Blended-Coaching und -Training mit dem Coachingspace

Blended-Coaching und -Training mit dem Coachingspace

Erleben Sie den digitalen Metho­den­koffer am Beispiel der Landkarte der Befindlichkeiten
Antonia Klein-Nikolaidis (coachingcard.de) & Lukas Mundelsee (coachingspace.net)
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Egal ob im Einzel- oder Gruppen­setting, ob mit Kindern oder Erwach­senen, zum Einstieg in eine Beratungs­sitzung, als kurze Refle­xi­ons­einheit zwischen­durch oder auch am Ende eines Coaching­pro­zesses: Die Karten der Befind­lich­keiten sind eine tolle, vielseitig einsetzbare Methode. Die sinnbild­lichen Orte bieten Anreize für Assozia­tionen und schaffen eine gute Grundlage, um mitein­ander ins Gespräch zu kommen.

photo_2021-02-12_11-27-35

Entdecke Deine Zukunft

Entdecke Deine Zukunft

Mit den 9 Levels vom Ist zum Soll

Institut für Persön­lichkeit // Markus Brand, Jens Naussed
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Jeder Trainer und Coach ist einzig­artig. Und doch gibt es Paral­lelen, die viele in unserer Branche bei sich selbst und ihren Kollegen wahrnehmen – eine Art roter Faden. Diese Entwick­lungs­phasen lassen sich gut an einem Modell nachzeichnen, welches auf der Forschung von Clare W. Graves basiert, inter­na­tional unter Spiral Dynamics bekannt ist und mit den 9 Levels of Value Systems mittler­weile mess- und sichtbar wird.

Was also macht typische Trainer­kar­rieren aus – und wie lässt sich dieses Wissen über psychische, sozial und emotionale Werte nutzen?

Im Workshop wird das Modell praxisnah vorge­stellt, jeder Teilnehmer wird die Möglichkeit haben, sich selbst einzu­schätzen und damit seine Entwicklung aus der Vergan­genheit in die Gegenwart und vor allem in die Zukunft zu verstehen.
Steve Jobs sagte mal sinngemäß: „Wir können das Leben nur rückwärts verstehen – müssen es aber vorwärts leben.“ Wir glauben, dass wir mit dem Modell schon in der Gegenwart wissen, was in der Zukunft auf uns wartet. Und wir zeigen, wie Du diese proaktiv gestalten und nach Deinen Wünschen ausrichten kannst.

Markus Brand, Institut für Persönlichkeit

Diplom-Psychologe Markus Brand ist renom­mierter Manage­ment­trainer, Coach, Autor und Gold-Gewinner des europäi­schen Preises für Training, Coaching und Beratung (BDVT) mit Schwer­punkten auf der Persön­lich­keits- und Führungs­kräf­teent­wicklung. Seit 2006 leitet er das Institut für Persön­lichkeit in Köln, ein modernes Trainings- und Coaching­in­stitut, welches auf diagnos­tik­ba­sierte Persön­lich­keits­ent­wicklung spezia­lisiert ist. Markus Brand ist ausge­bildet für den Einsatz mehrerer diagnos­tischer Instru­mente auf Motiv-, Werte-, Verhal­­tensstil- und Wirkungs­ebene und zerti­fiziert inter­es­sierte Trainer und Coaches für das Reiss Motivation Profile sowie die 9 Levels of Value Systems.

www.institut-fuer-persoenlichkeit.de

Jens Naussed

Jens Naussed ist Management-Trainer und Coach. Ausge­bildet ist er als contex­tu­eller Coach, Reiss Motivation Profile® Master, 9 Levels-Berater und Insights Discovery® Practi­tioner. In seiner Funktion hat er bereits über 450 Fach- und Führungs­kräfte aus mehr als 20 Ländern trainiert und weiter­ent­wi­ckelt. Er ist spezia­li­siert auf Führungs­kräfte- und Teament­wick­lungen, beruf­liche (Neu-) Orien­tierung sowie agile Führung.

FFF – Flipchart für Faule

FFF – Flipchart für Faule

Die wirklichen Gestal­tung­basics, die dich weiterbringen

// Sandra Bach

Du fragst dich, wie du auch ohne Gestal­tungs­kennt­nisse coole, verständlich und schicke Flipcharts gestalten kannst? Dann komme zu „Flipchart für Faule“!

Das Motto lautet: mit wenig viel erreichen. Denn man kann mit ein paar wenigen Strichen auf dem Papier viel bewirken und so schnell zum Ergebnis kommen. Mit Grund­regeln zu Figuren, Schrift und besonders zum Layout werden in diesem Workshop einfache Flipcharts gestaltet. Das Beste dabei ist, dass du in deiner Komfortzone bleiben darfst. Ziel ist es, dass du locker im Umgang mit dem Stift vor dem Flipchart wirst und mit wenigen Elementen, die aber gut platziert sind, wirksame Flipcharts gestalten kannst. So, let`s draw!

Über Sandra:
Sandra Bach (Geschäfts­füh­rerin bei sandruschka GmbH i.G.) arbeitet als Zeich­nerin, Graphic Recor­derin und Workshop­lei­terin für Unter­nehmen, Stiftungen und NGOs – regional und europaweit. Sie ist zerti­fi­zierte Online- und Business­trai­nerin, Modera­torin und Flipchart­ge­stal­terin. Visua­li­sierung ist ihr absolutes Herzens­thema, maßge­schnei­derte Kurse und wegwei­sende Kommu­ni­ka­ti­ons­kon­zepte sind ihr Anspruch!

www.sandruschka.de

graphicrecording.zone 

Visionen visua­li­sieren

Visionen visua­li­sieren

Bildanker zeichnen in 70 Minuten

// Michaela Ruhfus und Christian Rommert von bikablo

Gute Vorsätze hat man ständig, an der Umsetzung hapert es oft… Bilder unter­stützen dabei, unsere Ziele zu erreichen und wertvolle Erkennt­nisse zu verankern. Mit der bikablo-Visua­li­sie­rungs­me­thode kann jede*r in kurzer Zeit hilfreiche Bilder zeichnen, die an der Wand oder als Bildschirm­hin­ter­grund ihre Wirkung entfalten. Schritt für Schritt suchen wir dafür gemeinsam die passenden Icons aus und fügen sie mit einer spezi­ellen Visua­li­sie­rungs­technik zusammen. Kombi­niert mit Schrift und Farbe ergeben sich so indivi­duelle und kraft­volle Schlüs­sel­bilder, die auf dem Weg zum gewünschten Ziel begleiten.

Wer teilnehmen möchte, braucht keine beson­deren gestal­te­ri­schen Vorkennt­nisse oder Erfah­rungen. Aber auch langjährige Visua­li­sierer profi­tieren von diesem Workshop. Material haben wir dabei.

Wir freuen uns auf euch!

Michaela Ruhfus

Michaela Ruhfus hat ihre Wurzeln in der bildenden Kunst und war viele Jahre im Bereich Organizing & Campai­gning unterwegs. Damit arbeitet sie an der Schnitt­stelle zwischen Gestaltung, Prozess­be­gleitung und gesell­schaft­lichen Themen und setzt diese Kompetenz bei bikablo als Graphic Recor­derin, Visual Facili­ta­torin und Visua­li­sie­rungs­trai­nerin mit Begeis­terung ein. Ihr Herz schlägt höher, wenn es darum geht, Räume für Verän­derung oder Wachstum aufzu­machen und mit Bildern und Kreati­vität Neues in die Welt zu bringen.

Christian Rommert

Christian war Pastor und Geschäfts­führer eines kirch­lichen Jugend­ver­bandes und bis vor kurzem Sprecher in der ARD Sendung „Das Wort zum Sonntag“. Heute berät er Führungs­kräfte, schreibt für Magazine, initiiert Projekte – und vermittelt das Denken mit dem Stift. Dabei nutzt er spiele­rische Methoden, digitale Tools und kreative, visuelle Prozesse, damit Teams und Führungs­kräfte bei Projekten voran­kommen oder sich strate­gisch neu ausrichten. Mit intui­tiven Elementen und innova­tiven Techniken deckt er versteckte Motive und Themen auf und erarbeitet zum Beispiel mit Gruppen das gemeinsame Zukunftsbild eines Vorhabens. Immer am Start: seine motivie­rende und begeis­ternde Art.

Über bikablo

Das Zeitalter des Wissens wird zum Zeitalter der Bilder

Mit dem Stift in der Hand sichern immer mehr Menschen gemein­sames Wissen, erklären Strategien und Prozesse, entwi­ckeln schlauere Produkte und zeichnen ihren Weg zur Lösung selbst. Das macht nicht nur Sinn. Das macht auch Freude. Und es ermög­licht eine neue Qualität der Zusam­men­arbeit – für Ihr Projekt, Ihr Team, Ihre Strategie und Ihr Verän­de­rungs­vor­haben. bikablo ist Pionier, Labor und Trainingscamp für zeich­ne­rische Visua­li­sierung. Wir bringen neue Bilder und visuelle Methoden in die Welt, bieten außer­ge­wöhn­liche Lerner­fah­rungen und stiften Gemein­schaften visua­li­sie­render Menschen – vor Ort und online.

Sie möchten mehr erfahren? Wir freuen uns auf Sie!

www.bikablo.com

Visionäre Licht­ma­lerei für positive Veränderer.

Visionäre Licht­ma­lerei für positive Veränderer.

Licht­ma­lerei, die das Unsichtbare sichtbar macht: Die positive Kraft in einem Jeden und das Wunder­volle, welches hinter Allem steht.

Firma: LIGHTART BERLIN // Johann S. Walther
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Viele Menschen wünschen sich positive Verän­derung in ihrem Leben.
Sie haben jedoch keine bildliche Vorstellung davon, wie es aussehen kann, in Resonanz mit sich und der Welt zu leben.

Johann S. Walther spricht in seinem Workshop über hilfreiche intuitive Kreati­vität und die besondere Energie des Lichts. Seine Licht­ma­lerei ermutigt in ihrer Ästhetik von Energie und Spiri­tua­lität, tagtäglich in der eigenen inneren Kraft zu wachsen.

Johann S. Walther 

Johann S. Walther arbeitet als Künstler und ist faszi­niert von den Möglich­keiten fotogra­fi­scher Fiktion. Mit LIGHTART BERLIN by Johann S. Walther präsen­tiert er visionäre Licht­bilder für positive Verän­derer mit feinsinnig-ästhe­ti­schem Gespür.

Johann S. Walther ist Künstler und erstellt visionäre Licht­ma­lerei für positive Veränderer.
Sie erinnert an die positive Kraft in einem Jeden und das Wunder­volle, welches hinter Allem steht.

www.lightart-berlin.com

Think–Pair–Share & Co.

Think–Pair–Share & Co.

Virtuelle Gruppen­ar­beiten planen und souverän durchführen

// Inga Geisler

Was in Präsen­z­work­shops leicht zu organi­sieren und durch­zu­führen ist, bedarf im Virtual Classroom einer präzisen Planung und techni­scher Einstel­lungen. Wir wollen in dieser Metho­den­werk­statt verschiedene Arten von Gruppen­ar­beiten „unter die Lupe“ nehmen und deren Beson­der­heiten in Bezug auf den Einsatz im virtu­ellen Raum betrachten. Dabei gehen wir sowohl auf die techni­schen Einstel­lungen in verschie­denen Systemen, als auch auf die Vorbe­reitung und die Fallstricke bei der Durch­führung ein. Das Mitbringen von Praxis­bei­spielen der Workshop-Teilnehmer:innen ist herzlich willkommen.

Inga Geisler

…ist eine der Gründe­rinnen und Geschäfts­füh­rerin der LOA Live Online Academy GmbH. Sie bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung mit Trainings und Workshops im Virtual Classroom mit und hat den Begriff „Live Online Training“ in Deutschland maßgeblich mitge­prägt. In ihren Ausbil­dungen zum Live Online Trainer/zur Live Online Trainerin steht die Inter­aktion und der Austausch mit den Teilneh­menden sowie das Erproben des Gelernten im Vorder­grund. Denn nur so erreichen alle das Ziel: „Menschen online begeistern“.

www.liveonlineacademy.de

Balan­ce­Aktiv goes digital

Balan­ce­Aktiv goes digital

Wirksame Impulse im Online-Coaching setzen

Firma: prowandel // Petra Wagner
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Das geschätzte CoachingTool Balan­ce­Aktiv hat coronabe­dingt die digitale Welt erblickt. Wer es analog kennt wird sich freuen, es in einem neuen Look und intui­tiver Bedien­barkeit zu erleben. Wer es noch nicht kennt darf gespannt sein, wie Coaches mit Balan­ce­Aktiv ihren Coachees intensive Refle­xi­ons­mög­lich­keiten ihrer derzei­tigen Lebens­si­tuation bieten. Das Analyse- und Evalua­ti­ons­in­strument orien­tiert sich am Lebens­ba­lance-Modell von Nossrat Peseschkian und bildet die Bereiche Gesundheit, Soziale Bezie­hungen, Arbeit und Sinn auf dem Balancefeld ab. Heraus­for­dernd sind die Fragen nach der Bedeut­samkeit im Verhältnis zur aufge­wandten Zeit. Durch unter­stüt­zende Fragen des Coaches werden die Themen in syste­mische Zusam­men­hänge gebracht, priori­siert und erste Impulse für Veränderungen/ Handlungen gesetzt. Im Online­format werden Inter­ak­tionen auf dem Balancefeld browser­ge­stützt in Echtzeit übertragen. Der inhalt­liche Aufbau und die techni­schen Funktio­na­li­täten stellen wir Euch kurz vor und beant­worten alle Fragen dazu. Im Anschluß erhaltet ihr einen Zugang zum Selbstcoaching.

Petra Wagner

verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung – als Fach- und Führungs­kraft, Stand­ort­lei­terin, Unter­neh­merin. Die Arbeits- und Organi­sa­ti­ons­psy­cho­login M. Sc. und Fachkraft für Arbeits­si­cherheit hat ein gutes Gespür für Einfluss­fak­toren auf Gesundes Arbeiten in Organi­sa­tionen. Ihre Weiter­bil­dungen in Personal- und Organi­sa­ti­ons­ent­wicklung, Mediation und HR-Management befähigen sie, Unter­nehmen und Insti­tu­tionen in perso­nal­stra­te­gi­schen Fragen zu beraten, Verän­de­rungs­pro­zesse zu moderieren und als Trainerin & Coach tätig zu sein. Ihre kreative Leiden­schaft lebt sie in der Entwicklung von Tools für Trainer und Coaches aus.

»Der Blick fürs Ganze, Kreati­vität, ein ‚Händchen fürs Mensch­liche’ und Optimismus sind die Quellen, aus denen ich – neben allem Fachlichen – schöpfe.«

www.prowandel.de

Kompe­tenz­ori­en­tierung?

Kompe­tenz­ori­en­tierung?

Ralf Besser

Wie kann das wirklich gelingen!

// Ralf Besser

Wissen ist keine Kompetenz. Wissen anzueignen schon. Kompetenz entsteht erst, wenn das angeeignete Wissen gezielt und sinnvoll angewendet wird. Und das stellt eine hohe Anfor­derung an Workshops und Seminare.

Wie oft wird Wissen vermittelt, gerät aber schon einige Tage nach dem Seminar in Verges­senheit oder die Teilneh­me­rInnen stoßen auf Wider­stände in dem Unter­nehmen bis hin zu inneren Konflikten, Neues anzuwenden. Da reicht eine noch so gut aufbe­reitete Lerneinheit einfach nicht aus.

In dem Workshop geht es um ca. 30 Hypothesen, aus welchen konkreten Gründen der Aufbau von Kompe­tenzen eigentlich (im überzo­genen Sinne) nicht möglich ist oder eine große Hürde darstellt. Aus diesen kraft­vollen Hypothesen werden 12 effektive strate­gische Ansätze, unterlegt mit konkreten Methoden und Tools, abgeleitet, die teilweise in dem Workshop erprobt werden können. Das stellt einige bisherige Ansätze in Frage, wie Workshops und Seminare konzi­piert werden sollten.

Ralf Besser

Ralf Besser, Prozess­be­gleiter in Unter­nehmen, Buchautor, Betreiber eines eigenen Tagungs­hauses und Verlages in Bremen. Gründer der >ralf besser stiftung für lebens­werte<, Präsident des >Forum für Werte­ori­en­tierung in der Weiter­bildung e. V.<

Meine zentrale Frage­stellung: Welche Formate bewegen Menschen Verant­wortung für Verän­de­rungen zu übernehmen, sei es im Feld des Lernens oder in der Unternehmensentwicklung

www.besser-wie-gut.de

Perspek­tiv­Wechsel?

Perspek­tiv­Wechsel?

Ralf Besser

Ein neues Tool erproben!

// Ralf Besser

Sich empathisch in andere hinein­zu­ver­setzen, seine eigene Perspektive einmal zu verlassen, um neue Sicht­weisen zu erproben, ist eine Schlüsselkompetenz.

Das lässt sich mit dem Tool Perspek­tiv­wechsel effektiv und profes­sionell insze­nieren. Es kommt spiele­risch daher, stößt jedoch schnell eine tiefe Reflexion und einen ausge­prägten Erkennt­nis­gewinn an.

In dem Tool können vier verschiedene Perspek­tiven einge­nommen werden, die besonders im Fokus des jewei­ligen Themas stehen: Bei dem Agilen Projekt­ma­nagement sind es zum Beispiel die Rollen des Produc­towners, Scrum­masters, Develo­p­ment­teams und des Manage­ments. In diese Rollen bzw. Perspek­tiven kann man sich hinein­be­geben, um sich mit verschie­denen Situa­tionen zu konfron­tieren. Ganz nach dem Motto: Wenn ich in dieser Rolle Verant­wortung hätte, wie würde ich dann reagieren? Alle anderen Mitspieler können dieses Verhalten auf einer Skala von hilfreich bis hinderlich bewerten. Anschließend kann eine Werte- oder Kompe­tenz­karte gezogen werden, um sich dann zu überlegen, wie man sich auf Grund dieses Wertes oder Kompetenz anders verhalten würde. Wieder mit einer Bewertung. In dem Spiel gibt es nicht Richtig oder Falsch sondern nur den Austausch und persön­liche Erkenntnisse.

Die Erfah­rungen mit dem Spiel sind bisher durchweg sehr positiv. Daher ist es an verschie­denen Themen adaptiert worden, die unter­schied­licher nicht sein könnten: Pflege­be­reich, Change, Religion, Schüler oder auch Kinder­gar­ten­be­reich, Musik, Erwachsene, Umgehen mit der Corona­krise usw. Und das Besondere: Es kann an jedes Thema angepasst werden, sogar indivi­duell an die Rollen einer Organi­sation. Dann reflek­tieren die Spieler ihre eigenen Situa­tionen, aus denen sogar dauernde Refle­xi­ons­ri­tuale abgeleitet werden können.

In dem Workshop können Sie ein Thema Ihrer Wahl mit dem Refle­xi­onstool ‚Perspek­tiv­wechsel erproben, sich über Ihre Einsatz­mög­lich­keiten austauschen.

Ralf Besser

Ralf Besser, Prozess­be­gleiter in Unter­nehmen, Buchautor, Betreiber eines eigenen Tagungs­hauses und Verlages in Bremen. Gründer der >ralf besser stiftung für lebens­werte<, Präsident des >Forum für Werte­ori­en­tierung in der Weiter­bildung e. V.<

Meine zentrale Frage­stellung: Welche Formate bewegen Menschen Verant­wortung für Verän­de­rungen zu übernehmen, sei es im Feld des Lernens oder in der Unternehmensentwicklung

www.besser-wie-gut.de

Online Learning und Learning Nuggets

Online Learning und Learning Nuggets

Prickelnde Inter­ak­tionen gestalten
FCT Akademie GmbH // Konrad Fassnacht
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Live Online Trainings leben von der Einbindung der Teilneh­menden. Die einschlä­gigen virtu­ellen Klassen­räume bieten hier schon eine ganze Menge an Möglich­keiten, die man didak­tisch geschickt einsetzen kann. Richtig spannend wird es, wenn man kleine, einfache Learning Nuggets auf Power­point-Basis in ein Live Online Training integriert und so neue Mitmach­si­tua­tionen schafft, aber auch die Visua­li­sierung der Lernin­halte verbesset.

In diesem Workshop lernen Sie einige einfache inter­aktive Tricks kennen, mit denen Sie durch die Verbindung von Live Online Trainings und Learning Nuggets die Aufmerk­samkeit steigern und bessere Lerner­geb­nisse erzielen. Im Praxisteil des Workshops werden Sie ein kleines inter­ak­tives Element mit Flip-Cards bauen. Bringen Sie hierzu, wenn möglich, Ihren Laptop mit Power­point mit. Sie erhalten am Ende ein Handout, in dem alle gezeigten Beispiele mit einer Erläu­terung zum Nachbauen enthalten sind.

Und das Beste: Die inter­ak­tiven Tricks können Sie auch zum Anrei­chern Ihrer Präsenz­schu­lungen verwenden, wie Sie es in dem Workshop erleben werden.

Konrad Fassnacht

Konrad Fassnacht hat an der Univer­sität Augsburg Mathe­matik und Infor­matik studiert. Von 1997 bis 2005 arbeitet er im Siemens Management Learning als Projekt­leiter für E-Learning und Online Learning. Er absol­vierte bei Siemens eine Trainer­aus­bildung, an der Duke University in den USA eine Online-Trainer­aus­bildung und ist European NetTrainer sowie Experte für neue Lerntech­no­logien der Hochschule Furtwangen. 2005 machte er sich als Trainer und Berater selbst­ständig und gründete 2009 die FCT Akademie mit dem FCT Learning Center. In den Jahren 2007 bis 2009 entwi­ckelt er eine modulare Trainer­aus­bildung, um Trainer auf die neuen Anfor­de­rungen an den Trainer­beruf vorzubereiten.

www.fct-akademie.com

Mind-Painting

Mind-Painting

bestimme Deine Auftritts­wirkung doch selbst!

// Gunnar Haberland

Hast Du Deine Deinen Auftritt schon einmal so vorbe­reitet, wie Du z.B. Deine Präsen­ta­ti­ons­folien vorbe­reitest? Hast Du schonmal Deine Auftritts­wirkung vor Deinem Auftritt festgelegt und geplant, an welcher Stelle, Du welche Wirkung trans­por­tieren möchtest?
Nein? Aber Du würdest gerne wissen wie das möglich ist?! Dann ist Mind-Painting sicher inter­essant für dich. Mit dieser Methode legst Du Deine Wirkungs­ziele und Deine Wirkung einfach vorher selbst fest, wie eine innere Präsen­ta­ti­ons­folie. Diese Methode unter­stützt dich wie eine Leitplanke und bietet Dir dazu eine „Wirkungsspur“ auf der Du bewusst fährst. Und jetzt stell Dir vor, Du kennst dazu noch eine Technik, wie Du Deine geplante, persön­liche Wirkung authen­tisch trans­por­tieren kannst.
Neugierig? Dann lerne meine Mind-Painting-Methode kennen*

Was ist Mind-Painting fragst Du? Es sind verschiedene Techniken aus dem Schauspiel.

Und die Themen im WS?
– Überschriften zu Wende­punkten und Leitplanken machen
– Deine Wirkungsspur bestimmen und nutzen
– Die Atmosphäre kreieren und verändern.

Gestalte Deine innere „Präsen­ta­ti­ons­folie“ die so viel Wirkung auf Deinen Auftritt hat mit der Mind-Painting-Methode von Gunnar Haberland.

*Bringe bitte die Bereit­schaft mit, mit Deinen eigenen Gefühlen in Bezug auf Deine Außen­wirkung zu proben.

Gunnar Haberland

Der an der renom­mierten Schule für Schau­spiel Hamburg ausge­bildete und langjährig tätige Schau­spieler und BDVT geprüfte Business-Trainer ist Spezialist für Auftritt und Wirkung. Mit mehr als 20 Jahren Schauspielerfahrung.

Bei zahlreichen natio­nalen und inter­na­tio­nalen Auftritten als Schau­spieler, u.a. am Deutschen Schau­spielhaus Hamburg, der bremer shake­speare company, dem Londoner Globe Theatre, sowie für Film und Funk hat er in knapp zwei Jahrzehnten Methoden und Techniken für wirkungs­volle Auftritte und überzeu­gendes Auftreten kennen gelernt und weiterentwickelt.

Sein Motto: Einfach. Spielend. Wirksam.

www.gunnarhaberland.de

Profi-Tipps zum Visualisieren und Präsentieren am Flipchart

Sicht­barkeit als Allheil­mittel? Neu 2022 // Susanne Wagner „Sie möchten mehr Umsatz – dann brauchen Sie mehr Sicht­barkeit“ – diese These wird in vielen Bereichen aufge­stellt. Wenn ich erst sichtbar bin, meine Zielgruppe mich wahrnimmt und die Suchma­schine meinen Namen auf der ersten Seite ausspuckt, dann kommen die Kunden von ganz allein. Die Folge: Es […]

Wie ich als Trainer mit Real Blended Learning Ansätzen kognitive Fähig­keiten und Handlungs­kom­pe­tenzen bei Teilnehmern nachweisen kann

Wie ich als Trainer mit Real Blended Learning Ansätzen kognitive Fähig­keiten und Handlungs­kom­pe­tenzen bei Teilnehmern nachweisen kann

// Andreas Kambach

Wie wird die Trainer­tä­tigkeit aufgrund der techno­lo­gi­schen Entwick­lungen in 2030 aussehen? Was sind Real Blended Learning Ansätze und wie kann ich als Trainer bereits heute kognitive Fähig­keiten und Handlungs­kom­pe­tenzen bei meinen Teilnehmern messbar nachweisen? Diese Fragen wird Andreas Kambach in einem offenen Erfah­rungs­aus­tausch erörtern und mit Praxis­bei­trägen erläutern.

Andreas Kambach

Andreas Kambach besitzt über 25 Jahre Erfahrung im Trainings­be­reich mit Schwer­punkten im Vertrieb und der Konzept­ent­wicklung. Er ist Geschäfts­führer eines renom­mierten Trainingsinstituts.

In der Vergan­genheit war er zudem als Vorstand der balti­schen Außen­han­dels­kammer tätig.

Seine Trainer­ex­pertise brachte er zuletzt als Autor des Buches „Dynamisch Verhandeln – Entscheiden, was andere entscheiden“, ein.

Seine langjährige Passion für die Themen Digita­li­sierung sowie die Zukunft des Lernens ließen Andreas bereits frühzeitig tradi­tio­nelle und digitale Lernan­sätze kombi­nieren. Ideen hierzu brachte er von seinen Aufent­halten auf der jährlichen ATD in den USA mit. Er gilt als Vorreiter für zukunfts­wei­sendes Lernen in der Aus- und Weiterbildungsszene.

Bei Area9 ist er als Geschäfts­führer der Area9 Lyceum GmbH mit Sitz in Leipzig tätig und vertritt das Unter­nehmen im deutsch­spra­chigen Markt.

www.area9lyceum.de

Tools für Teams, die Vielfalt erleben: Verstehen, klären zusammenfinden

Tools für Teams, die Vielfalt erleben: Verstehen, klären, zusammenfinden

Lebendige Metho­den­tipps für unter­schied­liche Teamsi­tua­tionen. Z.B. Tools zur Selbst­re­flexion, zur Verstän­digung, zum „Reinver­setzen“, zur Begegnung mit Vorur­teilen, zum Teamer­leben. Für Herz und Hirn, Erlebnis und Ergebnis

// Amelie Funcke, Gabriele Braemer

Eine bunte Mischung von bewährten Teamme­thoden, mit
denen mal mit Spaß und mal mit Tiefgang ganz unter­schied­liche Ziele erreicht werden können.

Amelie Funcke

Amelie Funcke war lange im Theater­be­reich engagiert, reali­sierte Bühnen­pro­jekte, entwi­ckelte theater­päd­ago­gische Fortbil­dungen und hatte 4 Jahre einen Lehrauftrag für Theater. Sie trat jahrelang als Clown auf. Heute lebt sie in Köln und begleitet Unter­neh­mens­pro­zesse als Modera­torin, Media­torin, Beraterin und Trainerin. Ihre Schwer­punkte sind lebendig und kreativ gestaltete Modera­tionen, sowie Perso­nal­ent­wick­lungs-Maßnahmen und –Konzepte für Fach- und Führungskräfte.

Als Autorin hat sie sehr praxis­ori­en­tierte Fachbücher zur leben­digen Trainings- Veran­stal­tungs- und Workshop­ge­staltung verfasst, u.a. den Know-How-Guide “Training mit Theater” (mit M. Havermann-Feye), die Metho­den­samm­lungen “Vorstellbar” und “Modera­tions-Tools” (mit Eva Havenith), die Praxis­hilfe “Fragen-Kollektion für Moderation und Training” (mit Axel Rachow) und das Metho­den­handbuch „Ein Herz fürs Team“ (mit Gabi Braemer).

www.rundumseminare.de

Gabriele Braemer

Gabriele Braemer hat ihre Wurzeln in der Tourismus-Branche. „Reisen ist für mich das beste Verän­de­rungs-Coaching. Man lernt zu impro­vi­sieren, sich flexibel ungewohnten Situa­tionen anzupassen und geduldig zu sein, Unsicher­heiten auszu­halten und sich auf ganz unter­schied­liche Kulturen einzulassen.“ 

Als Beraterin, Diversity Coach und Spezia­listin für multi­kul­tu­relle Teament­wick­lungen  begleitet sie seit vielen Jahren Unter­nehmen rund um den Globus dabei, wie die Zusam­men­arbeit bei aller Unter­schied­lichkeit bestmöglich gelingen kann.

Ihre langjährige Modera­tions- und Trainings­er­fahrung im In- und Ausland sowie ihr Faible für ein kreatives, humor­volles und praxis­nahes Ausein­an­der­setzen mit scheinbar ausweg­losen Situa­tionen gibt sie auch als Lehrtrai­nerin weiter. Darüber hinaus ist sie Master­trai­nerin für das persolog® Persön­lich­keits­modell und Buchau­torin. 2016 veröf­fent­lichte sie zusammen mit anderen Trainern und Beratern „Die Nachwuchs-Führungs­kraft – Ihre Probleme, ihre Lösungen“. 2018 folgte „Ein Herz fürs Team“ – eine Gemein­schafts­arbeit zusammen mit Amelie Funcke.

www.clear-entrance.com

Der Provo­kative Ansatz in Training, Coaching und Beratung

Der Provo­kative Ansatz in Training, Coaching und Beratung

// Dr. E. Noni Höfner

Der Provo­kative Ansatz hat seine Wurzeln in der Provo­ka­tiven Therapie (PT) von Frank Farrelly. Noni Höfner und ihre Tochter Charlotte Cordes haben daraus die Provo­kative System­Arbeit (ProSA)®, das Provo­kative Coaching (ProCo)® und den Provo­ka­tiven Stil (ProSt)® entwi­ckelt, die sich seit Jahrzehnten in vielen Beratungs­formen bewährt haben und sich in fast jeden Arbeitsstil einbauen lassen.

Wesent­liche Kennzeichen der provo­ka­tiven Arbeit sind Humor und Heraus­for­derung. Humor entspannt und relati­viert Probleme, Heraus­for­derung setzt in Bewegung. Durch provo­kative Inter­ven­tionen werden bei den Klienten auf wertschät­zende und humor­volle Weise selbst­schä­di­genden Glaubens­sätze persi­fliert und der emotional geladene Wille zur konstruk­tiven Verän­derung mobilisiert.

Zwingende Voraus­setzung des Provo­ka­tiven Ansatzes ist eine hohe Wertschätzung der Klienten und die Überzeugung, dass die Klienten mündig und stark sind und alle Ressourcen zur Verfügung haben, um ihr Problem zu lösen. Beratende und Klienten begegnen sich auf Augenhöhe, die Beratenden fungieren nur als Kataly­sa­toren, die die konstruk­tiven Energien der Klienten wecken und ihre Selbst­hei­lungs­kräfte aktivieren. Auf der Basis dieser Wertschätzung funktio­nieren provo­kative Inter­ven­tionen verblüffend schnell und nachhaltig.

Im Workshop wird der kognitive Rahmen des Provo­ka­tiven Ansatzes (Grund­lagen, Menschenbild, Grund­haltung des Anwenders usw.) aufge­zeigt und durch eine Live-Arbeit der Referentin veran­schau­licht. Eine kurze Übung rundet das Programm ab.

Dr. E. Noni Höfner

Dipl.Psych, Dr. phil., leitet mit Dr. Charlotte Cordes das DIP (gegründet 1988, www.provokativ.com).

Sie hält seit Jahrzehnten Seminare, Workshops, Vorträge und Super­vi­sionen zum Provo­ka­tiven Ansatz für profes­sio­nelle Kommu­ni­ka­toren (Coache, Media­toren, Trainer, Ärzte, Psycho­the­ra­peuten u.a.), sowie firmen­in­terne Trainings und Coachings. Privat­praxis in München, Schwer­punkt: Einzel-und Paarbe­ratung, Coaching und Super­vision. Autorin. Kabaret­tistin („Die Kunst der Ehezerrüttung“).

Hybride Trainings- und Workshop­formate – Onsite und Online gekonnt verbinden

Hybride Trainings- und Workshop­formate – Onsite und Online gekonnt verbinden

// Dr. Katja Bett

Uns ist allen inzwi­schen klar, dass die digitalen Trainings- und Workshop­formate nicht wieder verschwinden werden. Auch wenn wir alle gerne wieder Face-2-Face zusam­men­kommen, brauchen wir insgesamt mehr Flexi­bi­lität für alle Betei­ligte. Daher ist es wichtig sich frühzeitig Gedanken zu machen, wie man Onsite-Teams (dieje­nigen vor Ort) und die Online-Teilneh­menden gewinn­bringend mitein­ander verzahnt. Es gibt inzwi­schen einige Erfah­rungen, wie das gelingen kann. Und dabei kommt es an erster Stelle nicht immer nur auf die Technik an. Vielmehr ist die Moderation, die Ansprache der Teilneh­menden und die aktive Gestaltung der Kommu­ni­kation das zentrale Entschei­dungs­merkmal, ob so ein hybrides Event erfolg­reich ist oder nicht. Welche Methoden und Modera­ti­ons­stra­tegien hier hilfreich sind, werden wir im Workshop besprechen und ausprobieren.

Dr. Katja Bett

Dr. Katja Bett, Diplom-Pädagogin, Geschäfts­füh­rerin Corporate Learning & Change GmbH.

Katja Bett blickt bereits auf eine über 18jährige Erfahrung im E-Training und Blended Learning zurück. Sie ist Spezia­listin für die Konzeption und Erstellung von innova­tiven netzge­stützten Lernpfaden und Blended Learning Konzepten. Mit Ihrem Unter­nehmen CLC GmbH bildet sie E-Trainer, Content-Designer und Digital Learning Designer aus. Sie begleitet Unter­nehmen, Bildungs­or­ga­ni­sa­tionen und Trainer-Agenturen in die digitale Lernwelt, baut mit Ihren Kunden Prozesse und Struk­turen auf, entwi­ckelt innovative netzba­sierte Lernstra­tegien und berät beim Auswahl­prozess der richtigen Tools. Bildung neu denken ist die Vision der Corporate Learning & Change GmbH. Upskilling für Bildungs­profis ist unsere Mission.

www.clc-learning.de

Link zum kosten­freien Webinar

In Arbei – Bald online

Fit vor der Kamera

Fit vor der Kamera

Profes­sio­nelle Präsenz vor der Kamera für Trainer:innen

// Gunnar Haberland

Video­kurse, Video­bot­schaften oder sogar (Hybrid-) Seminare geben der Kamera- und Video­kom­mu­ni­kation immer mehr Bedeutung. Besonders wenn es um Trainings- und Vermark­tungs­aspekte geht. Zum Glück ist profes­sio­nelle Kamera­kom­mu­ni­kation kein Hexenwerk.

Aber die Kamera­kom­mu­ni­kation benötigt ein anderes Bewusstsein für Präsenz und Stimme. Die Kommu­ni­kation vor der Kamera unter­scheidet sich von der analogen Kommu­ni­kation und bringt Beson­der­heiten mit. Was ist notwendig, um vor der Kamera als Trainer präsent und profes­sionell zu kommunizieren?

Gunnar Haberland zeigt Dir, wie Du mit einfachen aber wirkungs­vollen Techniken aus dem Schau­spiel und der Moderation Deine Kamera­präsenz steigerst, besonders wenn Du noch wenig Erfahrung damit hast.

Die Themen im WS:
–  Mit der Kamera in Kontakt treten, mit den Zuschauern in Kontakt kommen – Wie machen es die TV-Profis?
– Präsente Körper­haltung und Bewegung vor der Kamera – wie geht Kamerapräsenz?
– Das Sprech­senden – wie fessle ich meine Zuhörer:innen und bringe meine Inhalte auch noch merkfähig und spannend rüber?
– Sprech­mo­du­lation – wie setze ich meine Sprech­dy­namik wirkungsvoll ein?

Gunnar Haberland

Der an der renom­mierten Schule für Schau­spiel Hamburg ausge­bildete und langjährig tätige Schau­spieler und BDVT geprüfte Business-Trainer ist Spezialist für Auftritt und Wirkung. Mit mehr als 20 Jahren Schauspielerfahrung.

Bei zahlreichen natio­nalen und inter­na­tio­nalen Auftritten als Schau­spieler, u.a. am Deutschen Schau­spielhaus Hamburg, der bremer shake­speare company, dem Londoner Globe Theatre, sowie für Film und Funk hat er in knapp zwei Jahrzehnten Methoden und Techniken für wirkungs­volle Auftritte und überzeu­gendes Auftreten kennen gelernt und weiterentwickelt.

Sein Motto: Einfach. Spielend. Wirksam.

www.gunnarhaberland.de

Syste­misch wirksam – Coaching-Tools für die Arbeit mit Gruppen

Syste­misch wirksam – Coaching-Tools für die Arbeit mit Gruppen

Markus Heudorf_03Stefanie Stockhecke_02

// Stefanie Stock­hecke, Markus Heudorf

Wir zeigen Ihnen unsere syste­mi­schen Lieblings-Inter­ven­tionen zur Vorbe­reitung, zum Einstieg und zum Abschluss in der Arbeit mit Gruppen und wie wir diese einsetzen. Dabei sprechen wir auch über Stolper­steine und Grenzen und freuen uns über einen regen Austausch mit Ihnen.

In diesem Workshop wollen wir aber nicht nur unsere Erfah­rungen mit Ihnen teilen, sondern Ihnen auch die Möglichkeit geben, Inter­ven­tionen selbst auszu­pro­bieren… und zwar gleich jetzt, während Sie diesen Ankün­di­gungstext lesen: (Achtung Intervention!)

Mal angenommen, Sie besuchen unseren Workshop und sagen am Ende „Das hat sich wirklich gelohnt daran teilzu­nehmen“, was ist dann in den 70 Minuten passiert?

Markus Heudorf

Markus Heudorf absol­vierte eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Nach mehrjäh­riger Berufs­tä­tigkeit bei der Deutschen Bank studierte er Betriebs­wirt­schafts­lehre an der Univer­sität Potsdam. Seit 2002 betreut er Unter­nehmen als Kommu­ni­ka­tions- und Verhal­tens­trainer, Syste­mi­scher Business-Coach und Syste­mi­scher Organi­sa­ti­ons­be­rater. 2011 gründete er mit Andreas Aulinger das IOM l Institut für Organi­sation & Management an der Steinbeis Univer­sität. Schwer­punkte seiner Dozen­ten­tä­tigkeit am IOM sind Kommu­ni­kation, Teament­wicklung und Konflikt­ma­nagement, Unter­neh­mens­führung, Führung, HR & Organiz­a­tional Behavior.

www.berliner-weise.com und www.steinbeis-iom.de/institut/team

Stefanie Stock­hecke

Stefanie Stock­hecke ist Diplom-Pädagogin und zerti­fi­zierte Syste­mische Coach und Beraterin. Ihr größtes Interesse galt schon immer der persön­lichen und beruf­lichen Entwicklung von Menschen. Deshalb trainiert und coacht sie seit 1995 Gruppen und Einzel­per­sonen verschie­dener Alters- und Hierar­chie­stufen. Nach mehreren Stationen im Perso­nal­ma­nagement im In- und Ausland, ist sie seit 2011 deutsch­landweit als Coach, Beraterin und Trainerin unterwegs. Sie unter­richtet außerdem als Dozentin am IOM l Institut für Organi­sation & Management an der Steinbeis Univer­sität im Fachbe­reich Personalmanagement.

www.stefanie-stockhecke.de

Zufrie­denheit ist trainierbar!

Zufrie­denheit ist trainierbar!

Die 6 besten, kraft­vollsten und nachhal­tigsten Übungen aus der Positiven Psycho­logie für Dich und Deine Klienten in einem Workshop zusammengefasst

// Frank Fuhrmann

Die 6 Übungen:

1. Achtsamkeit | Mindfullness
Lebe ein selbst­BE­WUSSTES Leben für mehr Gesundheit; Leistungs­fä­higkeit; Zufrie­denheit und ein erfülltes Leben. Achte auf Deine 4 Lebens-Energie-Quellen und genieße Dein Leben im Augenblick.

2. Positive Erfahrungen
Sammle viele positive Erfah­rungen und Flower­leb­nisse sowie Glücks­mo­mente und stärke so Dein psycho­lo­gi­sches Immunsystem.

3. Positive Einstellung
Eine positive Grund­ein­stellung ist trainierbar und fördert Deine Wieder­stand­fä­higkeit, um mit schwie­rigen Lebens­si­tua­tionen umgehen zu können.

4. Positive Beziehungen
In der heutigen Zeit ist ein gutes Netzwerk, Kommu­ni­kation und eine ausge­prägte soziale Intel­ligenz sehr wichtig für das Gefühl der Zusam­men­ge­hö­rigkeit, Gebor­genheit und gelebter Nachhaltigkeit.

5. Stärke Deine Stärken
Deine positiven Stärken sind die Unter­stützung für Deinen gelebten Lebenssinn-,
werke und Zieler­rei­chung. Die 24 weltweit unter­suchten Charak­ter­stärken der Positiven Psycho­logie mit einem kosten­losen Test an der Uni Zürich.

6. Wertschätzung & Anerkennung
Sehr wichtige Bedürf­nisse im Leben sind Wertschätzung und Anerkennung, denn sie sind die beste Motivation, die Dich Deine Ziele erreichen lassen.

Frank Fuhrmann ist der Experte für eine „Gesunde Spitzen­leistung!“ und die „Positive Perfor­mance!“ Als Redner und Impuls­geber berät er Unter­nehmen, Menschen in Verän­de­rungs­pro­zessen und Spitzen­sportler, dabei sorgt er für eine Stärkung des physi­schen und psychische Immun­systems. Er weiß wie Menschen ihr volles Potenzial entfalten können und so Ihre eigene Lebens Balance erreichen.

Frank Fuhrmann

Personal Life Coach, Experte für Lebens­zu­frie­denheit, ehema­liger Leistungs­sportler, 2 facher Weltre­kord­halter, glück­licher Ehemann und Vater zweier Kinder.
www.frank-fuhrmann.com

Schreiben als didak­ti­sches Tool

Schreiben als didak­ti­sches Tool

Wie wir mit Freewriting, Wortspielen und kreativen Schreib­tech­niken mehr Tiefe in unsere Seminare bringen

// Sandra Maria Fanroth

Egal ob es um Resilienz, Konflikte oder Teament­wicklung geht, das Einsetzen von kurzen Schreib­ele­menten lohnt sich. Die Teilneh­menden müssen dazu nicht besonders schreib­affin sein. Das Schreiben bringt viele Vorteile: es erhöht die Selbst­wahr­nehmung, fördert die Reflexion, setzt innere Dialoge in Gang, macht bisher Vages und Ungreif­bares besprechbar. Ein weiterer nicht zu unter­schät­zender Gewinn: es ermutigt die intro­ver­tier­teren und stilleren Teilneh­menden, die sonst eher hinter den Lauteren zurück­stehen. So machen Sie Ihre Seminare noch ganzheit­licher und inklu­siver. Und: das Kreative Schreiben bietet ein breites Reper­toire an Schreib­spielen: als Aha-Effekt jenseits des Rational-Logischen, als Energizer für zwischen­durch, für einen Lacher nach inten­sivem Arbeiten.

Sandra Maria Fanroth

In ihrem ersten Leben studierte sie Biologie, in ihrem zweiten besuchte sie die Henri-Nannen-Journa­lis­ten­schule in Hamburg und absol­vierte eine Ausbildung zur Media­torin. Seit fast 20 Jahren nun ist sie in ihrem dritten Leben aktiv in der Welt von Training & Coaching: sie leitet bundesweit Seminare & Fortbil­dungs­reihen zu den Themen Konflikt­ma­nagement, Führung und Resilienz, seit der Pandemie auch zur Frage, wie sich Online-Seminare inter­aktiv & lebendig gestalten lassen. Sie arbeitet für Stiftungen, Verbände und Unter­nehmen sowie im Non-Profit-Bereich.

www.fanroth-training.de

Rhetorik für Traine­rInnen – Dasselbe immer wieder anders sagen!

Rhetorik für TrainerInnen

Dasselbe immer wieder anders sagen!
// Michael Rossié

Trainer und Coaches müssen sich immer wieder vorstellen oder die immer gleichen Inhalte vermitteln. Das kann auf die Dauer ziemlich langweilig sein. Wenn man an den Punkt kommt, an dem man sich selber zuhört, ist es zu spät. Ich zeige Ihnen eine Technik, mit der dieselben Sachver­halte immer wieder frisch klingen und Ihre Teilnehmer das Gefühl bekommen, Sie hielten das Seminar ganz indivi­duell für diese Gruppe und diesen Menschen. Gleich­zeitig wird die Zeit für Sie deutlich schneller vergehen.

Michael Rossié

Michael Rossié steht seit über 30 Jahren auf der Bühne und vor seinen Seminar­teil­nehmern. Er hat eigene Methoden entwi­ckelt, wie Redner und Trainer es schaffen, ihren Stoff nicht runter­zu­leiern oder abzuspulen, sondern die immer gleichen Sachver­halte frisch und spannend für die Teilnehmer aufzu­be­reiten, auch wenn Sie nur erklären. Ein Training sollte anregend und inter­essant und leicht zu konsu­mieren sein. Das gilt auch, wenn man mit Power­point arbeitet.

Weitere Infos:

www.michael-rossie.com

Das Reiss Motivation Profile® – reflect / match / perform

Das Reiss Motivation Profile® – reflect / match / perform

Firma: RMP Germany GmbH // Daniele Gianella
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Lebens­motive sind allge­mein­gültig Ziele oder Grund­werte, welche uns Menschen antreiben und tief in unserer Natur verwurzelt sind. Jeder von uns strebt dabei die gleichen Ziele in unter­schied­licher Inten­sität an – es lohnt sich also einmal zu beleuchten, was uns ganz persönlich besonders motiviert.

Kompe­tenzen, Fähig­keiten, Talente, unsere Erfolge und Misserfolge machen uns im außen sichtbar. Oft entscheiden sie auch über unsere nächsten Schritte. Doch was in vielen Fällen in dieser Gleichung fehlt ist das Wissen um die eigenen Antreiber, die letztlich unsere Persön­lichkeit formen:
Wer bin ich, was will ich, was brauche ich, um glücklich, zufrieden, robust, sicher, leistungs­willig und auch -fähig zu sein und zu bleiben und SINN zu erfahren.

Wenn ich verstehe, was mich indivi­duell antreibt, meinem Tun Sinn gibt und mich dabei mich selbst sein lässt, mich motiviert und leistungs­willig und -fähig macht, kann ich mich bewusst dafür entscheiden.

Die Kunst liegt darin, sich besser kennen­zu­lernen. Hier helfen Instru­mente und Tools wie das RMP – einfach, schnell, verständlich, valide.

Reflect Match Perform
Unsere Passung mit der Umwelt ermög­licht bzw. beschleunigt unsere Perfor­mance. Diese Passung kann ich aller­dings erst herstellen, wenn ich meine Persön­lichkeit nicht nur kenne und reflek­tiere, sondern bewusst einsetze. Mit dem RMP-Grundsatz Reflect, Match, Perform kann ich:

– Meine Lebens­motive erkennen und reflektieren
– Eine Passung zwischen der eigenen Persön­lichkeit und meiner Umwelt herstellen/erhöhen
– Performen, Spaß haben, ich selbst sein und SINN erleben

Entdecken und erleben Sie in diesem Workshop, wie sich das Reiss Motivation Profile® in Ihrer Arbeit als Trainer, Coach, Berater einsetzen lässt.

Daniele Gianella, RMP Germany GmbH

Daniele Gianella ist seit 18 Jahren als selbst­stän­diger Berater tätig. Neben Deutschland ist er in der Schweiz, Italien und in allen nordi­schen Ländern als exklu­siver Lizenz­partner des Reiss Motivation Profile® tätig. Als Marke­ting­planer mit Fachausweis, BDVT zerti­fi­zierter Trainer und Berater, Akade­mi­scher Trainer und ICF zerti­fi­zierter Business Coach versteht sich Daniele als profes­sio­neller Gefährte und liebt es, Kunden auf Ihrem Weg zum Erfolg zu begleiten. Indivi­dua­lität und Werte sind für ihn dabei unver­zichtbare Themen.

www.rmp-germany.com

Blended Learning in der Praxis – Schritt für Schritt!

Blended Learning in der Praxis – Schritt für Schritt!

//Hans-Martin Sprungk

Praxis­transfer und Nachhal­tigkeit sind zwei Haupt­pro­bleme in jeder Weiter­bildung. Doch wie lassen sich Seminare & Trainings effek­tiver gestalten? Mit Blended Learning!
Im Vortrag wird an einem Praxis­bei­spiel erklärt, wie die Verbindung von Präsenz- und Online-Lernen funktio­niert, und wie Methodik und Didaktik sinnvoll einge­setzt werden. Darin enthalten ist auch eine Schritt für-Schritt-Anleitung für die erfolg­reiche Umsetzung.

Hans-Martin Sprungk

Hans-Martin Sprungk ist seit Jahren in engem Kontakt mit zahlreichen Trainern und Perso­nal­ent­wicklern. Gemeinsam mit dem restlichen blink.it-Team unterstützt er sie dabei, ihre Weiter­bil­dungs­maß­nahmen effek­tiver und nachhal­tiger zu gestalten. blink.it verfügt mittler­weile über die Erfahrung aus mehr als 25.000 Blended Learning & E-Learning Kursen und über 9 Mio. absol­vierten Lerneinheiten.

www.blink.it

 

 

Escape Game

Escape Game

Design dein eigenes Trainingsspiel
Teamgeist // Marius Meißner (Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Neue Erkennt­nisse aus Lern- und Gehirn­for­schung zeigen den direkten Zusam­menhang von Spielen und Lernen. Beim Spielen kann der Mensch frei seine Fähig- & Fertig­keiten mit Anderen testen, neue Wege erproben und sich damit weiter­ent­wi­ckeln. Besonders die Verknüpfung von analogen und digitalen Elementen lädt zum Entdecken neuer Lernräume ein. So können Escape Games auch Trainings­themen lebendig und nachhaltig aufbe­reiten. Wie eine solche Spielform zu einem immer­siven Erlebnis wachsen kann, erfährst du in diesem Workshop.

Marius Meißner

Der aus Berlin stammende Bildungs­wis­sen­schaftler kommt ursprünglich aus dem Bereich der Erleb­nis­päd­agogik. Er berät verschie­denen Bildungs­träger bei Fragen zur Digitalen Trans­for­mation und dem Einsatz von Serious Games und Gamifi­cation. Seine Expertise liegt in den metho­di­schen Ansätze von Locations Based Games wie Rallyes und Schnit­zel­jagden über Mobile Escape Games bis hin zu Planspielen und der medien­di­dak­ti­schen Aufbe­reitung von Lehr- und Lernszenarien.

https://www.espoto.com/de/anwendungen-bildung/

Points of You® – Neue Werkzeuge für mehr Kreati­vität, Effizienz, Leistungsstärke

Points of You® Neue Werkzeuge für mehr Kreati­vität, Effizienz, Leistungsstärke

Ergeb­nis­ori­en­tierte Selbst­re­flexion mit Bildmaterialien

Firma: Asgodom Inspi­ration Company // Semhar Asgodom
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

In unserem Workshop bekommst du einen ersten Einblick in die Points of You® Methodik und -Tools, erlebst die dahin­ter­ste­hende einzig­artige Form der Kommu­ni­kation und des Dialogs auf der Basis von Bildern.

Semhar Asgodom

„Countryleader im deutsch­spra­chigen Raum für die kreative Coaching Brand „Points of You“. Ansprech­partner für Inter­es­sierte und ausge­bildete Points of You Trainer. Semhar Asgodom ist selbst Coach und Trainer und bildet mit seinem Team Coaches, Trainer, Führungs­kräfte, Lehrer und Thera­peuten in eigenen Workshops aus. Teams begleitet er um Verän­de­rungs­pro­zesse zu begleiten und Themen rund um die Kommu­ni­kation zu verbessern. Er verbindet einen kreativen, emotional und intui­tiven Ansatz mit lösungs­ori­en­tiertem Pragmatismus.“

www.asgodom.de
www.points-of-you.de

Die perfekte Online-Akademie – indivi­duell und profes­sionell Exper­ten­wissen digital skalieren!

Die perfekte Online-Akademie – indivi­duell und profes­sionell Exper­ten­wissen digital skalieren!

Firma: myCo.expert AG // Uli Funke
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Als Trainer/Berater/Coaches verdienen wir in der Regel nur dann Geld, wenn wir persönlich anwesend sind. Digitale Tools geben uns zunehmend aber die Chance, auch dann Geld mit unserer Expertise zu verdienen, während wir etwas ganz anderes tun. So wird unsere Leistung auch in Teilen skalierbar und eröffnet neue Möglich­keiten für Einkommen und Wirksamkeit als Experte. In diesem Workshop wird an einem Praxis-Beispiel gezeigt, wie sich Zeit und Geld durch digitale Automation sparen lassen und neue Poten­tiale entstehen können.

Uli Funke
ist Unter­nehmer, Speaker, Buchautor und Fachjour­nalist, Mitglied der Akademie für neuro­wis­sen­schaft­liches Bildungs­ma­nagement (AFNB), zerti­fi­zierter Eigenland© Berater, Dozent des Steinbeis Transfer-Instituts für Business Management & Innovation und Mitglied der German Speakers Association. Mehr als 20 Jahre als Radio-Journalist, davon 12 Jahre als Chefre­dakteur, sowie seine Erfahrung aus über einem Jahrzehnt als Unter­nehmer bilden eine gute Grundlage für seine jetzige Tätigkeit als Berater und Vortrags­redner. Er leitet die DURABLE GROUP Unter­neh­mens­gruppe, zu der mittler­weile fünf Unter­nehmen im Bereich Bildung, Beratung, Medien und Gaming gehören und ist seit Ende 2019 ist Uli Funke Vorstands­vor­sit­zender der myCo.expert AG, die er mit drei weiteren Experten-Kollegen gegründet hat, um Trainer, Berater und Coaches erfolg­reicher zu machen.

www.ulifunke.com

www.myco.expert

LERN-Erfri­scher

LERN-Erfri­scher

Wirkungs­volle Aktivie­rungen für Seminar, Training oder Tagung
//Michael Fuchs

„If your body don‘t move – your mind won‘t groove.“ heißt eine englische Lern-Weisheit. Also los…
Sie wollen in Ihren Seminaren oder Workshops wichtige Infor­ma­tionen lebendig vermitteln, neue Strategien behal­tenswert vorstellen oder den Teilnehmern neue Denkan­sätze anbieten? Doch da ist gerade einfach die Luft raus!?
Genau da braucht es die richtigen „LERN-Erfri­scher“ – ohne großen Materi­al­einsatz, spontan einsetzbar, kompakt und wirkungsvoll. Mit einfachen und erfri­schenden Bewegungs-Sequenzen kehrt in ihren Seminaren die Energie und Aufnah­me­fä­higkeit zurück. Bringen Sie Körper UND Gehirn Ihrer Teilnehmer (wieder) „auf Betriebs­tem­pe­ratur“, aktivieren Sie Ihre Teilnehmer ganzheitlich und zielgrup­pen­ge­recht – mit Sinn und Niveau.

  • Ice Breaker, Suppenkoma, Bewegungs­pause – worauf kommt es wirklich an?
  • Die Leich­tigkeit des Tuns – Fehler­machen als Methode
  • Bewegung bewegt – am besten ohne Über- oder Unterforderung
  • Einfache Aktivie­rungs­übungen für Klein- und Großgruppe – im Plenum, Seminarraum oder draußen (mit/ohne Material)
  • Was 1 (!) Ball so bewirken kann – Mini-Jonglage & mehr
  • Best Of Gehirn-Jogging und Life Kinetik

Michael Fuchs

Michael Fuchs ist ein Energie­bündel und anste­ckend in seiner offenen Art, Dinge einfach anzugehen. Um diese Stimmung auch bei Teilnehmern zu verbreiten, setzt er leiden­schaftlich gerne die unter­schied­lichsten wirkungs­vollen Methoden ein und gibt diesen Power-Metho­den­koffer auch gerne an Kollegen weiter.
Seine Liebe und Kompetenz für inter­aktive Workshops und den Umgang mit dem Mikrofon konnte er vor gut 20 Jahren als Sport-Enter­tainer im Robinson Club entdecken und vertiefen. Im Zuge des Studiums der Sport­öko­nomie kamen dann noch wertvolle Sicht­weisen aus den Bereichen Marketing, Perso­nal­wesen, Sport­päd­agogik, Sport­wis­sen­schaft, sowie dem Bereich Gesundheit und Fitness hinzu. Bereits während dem Studium begann er mit Begeis­terung andere Trainer auszu­bilden, arbeitete u.a. als Nordic-Walking-Trainer oder Rückenschullehrer. Doch seine Begeis­terung galt immer auch der Bühne –  mit Vorträgen über Gesund­heits­themen und als Event­mo­de­rator bei den unter­schied­lichsten Sport- und Firmen­ver­an­stal­tungen ging es los. Inzwi­schen ist er Experte für Großgruppen-Impulse und Team-Aktivi­täten, die berühren und bewegen. Auf den Seiten www.foxolution.de sowie www.fuchs-und-stier.de sehen Sie einen Teil der Workshops.

www.foxolution.de

Mimik zu entschlüsseln ist beinahe wie Gedanken zu lesen

Mimik zu entschlüsseln ist beinahe wie Gedanken zu lesen

Gesichter lesen leicht gemacht
Firma: 100% Emoti­ons­ma­nagement // Nicole Grün
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Mimik­er­kennung ist Wissen­schaft, die im beruf­lichen Alltag einen echten Wissens­vor­sprung bietet! Emotionen blitz­schnell in Sekun­den­bruch­teilen zu erkennen und dann die richtigen Worte zu finden, ist eine erlernbare Kunst, die viele Konflikte bereits vor der Entstehung löst und Gespräche noch zielge­rich­teter und effek­tiver werden lässt.

  • Die 7 Primä­r­emo­tionen die kultur­über­greifend gleich über die Mimik darge­stellt werden kennen lernen.
  • Realitäts-Rendezvous: Selbsttest wie gut erkennen Sie Emotionen in Sekundenbruchteilen?
  • Woran erkennt man echte Freude?
  • Das Resonanz­prinzip -> die Brücke von der Emoti­ons­er­kennung in den Alltag

Nicole Grün

die Mimik­ex­pertin und Autorin, ist seit der Jahrtau­send­wende in den Bereichen kommu­ni­kative Kompe­tenz­för­derung für Führungs­kräfte, Trainer&Coaches tätig.
Sie hat beim renom­mierten Münchner Piper­verlag bisher 4 Krimis, die das Thema Emoti­ons­er­kennung über die Mimik ebenfalls beinhalten, veröf­fent­licht (Proven­za­li­sches Blut ,Juli 2019 & Proven­za­lische Rache, November 2019, Franzö­sische Sünden 2020, Franzö­sische Verstri­ckungen 2021): die Mimik-Expertin Margeaux Surfin ermittelt in der Provence und in Süddeutschland.

Das Fachbuch „Mimik­re­sonanz® für Coaches“ ist im August 2020 beim Junfermann Verlag erschienen .

www.nicolegruen.de

Schnupper-Workshop: LEGO® Serious Play®

Schnupper-Workshop: LEGO® Serious Play®

…das univer­selle Power-Tool für Coaching & Moderation
// Steffen Powoden

LEGO® Serious Play® (LSP) zählt als innovative Problem­lö­sungs-, Kreati­vitäts- und Kommu­ni­ka­ti­ons­me­thode aktuell zu den wichtigsten agilen Instru­menten für Unter­nehmen in der digitalen Trans­for­mation. Als 3-D-Drucker für Gedanken legen die LEGO®-Steine Unbewusstes offen und sind eine univer­selle Sprache, um gegen­sei­tiges Verständnis erleichtert. Gerade in der zunehmend komplexen, unsicheren, volatilen und mehrdeu­tigen VUKA-Welt eine Qualität, die seines­gleichen sucht. Damit ist LSP eine Methode, die für Trainer, Berater, Modera­toren und Prozess­be­gleiter eine großartige Berei­cherung ihres Metho­den­koffers darstellen kann. In diesem kompakten Workshop erleben Sie mit LEGO® Serious Play® die hohe emotionale Wirkkraft durch den spiele­ri­schen Ansatz der Methode. Ein beispielhaft skizzierter Team-Building-Prozess mit allen Teilnehmern zeigt die Möglich­keiten für die Entwicklung von inter­dis­zi­pli­nären Teams, die in den Zeiten von Arbeit 4.0 immer wichtiger werden. Mittel­punkt ist der moderierte Prozess, der die Vorzüge des Spiels und des Model­lierens mit LEGO®-Steinen mit den Belangen der Geschäftswelt verbindet. LEGO®-modelle können jeden Gedanken, jedes Erlebnis oder Vorhaben im spiele­ri­schen Kontext („Play“) dreidi­men­sional visua­li­sieren. Damit stellt die Methode eine tiefgründige Kommu­ni­kation und zielfüh­rende  Themen­be­ar­beitung („Serious“) sicher. Im Anschluss an die Einführung in die grund­le­gende Vorge­hens­weise und ein erstes Experi­men­tieren mit der Methode gibt es eventuell noch Raum für Fragen und Austausch – ansonsten in der Pause. Aus der Praxis für die Praxis.

–         Einführung in die Methode LEGO® Serious Play® (LSP)
–         Die Grund­prin­zipien und der LSP-Prozess
–         Live-Sequenz – kompakt
–         Anwen­dungs­bei­spiele und Erfahrungswerte
–         Fragen & Austausch im Anschluss

Steffen Powoden

ein kreativer Kopf. Sein Talent, komplexe Themen und Situa­tionen zu erfassen, sich schnell in Neues hinein­zu­denken und stets den Blick über den Tellerrand zu wahren, zeichnet ihn als Trainer und Berater aus. Darüber hinaus hat er über die Jahre einen immensen Fundus an effek­tiven Methoden gesammelt und selbst entwi­ckelt. Sein Know-How und seine Erfahrung gibt er in diversen Workshops gerne an Kollegen weiter und hat mit seinen Konzepten und Methoden schon zahlreiche Weiter­bildner begeistert und Lernver­an­staltung leben­diger werden lassen.

https://www.elements-of-learning.de/home/

Machs mal anders: überra­schende Ideen für kreative Präsentationen

Machs mal anders: überra­schende Ideen für kreative Präsentationen

Tipps & Tricks der Profi-Visua­li­sierer für Präsen­ta­tionen, die anders­artig daher kommen wollen
// Johannes Sauer & Axel Rachow

Gute Präsen­ta­tionen sind vor allen Dingen gutes Handwerk – wie man das mal anders machen kann und was man dafür braucht zeigen Johannes Sauer und Axel Rachow in knapp 70 Minuten. Dafür machen sie ihren Werkzeug­koffer auf, lassen sich hinter die Kulissen der Gestaltung schauen und plaudern aus dem Nähkästchen der Effekte. Die Kunst ist, aufzu­fallen ohne auffällig zu werden, kreativ zu wirken und dennoch seriös.

Johannes Sauer

Johannes Sauer, setzt in seiner Tätigkeit als Trainer erfri­schende Akzente. Seine ganzheit­liche Heran­ge­hens­weise zieht sich wie ein roter Faden durch all seine Projekte.
Der effekt­volle Einsatz von Visua­li­sierung ist dabei ein Haupt­thema, das er spiele­risch vermittelt, weiter­ent­wi­ckelt und kreativ für seine Arbeit nutzt.

Er ist Autor des Bestsellers „Der Flipchart Coach“ und seit 2009 gemeinsam mit Axel Rachow mit dem Thema graphic recording deutsch­landweit gefragt und im Einsatz.

www.visualisierungstraining.de

www.flipchart-coach.de

Axel Rachow

Axel Rachow verknüpft in seiner Arbeit vielfältige Erfah­rungen aus Moderation, Training und Beratung mit den Grund­prin­zipien des leben­digen, inter­aktiven Lernens. In diesem Segment ist er auch als Autor bekannt: seine neun Werke, allen voran die Bestseller „spielbar“ und “der Flipchart-Coach”, sind praxisnahe Handrei­chungen für Trainer und Moderatoren.

www.fuer-trainer.de

Szenen eines Trainer­büros – entlarvend gespielt vor Augen geführt.

Szenen eines Trainer­büros – entlarvend gespielt vor Augen geführt

Ertappe Dich, wenn Deine Büroszene an der Reihe ist…
cobra Experten GmbH// Tim Willmanns & Rainer Willmanns
(Ausstel­ler­vortrag: infor­mativ & werblich)

Wie schön wäre die Welt, wenn man als Trainer einfach nur trainieren und als Berater einfach nur beraten und davon leben könnte. Doch dieses verflixte Büro ist für viele wie ein übler Fluch, ohne den es aber auch nicht geht. Spiele­risch zeigen die Referenten, welche Stilblüten vorkommen. Sie zeigen aber auch praktische Wege auf, so dass man als Trainer endlich trainieren und als Berater beraten kann. Lösungs­de­tails gibt es am Ausstel­ler­stand der cobra Experten.

Tim Willmanns leitet als Geschäfts­führer die cobra Experten GmbH in Lever­kusen. Er übernahm 2017 die Highway-CRM. Mit seinem Team betreut er über 4.900 Kunden mit der erfolg­reichen cobra CRM Software.

Rainer Willmanns ist Unter­neh­mens­be­rater und Business­trainer. Er gründete die Highway-CRM. Er ist Rheto­riker und Patent­in­haber der Leser­zen­trierten Textur® und steht als CRM Consultant der cobra Experten GmbH zur Seite.

www.cobra-Experten.de

Trainings­design für Blended Learning und digitale Lernstrecken

Trainings­design für Blended Learning und digitale Lernstrecken

Mit der Learner Journey den Lernweg sichtbar machen
// Anna Langheiter

Trainings­design ist der Prozess, prägnante Lerner­fah­rungen zu gestalten, die den Lernenden befähigen, das gewünschte Ziel zu erreichen. Ob Präsenz­trai­nings, Blended Learning oder Digitale Lernstrecken entwi­ckelt werden: je digitaler das Lernen wird, umso wichtiger ist die Klarheit darüber, was auf die Lernenden zukommt.

Learner Journey bedeutet daher, dass für Teilneh­mende, Führungs­kräfte und die Organi­sation der gesamte Lernpro­zess bewusst gemacht wird.

Kommen Teilneh­mende in ein Training, so sehen sie (und auch deren Führungs­kräfte) meist nur die echte Anwesenheit im Seminarraum als Teil der Trainings­maßnahme an.
Doch Training beginnt schon vorher mit der Einladung, mit vorbe­rei­tenden Aufgaben und einem Gespräch mit der Führungs­kraft. Das Training selbst liefert neue Ideen und Impulse und die Trans­fer­aufgaben sollten dann im Alltag umgesetzt werden. Das passiert leider nur selten und so setzen nur 15% der Teilneh­menden das Gelernte auch tatsächlich im Alltag um (Brinkerhoff, 2006).

Die Learner Journey ist eine grafische Darstellung, bei der alle Betei­ligten und alle Detail­schritte des Lernpro­zesses vor, während und nach dem Training aufge­zeigt werden. So kann damit einer­seits der Gesamt­aufwand des Lernpro­zesses wie auch die detail­lierte Planung der Umsetzung (mit sogenannten Moments that Matter) aufge­zeigt werden.

Ursprünglich dient die Learner Journey der Planung von Trainings, in der die Lernbau­steine ihren didak­tisch sinnvollen Platz finden. In der hier gezeigten Erwei­terung dient diese Gesamt­dar­stellung dem Bewusst­machen, dass es nicht nur die Anwesenheit im echten Training ist, die zur gewünschten Verän­derung führt, sondern vielmehr das Zusam­men­wirken aller Betei­ligten. Ist das schon in reinen Präsenz­trainings eine Heraus­for­derung, ist das bei digitalen und Blended-Learning-Konzepten noch viel wichtiger, damit nicht nur die Lernzeit sondern auch die Umset­zungszeit als Teil der Trainings­maßnahme offen­sichtlich wird.

Anna Langheiter 

Anna Langheiter ist Expertin für kreatives Trainings¬design für lebendige und trans­fer­wirksame Lernpro­zesse. Sie bietet eine Weiter­bildung zum Trainings­de­signer und eine Ausbildung zum Präsenz- und Online-Trainer an. Alle Trainings können als Präsenz­training, als Blended-Learning und als digitale Lernstrecke
durch­ge­führt werden.
Anna Langheiter designt passgenaue Trainings für kurze und lange Lernein­heiten, für kleine und große Gruppen, trainiert selbst und designt für andere Trainer. In Unter­nehmen, die auf natio­nalen wie inter­na­tio­nalen Märkten zu Hause sind, bildet sie auf Basis ihrer Designs ebenfalls Mitar­beiter aus, damit diese Trainings intern ausrollen können.
Sie ist Gold-Preis­trä­gerin des BDVT 2017/18 und Autorin des Buches Trainingsdesign.

www.annalangheiter.com

Präsen­ta­ti­ons­trends 2022

Präsen­ta­ti­ons­trends 2022

Wie verändern sich Visua­li­sierung, Design, Formate, Power­Point usw. in 2022?
// Matthias Garten

Welche neuen Tools gibt es? Auf was sollte man achten, um frisch und trendig zu präsen­tieren? Wie hole ich Zuschauer mit coolen Power­points ab?

Matthias Garten

Dipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten ist der führende Experte für innova­tives Präsen-tieren und gilt als der Power­Point Papst. Er ist Chief Presen­tation Officer, Unter­nehmer, Top-Speaker, Top-Trainer, Bestseller-Autor, Organi­sator des weltweit einzig­ar­tigen Presen­tation Rocket Day und Heraus­geber des jährlichen Presen­tation Trend Reports. Mit dem Team seiner Präsen­ta­ti­ons­agentur smavicon Best Business Presen­ta­tions hat er über 15.000 Präsen­ta­tionen für über 150 Branchen begleitet und unterstützt.

www.smavicon.de

Gelassen und resilient aus dem Seminar!

Gelassen und resilient aus dem Seminar!

Trainieren Sie mit prakti­schen Übungen Ihren Resilienz-Muskel und den Ihrer Teilnehmenden!
// Janine Dieke

In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie durch einfache Übungen die Resilienz ihrer Teilnehmer/innen ganz beiläufig trainieren und somit für ein starkes und wertschät­zendes Lernklima sorgen. Einsetzbar in nahezu allen Seminar­themen und Kontexten, können Sie diese prakti­schen Tricks jederzeit zu Beginn und Abschluss, nach der Kaffee­pause als Warm-up oder als Teamstärkung einsetzen.

Positiver Neben­effekt: Die gleichen Übungen nutzen auch Ihrer Resilienz als Trainer/in! Auch bei uns Trainern/innen wird das ein oder andere Mal ordentlich am Resili­en­z­muskel gezerrt. Von viel zu kleinen Seminar­räumen, über nicht funktio­nie­rende Beamer oder Flipchart-Stifte, bishin zum Vergessen wichtiger Unter­lagen – auch in unserem Traine­ralltag warten viele Situa­tionen auf uns, an denen wir unsere Resilienz hervor­ragend trainieren können.

Also gehen Sie als gutes Beispiel voran und stärken Sie gemeinsam mit ihren Teilneh­menden, die innere Gelassenheit!

Janine Dieke

Janine Dieke arbeitet seit 2013 als Trainerin und Coach in den Bereichen Resilienz, zwischen­mensch­liche Kommu­ni­kation und indivi­duelle Persön­lich­keits­ent­wicklung. Der Abschluss in Erwach­se­nen­bildung und NLP ermög­licht es ihr, die Erkennt­nisse aus der Forschung und die Lösungs­ori­en­tierung in ihre Trainings mit einfließen zu lassen. Dabei sind die Trainings geprägt durch Empathie, Lösungs­ori­en­tierung und einer großen Portion inneren Gelassenheit.

Hinge­HUSCHT mit HUSCH-Mal-Figuren

Hinge­HUSCHT mit HUSCH-Mal-Figuren

Johannes Sauer_02

Wer sie kennen­lernt wird sie lieben. Die kreative Zeichen­technik mit der auch komplexe Figuren und Männchen am Flipchart gelingen.
// Johannes Sauer

Als Trainer oder Coach gibt es viele Situa­tionen in denen man mit gezeich­neten Männchen sehr gut etwas verdeut­lichen könnte. Doch oft scheitert es an der eigenen unkrea­tiven Ader, vor allem wenn man keine Vorlage zum Abzeichen hat.

Wie zeichne ich eine Person im Sitzen?
Wie zeichne ich eine bestimmte Körperhaltung?
Wie zwei Personen die sich umarmen?

Am Ende wirken die eigenen Zeich­nungen oft unpro­fes­sionell und kindlich oder es lässt sich nur schwer erkennen was darstellt werden sollte.

Die von den Autoren des „Flipchart-Coach“ entwi­ckelte HUSCH-MAL TECHNIK hilft Ihnen dabei, Bildmotive selbständig zu entwi­ckeln und am Flipchart zeichnen zu lernen. HUSCHEN Sie doch einfach mal mit in diesem kurzwei­ligen Workshop – sie werden von den Ergeb­nissen und Ihrem Talent überrascht sein. Versprochen!

Johannes Sauer

Johannes Sauer ist freibe­ruf­licher Trainer, Künstler und Fachbuch­autor im Verlag manager­Se­minare. Er ist Experte rund um das Thema Visua­li­sierung und Präsen­tation am Flipchart.

Mit Leiden­schaft und praxis­er­probten Techniken bringt er Menschen dazu, ihre Inhalte und Aussagen mit Hilfe von effekt­vollen Visua­li­sie­rungen zu verdeut­lichen. Seine Zielgruppen sind Fach- und Führungs­kräfte in Unter­nehmen, Berater und Trainer sowie Dozenten und Profes­soren an Hochschule.

Gemeinsam mit Axel Rachow hat er den Fachbuch­be­steller „Der Flipchart-Coach“ geschrieben.

www.flipchart-coach.de

www.johannes-sauer.com

Hier geht’s rund – Training im Teamdy­na­mischen Kreis

Hier geht’s rund – Training im Teamdy­na­mischen Kreis

Ein Werkzeug zur Steuerung von Teampro­zessen und Lösung von Teamkonflikten
// Stephan Röder

Seit Jahrtau­senden lösen die Menschen Teamkon­flikte, indem sie sich in einen Kreis setzen.

Auf der Basis dieser Erfah­rungen wurde das „Training im Teamdy­na­mi­schen Kreis“ als Aufstel­lungsform und Metho­den­bündel von Prof. Dr. Armin Poggendorf und Hubertus Spieler in den 90er Jahren entwi­ckelt. Mit ganz einfachen Mitteln erleben die Teilneh­menden, worauf es bei einer erfolg­reichen Zusam­men­arbeit ankommt und wie diese Voraus­set­zungen in der täglichen Arbeit umgesetzt werden können. Verstand und Gefühl, Körper und Geist, Ruhe und Bewegung, Ernst und Spaß – alles kommt mit ins Spiel!

Stephan Röder

  • Studium Theologie, Philo­sophie, Psycho­logie in Fulda und Freiburg
  • Wirtschafts­päd­agogik Aufbaustudium
  • Seit 1993 selbständig als Trainer, Moderator, Coach mit Birgit Peter­zelka, seit 2010 Gesell­schafter von Team Benedikt

Zusatz­aus­bil­dungen:

  • Non-direktive Gesprächs­führung nach Rogers
  • Training im teamdy­na­mi­schen Kreis

www.peterzelkaroeder.de

Inspi­ration – Inter­aktion – Irritation

Inspi­ration – Inter­aktion – Irritation

Sinnvolle Modera­tions-Tools für Trainer
// Ralf Schmitt

Ob auf der Bühne oder vor der Gruppe, viele Modera­ti­ons­tech­niken können in beiden Welten angewendet werden. Ralf Schmitt, Moderator und Experte für Sponta­neität erklärt Ihnen die Tricks und gibt Ihnen ein paar Sponta­neitäts-Techniken an die Hand, mit denen Sie souverän und flexibel vor der Gruppe agieren können.
Vorab gibt es hier schon 5 Tipps aus seinem Repertoir
www.5-Tipps-fuer-eine-gute-Moderation.de

Ralf Schmitt

Seit gut 15 Jahren arbeitet Ralf Schmitt als Moderator und Keynote-Speaker. Dabei begeistert er sein Publikum jedes Mal vor allem mit einer ausge­wo­genen Mischung aus fachlicher Kompetenz und feinem Humor.

Die Beson­derheit seiner Auftritte liegt in der Inter­aktion mit dem Publikum.  Aufgrund seiner langjäh­rigen Erfahrung sind unvor­her­ge­sehene Situa­tionen für ihn kein Problem, sondern eine willkommene Abwechslung. Als Autor der Bücher: „Ich bin total spontan, wenn man mir recht­zeitig Bescheid gibt“,  „30 Minuten Sponta­neität“ und aktuell „Kill Dein Kaninchen. Wie Du irrationale Ängste kaltstellst“,  bringt den Flexi­bi­li­tätsprofi so schnell nichts aus der Ruhe.

www.schmittralf.de

www.impulspiloten.de