Mitten in der inneren Wirklichkeit der Teilneh­menden

Eine prall gefüllte Tool-Box für Lernen in Ausein­an­der­setzung
// Ralf Besser

… je glatter, desto flacher … Das ist ein wichtiger Spruch von mir geworden und bringt meine Erfah­rungen im Weiter­bil­dungs­bereich auf den Punkt. Wirksame Workshop / Trainings benötigt ein gutes Maß an – emotionaler – Ausein­an­der­setzung. Nicht auf die Vermittlung der Inhalte kommt es an, sondern vor allem auf die Passung zur Persön­lich­keits­struktur und zum Umfeld des Teilnehmers. Wie können also Inhalte so vermittelt werden, dass auf einer Nebenspur bereits eine innere Betrof­fenheit ermöglicht wird? Welche didak­tischen Strategien haben sich bewährt, die subjektive Ausein­an­der­setzung konstruktiv und lösungs­ori­entiert zu fördern? Kurzum, wie kann eine Didaktik aussehen, die die Indivi­dualität des Lernpro­zesses konsequent in den Vordergrund rückt? Der emotional-intuitiven Reflexion und Integration einen hohen Stellenwert einräumt?
Die neu entwi­ckelte Toolbox gibt dazu kreative und wirksame Anregungen.

Ralf Besser

Ralf Besser, Prozess­be­gleiter in Unter­nehmen, Buchautor, Betreiber eines eigenen Tagungs­hauses und Verlages in Bremen. Gründer der >ralf besser stiftung für lebenswerte<, Präsident des >Forum für Werte­ori­en­tierung in der Weiter­bildung e. V.<

Meine zentrale Frage­stellung: Welche Formate bewegen Menschen Verant­wortung für Verän­de­rungen zu übernehmen, sei es im Feld des Lernens oder in der Unter­neh­mens­ent­wicklung

www.besser-wie-gut.de