wie fügst Du den virtu­ellen Hinter­grund in Zoom ein?

1. Starte die Zoom App und gehe zu “Einstel­lungen” (Zahnrad­symbol oben rechts).

2. Dort den Menüpunkt “Hinter­grund & Filter” auswählen.

3. Hier kannst Du Deine virtu­ellen Hinter­gründe verwalten. Neben der Auswahl­mög­lichkeit “None” = “kein virtu­eller Hinter­grund” findest Du eventuell schon vorin­stal­lierte Hinter­gründe (Golden Gate Bridge usw.). Rechts neben diesem Auswahlfeld befindet sich ein kleines Plus + Zeichen -> klicken. Es öffnet sich die Auswahl “Bild hinzu­fügen” oder “Video einfügen” . Du wählst “Bild hinzu­fügen” aus -> es öffnet sich Deine Verzeichnisstruktur.

4. Das Verzeichnis auswählen in dem Du die Bilder “rot”, “gruen” und “gelb” abgespei­chert hast. Ein Farbbild auswählen und mit – öffnen – bestä­tigen. Diesen Vorgang mit allen drei Farben wieder­holen. Damit hast du alle drei Farben als Auswahl­mög­lichkeit für Deine virtu­ellen Hinter­gründe installiert.

5. Fertig. Nun kannst Du zwischen den drei Farbbildern als virtuelle Hinter­gründe in Zoom wechseln.

Anmerkung: Je nach Hinter­grund und Beleuchtung kann es sein, dass die sogenannte Freistellung in Zoom nicht perfekt funktio­niert. Das macht aber für unsere Eröff­nungs­aktion gar nichts.

Klappt es mit der Einstellung des virtu­ellen Hinter­grund nicht sofort – dann einfach eine analoge Variante wählen.

Analoge Varianten

1. Rote, grüne, gelbe Klebe­zettel über die Kamera kleben

2. Rot, grün, gelb farbiges Papier vor die Kamera halten

3. Roten, grünen, gelben Gegen­stand in die Kamera halten

4. Drei Zettel auf denen jeweils das Wort: rot, grün, gelb steht in die Kamera halten

5. Deine Kreati­vität nutzen um die Farben rot, grün und gelb online sichtbar zu machen.

Technik­hin­weise zu Padlet (digitale Pinwände)

Grund­sätzlich

– Beim Kongress nutzen wir als digitale Pinwand Padlet: https://de.padlet.com/
– Die Pinwände sind meist so einge­stellt, dass alle darauf Zugriff haben – das bedeutet Du kannst posten, ergänzen und verändern.

Wie können Sie einen Beitrag posten?

– Am Anfang oder am Ende jeder Spalte gibt es ein Feld mit einem “Plus-Zeichen” – dieses anklicken.
– Es öffnet sich eine neue “Kachel”, die gefüllt werden kann.
– Die einzelnen Kacheln sind wie folgt aufgebaut: Titel und darunter ein Bereich für den Inhalt.
– Nachdem Du einen Titel vergeben hast, kann die Kachel mit Text gefüllt werden (bei “Schreibe etwas …” klicken)
– Über die angezeigten Symbole kannst Du auch Dateien oder Fotos hochladen.


Technik­hin­weise zu wonder.me (Netzwerktool)

Grund­sätz­liches

– wonder.me ist ein Tool zum Netzwerken.: https://www.wonder.me/
– Beim Kongress nutzen wir teilweise diese Plattform für den virtu­ellen Austausch.

So kannst Du den Raum Nutzen

– Der Kongress selbst findet nicht in diesem Raum statt.
– Der Raum dient dem selbst­be­stimmten und selbst­or­ga­ni­sierten Netzwerktreffen.
– Der Raum ist während des gesamten Kongresstag zugänglich.
– Tipp: Bevor Du den Raum nutzt, lese die techni­schen Hinweise.

Zum Kongress-Raum geht es über den Link:

https://www.wonder.me/r?id=786f7aaf-c05a-4154-89df-f866f7e5075d

Technische Hinweise

– wonder.me läuft als browser­ba­siertes Tool. Bedeutet: keine Instal­lation einer zusätz­lichen Software.
– Du benötigst eine aktuelle Version Deines Browsers. Empfehlung firefox https://www.mozilla.org/de/firefox/new/
– Bevor Du dem Link zu dem wonder.me Raum folgst, bitte die Zoom App schließen. Sonst kann es zu Ressourcen-Konflikten mit Kamera oder Micro kommen.

Du betritts den Raum das erste Mal

– Erlaube Deinem Webbrowser auf Kamera und Micro zuzugreifen
– Du wirst zum Start nach einem Nicknamen gefragt. Tipp: gebe Dein Realnamen an, damit Kolleg/innen Dich besser erkennen und finden können.
– Optional kannst Du ein Profilbild von Dir machen, dass dann in Deinem Avatar angezeigt wird.
– Noch einen Lautsprecher- und Micro-Test und schon bist Du im Raum.

– Alles Andere findest Du durch intui­tives Herum­pro­bieren heraus­. Viel Spass!

– Je nach Netzver­bindung hakt es manchmal ein bisschen und die Video­bilder können auch mal verschwinden – da heißt es ruhig und entspannt bleiben :-)