Der Trainer ist tot! Es lebe der Trainer!

Wichtiger denn je – Der Trainerberuf vor der digitalen Blüte
FCT Akademie GmbH // Konrad Fassnacht
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

Mediale Lernformate wie E-Learning, Webinare, Lernvideos, etc. werden in immer stärkerem Maße zum Aufbau von Wissen und Kompe­tenzen eingesetzt. Viele Trainer sorgen sich daher um ihre Zukunft in diesen digitalen Lernwelten. Immer häufiger höre ich die Frage: „Werden wir langfristig überhaupt noch gebraucht?“ Meine Antwort ist eindeutig: Ja. Und sogar mehr denn je. Der Grund ist einfach. Lernen wird aus verschiedenen Gründen immer indivi­dueller. Learning-on-Demand (was brauche ich?) und Just-in-Time-Learning (wann brauche ich es?) sind zwei wichtige Schlüssel auf der Reise in neue Lernwelten. Für uns Trainer bedeutet dies: wo wir früher mehr oder weniger große Gruppen trainiert haben, geht es zunehmend über in Klein­grup­pen­training bis hin zu Einzel­training. Und zwar dann, wenn der Lernende es braucht, und fokussiert auf das, was erbraucht. Dies ist ohne mediale Unter­stützung nicht möglich. Für uns Trainer heißt das: Einsteigen in die faszi­nie­renden Möglich­keiten des medialen Lernens, um die Lernenden facet­tenreich und vielfältig auf dem Weg zum Lernerfolg zu unter­stützen. Dazu müssen einige wichtige Fragen geklärt werden.

Wie können wir um ein Präsenz­training herum perso­na­li­sierte Lernpfade bauen, und welche Auswir­kungen hat dies auf das Präsenz­training?

Welche Rolle spielen Live Online Trainings bzw. Webinare und wie können wir in diesen Räumen attraktive und begeis­ternde Trainings durch­führen?

Wie können wir kleine mediale Lernein­heiten so genannte Learning Nuggets, mit Präsenz­trainings, virtuellen Gruppen­aufgaben und Webinaren didaktisch und methodisch so kombi­nieren, dass die Lernenden trotz dem allge­gen­wärtigen Zeitmangel Spaß am Lernen haben?

Wie können wir durch Quizzes und andere Formen den Selbst­lern­prozess unter­stützen?

Was bedeutet das Ganze für die Geschäfts­modelle vor allem freibe­ruf­licher Trainer?

Und vor allem: Wie können wir mit digitalen Medien der Lernprozess individuell begleiten, und wie verändert sich das klassische Präsenz­lernen?

Im Workshop werden Sie Antworten auf diese und mehr Fragen bekommen. Die Antworten werden durch konkrete Beispiele – auch Beispiele zum Mitmachen – unter­stützt. Und immer wird auch reflektiert, was dies für uns als Trainer bedeutet und welche zusätz­lichen Kompe­tenzen benötigt werden. Ziel ist es, dass Sie nach dem Workshop eine klare Vorstellung davon haben, warum der Trainerberuf in der digitalen Welt von so großer Bedeutung ist und was jetzt zu tun ist. Ich freue mich auf Sie.

Konrad Fassnacht

Konrad Fassnacht hat an der Universität Augsburg Mathematik und Informatik studiert. Von 1997 bis 2005 arbeitet er im Siemens Management Learning als Projekt­leiter für E-Learning und Online Learning. Er absol­vierte bei Siemens eine Trainer­aus­bildung, an der Duke University in den USA eine Online-Trainer­aus­bildung und ist European NetTrainer sowie Experte für neue Lerntech­no­logien der Hochschule Furtwangen. 2005 machte er sich als Trainer und Berater selbst­ständig und gründete 2009 die FCT Akademie mit dem FCT Learning Center. In den Jahren 2007 bis 2009 entwickelt er eine modulare Trainer­aus­bildung, um Trainer auf die neuen Anfor­de­rungen an den Trainerberuf vorzu­be­reiten.

www.fct-akademie.com