Symbo­lisches Theater

„Im Leben der Anderen“ überra­schende Lösungen entdecken
// Amelie Funcke

Stell­ver­tretend für ein vorhandenes zu bewäl­ti­gendes Thema wird eine Handlung aus einem anderen Bereich gesucht, die Ähnlich­keiten aufweist. Auf der Basis dieser „Analogie“ entwickeln die Teilneh­menden eine Spiel­sequenz und bringen sie auf die Bühne. Beobach­tungen und Erfah­rungen werden ausge­wertet und gemeinsam leiten alle anschließend Lösungsideen ab…

Die über die Verfremdung entstehende Distan­zierung zum Problem befreit, klärt den Blick und öffnet den Geist für überra­schende, kreative Lösungen. Die Methode fordert heraus, die Teilneh­menden sind aktiv und Möglich­keiten, sowie entstehende Ideen sind vielfältig und überra­schend….

Amelie Funcke

Amelie Funcke war lange im Theater­bereich engagiert. Sie reali­sierte Bühnen­projekte, entwi­ckelte theater­päd­ago­gische Fortbil­dungen, hatte 4 Jahre einen Lehrauftrag für Theater und trat selbst als Clown auf. Mit lebendigen und kreativ gestalteten Konzepten begleitet die Metho­den­ex­pertin seit vielen Jahren Unter­neh­mens­prozesse als Moderatorin, Beraterin und Trainerin.

Darüber hinaus hat die Autorin für Trainings- und Modera­ti­ons­me­thodik  in den letzten Jahren einige erfolg­reiche Bücher veröf­fentlicht: das „Rezeptbuch für lebendiges Training“ (2002 mit A. Rachow),  den Know-how-Guide „Training mit Theater“ (2004 und 2015 mit M. Havermann-Feye), die Metho­den­sammlung „Vorstellbar“ (2006), die Toolsammlung „Moderations-Tools“ (2010 mit Eva Havenith) und die „Fragen-Kollektion“ (2016 mit A. Rachow)

www.rundumseminare.de