Führungs­kräfte-Seminare neu denken!

Wie Sie als Trainer zurück in die Zukunft kommen!
// Vaya Wieser-Weber

Für Führende ändern sich gerade die Anfor­de­rungen massiv: Die VUCA-Welt ist in aller Munde und stellt die Organi­sa­tionen und Unter­nehmen vor völlig neue Heraus­for­de­rungen. Mehr und mehr Unter­nehmen erkennen dabei, dass, sobald der Grad der Unsicherheit und der Unvor­her­seh­barkeit steigt, klare, starre Hierarchien in dieser neuen Welt nicht wirklich gut funktio­nieren. Sie erkennen auch, dass es scheinbar besser funktioniert, wenn verschiedene Menschen miteinander hierarchie- und genera­ti­ons­über­greifend koope­rieren, mit- und voneinander lernen und gemeinsam an einem Strang ziehen – in all dem Chaos also auf Zusam­men­arbeit und Vernetzung auf Augenhöhe setzen – weg von mecha­nischen Strukturen hin zu organischen.
Und was bedeutet das für unsere Zukunft als Trainer?
Denn neben all diesen Verän­de­rungen sind Führungs­kräfte generell weitaus infor­mierter als noch vor wenigen Jahren. Gerade die Erfah­reneren unter ihnen sind oftmals semin­ar­über­sättigt und das immer größer werdende Angebot an medialen Lernformaten lässt beim ein oder anderen Trainer die Befürchtung hochkommen, auf Dauer nicht on-top bleiben zu können, keinen „frischen“ Content mehr liefern zu können und auf längere Hinsicht einfach wegdis­ruptiert zu werden.
Aber in dieser neuen Welt, wo immer weniger Wissen und Position zählen, sondern immer mehr der Grad der Vernetzung, genau in dieser Welt liegt unsere besondere Chance als Trainer – unter der Voraus­setzung, wir denken uns und unsere Seminare neu! Denn wenn es schon von allen Dächern von der neuen Welt kündet, dann sollten wir vielleicht auch mal im Seminarraum schauen, welche Strukturen der alten wir entrümpeln könnten.
Lernen Sie in diesem Workshop,
• wie Sie Ihre Trainings­designs so offen gestalten können, dass diese neue Welt für die Teilnehmer erleb- und erfahrbar wird.
• wie Sie sich selbst als Trainer neu definieren können und dabei ein Rollen­modell für das neue Führen auf Augenhöhe geben.
• wie Sie selbst semin­ar­über­sättigte Teilnehmer so aktivieren können, dass diese nicht nur Spaß haben, sondern wirklich wieder was lernen.
• wie Sie in Ihren Seminaren eine hohe Begeg­nungs­qualität herstellen.
Dabei stellen wir in diesem Workshop alles in Frage und manchmal auch auf den Kopf, was man landläufig bei Seminaren so kennt.

Vaya Wieser-Weber

Vaya Wieser-Weber inspiriert seit 2000 als Speaker, Trainer und Coach im Speziellen zu den Themen Persön­lich­keits­ent­wicklung und Emoti­ons­kom­petenz für Führungs­kräfte. Als lizen­zierte Trainerin für NLP™ und DBVC zerti­fi­zierter Coach (Ulrich Dehner) hat sie mit tausenden von Führungs­kräften, Trainern, Verkäufern und Mitar­beiter gearbeitet.
Vaya war selbst mehrfach Führungskraft sowie Mitglied des inter­na­tionalen Trainings­kaders für Marriott Inter­na­tional, später Senior Trainer und dann Director of Learning & Development für Performance Solutions, einem europaweit führenden Seminar­an­bieter mit Sitz in Amsterdam. Im Anschluss gründete sie 2010 ihr eigenes Seminar-Unter­nehmen in Kitzbühel/Österreich und später dann die Agentur PEPUP!
Sie ist Vorstands­mitglied des Deutschen Modera­to­ren­verbands, Profes­sional Member der German Speakers Association und gehört zum kleinen Kreis der Top-Referenten von Showservice Inter­na­tional. Außerdem organisiert sie mit ihrer Agentur PEPUP! außer­ge­wöhnliche „Mindset-Days“ – Impulstage für Unter­nehmen und vermittelt Moderatoren, Künstler und Trainer.
Ihre Wissens­ver­mittlung wird vor allem unkon­ven­tionell, boden­ständig und humorvoll beschrieben.

www.vayawieser-weber.com