Social Selling

Social Selling – so wirst Du als Trainer für Deine Zielgruppe auf LinkedIn sichtbar, um Anfragen zu erhalten

Lerne die goldenen Regeln des Remote Verkaufens für 2021
Talent Impact Trainings GmbH // Gaëtan Witz
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

In den letzten 12 Monaten habe ich in der Trainings­land­schaft immer wieder eine funda­mentale Frage gehört:

„Wie schaffen wir Selbst­ständige, die durch ihre Kompetenz überzeugen und nicht durch lautes Marketing, konstant neue Kunden zu gewinnen?
Wie schaffen wir es, ein erfolg­reiches Unter­nehmen aufzubauen, das Kunden begeistert und gleich­zeitig unabhängig von unserer Zeit funktioniert?“
Die Antwort ist ganz klar: in dem Du als Trainer, Coach oder L&D Profes­sional Deine kompletten Glaubenssätze zum Verkauf über Board wirfst und neu lernst.
Denn: Menschen kaufen bei Menschen, die sie KENNEN und denen sie VERTRAUEN. LinkedIn ist die perfekte Plattform dafür.

Jeder kann das lernen, wenn er die zehn goldenen Regeln dafür erkennt und für sich/seine Zielgruppe anwendet.

Gaëtan Witz

Gaëtan Witz ist Trainings­experte Nr#1 für Recruiting in der DACH Region mit der Mission jeden Menschen wirksamer in seiner Rolle zu machen und rascher in die Umsetzung zu kommen.
Nach elf Jahren in Vertriebs­rollen in Konzernen trainiert der mehrfach zerti­fi­zierte Business-Coach und Profiler nun seit 7 Jahren die Schwer­punkte Recruiting, Vertrieb und wirksame Selbst­führung.
Zuerst inhouse für führende Mittel­ständler, wie Vorwerk, Ströer und SThree; seit 2019 im eigenen, kleinen Trainings­in­stitut in München und Berlin.

www.talent-impact.com

Kreatives Coaching und Training mit Bildern

Kreatives Coaching und Training mit Bildern

Willkommen in der Welt von Points of You®
Asgodom Inspi­ration Company // Semhar Asgodom
(Ausstel­ler­vortrag: informativ & werblich)

In diesem spannenden, 70minütigen Workshop erhältst Du einen Einblick in die Points of You®-Methodik und -Tools, erlebst eine einzig­artige Form der Kommu­ni­kation und des Dialogs und fügst neue Fähig­keiten zu deinem fachlichen Know How hinzu.
Die Tools werden digital im Workshop zur Verfügung gestellt.

Zooming In
Erlebe einen intuitiven und unkom­pli­zierten Prozess, der überra­schend tiefgründig ist und erhalte neue Perspektiven auf einen Teil deines Lebens.

Die Anwen­dungs­be­reiche für Points of You® Tools sind vielfältig. Sie können sowohl in Gruppen­si­tua­tionen als auch in Einzel­ge­sprächen genutzt werden.
Mögliche Einsatz­be­reiche können sein:

Training
Die Tools eignen sich besonders für erfah­rungs­ba­sierte Workshops zu Persön­lich­keits­ent­wicklung, (Selbst-) Führung, Reflexion und Teament­wicklung und vielen mehr.

Coaching
Im Coaching bieten die Tools vielfältige Möglich­keiten, um neue Blick­winkel auf aktuelle Situa­tionen zu erhalten, Erkenntnisse zu gewinnen und Handlungs­op­tionen aufzu­zeigen.

Mediation
Mithilfe der Tools können die unter­schied­lichen Sicht­weisen effektiv visua­lisiert werden und so zum besseren Verständnis füreinander beitragen.

Schul­un­terricht
Ob effektiv eigene Ziele setzen, für Streit­schlichtung, oder sich selbst besser kennen­lernen, auch in der Arbeit mit Schüle­rinnen und Schülern bietet Points of You® viele Möglich­keiten

Berufs­be­ratung
In der Berufs­be­ratung lassen sich mit den Tools die eigenen Werte erkennen, Wünsche verdeut­lichen, Vorstel­lungen für das eigene Leben entwickeln und daraus poten­tielle Berufs­bilder ableiten.

 

Semhar Asgodom pic seminar

IMG_20190623_125243

Semhar Asgodom

Geschäfts­führer der Asgodom Inspi­ration Company in München und Country­leader im deutsch­spra­chigen Raum für die kreative Coaching Brand „Points of You“. Semhar Asgodom ist selbst Coach und Trainer und bildet mit seinem Team Coaches, Trainer, Führungs­kräfte, Lehrer und Thera­peuten in eigenen Workshops aus. Teams begleitet er, um Verän­de­rungs­prozesse zu begleiten und Themen rund um die Kommu­ni­kation zu verbessern. Er verbindet einen kreativen, emotional und intuitiven Ansatz mit lösungs­ori­en­tiertem Pragma­tismus.

www.asgodom.de
www.points-of-you.de

Visua­li­sieren auf dem iPad

Visua­li­sieren auf dem iPad

Stefan Boeker

Visua­li­sierungs-Apps für Training und Coaching – die bikablo Lieblings-Apps

//Stefan Böker, Heidrun Künzel, Andrea Rawanschad

Visua­li­sieren auf dem iPad – in Zeiten von virtuellen Workshops und Meetings gefragter denn je. „Welche App empfehlt ihr denn bei bikablo?“ werden wir häufig gefragt. Daher stellen wir euch in dieser Session unsere drei Lieblings-Visua­li­sierungs-Apps vor und bringen zahlreiche Beispiele mit, wozu wir welche App einsetzen.

Stefan liebt ProCreate und zaubert damit die tollsten (animierten) Bilder, Heidrun kennt alle Tipps und Tricks in SketchesPro und sketchnoted damit virtuos und Andrea schwört auf GoodNotes5 in allen Trainings- und Facili­tation- und Coaching-Lebenslagen.

Es erwartet euch also der ultimative rein subjektive und mit Sicherheit nicht vollständige Vergleichstest der drei Visua­li­sierungs-Apps aus Workshop- / Trainings- / Coaching-Sicht, denn: wir führen ein fröhliches kolle­giales Streit­ge­spräch mit anschau­lichen Beispielen und inspi­rie­renden Hinweisen, welche App sich denn nun für das digitale Visua­li­sieren in welcher Situation in Workshops und Trainings eignet und wie die digitalen Visua­li­sie­rungen einge­bunden werden können.

Unsere drei Lieblings-Apps sind alle iOS basiert, d.h. wir zeichnen mit dem iPad und dem Apple Pencil. Und wenn ihr euch jetzt fragt: muss es denn unbedingt Apple sein, dann ist die Antwort: nein, Android und Windows haben auch schöne Geräte und Visua­li­sierungs-Apps. Wir können euch hier auf Wunsch auch ein paar alter­native Empfeh­lungen geben, werden diese Apps nur nicht während der Session im Einsatz zeigen oder Beispiele dabei haben.

www.bikablo.com

TrainerKongress - 1

Deine Finanzen im Griff – verblüffend einfach!

Deine Finanzen im Griff – verblüffend einfach!

Firma lexoffice // Dipl.-Wirtsch.-Ing. Frank Scheele

Die Corona-Krise hat es wieder gezeigt. Als selbst­ständiger Coach & Trainer ist es essenziell seine Finanzen im Griff zu haben: Der Steuer­berater & Unter­neh­mercoach Frank Scheele geht dabei u.a. auf folgende Punkte ein:

– Langfristig sichere Finanzen durch zeitgemäße Organi­sation
– Praktische Hinweise zur Verbes­serung deiner Finanzen
– Aufräumen mit zeitfres­senden Mythen aus der Steuerwelt

Mit seinen wirksamen Tipps & Tricks geht das Thema Finanzen zukünftig einfach von der Hand.

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Frank Scheele

Frank Scheele ist vielseitiger Unter­nehmer, Coach und Mentor sowie Solo-Steuer­berater für Spezi­al­themen. Seit über 20 Jahren arbeitet er mit Solo-Unter­nehmern daran, Ihre Arbeits­abläufe zu verschlanken und mit den unzähligen Mythen, die die eigene Belegor­ga­ni­sation kompliziert machen, aufzu­räumen. Außerdem vermittelt er Ihnen, wie sie die Vorteile der digitalen Automa­ti­sierung für Ihr Business jetzt schon nutzen können.

 

Sag es durch die Linse – persönliche Kommu­ni­kation mit dem Kunden – jetzt erst recht!

Sag es durch die Linse – persönliche Kommu­ni­kation mit dem Kunden – jetzt erst recht!

Mit Seminar­schau­spieler direkt in die Umsetzung
// Wilma Pokorny-van Lochem & Seminar­schau­spielerIn

Corona zwingt uns zu anderem Arbeiten. Fast über Nacht wurden Präsenz­ver­an­stal­tungen in digitale Veran­stal­tungen umgewandelt. Das gilt für Produkt­prä­sen­ta­tionen, Akqui­se­ge­spräche, Bewer­bungs­ge­spräche aber auch für Vorträge vor vielen Menschen. Aber die Kamera kennt andere Gesetz­mä­ßig­keiten. Was in Präsenz­ver­an­stal­tungen kaum auffällt, wirkt vor der Kamera wie unter einem Vergrö­ße­rungsglas – die eigene Unsicherheit wird sichtbar. Der Eindruck, der dort entsteht, schleicht sich unbewusst in die Bewertung der digitalen Gesprächs­partner ein. Man sagt nicht umsonst: „Die Kamera verzeiht nicht.“

Kein Wunder, dass sich viele Menschen unwohl oder unsicher vor der Kamera fühlen. Sie fragen sich: Wie halte ich Augen­kontakt? Wie spreche ich so, dass ich authentisch rüber komme? Wie halte ich Kontakt zu meinen Gesprächs­partnern? Und vor allem: Wie bleibe ich überhaupt in Kontakt, wenn ich eigentlich nur auf eine Kamera schaue?

Glück­li­cherweise arbeiten wir bereits seit über 15 Jahren mit Menschen zusammen, die sich in diesem Thema besonders gut auskennen: Unsere Seminar­schau­spieler®. Sie sind studierte Schau­spieler mit viel Erfahrung vor der Kamera, die seit vielen Jahren im Business tätig sind und die dortigen Gesetz­mä­ßig­keiten kennen. Sie haben gelernt, sich so vor der Kamera zu verhalten und zu sprechen, dass man ihnen gern zusieht und zuhört.

Und genau das können Sie auch. Gemeinsam mit Trainerin und Coach Wilma Pokorny-van Lochem und einem Seminar­schau­spieler erfahren und üben Sie in diesem Workshop, wie man auch durch die Linse persönlich bleibt. Wir freuen uns auf Sie!

Wilma Pokorny-van Lochem

Wilma Pokorny-van Lochem ist Psychologin, Trainerin, Coach und Holländerin. Im Jahr 2002 gründete sie gemeinsam mit Alfons Walter das Institut Synergie und brachte die Methode der Trainings und Coachings mit einem Seminar­schau­spieler nach Deutschland. Heute arbeitet sie mit über 40 ausge­bildeten und zerti­fi­zierten Seminar­schau­spielern und 11 KLAAR-Trainern®, die inter­na­tional und in über 13 Sprachen im Einsatz sind. Neben der aktiven Tätigkeit als Trainerin und Coach entwickelt sie regelmäßig neue Modelle, bildet Trainer und Seminar­schau­spieler aus und gründete in 2019 mit Gleich­ge­sinnten den Deutschen Seminar­schau­spiel­verband e.V.

www.institut-synergie.de

www.seminarschauspieler.de

 

 

 

Gewusst wie: Erfolg­reiche Teamworkshops live-online

Gewusst wie: Erfolg­reiche Teamworkshops live-online

// Hanne Philipp, Bettina Golba

Anders als Trainings und Coachings, wo sich virtuelle Formate immer stärker etablieren, bezweifeln viele, dass Teamworkshops rund um Teambuidling, Inova­tionen, Strategie und Ideen­ent­wickung auch Live-Online funktio­nieren. Und ob das klappt!

In dieser Session erhalten Sie Anregungen, wie Sie Teamworkshops auch Live-Online zum Erfolg führen: Sie lernen parallel zu Zoom ein Tool zur virtuellen Ideen­sammlung und-Bearbeitung kennen. Übertragen Sie damit Ihre Erfahrung als Moderator*in auch in virtuelle Workshops, schaffen Sie eine virtuellen Arbeits- und Begeg­nungsraum mit den vertrauten Methoden, mit virtuellen Pinnwänden, Canvasses, Flipcharts und Modera­ti­ons­werk­zeugen. Wir tauschen uns zu Erfah­rungs­werten, Hürden und möglichen Lösungen aus, so dass Ihr Einstieg in virtuelle Teamworkshops gleich viel leichter fällt und gelingt.

Inhalte:
• Keep it simple: Möglichst einfache, stabile Infra­struktur für Live-Online-Workshops
• Das Remote Facili­tation Tool „Conceptboard“ genauer betrachtet
• Beispiele für funktio­nierende Workshop-Bausteine
• Erfah­rungswerte und Tipps für Ihren Einstieg

Hanne Philipp

hat sich mit ihrem Team Carpe verba! der Mission verschrieben, Menschen und Organi­sa­tionen dafür zu begeistern, sich lustvoll mit der Arbeitswelt 4.0 ausein­an­der­zu­setzen. Dabei spielt Digita­li­sierung eine entscheidende Rolle: die teaminterne digitale Kolla­bo­ration, für Kunden der zielge­richtete Einsatz inter­aktiver, digitaler Elemente auch in den Präsenz­formaten wie Seminaren, Coachings und (Großgruppen-) Workshops und seit 2017 zunehmend mehr Live-Online-Trainings, E-/ Blended learning Formate und auch die teilweise Remote-Durch­führung von Teamworkshops. Sie ist u.a. zerti­fi­zierter Innova­ti­onscoach und Remote Innovation Facilitator.

Bettina Golba

ist Trainerin, Coach und Moderatorin bei Carpe verba! und leitet den Bereich E-Learning/ Blended Learning. Sie hat sich in den letzten drei Jahren mit diversen Elearning-Lösungen intensiv ausein­an­der­gesetzt, die Carpe verba!-E-Academy aufgebaut und ringt gemeinsam mit dem Support der Plattform um die benut­zer­freund­lichste Lösung für Frontend und Backend. Sie ist ausge­bildete Online-Trainerin und hat auch bei der Durch­führung von (Live-) Online-Formaten höchste didak­tische Ansprüche.

www.carpe-verba.de

Inhalte merkwürdig vermitteln

Inhalte merkwürdig vermitteln

Online erst recht
// Barbara Messer

Barbara Messer ist Speaker, Coach, Trainerin und Autorin. Und seit mehr als 20 Jahren Unter­nehmerin, Consultant, Beraterin.
Sie hat viele Tausend Menschen aus- und weiter­ge­bildet, Unter­nehmen und Menschen in der Verän­derung und im Wandel gecoacht. Sie ist Mentorin und Wegbe­gleiterin für alle, die bereit und neugierig sind, über ihren Tellerrand hinaus­zu­schauen und ihren Horizont zu erweitern. Mit Barbara Messer können Sie neue Perspektiven und neuartige Lösungs­ansätze gewinnen. Sie ist Ihre Sparrings­partnerin, wenn es um den Wandel und gelebte Verän­derung geht.

Im Train-the-Trainer-Bereich ist sie bekannt für ihre kreativen Trainings­konzepte und -methoden.

Barbara Messer entwickelt in dieser sich schnell wandelnden Trainings- und Lernwelt immer wieder Lösungen für die Verzahnung von Präsenz- und Online-Learning.

www.barbara-messer.de

Storry­telling

Story­telling für Trainer/innen

// Sonja Gründemann 

Die besten Geschichten schreibt das Leben! Aber wie ich es schaffe, Geschichten zu finden, die ich auch in Trainings einbaue, um Trainings­inhalte wirkungsvoll und emotional den Teilnehmer/innen näher­zu­bringen, darum geht es in diesem Workshop.

Sonja Gründemann

Sonja Gründemann ist Speakerin, Trainerin, Coach, Schau­spielerin und Sängerin und die „Expertin für Ihren erfolg­reichen Auftritt“.

Als zerti­fi­zierte E-Trainerin und aufgrund ihres BWL-Studiums und abgeschlossener Bühnen­aus­bildung versteht sie nicht nur die fachlichen Zusam­menhänge im Business­bereich, sondern weiß diese geschickt zu insze­nieren. So schreibt und inszeniert sie auch ihre Bühnen­pro­gramme selbst.

Unter­nehmen schätzen ihre Kombi­nation von fachlichem Know-How und kreativem Wissen. Mit hohem Empathiefaktor schafft sie es, Menschen bei sich selbst zu lassen und mit dem, was sie haben, zum Mittelpunkt ihrer eigenen Bühne zu bringen.

www.sonja-gruendemann.de

Gut gemacht statt gut gemeint

Gut gemacht statt gut gemeint

Werte handwerklich sauber erarbeiten und imple­men­tieren
// Stephan Röder

Alle reden von Werten und Unter­neh­mens­kultur und wie wichtig das für die Generation Y sei. Deshalb packen viele Berater*innen dieses Thema bei ihren Kunden an.
In diesem Workshop …
… vertiefen Sie Ihr Wissen um den Unter­schied und den Zusam­menhang von Werten und Regeln,
… lernen Sie, idealis­tische Einsei­tig­keiten zu vermeiden und
… bekommen Argumen­ta­ti­ons­hilfen für eine Werteent­wicklung „von unten“.

Stephan Röder

  • Studium Theologie, Philo­sophie, Psychologie in Fulda und Freiburg
  • Wirtschafts­päd­agogik Aufbau­studium
  • Seit 1993 selbständig als Trainer, Moderator, Coach mit Birgit Peterzelka, seit 2010 Gesell­schafter von Team Benedikt

Zusatz­aus­bil­dungen:

  • Non-direktive Gesprächs­führung nach Rogers
  • Training im teamdy­na­mischen Kreis

www.peterzelkaroeder.de

Technikzeuch und Kamera­gedöns für Online-Workshops und Meetings mit Digital­Da­meDirks

Technikzeuch und Kamera­gedöns für Online-Workshops und Meetings mit Digital­Da­meDirks

// Sandra Dirks

Laut Beobachtung ist Digital­Da­meDirks eine tiefen­ent­spannte erfahrene Online­trainerin, die auf jede Frage eine Antwort und dabei immer ein Lächeln auf den Lippen hat.
So sieht es zumindest ein Teil der Instagram-Community nach ausführ­lichen Beobach­tungen eben dieser Dame bei der Begleitung und Online-Organi­sation größerer und kleinerer Online­formate, z.B. dem deutschen Sketchnote-Barcamp.
Dort ist auch der Name entstanden. Danke an Heike Haas vom Waschatelier.

Gut, ich nehme das mal an, möchte aber auch hinzufügen, dass diese Dame in mancher Hinsicht auch eine ziemlich schrullige Alte sein kann.
Eine, die zwischen neuestem heißen Technik­scheiß und ihren eigenen manchmal tradi­tio­nellen Sicht­weisen zum Thema jeden Tag aufs neue ihren Weg
verfolgt, die Teilneh­menden mit aktivie­renden und unter­hal­tenden Elementen – DDD ist auch eine Rampensau! – zielge­richtet zu unter­weisen.

Als Online-Rampensau braucht es aber ein bisschen Technik und die Beschäf­tigung damit versetzt die schrullige alte DDD in echte Verzückung.
Über diese zusätzliche Technik und diese Fragen werden wir sprechen:
– Was benutzt du ganz konkret?
– Wo oder wie hast du das eingebaut?
– Was genau machst du damit?
– Wie kannst du dich ins bessere Licht setzen?
– Was hältst du von xxx? Kennst du xxx und hast du es schon verwendet?
Wenn du also gerne Antworten auf diese Fragen hättest, dann bist du hier richtig.

Achtung! Diese folgenden Fragen werden wir hier NICHT beant­worten:
– Wie bekomme ich mein iPad in Zoom etc.?
– Alle Fragen rund um iPad und ProCreate

Sandra Dirks

Sandra ist Flipchart-Heldin und Online-Workshop-Urgestein mit Online­dating-Hintergrund. Sie bloggt über Flipcharts, Facili­tation & Zubehör, um dir Ideen zu liefern, für Workshops, Coaching & Alltag. Unzählige Ideen liefert sie dazu auch als Fachbuch­autorin mit dem „Humor­kochbuch für Trainer“ und dem „Großen Flipchart-Vorlagen-Buch“.
Vor mehr als 20 Jahren hat sie als Perso­nal­ent­wicklerin begonnen, seit 2005 ist sie als Trainerin selbst­ständig und hat seitdem viele Wissens­ver­mittler aus großen und kleinen Unter­nehmen zum aktiven und humor­vollen Lehren inspiriert.
Heute dreht sich bei ihr alles um Flipcharts. „Nicht ohne mein Flipchart!“, ist auch ihr Motto für das Visua­li­sieren im virtuellen Raum. Hier zeigt sie leiden­schaftlich, wie man seine analogen Tools dort einsetzen kann. Das ist unbedingt notwendig, denn wenn sie nicht schläft, dann ist sie online zu finden.

Am liebsten testet sie die Grenzen virtueller Räume aus und inspiriert Menschen, den virtuellen Raum ebenso als Spielwiese zu sehen, wie den Trainingsraum da draußen. Dabei hat sie scheinbar viel Geduld und strahlt Ruhe und Souve­ränität aus, so dass sie damit jetzt den Namen „Digital Dame Dirks“ erarbeitet hat.

www.sandra-dirks.de

 

Werte in Unter­nehmen und Workshops

Werte in Unter­nehmen und Workshops

Ralf Besser// Ralf Besser
Innovative Methoden und Strategien

Was macht die Sehnsucht nach Werten aus? Werte sind sehr grund­sätzliche, oft unbewusste Prinzipien, die uns Menschen Sinn geben. Und wer strebt nicht danach, seinem Leben einen persön­lichen Sinn zu geben?

Nur, wie lässt sich im Unter­nehmens- oder Workshop­kontext so mit Werten umgehen, dass dieses Bedürfnis im Fokus steht? Das benötigt aus meiner Erfahrung heraus eher emotionale metho­dische Vorge­hens­weisen der Selbst­klärung. Hier gilt mein Spruch: ‚Je kognitiver, desto ausge­dachter‘: Daher helfen die Leitbilder in Unter­nehmen kaum, weil sie disku­tierend und eher appellhaft entstehen. Das ist im Kern nicht verkehrt, die Wirkung ist jedoch oft nicht die, die damit beabsichtigt wurde. Es benötigt einen indivi­duellen Weg, der von den persön­lichen Werten ausgeht und der über einen geschickt angelegten Refle­xi­ons­prozess die Werte entdecken lässt. So verankern sie sich natür­licher Weise und damit authen­tischer und nachhaltiger.

Diese Strategie, unterlegt mit einigen innovativen metho­dischen Ansätzen werden in diesem Workshop vorge­stellt und können auch erprobt werden.

Ralf Besser

Ralf Besser, Prozess­be­gleiter in Unter­nehmen, Buchautor, Betreiber eines eigenen Tagungs­hauses und Verlages in Bremen. Gründer der >ralf besser stiftung für lebenswerte<, Präsident des >Forum für Werte­ori­en­tierung in der Weiter­bildung e. V.<

Meine zentrale Frage­stellung: Welche Formate bewegen Menschen Verant­wortung für Verän­de­rungen zu übernehmen, sei es im Feld des Lernens oder in der Unter­neh­mens­ent­wicklung

www.besser-wie-gut.de

Führen und Folgen

Führen und Folgen

Sabine Hess_02

Praktische Übungen aus dem Impro­vi­sa­ti­ons­theater für Kommu­ni­kation-, Team- und Führungs­kräf­te­trainings

// Urban Luig oder Phil Stauffer oder Sabine Venske-Heß

Hier geht es praktisch zu. Führen will gelernt sein – Folgen auch. Beides hat seinen Wert. Beides muss man erfahren und spürbar machen. Wir präsen­tieren einige unserer teilweise verblüffend einfachen Übungen, die sowohl digital als auch in Präsenz funktio­nieren. Es geht um die Fähigkeit, Verant­wortung zu übernehmen und auf den Punkt zu kommen. Führen braucht Klarheit. Die meisten von uns, springen in Ihrem Berufs­alltag in den Rollen hin und her: Wenn ich mir bewusst bin, ob es gerade um Führen oder Folgen geht, ist das Gold wert. Wenn ich folge, gebe ich die Verant­wortung ab. Auch das fällt nicht immer leicht! – In diesem Workshop geht es ums Auspro­bieren und Erfah­rungen machen. Auf geht’s!

Urban Luig

Beziehung und Ziel – darum geht es im Business und auf der Bühne. Urban Luig ist Schau­spieler, Perso­nal­ent­wickler, Impro-Profi, Workshop­leiter und Mitwir­kender im Unter­neh­mens­theater

Phil Stauffer

Inter­aktion – der Powerkleber zwischen Trainer und Webinar­teil­nehmern.  Phil Stauffer ist Kreativer, Trainer, Spieler und Moderator und hält Großes auf kleine Spielchen.

Kontakt:

https://www.facebook.com/heilbuttimpro/

 

 

 

Integrale Aufstel­lungen online: Organi­sa­ti­ons­ent­wicklung mit Spiral Dynamics

Integrale Aufstel­lungen online: Organi­sa­ti­ons­ent­wicklung mit Spiral Dynamics

// Caroline Winning

Der Workshop gibt einen Einblick in das Entwick­lungs­modell Spiral Dynamics und wie es für Organi­sa­ti­ons­ent­wicklung genutzt werden kann. Dazu arbeiten wir am praktischen Beispiel und schöpfen dazu aus dem vielfältigen Raum der Möglich­keiten für Online-Aufstel­lungen.

Der Workshop macht erlebbar, wie die neue Methode der integralen Aufstel­lungen im organi­sa­tionalen Kontext Aufschluss über komplexe Frage­stel­lungen geben kann und wie mit ihrer Hilfe allpar­teiliche Lösungen gefunden werden können.

Ich freue mich auf einen aufschluss­reichen, lebendigen und bunten Workshop mit euch!

Caroline Winning

Caroline Winning ist systemisch-integraler Coach, integrale Struktur- und Organi­sa­ti­ons­auf­stellerin, Trainerin für Gewaltfreie Kommu­ni­kation und Beraterin. Sie arbeitet seit 14 Jahren mit Unter­nehmen und begleitet Unter­nehmen in eine evolu­tionär wachsende und bewusste Kultur. Ihr Augenmerk und Erfah­rungs­schwerpunkt liegt in der Entwicklung emotionaler und sozialer Kompe­tenzen für Teams und Führungs­kräfte.

www.carolinewinning.com

 

Live Online Training im Spannungsfeld von Technik – Tool – Methode

Live Online Training im Spannungsfeld von Technik – Tool – Methode

Mit Ideen­reichtum auch Live Online erlebnis-/ergebnisorientierte Trainings gestalten
// Anna Langheiter

Geht das auch Online? Ja, geht. Anders!
Wenn man Live Online Trainings plant, bewegt man sich im Spannungsfeld von Technik – Tool – Methode.

Technik >>
Ein guter Arbeitsplatz und die richtige Technik erleichtern die Arbeit: Ein kleiner Einblick!

Tool >>
Manchmal darf man die Tools bestimmen, manchmal werden sie von den Auftrag­gebern vorgegeben. Anhand der Feature-Liste kann man sich die unter­schied­lichen Platt­formen erarbeiten und weiß, was man als Trainer:in umplanen muss, damit auf jeder Plattform interaktiv gearbeitet werden kann. Bei allen zusätz­lichen Tools sollte man sich immer fragen: Dient es dem Lernziel oder hat der Trainer Spaß?

Methode >>
Wenn das Tool mit allen Features bekannt ist, kann man der Frage widmen, wie genau das Training interaktiv durch­geführt werden kann. Und es ist viel mehr möglich, als man noch vor einem Jahr gedacht hätte. Ganz klar ist immer: Have the end in mind!

Und damit alles funktioniert, benötigt es schon in der Trainings­be­darfs­analyse Fragen, die man den Unter­nehmen stellen sollte. Denn vor Überra­schungen ist man derzeit nicht gefeit!

Anna Langheiter 

Anna Langheiter ist Expertin für kreatives Trainings¬design für lebendige und trans­fer­wirksame Lernprozesse. Sie bietet eine Weiter¬bildung zum Trainings­de­signer und eine Ausbildung zum Präsenz- und Online-Trainer an. Alle Trainings können als Präsenz­training, als Blended-Learning und als digitale Lernstrecke
durch­geführt werden.
Anna Langheiter designt passgenaue Trainings für kurze und lange Lernein­heiten, für kleine und große Gruppen, trainiert selbst und designt für andere Trainer. In Unter­nehmen, die auf nationalen wie inter­na­tionalen Märkten zu Hause sind, bildet sie auf Basis ihrer Designs ebenfalls Mitar­beiter aus, damit diese Trainings intern ausrollen können.
Sie ist Gold-Preis­trägerin des BDVT 2017/18 und Autorin des Buches Trainings­design.

www.annalangheiter.com

 

 

Praktischer Einsatz des Motiva­ti­ons­ansatz von Deci und Ryan in live online Seminaren und Workshops

Praktischer Einsatz des Motiva­ti­ons­ansatz von Deci und Ryan in live online Seminaren und Workshops

Damit Deine Teilneh­menden motiviert lernen können und gern immer wieder kommen

// Rebecca Giersch

Die Selbst­be­stim­mungs­theorie von Deci und Ryan bildet seit vielen Jahren die Grundlage nachhaltigen Lernens in der pädago­gischen Psychologie.

In diesem Workshop zeige ich konkrete Möglich­keiten auf, wie die Grund­be­dürfnisse nach Autonomie, Kompe­ten­zerleben und sozialen Einge­bun­densein praktisch in Workshops und Seminaren umgesetzt werden können.

Rebecca Giersch

In meinen Seminaren, Workshops und Coaching begleite ich Menschen, die nachhaltige Lern- und Entwick­lungs­prozesse gestalten möchten. Grundlage bilden dabei vor allem die Gewaltfreie Kommu­ni­kation, syste­mische Ansätze sowie der pädago­gische Ansatz von Jesper Juul. Als Gymna­si­al­lehrerin und als Fachleiterin am Studi­en­seminar konnte ich vor meiner Tätigkeit als Trainerin vielfältige Erfah­rungen in der Gestaltung von Lernpro­zessen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sammeln.

www.rebecca-giersch.de

Rhetorik für Traine­rInnen – Dasselbe immer wieder anders sagen!

Rhetorik für Traine­rInnen

Dasselbe immer wieder anders sagen!
// Michael Rossié

Trainer und Coaches müssen sich immer wieder vorstellen oder die immer gleichen Inhalte vermitteln. Das kann auf die Dauer ziemlich langweilig sein. Wenn man an den Punkt kommt, an dem man sich selber zuhört, ist es zu spät. Ich zeige Ihnen eine Technik, mit der dieselben Sachverhalte immer wieder frisch klinge und Ihre Teilnehmer das Gefühl bekommen, Sie hielten das Seminar ganz individuell für diese Gruppe und diesen Menschen. Gleich­zeitig wird die Zeit für Sie deutlich schneller vergehen.

Michael Rossié

Michael Rossié steht seit über 30 Jahren auf der Bühne und vor seinen Seminar­teil­nehmern. Er hat eigene Methoden entwickelt, wie Redner und Trainer es schaffen, ihren Stoff nicht runter­zu­leiern oder abzuspulen, sondern die immer gleichen Sachverhalte frisch und spannend für die Teilnehmer aufzu­be­reiten, auch wenn Sie nur erklären. Ein Training sollte anregend und inter­essant und leicht zu konsu­mieren sein. Das gilt auch, wenn man mit Powerpoint arbeitet.

Weitere Infos:

www.michael-rossie.com

Das online-Systembrett

Das online-Systembrett in Coaching, Beratung und Teament­wicklung – Ein vielfältiges 3D Visua­li­sie­rungs­werkzeug für den virtuellen Raum

Erfahren Sie, wie Sie das Systembrett in Ihrer täglichen Arbeit einsetzen können.

Systembrett // Georg Breiner

Als kleines Goodie erhalten die Teilneh­menden des Workshops eine gratis Monats­lizenz für die aktuelle Premium Variante des online-System­bretts.

Wie gelingt online-Beratung im Allge­meinen und die Arbeit mit dem online-Systembrett im Speziellen? Worauf ist zu achten, welche Voraus­set­zungen – technisch wie organi­sa­torisch – sind zu erfüllen?

Das online-Systembrett ist eine Neuent­wicklung, die Georg Breiner sehr intensiv betreibt. In enger Abstimmung mit den Vordenkern der Szene (Prof. Dr. Matthias Varga von Kibed, Univ. Prof. Dr. Georg Müller-Christ, Romy Gerhard, Dr. Friedrich Assländer, Wolfgang Polt, und viele mehr…) entsteht ein online-Tool, das der Präsenz­va­riante um nichts nachsteht – sondern sie in mancherlei Hinsicht sogar überflügelt.

Mit dem online-Systembrett kann praktisch jede Form und jedes Format von Visua­li­sierung abgebildet werden. Im Coaching ist die Darstellung von „Problemen“ eine bekannte und bewährte Methode zur Lösungs­findung, in der Teament­wicklung sorgt es für gelingende Kommu­ni­kation der Teammit­glieder unter­einander und somit für Erkenntnis und Klarheit.

Sie erhalten eine detail­reiche Anleitung, gespickt mit Einsichten, Anekdoten und Erkennt­nissen aus dem reichen, inter­na­tionalen Erfah­rungs­schatz des Vortra­genden.

Das Systembrett gilt als eine der edelsten Werkzeuge syste­mischer Aufstel­lungs­ar­beiten. Facet­tenreich und vielfältig einsetzbar verhilft es KlientIn und BeraterIn, den Auftrags­kontext Auftrag, Problem und Lösung) einfach und anders (einfach anders) zu sehen und im planspie­le­rischen Umgang konkret und nachhaltig zu reflek­tieren. Lösungen ergeben sich wie vom Selbst.

Blitz­schnell – oft innerhalb von Minuten – sind auch hochkomplexe Zusam­menhänge und Strukturen sichtbar und – im wahrsten Sinne des Wortes – begreifbar und somit beein­flussbar geworden. Bisher unberück­sichtigt gebliebene Stolper­steine, aber auch Ressourcen und Möglich­keiten werden sofort erkannt.

Georg Breiner

Board & Executive Coach, Teamge­stalter, Syste­mischer Struk­tur­auf­steller (Varga, Sparrer), Business Profiler und Experte in der Beratungs¬arbeit mit dem Systembrett. Er arbeitet in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Holland und England.

2012 schrieb er zusammen mit Wolfgang Polt den Amazon-Bestseller „Lösungen mit dem Systembrett”.

Er entwickelt das Anwen­dungsportfolio des System­bretts, Aufstel­lungs­formate und das Produkt­programm von www.systembrett.at seit vielen Jahren weiter und treibt somit die Forschung im Bereich Systembrett voran.

www.online-systembrett.com

www.systembrett.at

 

Coaching-Poster: Psychologie fürs Leben

Coaching-Poster: Psychologie fürs Leben

(werblicher Anteil mit Produkt­vor­stellung)

Firma: COACHING-POSTER // Christoph Bissinger

Coaching-Poster schaffen in Minuten, virtuell und präsent, wozu Worte ewig bräuchten: psycho­logisch bedeutsame Themen für sich zu entdecken, zu begreifen und anzuwenden. Emotionen, Feedback, Team, Konflikt, Entwicklung, Balance, Problemlösen.

Wie ihnen das gelingt? Durch tolle Visua­li­sierung, spiele­rische Reflexion und … Neuro-Drama­turgie!

Sie wirken als psycho­logisch fundierte „Entwick­lungs­helfer“ zwischen Trainern und Teilnehmern, Coaches und Klienten. Und lassen sich ganz organisch in unter­schied­lichste Konzepte integrieren.

Machen Sie sich gern ein Bild dieses „innovativen Beratungstools und seiner ungeahnten Einsatz­vielfalt“! (COACH & TRAINER-AWARD 2017, dvct)

Christoph Bissinger

Ein Psychologe, der die Psychologie zu Persön­lichkeit, Führung, Teamwork und Innovation auf angemessen ungewöhnliche Art vermittelt: in Trainings, Coachings, Ausbil­dungen und Spiel­platzbau-Seminaren.

Seit 2004 ist er Mitglied der TRAINERGEMEINSCHAFT-BERLIN. 2011 gab er seinen visuellen Formaten ein Zuhause und gründete das Unter­nehmen COACHING-POSTER.

www.coaching-poster.com

Die 7 Siegel der Visua­li­sierung

Die 7 Siegel der Visua­li­sierung

Wir knacken gemeinsam die 7 Siegel. Sie entwickeln Ihre persönliche bildliche Sprache

// Danielle Goenen

Textlastige Unterlagen in Trainings und Präsen­ta­tionen sind langweilig und wirken einschläfernd. Ein Flipchart ist schnell beschrieben, zieht aber gerade online dann noch keine Aufmerk­samkeit. Das Gehirn unserer Teilneh­menden denkt bevorzugt in Bildern. Geben wir ihm, was es braucht. An diesem Workshop können Sie auch talentfrei teilnehmen. Es wird in jedem Fall ausdrucksvoll und merk-würdig. Bereiten Sie Stift und Papier vor, Sie werden mit mir gemeinsam Rahmen, Icons, Emotionen und Humor nach und nach in Szene setzen. Wow-Effekt garantiert.

Danielle Goenen

Trainerin für Humor, Visua­li­sierung und gehirn­ge­rechtes Lernen. Ihre ganz persönliche Trilogie. Kein Training, keine Präsen­tation ohne lerner­zen­trierten, wohlwol­lenden Humor, kein nachhaltiges Lernen ohne Spaß, ohne Bilder. Nur in der Kombi­nation unschlagbar.

 

Präsenz meets Online

Präsenz meets Online: Wie übertrage ich offline auf digital und bleibe trotzdem ich selbst?

Mit Haltung und profes­sionell im digitalen Workshop und vor der Kamera

// Sonja Gründemann 

Es gibt eine unzählige Vielfalt von Online-Tools, aber wie struk­turiere ich meinen Workshop so, dass ich zwar Vielfalt habe, aber mich und auch die Teilnehmer nicht überfordere?
Technik, Plattform, digitales Whiteboard, Flipchart, Menti­menter – alles schön und gut und teilweise auch notwendig. Aber wie bleibe ich im Flow und was sind die Basics, um Inhalte wirkungsvoll zu vermitteln? Darum geht es in diesem Workshop.

Sonja Gründemann

Sonja Gründemann ist Speakerin, Trainerin, Coach, Schau­spielerin und Sängerin und die „Expertin für Ihren erfolg­reichen Auftritt“.

Als zerti­fi­zierte E-Trainerin und aufgrund ihres BWL-Studiums und abgeschlossener Bühnen­aus­bildung versteht sie nicht nur die fachlichen Zusam­menhänge im Business­bereich, sondern weiß diese geschickt zu insze­nieren. So schreibt und inszeniert sie auch ihre Bühnen­pro­gramme selbst.

Unter­nehmen schätzen ihre Kombi­nation von fachlichem Know-How und kreativem Wissen. Mit hohem Empathiefaktor schafft sie es, Menschen bei sich selbst zu lassen und mit dem, was sie haben, zum Mittelpunkt ihrer eigenen Bühne zu bringen.

www.sonja-gruendemann.de

MIRO – das Whiteboard der Super­lative!

MIRO – das Whiteboard der Super­lative!

Aus Trainings-Design wird gehirn­ge­rechtes Präsen­tations-Tool und virtueller Co-Working-Space!

// Harald Karrer

In diesem Workshop zeige ich Euch wie ich MIRO auf vielfältige Weise nutze:
– zur Vorbe­reitung meiner Trainings, Meetings usw.
– als gehirn­ge­rechtes Präsen­tations-Tool (mit Big Picture-Funktion)
– als virtuellen Co-Workings-Space (mit Gamifi­cation-Charakter)
– als Fotopro­tokoll und Ergebnis-Sicherung

Harald Karrer

Harald Karrer ist Experte für wirkungsvolle Visua­li­sie­rungen im Business- und Bildungs­bereich und setzt seit Jahren auch auf digitale Medien.

www.visualsforbusiness.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Visuelle Metaphern für dein Online Seminar selbst gestalten

Visuelle Metaphern für dein Online Seminar selbst gestalten

// Sandra Bach

Bitte bringt Eure Lieblings­stifte und Din A4 Papier mit.

Wir wollen in diesem Seminar mal die üblichen Verdächtigen: „Eisberg, Roadmap und Co.“ auf die Probe stellen, uns zu neuen Ufern bewegen und eigene Visuelle Metaphern erstellen, mit denen du deine Klien­tInnen oder Teilneh­me­rInnen coachen und trainieren kannst.

Bitte bring Papier und Stifte mit.

Ich freue mich!

Sandra Bach

www.sandruschka.de

graphicrecording.zone 

Mit Dokucam und Flipchart Inter­ak­tivität ins digitale Live-Online-Training bringen

Mit Dokucam und Flipchart Inter­ak­tivität ins digitale Live-Online-Training bringen

Ideen und die Technik rund um den kreativen Kamera­einsatz

// Ulrike Götz

Wie kann ich Haptisches ins Online-Training bringen? Und wie kann mich der Einsatz einer Dokumen­ten­kamera dabei unter­stützen? Oder ganz einfach: Wie kann ich mit dem geschicktem Einsatz von Kameras, durch Analoges meine Online-Training oder Online-Coaching bereichern?

In diesem Workshop gibt’s die Antworten auf diese Fragen. Dabei sind metho­dische Möglich­keiten der Schwerpunkt; Erfah­rungen und Tipps zu den technischen Rahmen­be­din­gungen bilden den Rahmen.

Ulrike Götz

Ulrike Götz ist selbständige Trainings­de­si­gnerin, Trainerin, Coach und Buchautorin für Online-, Blended-Learning- und Präsenz­formate. Mittlerweile verfügt sie über eine 20-jährige Erfahrung mit digitalem Lernen u.a. als Leiterin eines Aus- und Weiter­bil­dungsteams bei einem markt­füh­renden Finanz­dienst­leis­tungs­un­ter­nehmen. Dazu kommt ihre Erfahrung in Kommu­ni­kation, Vertrieb, Führungs­kräfte- und Teamcoaching (syste­misches Business­coaching).

Ihre Stecken­pferde sind Ausbil­dungen zu Online-Kompe­tenzen für Trainer und alle, die beruflich hierzu noch mehr Sicherheit gewinnen möchten. Das was Ulrike Götz an Andere weitergibt, das lebt sie selbst mit Begeis­terung. Dazu kommt ihr Spaß an Kreativität, insbe­sondere bei der Metho­den­ent­wicklung für ihre Trainings oder die ihrer Kunden.

ausbildung.ulrikegoetz-training.de

Grafische Moderation mit Sketchnote

Grafische Moderation mit Sketchnote

Wie du dein Training visuell auf den Punkt bringst!

// Phil Stauffer

Du sagst: „Hilfe, ich kann nicht zeichnen!“
Ich antworte: „Klasse, denn darauf kommt es auch nicht an!“
Kreise, Quadrate und Rechtecke, Strich­männchen. Das reicht.

Phil Stauffer

Inter­aktion – der Powerkleber zwischen Trainer und Webinar­teil­nehmern.  Phil Stauffer ist Kreativer, Trainer, Spieler und Moderator und hält Großes auf kleine Spielchen.

Kontakt:

https://www.facebook.com/heilbuttimpro/

Kamer­a­präsenz im Webinar für Trainer

Kamer­a­präsenz im Webinar für Trainer

Wie Du Deine Präsenz vor der Kamera steigerst und mehr Wirkung und Aufmerk­samkeit durch Präsenz und Sprache erzeugst.

// Gunnar Haberland

Die digitale Kamera-Kommu­ni­kation benötigt mehr Bewusstsein für Präsenz und Stimme. Die Kommu­ni­kation vor der Kamera unter­scheidet sich von der analogen Kommu­ni­kation und bringt Beson­der­heiten mit. Was ist notwendig, um vor der Web-Kamera als Trainer präsent und profes­sionell zu sein Aufmerk­samkeit zu erhalten und positiv zu wirken?

• Bezie­hungsebene durch die Kamera herstellen! Wie machen es die TV-Profis?
• Präsente Körper­haltung und Bewegung vor der Kamera. Wie geht Kamer­a­präsenz?
• Das Sprech­senden für Merkfä­higkeit und Sprech­präsenz. Wie kann meine Sprache auf Distanz führen und Inhalte merkfähiger machen?

Gunnar Haberland

Der an der renom­mierten Schule für Schauspiel Hamburg ausge­bildete und langjährig tätige Schau­spieler und BDVT geprüfte Business-Trainer ist Spezialist für Auftritt und Wirkung. Mit mehr als 20 Jahren Schau­spiel­erfahrung.

Bei zahlreichen nationalen und inter­na­tionalen Auftritten als Schau­spieler, u.a. am Deutschen Schau­spielhaus Hamburg, der bremer shake­speare company, dem Londoner Globe Theatre, sowie für Film und Funk hat er in knapp zwei Jahrzehnten Methoden und Techniken für wirkungsvolle Auftritte und überzeu­gendes Auftreten kennen gelernt und weiter­ent­wickelt.

Sein Motto: Einfach. Spielend. Wirksam.

www.gunnarhaberland.de

 

 

 

 

Let´s Re – Think Training

Let´s Re – Think Training

Evelyne Maass

6 Impulse um Training neu aufzu­stellen  in der digitalen Lern-Welt

// Evelyne Maaß und/oder Karsten Ritschl

Wenn du Lust hast einen eigenen Trend zu setzen für lebendiges Lernen und inspi­riertes Arbeiten, dann werden diese 6 Impulse Dir Ideen geben dein Training neu zu denken.

Es ist ein Workshop. Wir werden die Impulse interaktiv mit Leben füllen.

Wir bieten Anregungen zu den 6 Parametern:

– Mindset für eine neue Lern-Welt
– Lern- Choreo­grafie – für eine neue andere Planung
– Lern- Didaktik – andere Lehr- Methoden nutzen
– Übungen und Spiele – anpassen um in jedem Medium zu Hause sein
– Sprache – für unbewußtes und bewußtes Arbeiten – präzise und hypnotisch
– Präsenz und State – Fokussiert sein und bleiben in deiner Brillanz

Evelyne Maaß und Karsten Ritschl

Evelyne Maaß und Karsten Ritschl inspi­rieren seit über 25 Jahren neugierige Menschen in ihrem Ausbil­dungs­in­stitut Spectrum Kommu­ni­ka­ti­ons­Training.

Das Berliner Trainer-Team lehrt aus der Praxis für die Praxis und setzt sich ein für lustvolles Lernen.

Motto: „Lernen kann und soll Spaß machen“

Sie sind Autoren zahlreicher Schatz­bücher für Trainer, Coaches und Teament­wickler.

Offene Seminar-Angebote: www.spectrum-seminare.de

Inhouse-Angebote: www.spectrum-business.de

 

 

 

 

Kreative Webinar-Methoden

Kreative Webinar-Methoden

Wie du auch online lebendig und teilneh­mer­ak­ti­vierend arbeiten kannst

// Zamyat M. Klein

Webinare sind mehr als betreutes Lesen, wo die Teilnehmer mit Power Point Vorträgen einge­schläfert werden. In meinem Workshop zeige ich dir kreative Methoden zu jeder Seminarphase, bei denen die Teilneh­menden aktiv mitein­bezogen werden. So dass Lernen Spaß macht und effektiv ist.

Zamyat M. Klein

Zamyat M. Klein ist seit 40 Jahren Trainerin mit den Schwer­punkten Train the Trainer und Kreati­vi­täts­techniken und Autorin von über 20 Fachbüchern, u.a. „150 kreative Webinar-Methoden“.

Sie führt seit 15 Jahren Online-Seminare und Online-Trainer-Ausbil­dungen in ihrer OAZE – Online-Akademie durch und zeigt dort, wie man auch online lebendig, spielerisch und sogar suggesto­pädisch arbeiten kann. Als eine der ersten Online-Traine­rinnen hat sie inzwischen einen riesigen Fundus und Erfah­rungs­schatz an kreativen Online-Methoden und entwickelt mit Begeis­terung ständig neue.

www.oaze-online-akademie.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Konflikte lösungs­fo­kussiert im Online-Format klären

Konflikte lösungs­fo­kussiert im Online-Format klären

Wie kann ich mit inter­aktiven Tools die Konflikt­klärung im virtuellen Raum anregen?

// Ursula Dehler

Auch oder gerade in Zeiten, in denen viele im Homeoffice arbeiten und Teamwork neuen Spiel­regeln unterliegt, besteht hoher Bedarf, Konflikte durch eine externe Moderation begleiten zu lassen. Was früher die Ausnahme war, findet seit Corona zunehmend Zuspruch: Die Konflikt­mo­de­ra­tionen werden online durch­geführt – voraus­gesetzt, sie bewegen sich auf einem Niveau, das nicht zu hoch eskaliert ist.
In der lösungs­fo­kus­sierten Konflikt­klärung werden die Betei­ligten angeregt, gemeinsam zukunfts- und ressour­cen­ori­en­tierte Lösungen zu entwickeln – und gleich­zeitig Problem­sichten und Verlet­zungen zu thema­ti­sieren. In dem Workshop stelle ich Dir für das Online-Format geeignete Tools vor. Diese können – bei aller Schwere der Situation – stärkend und aktivierend auf die Betei­ligten wirken sowie den Perspek­tiv­wechsel fördern.

Ursula Dehler

coacht seit 17 Jahren Führungs­kräfte und Teams – u.a. in ihrem Beratungsbüro im Berliner Regie­rungs­viertel. Sie ist als Senior Coach DCV beim Deutschen Coaching­verband (DCV) zerti­fiziert. Als Mediatorin (Bundes­verband Mediation) greift sie auf vielfältige Erfah­rungen in bilateralen Media­tionen und Teamme­dia­tionen zurück. Neben psycho­lo­gischem Hinter­grund­wissen (M.A. Psychologie) verfügt sie über 10 Jahre Berufs­er­fahrung als Beraterin und Führungskraft in der Kommu­ni­ka­ti­ons­branche. In dem im Oktober 2019 von Peter Röhrig und Martina Scheinecker heraus­ge­gebenen Buch „Lösungs­fo­kus­siertes Konflikt-Management in Organi­sa­tionen“ hat sie zwei Beiträge zu Methoden und Praxis­bei­spielen veröf­fentlicht.

www.dehlercoaching.de

Zieler­reichung leicht gemacht – mit dem Reiss Motivation Profile

Zieler­reichung leicht gemacht – mit dem Reiss Motivation Profile®

Firma: RMP Germany GmbH // Daniele Gianella

Werden Sie von Kunden immer wieder mit der Frage konfrontiert: „Warum fällt es mir so schwer, meine Ziele zu erreichen?“ Der Grund dafür kann tief in uns liegen – in unseren Motiven und in unseren Werten. Motive und Werte bestimmen unser Leben. Sie sind der Stoff, aus dem wir gemacht sind, der unserer Existenz Sinn und Bedeutung verleiht. Sie sind der Stoff, der es uns ermöglicht, unsere Ziele zu definieren und dieses auch zu erreichen. Intensität und Ausprägung dieser Motive und Werte sind bei jedem Menschen unter­schiedlich. Wer seine eigenen Motive und die seiner Mitmenschen kennt und versteht, kann für das Zusam­menleben, Zusam­men­ar­beiten und Zusam­mensein enorm viele positive Impulse erhalten und liefern. Und kann dieses Wissen für die indivi­duelle Zieler­reichung nutzen. Erfahren Sie, wie Sie dieses Wissen erlangen und in Ihrer Arbeit mit Menschen einsetzen können.

Daniele Gianella, RMP Germany GmbH

Daniele Gianella ist seit 17 Jahren als selbst­ständiger Berater tätig. Neben Deutschland ist er in der Schweiz, Italien und in allen nordischen Ländern als exklusiver Lizenz­partner des Reiss Motivation Profile® tätig. Als Marke­ting­planer mit Fachausweis, BDVT zerti­fi­zierter Trainer und Berater, Akade­mischer Trainer und ICF zertif­zierter Business Coach versteht sich Daniele als profe­si­neller Gefährte und liebt es, Kunden auf Ihrem Weg zum Erfolg zu begleiten. Indiv­dualität und Werte sind für ihn dabei unver­zichtbare Themen.

www.rmp-germany.com

Profi-Tipps zum Visualisieren und Präsentieren am Flipchart

Marketing für Trainer Was wir aus über 1.000 Positio­nie­rungen gelernt haben // Susanne Wagner (am Donnerstag), Ben Schulz (am Freitag) Ein Trainer ist kein Joghurt! Manche Marke­ting­agenturen und Positio­nierungs-Experten scheinen das immer noch zu glauben. Denn sie gehen an diese Aufgabe heran als könnten sie den Trainer und sein Angebot so lange anpassen, bis er […]

Systemisch wirksam… vom Anfang bis zum Ende

Systemisch wirksam… vom Anfang bis zum Ende

Markus Heudorf_03Stefanie Stockhecke_02Inter­ven­tionen aus dem Trainingsraum in die virtuelle Welt übertragen

// Stefanie Stockhecke, Markus Heudorf

Wir zeigen Ihnen unsere syste­mischen Lieblings-Inter­ven­tionen zur Vorbe­reitung, zum Einstieg und zum Abschluss in der Arbeit mit Gruppen und wie wir diese auch im Online-Raum einsetzen. Dabei sprechen wir auch über Stolper­steine und Grenzen und freuen uns über einen regen Austausch mit Ihnen.

In diesem Workshop wollen wir aber nicht nur unsere Erfah­rungen mit Ihnen teilen, sondern Ihnen auch die Möglichkeit geben, Inter­ven­tionen selbst auszu­pro­bieren… und zwar gleich jetzt, während Sie diesen Ankün­di­gungstext lesen: (Achtung Inter­vention!)

Mal angenommen, Sie besuchen unseren Workshop und sagen am Ende „Das hat sich wirklich gelohnt daran teilzu­nehmen“, was ist dann in den 70 Minuten passiert?

Markus Heudorf

Markus Heudorf absol­vierte eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Nach mehrjähriger Berufs­tä­tigkeit bei der Deutschen Bank studierte er Betriebs­wirt­schaftslehre an der Universität Potsdam. Seit 2002 betreut er Unter­nehmen als Kommu­ni­kations- und Verhal­tens­trainer, Syste­mischer Business-Coach und Syste­mischer Organi­sa­ti­ons­berater. 2011 gründete er mit Andreas Aulinger das IOM l Institut für Organi­sation & Management an der Steinbeis Universität. Schwer­punkte seiner Dozen­ten­tä­tigkeit am IOM sind Kommu­ni­kation, Teament­wicklung und Konflikt­ma­nagement, Unter­neh­mens­führung, Führung, HR & Organiza­tional Behavior.

www.berliner-weise.com und www.steinbeis-iom.de/institut/team

Stefanie Stockhecke

Stefanie Stockhecke ist Diplom-Pädagogin und zerti­fi­zierte Syste­mische Coach und Beraterin. Ihr größtes Interesse galt schon immer der persön­lichen und beruf­lichen Entwicklung von Menschen. Deshalb trainiert und coacht sie seit 1995 Gruppen und Einzel­personen verschiedener Alters- und Hierar­chie­stufen. Nach mehreren Stationen im Perso­nal­ma­nagement im In- und Ausland, ist sie seit 2011 deutsch­landweit als Coach, Beraterin und Trainerin unterwegs. Sie unter­richtet außerdem als Dozentin am IOM l Institut für Organi­sation & Management an der Steinbeis Universität im Fachbereich Perso­nal­ma­nagement.

www.stefanie-stockhecke.de

Gut gestimmt im virtuellen Raum

Gut gestimmt im virtuellen Raum

Frederik Beyer

Stimm- und Sprech­training für Trainer und Coaches

// Frederik Beyer

• Wie setze ich meine Stimme bewusst ein im Live-Online-Training?
• Wie kreiere ich mit meiner Stimme Nähe und eine vertrau­ensvolle Atmosphäre im virtuellen Raum?
• Wie wärme ich meine Stimme gezielt auf? Wie setze ich sie schonend ein?
• Wie spreche ich deutlich, ohne gekünstelt zu wirken?
• Wie halte ich stimmlich besser durch, ohne heiser zu werden?
• Welche Beson­der­heiten gibt es beim Sprechen mit Mikro und Headset?
• Wie kann ich die Teilnehmer mit Stimme und Sprechweise in Bann ziehen?

Frederik Beyer – Sprecher, Trainer, Coach

Frederik begleitet Menschen auf dem Weg ihres stimm­lichen und persön­lichen Wachstums.

• Studium Opern­gesang (Dipl.), Gesangs­päd­agogik (Dipl.) und Sprech­wis­sen­schaft
• 10 Jahre Nachrich­ten­sprecher im MDR-Radio
• Sprecher hunderter TV-Dokus (VOX, ZDF, Sky…)
• Stimm- und Sprech­trainer für Unter­nehmer, Führungs­kräfte, Trainer, Coaches
• Gründer der XING-Gruppe „Erfolgs­faktor Stimme“ mit mehr als 13.000 Mitgliedern

www.frederikbeyer.de

Workshop-Spiele im virtuellen Raum, wirklich?

Workshop-Spiele im virtuellen Raum, wirklich?

// Julian Kea

Lernen durch Inter­ak­tionen, Simula­tionen und Spiele ist nicht nur auf physische Workshops und Meetings begrenzt. Von einfachen direkt in die Video­kon­fe­renzen übertragbare Elemente bis hin zu Neuent­wick­lungen mit bekannten Spiele­dy­namiken, Julian teilt seine Lieblings­spiele und #Serious­Ga­mes4­Remote Erfah­rungen für Deine Online-Meetings.

Julian Kea

Julian Kea, [ki:]®Learning

Julian Kea schafft mit praxisnahen Workshop-Methoden aktivierende Lernum­ge­bungen!
Er liebt Training from the Back of the Room!, Thiagi’s inter­aktive Trainings­stra­tegien, Open Space Technology und LEGO® SERIOUS PLAY®, um nur einige zu nennen.
Diese ermög­lichen Teams einen authen­tischen Austausch, fördern das gegen­seitige Verständnis und stärken die Zusam­men­arbeit. Sein Mantra lautet „Rediscover Learning. Work Smarter.”
Julian Kea ist seit 2010 Facilitator und Business Skills Trainer. Er ist #Serious­Ga­mes4­Remote Initiator, hostet den #Serious­Ga­mes­Podcast, veran­staltet das #LSPmeetup und die Unkon­ferenz #play14 in Berlin. Auf Twitter ist er unter @kiLearning zu finden.

www.kiLearning.net

LERN-Erfrischer

LERN-Erfrischer

Wirkungsvolle Aktivie­rungen für Seminare, ganz gleich ob off- oder online
//Michael Fuchs

„If your body don‘t move – your mind won‘t groove.“ heißt eine englische Lern-Weisheit. Also los…
Sie wollen in Ihren Seminaren oder Workshops wichtige Infor­ma­tionen lebendig vermitteln, neue Strategien behal­tenswert vorstellen oder den Teilnehmern neue Denkansätze anbieten? Doch da ist gerade einfach die Luft raus!?
Genau da braucht es die richtigen „LERN-Erfrischer“ – ohne großen Materi­al­einsatz, spontan einsetzbar, kompakt und wirkungsvoll. Mit einfachen und erfri­schenden Bewegungs-Sequenzen kehrt in ihren Seminaren die Energie und Aufnah­me­fä­higkeit zurück. Bringen Sie Körper UND Gehirn Ihrer Teilnehmer (wieder) „auf Betriebs­tem­peratur“, aktivieren Sie Ihre Teilnehmer ganzheitlich und zielgrup­pen­gerecht – mit Sinn und Niveau.

  • Ice Breaker, Suppenkoma, Bewegungspause – worauf kommt es wirklich an?
  • Die Leich­tigkeit des Tuns – Fehler­machen als Methode
  • Bewegung bewegt – am besten ohne Über- oder Unter­for­derung
  • Einfache Aktivie­rungs­übungen für Klein- und Großgruppe – im Plenum, Seminarraum oder draußen (mit/ohne Material)
  • Flying Sox – Was 1 (!) Ball oder ein paar Socken so bewirken kann – Mini-Jonglage & mehr
  • Best Of Gehirn-Jogging und Life Kinetik Fun

Michael Fuchs

Michael Fuchs ist ein Energie­bündel und ansteckend in seiner offenen Art, Dinge einfach anzugehen. Um diese Stimmung auch bei Teilnehmern zu verbreiten, setzt er leiden­schaftlich gerne die unter­schied­lichsten wirkungs­vollen Methoden ein und gibt diesen Power-Metho­den­koffer auch gerne an Kollegen weiter.
Seine Liebe und Kompetenz für inter­aktive Workshops und den Umgang mit dem Mikrofon konnte er vor gut 20 Jahren als Sport-Enter­tainer im Robinson Club entdecken und vertiefen. Im Zuge des Studiums der Sport­ökonomie kamen dann noch wertvolle Sicht­weisen aus den Bereichen Marketing, Perso­nalwesen, Sport­päd­agogik, Sport­wis­sen­schaft, sowie dem Bereich Gesundheit und Fitness hinzu. Bereits während dem Studium begann er mit Begeis­terung andere Trainer auszu­bilden, arbeitete u.a. als Nordic-Walking-Trainer oder Rückenschullehrer. Doch seine Begeis­terung galt immer auch der Bühne –  mit Vorträgen über Gesund­heits­themen und als Event­moderator bei den unter­schied­lichsten Sport- und Firmen­ver­an­stal­tungen ging es los. Inzwischen ist er Experte für Großgruppen-Impulse und Team-Aktivitäten, die berühren und bewegen. Auf den Seiten www.foxolution.de sowie www.fuchs-und-stier.de sehen Sie einen Teil der Workshops.

www.foxolution.de

Mein humor­voller Finger­abdruck im Online Seminar

Mein humor­voller Finger­abdruck im Online Seminar

Humor wirkt auch digital!
// Katrin Hansmeier oder Eva Ullmann

Humor überrascht und begeistert, wenn er passend eingesetzt wird. Humor macht sexy. Nicht nur die Traine­rInnen sondern auch ihre Themen. Bei allen brillianten Traine­rInnen finden wir auch Humor im Repertoire. In diesem Workshop beleuchten wir Deinen humor­vollen Finger­abdruck, also Deine ganz persönliche Komik und wie das auf der Online-Bühne bestmöglich zur Geltung kommt. Wie entsteht schnell Lachen in Online-Live Seminaren und wie kann man bewusst Humor­techniken und Irrita­tionen nutzen, um Leich­tigkeit entstehen zu lassen? Grade im virtuellen Raum entstehen ganz neue Möglich­keiten und Heraus­for­de­rungen für die Trainer. Nach diesem Workshop weißt Du wie man gezielt Humor einsetzt: Vorbe­reitet, spontan und verzögert spontan. Nicht zuletzt hilft der Humor Dir als TrainerIn z.B. auch aus technischen Störungen souverän und charmant etwas zu machen!

Katrin Hansmeier, Eva Ullmann 

Zwei Humor­ex­per­tinnen. Viele tausende Kilometer im Jahr auf der Suche nach neuen Humor­er­kennt­nissen. Eine mutige Schau­spielerin und eine atypische Sozial­päd­agogin starteten vor vielen Jahren als Duo gemeinsam durch. Sie sind Autorinnen des Buches „Humor. Das Manifest für verzögerte Schlag­fer­tigkeit.“ Sie sind deutsch­landweit zu zahlreichen Humor- und Schlag­fer­tig­keits­trainings und Vorträgen in Insti­tu­tionen und der Wirtschaft unterwegs.

Eva Ullmann hat nach einem Pädagogik- und Medizin­studium das Deutsche Institut für Humor in Leipzig gegründet. Katrin Hansmeier hat in zahlreichen Theater- und TV-Produk­tionen mitgewirkt u.a. als Kommissarin im Berliner Tatort. Mit ihrer Comedyfigur Cloe, einer Berliner Bademeisterin, steht sie auf den unter­schied­lichsten Bühnen. Gemeinsam entwickeln sie seit 2007 immer wieder neue Trainings- und Redner­formate miteinander.

In Ihren Diplom­ar­beiten unter­suchten sie die Kraft von Humor als Bewäl-tigungs­strategie und im Beratungs­alltag.

www.humorinstitut.de

STORYBOARD 1-2-3: einfach. besser. präsen­tieren.

STORYBOARD 1-2-3: einfach. besser. präsen­tieren.

// Thomas Kis

Präsen­ta­tionen, Schulungen, Meetings und Mails bleiben oft wirkungslos. – Warum eigentlich?
Der Inhalt ist nicht durchdacht.
Die Empfän­ge­rInnen …
… wissen nicht, was man von ihnen will
… werden nicht in ihrem Denken abgeholt
… verlieren in einer Unmenge von Details den Überblick.
Denn Fachkom­petenz und Rhetorik nützen wenig, wenn der Inhalt unver­ständlich, die Argumen­tation nicht schlüssig ist.
Doch wie bekommt man den Inhalt in den Griff, z.B. bei Präsen­ta­tionen, Schulungen, Meetings, Mails, Dokumenten, Angeboten, Anträgen, Berichten – oder sogar von ganzen Lehrgängen?
Dies gelingt mit der Methode «STORYBOARD-1-2-3» – mit einfach anwendbaren Techniken in 3 Schritten:
1. Meine Kernbot­schaft: Aus Fakten und Infor­ma­tionen wird eine aussa­ge­kräftige zentrale Botschaft
2. Meine Story: Die Inhalte wachsen zu einer empfän­ger­ge­rechten, überzeu­genden Argumen­tation
3. Meine Argumente: Die detail­lierten Infor­ma­tionen werden mit Visua­li­sie­rungen, Beispielen und Analogien anschaulich und verständlich gemacht
Holen Sie sich in diesem Kurzworkshop Techniken ab, die Sie sofort anwenden können, um Ihr Thema genau auf den Punkt zu bringen.

Thomas Kis

Thomas Kis, lic.oec.publ., arbeitet seit 15 Jahren mit Unter­nehmen, Teams und Einzel­personen daran, Wirkung und Ergebnis ihrer Kommu­ni­kation zu verbessern. Die Methode «STORYBOARD 1-2-3» leistet dabei einen entschei­denden Beitrag.

 

Blended Learning in der Praxis – Schritt für Schritt!

Blended Learning in der Praxis – Schritt für Schritt!

Inhalte für Kurse planen, erstellen und umsetzen
// Hans-Martin Sprungk

Praxis­transfer und Nachhal­tigkeit sind zwei Haupt­probleme in jeder Weiter­bildung. Doch wie gestalte ich meine Trainings effektiver? Mit Blended Learning löst du diese Aufgabe.

Die blink.it-Experten erklären an einem Praxis­beispiel, wie die Verbindung von Präsenz- und Online-Lernen funktioniert und geben wertvolle Tipps zur Methodik und Didaktik für den Start in dein eigenes Blended Learning. Darin enthalten ist auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die erfolg­reiche Umsetzung.

Hans-Martin Sprungk

Hans-Martin Sprungk ist in engem Kontakt mit vielen erfolg­reichen Trainern und Perso­nal­ent­wicklern. blink.it verfügt über die Erfahrung aus mehr als 20.000 Blended Learning & E-Learning Kursen und über 6 Mio. absol­vierten Lernein­heiten.

www.blink.it

Schnupper-Workshop: LEGO® Serious Play®

Schnupper-Workshop: LEGO® Serious Play®

… das universelle Power-Tool für ONLINE und OFFLINE**
// Steffen Powoden

Wie wäre es mit einer Methode, die sowohl live wie online funktioniert?**
…mit der man komplexe und abstrakte Sachverhalte einfach und begreifbar darstellen kann?
…die 100% der Teilnehmer in Workshops zu 100% einbinden kann?
…die man in Training, Coaching und Beratung oder gar zur Auftrags­klärung und Konzep­tio­nierung
gleichermaßen einsetzen kann?
…aus der man auch kleine nützliche Sequenzen in seine Konzepte einbauen kann?
…die eine unglaubliche Begeis­terung bei Teilnehmern wie Auftrag­gebern auslöst?
…und die auch noch mit Spaß und Leich­tigkeit Tiefgang erzeugt?

LEGO® Serious Play® (LSP) zählt als innovative Problem­lösungs-, Kreati­vitäts- und Kommu­ni­ka­ti­ons­methode aktuell zu den wichtigsten agilen Instru­menten für Berater in der digitalen Trans­for­mation. Doch auch für jedes Online-Training ist LSP mit seiner Vielzahl an Varianten eine unglaubliche Berei­cherung. Wie ein 3-D-Drucker für Gedanken und Emotionen machen die LEGO®-Steine Abstraktes und Komplexes beGREIFbar und fördern dadurch gegen­seitiges Verständnis und Inspi­ration. Gerade in unserer hochdy­na­mischen VUKA-Welt und erst recht ONLINE** eine Qualität, die seines­gleichen sucht.

Damit ist LSP eine Methode, die für jeden Trainer, Berater, Moderatoren und Prozess­be­gleiter eine großartige Berei­cherung seines Metho­den­koffers darstellt. In diesem kompakten Workshop erlebt Ihr mit LEGO® Serious Play® die hohe emotionale Wirkkraft durch den spiele­rischen Ansatz der Methode**. Mittelpunkt ist der moderierte Prozess, der die Vorzüge des Spiels und des Model­lierens mit LEGO®-Steinen mit den Belangen der Geschäftswelt verbindet. LEGO®-modelle können jeden Gedanken, jedes Erlebnis oder Vorhaben im spiele­rischen Kontext („Play“) dreidi­men­sional visua­li­sieren. Damit stellt die Methode eine tiefgründige Kommu­ni­kation und zielführende Themen­be­ar­beitung („Serious“) sicher. Im Anschluss an die Einführung in die grund­legende Vorge­hensweise und ein erstes Experi­men­tieren mit der Methode gibt es eventuell noch Raum für Fragen und Austausch – ansonsten gerne auch im Nachgang.

Aus der Praxis für die Praxis.
– Einführung in die Methode LEGO® Serious Play® (LSP)
– Die Grund­prin­zipien und der LSP-Prozess
– Live-Sequenz – kompakt**
– Anwen­dungs­bei­spiele und Erfah­rungswerte
– Fragen & Austausch im Anschluss

**ACHTUNG: damit Ihr AKTIV am Workshop teilnehmen könnt, ist es wichtig, dass Ihr eine gute Handvoll LEGO-Steine (50+ Stück) dabei habt – je wilder zusam­men­ge­würfelt desto besser…

Steffen Powoden

Steffen Powoden ist ein kreativer Kopf. Er gilt als absoluter Experte für die Themen Lernen und Verän­derung. Der Ökonom und Management-Trainer verbindet seit Jahren die Belange der Business-Welt mit spiele­rischen und wirkungs­vollen Methoden – ob live, online oder hybrid. Mit seiner EOL academy – Elements Of Learning unter­stützt er Weiter­bil­dungs­profis und Unter­nehmen auf der Suche nach lebendigen passgenauen Lernformaten und allem, was das Lernen leichter, schöner und energie­voller werden lässt. Emotion, Erfahrung und Reflexion sind für den Lernde­signer zentrale Bausteine des (Lern-)Erfolgs. Seine Leiden­schaft gehört dem Visua­li­sieren und seiner derzeitigen Lieblings­methode, dem LEGO® Serious Play®.

https://www.elements-of-learning.de/home/

 

 

 

Das 4-Rollen-Modell der E-Moderation

Das 4-Rollen-Modell der E-Moderation

Methoden- und Betreu­ungs­kom­petenz für Trainer im Netz
// Dr. Katja Bett

Die Rolle des Trainers/in unterliegt gerade einem massiven Wandel. Die Digita­li­sierung ist in der Bildung angekommen: Blended Learning, Webinare, virtuelle Workshops, Lernvideos, Learning Nuggets, MOOCs, Flipped Classroom, Webinar-Strecken oder auch Learning Journeys sind die Formate, die heute ein/e Trainer/in kennen muss.

Im Wandel begriffen sind dabei auch die typischen Rollen, Aufgaben und Funktionen, die ein/e Trainer/in in digitalen Lernformaten einnimmt. Es braucht neue bzw. andere Moderations- und Betreu­ungs­stra­tegien für die Online-Lernwelt. Welche dies sind und worauf es dabei ankommt, besprechen wir im virtuellen Workshop. Als theore¬tische Basis dient uns dabei das Vier-Rollen-Modell der E-Moderation, das in einer wiss. Studie von CLC entwickelt wurde. Das Modell hilft vor allem dabei, sich klar zu machen, welche Betreuungs- und Modera­ti­ons­stra­tegien und Methoden wann wie benötigt werden, welche Kompe­tenzen ich dafür aufbauen sollte und wie diese Aufgaben auch auf ein Betreu­ungsteam im Sinne einer Lernpro­zess­be­gleitung aufgeteilt werden kann. So werden neue Geschäfts­felder im Training erobert.

Dr. Katja Bett

Dr. Katja Bett, Diplom-Pädagogin, Geschäfts­führerin Corporate Learning & Change GmbH.

Katja Bett blickt bereits auf eine über 18jährige Erfahrung im E-Training und Blended Learning zurück. Sie ist Spezia­listin für die Konzeption und Erstellung von innovativen netzge­stützten Lernpfaden und Blended Learning Konzepten. Mit Ihrem Unter­nehmen CLC GmbH bildet sie E-Trainer, Content-Designer und Digital Learning Designer aus. Sie begleitet Unter­nehmen, Bildungs­or­ga­ni­sa­tionen und Trainer-Agenturen in die digitale Lernwelt, baut mit Ihren Kunden Prozesse und Strukturen auf, entwickelt innovative netzba­sierte Lernstra­tegien und berät beim Auswahl­prozess der richtigen Tools. Bildung neu denken ist die Vision der Corporate Learning & Change GmbH. Upskilling für Bildungs­profis ist unsere Mission.

www.clc-learning.de

Publi­ka­tionen

Bett, K (2019). Was macht eigentlich ein Learning & Development-Spezialist? In eLearning Journal | Praxis­ratgeber 2018/2019: eLearning erfolgreich konzi­pieren (S. 24 – 30). https://clc-learning.de/cms/wp-content/uploads/2018/11/eLJ32018_ART_Bett.pdf

Busch­bacher, J., Müller, M., Bett, Katja (2018). Chancen nutzen für formelles und infor­melles Lernen. In: Jahrbuch 2018 eLearning & Wissens­ma­nagement, 24-27. https://clc-learning.de/cms/wp-content/uploads/2017/12/JB2018_Artikel_CLC.pdf

Bett, K. & Müller, M. (2016). Kapitel 5: Quali­fi­zierung und Kompe­tenz­aufbau von Live-Online-Trainern. In: Handreichung „Neue Medien und mobiles Lernen“ (Hrsg. von Minis­terium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg), 52-63. https://www.fortbildung-bw.de/wp-content/uploads/2017/07/BLLL_HR_NeueMedien_komplett_161118.pdf

Bett, K. (2015). Die Blended Learning Formel: Webinar plus E-Learning plus Präsenz. Whitepaper: http://www.didactic-design.de/wp-content/uploads/562DE_WP_Erfolgreiches-Lernen-mit-Webinaren.pdf

 

 

Hilfe, ich muss einen Vortrag halten!

Hilfe, ich muss einen Vortrag halten!

So bringen Sie Ihre Erfahrung und Ihr Wissen auf die Bühne
// Matthias Messmer

Werden Sie als erfahrener Trainer immer wieder gefragt, ob Sie für eine Veran­staltung einen Vortrag über Ihr Thema halten können?
Das bedeutet, den Inhalt eines Zwei-Tage-Seminars bzw. mehrere Jahre Trainer-Erfahrung mal eben in wenigen Minuten lebendig und anschaulich einem Publikum zu vermitteln – das kann doch nicht so schwer sein!?
Ist es aber!
In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie Ihre Botschaft überzeugend auf die Bühne bringen und Ihren Auftritt zu einem mitrei­ßenden Erlebnis machen.

Matthias Messmer

Matthias Messmer absol­vierte ein Regie-Studium an der Hochschule für Schau­spielkunst ERNST BUSCH und insze­nierte an Theatern in ganz Deutschland. Er unter­richtete an der Universität der Künste Berlin und war künst­le­rischer Direktor der Joop van den Ende Academy in Hamburg. Als Artistic Director und Training Director der BLUE MAN GROUP war er maßgeblich am Aufbau und Erfolg der Show in Deutschland beteiligt und hatte die Verant­wortung für das Casting und Training der Darsteller. Mit seinem KreativTeam get messmerized* entwickelt er seit 2006 Business-Insze­nie­rungen für Unter­neh­mens­ver­an­stal­tungen. Parallel dazu unter­stützt er profes­sionelle Speaker bei der Entwicklung ihrer Keynotes und ihrer Redner-Persön­lichkeit.

www.matthias-messmer.de

 

Voll unver­schämt! – Trigger finden & benutzen

Voll unver­schämt! – Trigger finden & benutzen

Emotionales Arbeiten als Methode in der Persön­lich­keits­ent­wicklung
// Frédéric Letzner

Je emotionaler ein Workshop ist, desto nachhaltiger und wirksamer ist er. Der Mensch
erinnert sich an emotionale Ereignisse und Bilder wesentlich besser, als an rationale
Inhalte (Zahlen, Daten, Fakten). Schon hier wird deutlich, wie entscheidend Emotionen für
langfristige Verhal­tens­än­derung sind. Wer mit Glaubens­sätzen, Überzeu­gungen und
Erwar­tungen arbeitet, der kommt kaum drum herum den Menschen liebevoll ans Zweifeln
zu führen. An dieser Stelle ist Provo­kation & Irritation eine hervor­ragende Methode um
blinde Flecken zu finden und zu beleuchten.
Echte Relevanz fängt dort an, wo es unangenehm wird. Ob in der Körper­sprache, im
Stimm­training, in der Gesundheit, im Vertrieb oder bei genereller Verhal­tens­än­derung:
Blockaden und Ängste sind meistens relevanter als „fehlendes Know-how“. Erleben und
disku­tieren Sie provokante Methoden, wie Sie emotional an Ihre Teilnehmer heran­kommen
und dadurch eine menschliche Arbeits­at­mo­sphäre auf Augenhöhe erzeugen.

Frédéric Letzner

So lassen sich die Themen „Gesundheit, Motivation & Persön­lich­keits­ent­wicklung“
attraktiv und nachhaltig vermitteln. Spannende Inhalte der Gesundheits- &
Ernäh­rungs­psy­chologie werden durch Trainer & Speaker Frédéric Letzner mit provo­kanten
& humor­vollen Workshops erläutert und diskutiert. Trotz seiner frischen 30 Jahre, ist
Frédéric Letzner seit über 10 Jahren in der Gesund­heits­ver­mittlung tätig. Als Trainer hat er
sehr früh verstanden, dass Verhalten nichts mit Wissen zu tun hat, sondern von
Gedanken, Überzeu­gungen und Emotionen gesteuert wird. In seiner Zeit als
Ernäh­rungs­the­rapeut mit eigener Praxis erlebte er, dass es bei der Arbeit mit Menschen
kaum um das vermitteln von Infor­ma­tionen geht, sondern die Themen „Motivation“,
„Selbst­führung“ und „Sucht­ver­halten“ wesentlich relevanter sind.
„Menschen sind keine rationalen Wesen, sondern emotionale Wesen“.
Vor allem die Themen Verhalten, Sucht und Stress lassen sich nicht voneinander trennen
und dürfen ganzheitlich betrachtet werden.
Diese Erkenntnis brachte ihn an den Punkt die Psychologie hinter dem
Gesund­heits­ver­halten zu fokus­sieren und dies für eine möglichst unter­haltsame Weise für
eine große Zielgruppe aufzu­be­reiten.
Heute reist er durch Deutschland und begeistert mit verblüf­fenden Geschichten die
einfach nachvoll­ziehbar sind und eine schockierende Wahrheit erahnen lassen.
Lassen Sie sich mitreißen.

www.letz-go.de

 

 

 

DIALOG – Digital vs. Analog

DIALOG – Digital vs. Analog

DIALOG – Digital vs. Analog – Die digitale Kommu­ni­kation der Teilnehmer im Training aktiv einbinden
// Bernd Braun

Welche neuen Chancen entstehen durch unsere heutige digitale Kommu­ni­kation und bestehenden analogen Methoden für die zukünftige­ Präsenz­lernwelt? Der Workshop gibt einen Überblick über die vielen unter­schied­lichen digitalen Kommu­ni­ka­ti­ons­helfer und bringt diese in den analogen Methoden-Dialog und deren Einsatz­mög­lich­keiten.

Wir stehen vor einem digitalen Wandel in reinen Präsenz­se­minaren. Die analoge Seminar­kommunikation wird immer mehr durch neue digitalen Kommu­ni­ka­ti­onsarten erweitert. Die digitale Variante bietet dabei völlig neue Synergie-Effekte und eine Erwei­terung der eigenen analogen Methoden. Mit einem klugen Einsatz von digitalen Kommu­ni­ka­ti­ons­helfern lassen sich die Teilnehmer noch stärker aktivieren und noch intensiver in das Präsenz­training integrieren.
Erklä­rungs­be­dürftige Inhalte und kompli­zierte analoge Methoden werden digital viel einfacher und teilneh­mer­ge­recht vermittelt. Kommu­ni­kative Lernvorgänge werden direkter umgesetzt und jeder einzelne Teilnehmer erlebt im Workshop ganz unmit­telbar, dass er soeben ein Teil der Lösung für sein Anliegen gewesen ist.

Inhalte:

  • Praktisches analog-digitales Equipment in kommu­ni­kativen Teilneh­mer­ak­tionen
  • Aktivierende Methoden, Präsenz­spiele, Apps zur Teilneh­mer­ak­ti­vierung
  • Apps und Onlinetools für digital-analoge Kommu­ni­kation
    Weiter­ent­wicklung: von der kommu­ni­kativen Teilneh­mer­ak­ti­vierung zum Selbst­lernen im Workshop.
  • Alle digitalen Anwen­dungen dürfen direkt ausprobiert und sofort in die eigenen Workshops aufge­nommen werden. Es fallen digital keine Regis­trierungs- oder Abonnement­ge­bühren an.

Bernd Braun

der Dialog-Experte begleitet die digitale Zukunft von Unter­nehmen und ist als Speaker, Berater und Trainer tätig. Er lebt in Hattersheim bei Frankfurt und schreibt Bücher über Dialog – Digital vs. Analog. In seinen Seminaren verbindet er die zukünftige digitale Seminar-Welt mit bestehenden analogen Wissen. Die Smart­phones seiner Teilnehmer jederzeit in das eigene Seminar mit einbinden ist dabei einer seiner aktivsten Methoden. Er gehört zu den ersten Trainern in Deutschland, der die Digitale Kompetenz seiner Teilnehmer konsequent in seinen Seminaren nutzt und mit einbezieht.
www.braun.social

Trainings­design für Blended Learning und digitale Lernstrecken

Trainings­design für Blended Learning und digitale Lernstrecken

Mit der Learner Journey den Lernweg sichtbar machen
// Anna Langheiter

Trainings­design ist der Prozess, prägnante Lerner­fah­rungen zu gestalten, die den Lernenden befähigen, das gewünschte Ziel zu erreichen. Ob Präsenz­trainings, Blended Learning oder Digitale Lernstrecken entwickelt werden: je digitaler das Lernen wird, umso wichtiger ist die Klarheit darüber, was auf die Lernenden zukommt.

Learner Journey bedeutet daher, dass für Teilnehmende, Führungs­kräfte und die Organi­sation der gesamte Lernpro­zess bewusst gemacht wird.

Kommen Teilnehmende in ein Training, so sehen sie (und auch deren Führungs­kräfte) meist nur die echte Anwesenheit im Seminarraum als Teil der Trainings­maßnahme an.
Doch Training beginnt schon vorher mit der Einladung, mit vorbe­rei­tenden Aufgaben und einem Gespräch mit der Führungskraft. Das Training selbst liefert neue Ideen und Impulse und die Trans­fer­aufgaben sollten dann im Alltag umgesetzt werden. Das passiert leider nur selten und so setzen nur 15% der Teilneh­menden das Gelernte auch tatsächlich im Alltag um (Brinkerhoff, 2006).

Die Learner Journey ist eine grafische Darstellung, bei der alle Betei­ligten und alle Detail­schritte des Lernpro­zesses vor, während und nach dem Training aufgezeigt werden. So kann damit einerseits der Gesamt­aufwand des Lernpro­zesses wie auch die detail­lierte Planung der Umsetzung (mit sogenannten Moments that Matter) aufgezeigt werden.

Ursprünglich dient die Learner Journey der Planung von Trainings, in der die Lernbau­steine ihren didaktisch sinnvollen Platz finden. In der hier gezeigten Erwei­terung dient diese Gesamt­dar­stellung dem Bewusst­machen, dass es nicht nur die Anwesenheit im echten Training ist, die zur gewünschten Verän­derung führt, sondern vielmehr das Zusam­men­wirken aller Betei­ligten. Ist das schon in reinen Präsenz­trainings eine Heraus­for­derung, ist das bei digitalen und Blended-Learning-Konzepten noch viel wichtiger, damit nicht nur die Lernzeit sondern auch die Umset­zungszeit als Teil der Trainings­maßnahme offen­sichtlich wird.

Anna Langheiter 

Anna Langheiter ist Expertin für kreatives Trainings¬design für lebendige und trans­fer­wirksame Lernprozesse. Sie bietet eine Weiter¬bildung zum Trainings­de­signer und eine Ausbildung zum Präsenz- und Online-Trainer an. Alle Trainings können als Präsenz­training, als Blended-Learning und als digitale Lernstrecke
durch­geführt werden.
Anna Langheiter designt passgenaue Trainings für kurze und lange Lernein­heiten, für kleine und große Gruppen, trainiert selbst und designt für andere Trainer. In Unter­nehmen, die auf nationalen wie inter­na­tionalen Märkten zu Hause sind, bildet sie auf Basis ihrer Designs ebenfalls Mitar­beiter aus, damit diese Trainings intern ausrollen können.
Sie ist Gold-Preis­trägerin des BDVT 2017/18 und Autorin des Buches Trainings­design.

www.annalangheiter.com

 

 

Agilität greifbar machen

Agilität greifbar machen

Wie Sie Ihren Kunden agile Denk- und Arbeits­weisen näher­bringen können
//Maren Schleiff

Das Thema Digita­li­sierung und die Forderung nach agilen Arbeits­weisen haben mittlerweile fast alle Unter­nehmen erreicht. Dabei geht es jedoch nicht nur um die Einführung neuer digitaler Techniken, in erster Linie geht es darum, die Mitar­beiter auf den Weg der Verän­derung mitzu­nehmen. Dieser Lernprozess ist oft anstrengend und mühsam. Wie können Trainer*Innen Digita­li­sierungs- und Verän­de­rungs­prozesse wirkungsvoll begleiten, Agili­täts­prin­zipien im Unter­nehmen verankern und damit einen spürbaren Mehrwert schaffen?
Dieser Workshop richtet sich an Trainer*Innen, die eine erste Annäherung an das Thema Agilität suchen und konkrete Impulse bekommen möchten, wie sie ihren Kunden agile Denk- und Arbeits­weisen vermitteln können.
Anhand kleiner Übungen lernen Sie agile Werte und Prinzipien kennen und haben die Gelegenheit, verschiedene agile Arbeits­weisen und Tools (z.B. Task Board, Daily Stand-up, Retro­spektive) praktisch zu erproben.

Maren Schleiff, M.A.

… motiviert seit 1998 erfolgreich Menschen als selbständige indoor & outdoor Teamtrainerin und Teamcoach im In- und Ausland.
Die Sport­wis­sen­schaftlerin und Germa­nistin (Magister) war viele Jahre als Sport- und Erleb­nis­päd­agogin an verschiedenen Univer­sitäten in der wissen­schaft­lichen Ausbildung tätig, hat 3 Jahre den Hochschulsport an der Universität Oldenburg gleitet, ist HUMANAGEMENT ® Profes­sional, IHK Business Coach, publiziert und hält Fachvorträge.
Sie begleitet Teams aus Organi­sa­tionen und Unter­nehmen in agilen Verän­de­rungs­her­aus­fo­de­rungen und verbindet so Theorie und Praxis zu einem lebendigen zukunfts­fähigen und nachhaltigen Lernprozess.
www.schleiff-teamtraining.de

Wir brauchen andere Trainings

Wir brauchen andere Trainings

// Barbara Messer

Die Weiter­bildung steckt in der Krise. Wissen wandelt sich im Sekun­dentakt und ebenso schnell entstehen neue Geschäfts­modelle, während über Jahrzehnte bewährte Organi­sa­tionen über Nacht vom Markt verschwinden. Trainings, die sich tagelang um allgemeine Soft-Skill-Themen drehen, stiften Menschen nicht dazu an, grund­legend anders zu denken und zu handeln. In unserer digitalen und disruptiven Zeit sind herkömmliche Bildungs- und Trainings­konzepte oft zu sperrig und zu langsam. Haben Trainings damit ausgedient?
Barbara Messer thema­tisiert in diesem Workshop ihr Herangehen für eine richtungs­weisende Weiter­bildung: statt noch mehr Tools, Methoden, Webinaren und E-Learnings brauchen wir Persön­lich­keiten, die kompetent sind, die Verant­wort­lichen in den Unter­nehmen so zu trainieren und begleiten, dass diese wiederum die dringend erfor­derliche Kompetenz gewinnen, Wirtschaft neu zu denken und neu zu struk­tu­rieren. – Für diesen Prozess brauchen wir eine neue Generation von Trainern und Traine­rinnen, die den Entscheidern und Entschei­de­rinnen in den Unter­nehmen als Sparrings­partner, als Ratgeber, Begleiter und Mahner zur Seite stehen – hervor­ragend ausge­bildete Experten und Exper­tinnen, die ihre Diszi­plinen meisterhaft beherrschen und Lern- und Entwick­lungsräume ermög­lichen, in denen völlig neu gedacht werden kann.
Wie das gelingen kann und was es dazu braucht, stellt Barbara Messer in diesem Workshop vor.

Barbara Messer

Barbara Messer ist Speaker, Coach, Trainerin und Autorin. Und seit mehr als 20 Jahren Unter­nehmerin, Consultant, Beraterin.
Sie hat viele Tausend Menschen aus- und weiter­ge­bildet, Unter­nehmen und Menschen in der Verän­derung und im Wandel gecoacht. Sie ist Mentorin und Wegbe­gleiterin für alle, die bereit und neugierig sind, über ihren Tellerrand hinaus­zu­schauen und ihren Horizont zu erweitern. Mit Barbara Messer können Sie neue Perspektiven und neuartige Lösungs­ansätze gewinnen. Sie ist Ihre Sparrings­partnerin, wenn es um den Wandel und gelebte Verän­derung geht.

Im Train-the-Trainer-Bereich ist sie bekannt für ihre kreativen Trainings­konzepte und -methoden.

Barbara Messer entwickelt in dieser sich schnell wandelnden Trainings- und Lernwelt immer wieder Lösungen für die Verzahnung von Präsenz- und Online-Learning.

www.barbara-messer.de

Glauben Sie ja nicht, wer Sie sind!

Glauben Sie ja nicht, wer Sie sind!

Der Provo­kative Ansatz in Training, Coaching und Beratung
// Dr. E. Noni Höfner

Der Provo­kative Ansatz hat seine Wurzeln in der Provo­kativen Therapie (PT) von Frank Farrelly. Höfner und ihre Tochter, Dr. Charlotte Cordes haben daraus die Provo­kative System­Arbeit (ProSA)®, das Provo­kative Coaching (ProCo)® und den Provo­kativen Stil (ProSt)® entwickelt, die sich seit Jahrzehnten in vielen Beratungs­formen bewährt haben und sich in fast jeden Arbeitsstil einbauen lassen.

Wesentliche Kennzeichen der provo­kativen Arbeit sind Humor und Heraus­for­derung. Humor entspannt und relativiert Probleme, Heraus­for­derung setzt in Bewegung. Durch provo­kative Inter­ven­tionen werden bei den Klienten auf wertschätzende und humorvolle Weise selbst­schä­di­genden Glaubenssätze persi­fliert und der emotional geladene Wille zur konstruktiven Verän­derung mobilisiert.

Die zwingende Voraus­setzung für provo­kative Inter­ven­tionen ist eine extrem positive, wertschätzende Grund­haltung dem Klienten gegenüber. Auf der Basis dieser Wertschätzung funktio­nieren sie verblüffend schnell und nachhaltig.

Im Workshop wird der kognitive Rahmen des Provo­kativen Ansatzes (Grundlagen, Menschenbild, Grund­haltung des Anwenders usw.) aufgezeigt und durch eine Live-Arbeit der Referentin  veran­schaulicht. Eine kurze Übung rundet das Programm ab.

Dr. E. Noni Höfner

Diplom­psy­chologin, Dr. phil., 1988 Mitgründung und seither Leitung des Deutschen Institutes für Provo­kative Therapie (DIP, www.provokativ.com). Private Praxis in München für Therapie, Beratung, Coaching und Super­vision. Aus- und Weiter­bil­dungs­se­minare, Vorträge und Super­vi­si­ons­se­minare zum Provo­kativen Ansatz. Seit 1990 firmen­interne Führungs­trainings. Autorin mehrerer Bücher und zahlreicher Artikel zum Thema humorvolle Provo­kation in Therapie und Coaching. Kabaret­tistin (Bezie­hungs­ka­barett „Die Kunst der Ehezer­rüttung“, seit 2005 in der Lach-und Schieß­ge­sell­schaft in München und Gastspiele im deutsch­spra­chigen Raum).

Buchver­öf­fent­li­chungen:
Höfner: Glauben Sie ja nicht, wer Sie sind! Grundlagen und Fallbei­spiele des Provo­kativen Stils (Carl-Auer-Verlag, 5. Auflage 2019)
Höfner & Cordes: Einführung in den Provo­kativen Ansatz (Carl-Auer-Verlag 2018)
Höfner: Die Kunst der Ehezer­rüttung (K&P-Verlag, 11. Auflage 2019)
Höfner: Das bewegte Paar (Rowohlt 2001)
Cordes: Sie lachen das schon (K&P-Verlag, 2. Auflage 2018)
Cordes: Mut zur Impro­vi­sation (K&P-Verlag, 5. Auflage 2019)

www.provokativ.com

Die geplante Flexi­bilität

Die geplante Flexi­bilität

Wie Sie agile Methoden in Ihr Training integrieren
// Prof. Dr. Patricia A. Adam

Agilität ist „in“. Doch was passiert beim agilen Arbeiten wirklich – und wie können wir das für unsere Trainings nutzen? Patricia Adam hat spannende Erfah­rungen rund um agile Praktiken und ihre Beson­der­heiten erforscht und gesammelt. Heraus­ge­kommen ist eine klare Abgrenzung von Agilität und eine Auswahl an Methoden, die sie schon erfolgreich eingesetzt hat. Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf einer besonderen Nutzung von agilen Lernzirkeln: Virtuell in Breakout-Sessions bzw. wöchent­lichen Lernrunden oder mithilfe von liebevoll gestalteten Teamboxen in Präsenz. Die Methode aktiviert und fordert die Teilnehmer über selbst­or­ga­ni­sierte Lernphasen. Dabei ist sie für jede Gruppengröße und jedes Thema gestaltbar. Lasst Euch überraschen!

Wenn Ihr über Agilität fundiert mitreden und Euch als Trainer*innen an Agilität erproben wollt ist dieser Workshop genau der richtige.

Prof. Dr. Patricia A. Adam

Prof. Dr. Patricia A. Adam ist seit 2004 Professorin für Inter­na­tional Management an der Hochschule Hannover und beschäftigt sich begeistert mit Manage­ment­systemen, Führung und inter­kul­tu­rellen Beson­der­heiten Vorher war sie zehn Jahre lang in der Dresdner Bank AG in verschie­densten Positionen tätig. Seit über 25 Jahren hält sie Vorträge und Seminare in deutscher und englischer Sprache. Zudem ist sie als Auditorin der DQS GmbH sowie als EFQM-Assessorin auf der ganzen Welt unterwegs, um Organi­sa­tionen und deren Manage­ment­systeme zu begut­achten.
Ende 2019 ist ihr neues Buch „Agil in der ISO 9001 – Wie Sie agile Prozesse in Ihr QM integrieren“ als essential im Springer Gabler-Verlag erschienen.

www.patricia-adam.com

Deine Energietank­stelle

Deine Energietank­stelle


// Frank Fuhrmann

Laden Sie als Trainer Ihre Energie wieder auf und lassen Sie Ihre Teilnehmer davon profi­tieren. Wie bekomme ich mehr Energie für meine Trainings? Wie kann ich meine Teilnehmer energetisch aufladen? Dieser Workshop bietet Tools für die sofortige Umsetzung, im Alltag, im Unter­nehmen und in Trainings.

  •       Die 4 Lebens-Energie-Quellen:
    – der Körper
    – der Verstand
    – die Emotionen
    – die Seele
  •       Die Energie­räuber
  •       Die körperliche Voraus­setzung
  •       Die positive Grund­ein­stellung
  •       Die Emotionale Intel­ligenz
  •       Die Stärken & Werte richtig einsetzen

Frank Fuhrmann

Personal Life Coach, Experte für Lebens­zu­frie­denheit, ehemaliger Leistungs­sportler, 2 facher Weltre­kord­halter, glück­licher Ehemann und Vater zweier Kinder.
www.frank-fuhrmann.com

Präsen­ta­ti­ons­trends 2021

Präsen­ta­ti­ons­trends 2021

Wie verändern sich Visua­li­sierung, Design, Formate, PowerPoint usw. in 2021?
// Matthias Garten

Welche neuen Tools gibt es? Auf was sollte man achten, um frisch und trendig zu präsen­tieren? Wie hole ich Zuschauer mit coolen Power­points ab?

Matthias Garten

Dipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten ist der führende Experte für innovatives Präsen-tieren und gilt als der PowerPoint Papst. Er ist Chief Presen­tation Officer, Unter­nehmer, Top-Speaker, Top-Trainer, Bestseller-Autor, Organisator des weltweit einzig­artigen Presen­tation Rocket Day und Herausgeber des jährlichen Presen­tation Trend Reports. Mit dem Team seiner Präsen­ta­ti­ons­agentur smavicon Best Business Presen­tations hat er über 15.000 Präsen­ta­tionen für über 150 Branchen begleitet und unter­stützt.

www.smavicon.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gelassen und resilient aus dem Seminar!

Gelassen und resilient aus dem Seminar!

Trainieren Sie mit praktischen Übungen Ihren Resilienz-Muskel und den Ihrer Teilnehmer!
// Janine Domnick

In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie durch einfache Übungen die Resilienz ihrer Teilnehmer ganz beiläufig trainieren und somit für ein starkes und wertschät­zendes Lernklima sorgen. Einsetzbar in nahezu allen Seminarthemen und Kontexten, können Sie diese praktischen Tricks jederzeit zu Beginn und Abschluss, nach der Kaffeepause als Warm-up oder als Teamstärkung einsetzen.

Positiver Neben­effekt: Die gleichen Übungen nutzen auch Ihrer Resilienz als Trainer! Auch bei uns Trainern wird das ein oder andere Mal ordentlich am Resili­enz­muskel gezerrt. Von viel zu kleinen Seminar­räumen, über nicht funktio­nierende Beamer oder Flipchart-Stifte, bishin zum Vergessen wichtiger Unterlagen – auch in unserem Traine­ralltag warten viele Situa­tionen auf uns, an denen wir unsere Resilienz hervor­ragend trainieren können.

Also gehen Sie als gutes Beispiel voran und stärken Sie gemeinsam mit ihren Teilnehmern, die innere Gelas­senheit!

Janine Domnick

Janine Domnick arbeitet seit 2013 als Trainerin und Coach in den Bereichen Resilienz, zwischen­menschliche Kommu­ni­kation und indivi­duelle Persön­lich­keits­ent­wicklung. Der Abschluss in Erwach­se­nen­bildung und NLP ermöglicht es ihr, die Erkenntnisse aus der Forschung und die Lösungs­ori­en­tierung in ihre Trainings mit einfließen zu lassen. Dabei sind die Trainings geprägt durch Empathie, Lösungs­ori­en­tierung und einer großen Portion inneren Gelas­senheit.

Inspi­ration – Inter­aktion – Irritation

Inspi­ration – Inter­aktion – Irritation

Sinnvolle Moderations-Tools für Trainer – Die digitale Version
// Ralf Schmitt

Ob auf der Bühne oder vor der Gruppe, viele Modera­ti­ons­techniken können in beiden Welten angewendet werden. Ralf Schmitt, Moderator und Experte für Sponta­neität erklärt Ihnen die Tricks und gibt Ihnen ein paar Sponta­neitäts-Techniken an die Hand, mit denen Sie souverän und flexibel vor der Gruppe agieren können.
Vorab gibt es hier schon 5 Tipps aus seinem Repertoir
www.5-Tipps-fuer-eine-gute-Moderation.de

Ralf Schmitt

Seit gut 15 Jahren arbeitet Ralf Schmitt als Moderator und Keynote-Speaker. Dabei begeistert er sein Publikum jedes Mal vor allem mit einer ausge­wogenen Mischung aus fachlicher Kompetenz und feinem Humor.

Die Beson­derheit seiner Auftritte liegt in der Inter­aktion mit dem Publikum.  Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung sind unvor­her­ge­sehene Situa­tionen für ihn kein Problem, sondern eine willkommene Abwechslung. Als Autor der Bücher: „Ich bin total spontan, wenn man mir recht­zeitig Bescheid gibt“,  „30 Minuten Sponta­neität“ und aktuell „Kill Dein Kaninchen. Wie Du irrationale Ängste kaltstellst“,  bringt den Flexi­bi­li­tätsprofi so schnell nichts aus der Ruhe.

www.schmittralf.de

www.impulspiloten.de

 

Kleiner Hebel, große Wirkung

Kleiner Hebel, große Wirkung

Didak­tische Praxis­hilfen
// Harald Groß

In diesem Workshop erfahren Sie didak­tische Kniffe, mit deren Hilfe Sie die Qualität Ihrer Seminare, Ihres Unter­richts und Ihrer Trainings prüfen und verbessern können. Freuen Sie sich auf praktische Anregungen für die Konzeption und die Durch­führung Ihrer Kurse.

Für alle Anregungen gilt: Kleiner Hebel – große Wirkung!